Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  NX
  UDF in Teamcenter revisionieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Version NX1899: Axialfläche vergrößern (Radiate Face)
Autor Thema:   UDF in Teamcenter revisionieren (469 mal gelesen)
Markus_30
Moderator
CAx-Architect




Sehen Sie sich das Profil von Markus_30 an!   Senden Sie eine Private Message an Markus_30  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus_30

Beiträge: 5077
Registriert: 21.03.2005

Windows 10
NX 12.0.2 MP12
Teamcenter 12.2

erstellt am: 03. Apr. 2020 17:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

habe mir in Teamcenter ein Teil "Klotz" gebaut und von diesem ein UDF mit der Nummer "001234 / A" exportiert. Hat super geklappt, das UDF funktioniert wie erwartet.

Jetzt möchte ich das UDF ändern. Rev A ist freigegeben, also schreibgeschützt. Deshalb versuche ich, das UDF von meinem Teil "Klotz" neu zu exportieren, aber unter einer bestehenden Nummer (001234) abzuspeichern, jedoch mit neuer Revision "B".

Ich könnte schwören, dass diese Vorgehensweise früher mal funktioniert hat und eine neue Revision des UDF's angelegt wurde. Jetzt (Teamcenter 12.2 und NX 1888) funktioniert's jedenfalls nicht (mehr?), ich bekomme die Meldung:

++++++
Part Operation Creation Builder commit errors:

Cannot create a new revision of an existing part using New.
Use Save As for this operation.
Click the Back button and change the UDF definition part file name's specification!
++++++

Das UDF zuerst "normal" über "Save As" zu revisionieren und dann aus dem Teil "Klotz" heraus ein neues UDF in diese neue UDF-Revision zu exportieren klappt natürlich auch nicht.

Ich könnte natürlich ein komplett neues UDF exportieren, dort aus dem UG-Master die Named Reference des .prt-Files rausklauen und dieses unter das UG-Master der neuen UDF-Revision drunterhängen. Funktioniert - aber ich will nicht, dass unsere Anwender in den Named References rumwerkeln, da passieren erfahrungsgemäß zu viele Unfälle.

Frage: Wenn ihr ein existierendes UDF in Teamcenter revisionieren und ändern wollt, wie macht ihr das?

------------------
Gruß 

Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Big King
Ehrenmitglied
NX/Tc Admin


Sehen Sie sich das Profil von Big King an!   Senden Sie eine Private Message an Big King  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Big King

Beiträge: 1538
Registriert: 06.12.2010

erstellt am: 06. Apr. 2020 08:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Markus_30 10 Unities + Antwort hilfreich

also nütze glaube ich keine UDFs in TC....

aber kannst du ein Revise in TC ausführen ?
wenn das geht kannst du Rev. B öffnen und speichern ?
Falls das nicht geht kannst du mit Named Refrencen ändern ?

mfg
BK

------------------
“Vision without action is a daydream. Action without vision is a nightmare."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Big King
Ehrenmitglied
NX/Tc Admin


Sehen Sie sich das Profil von Big King an!   Senden Sie eine Private Message an Big King  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Big King

Beiträge: 1538
Registriert: 06.12.2010

TC11.6_Patch_12
(Testing .....)
NX1899serie 1903
(Testing 1926)
BCT 18.12 Products & Inspector & Raster
(Testing Products & Inspector & Raster)
DQM 11.2.0 15704
(Testing DQM xx.x)
-Server VM
-HP Workstation z640
Intel Xeon E5-1620v3 3.5GHz
NVIDA Quatro M4000 3GB
32GB DDR3-1866 RAM
Samsung Enterprise 240GB SSD
Win10 Enterprice 1809 - 17763.1039
(Testing ...)

erstellt am: 06. Apr. 2020 08:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Markus_30 10 Unities + Antwort hilfreich


steht ev. im Logfile noch etwas mehr ?

BUG ... ? TC12.2 + NX1888 ?

aus der Hilfe:

https://docs.plm.automation.siemens.com/tdoc/nx/1899/nx_help/#uid:managing_udf

Anzeigen von mehreren Änderungsständen von UDFs
In Benutzerdefinierter Bibliotheks-Browser (User Defined Library Browser) können Sie mehrere Änderungsstände von UDFs anzeigen. Standardmäßig wird der letzte Änderungsstand eines UDFs angezeigt.

Um alle Änderungsstände für UDFs anzuzeigen, wählen Sie im Menü (Menu) die Befehlsfolge Werkzeuge (Tools) → Benutzerdef. Formelement (User Defined Feature) → Bibliothek konfigurieren (Configure Library) aus. Klicken Sie im Dialogfenster Benutzerdef. Formelement-Bibliotheks-Konfiguration (User Defined Feature Library Configuration) entweder auf Ändern (Change) oder auf Zurücksetzen (Reset). Klicken Sie im nächsten Dialogfenster Benutzerdef. Formelement-Bibliotheks-Konfiguration (User Defined Feature Library Configuration) auf Alle zeigen (Show All).

Damit wieder nur der letzte Änderungsstand angezeigt wird, wiederholen Sie die Schritte, und klicken Sie im Dialogfenster Benutzerdef. Formelement-Bibliotheks-Konfiguration (Show Latest) auf Neueste anzeigen (User Defined Feature Library Configuration).

https://docs.plm.automation.siemens.com/tdoc/nx/1899/nx_help/#uid:id1376387

UDFs – altes und neues Format
Die UDF-Funktion ist in NX bereits seit früheren Versionen vorhanden. Der Prozess beim Erzeugen von UDFs hat sich mit der Zeit verändert und wurde aktualisiert. Bei UDFs im alten Format konnten mit dem UDF-Mechanismus boolesche Operationen für das Erzeugen, Vereinigen und Subtrahieren eingestellt werden. Bei UDFs im neuen Format sind jedoch die booleschen Operationen von Anfang an in der Konstruktion enthalten und können bei Bedarf über die Optionen unter Menü (Menu) → Bearbeiten (Edit) → Formelement (Feature) bearbeitet werden.

Heute können UDFs weiterhin mit dem alten Format erzeugt werden. Standardmäßig wird jedoch das neue Format verwendet. Welche Methode beim Erzeugen von UDFs verwendet wird, kann über den Anwenderstandard "Neuen benutzerdef. Formelementtyp verwenden" festgelegt werden.

Hinweis

Es sollte nach Möglichkeit stets das neue Format für UDFs verwendet werden.

------------------
“Vision without action is a daydream. Action without vision is a nightmare."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus_30
Moderator
CAx-Architect




Sehen Sie sich das Profil von Markus_30 an!   Senden Sie eine Private Message an Markus_30  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus_30

Beiträge: 5077
Registriert: 21.03.2005

Windows 10
NX 12.0.2 MP12
Teamcenter 12.2

erstellt am: 06. Apr. 2020 09:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen,

schon mal Danke für die Antwort.

Zitat:
Original erstellt von Big King:
... also nütze glaube ich keine UDFs in TC ...

Mit der entsprechenden Variable kann man natürlich auch in Teamcenter UDF's benutzen, die vom OS Filesystem kommen. Nachteil: Ich bekomme in Teamcenter über einen Referenznachweis keine über die UDF-Verwendung mehr.

Zitat:
Original erstellt von Big King:
aber kannst du ein Revise in TC ausführen ?
wenn das geht kannst du Rev. B öffnen und speichern ?
Falls das nicht geht kannst du mit Named Refrencen ändern ?

Alle drei Punkte kann ich mit "Ja" beantworten. Dass das umkopieren der Named References geht, habe ich ja schon geschrieben, aber das sollen meine Anwender so nicht machen - da passieren erfahrungsgemäß zu viele Unfälle.

Zu deinen beiden Links zur Online-Hilfe:

(1) Das mit der Anzeige der letzten Revision ist mir klar - darum geht's aber auch nicht. Ich weiß nicht, wie ich die Revision der UDF's sinnvoll erzeugen soll.

(2) Mir ist klar, dass sich die UDF-Technik inzwischen weiterentwickelt hat, darum geht's mir aber auch nicht. Ganz davon abgesehen ist die "neue" Technik ja mittlerweile auch schon viele Jahre alt. Ich will nur die Revision des UDF's sinnvoll (also nicht über Workarounds wie z. B. das Tauschen der Named References) erzeugen.

------------------
Gruß 

Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Big King
Ehrenmitglied
NX/Tc Admin


Sehen Sie sich das Profil von Big King an!   Senden Sie eine Private Message an Big King  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Big King

Beiträge: 1538
Registriert: 06.12.2010

erstellt am: 06. Apr. 2020 12:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Markus_30 10 Unities + Antwort hilfreich

also, gerade eben auf dem Test-System ein UDF gefunden und extra für dich in TC11.6. Patch 10 mit NX1899serie 1903.1901 das UDF geöffnet , Speichern unter -> neuer Aenderungsstand und das Funktioniert 1A

liegts vielleicht an der TC12.2 ?

GTAC Ticket....

------------------
“Vision without action is a daydream. Action without vision is a nightmare."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus_30
Moderator
CAx-Architect




Sehen Sie sich das Profil von Markus_30 an!   Senden Sie eine Private Message an Markus_30  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus_30

Beiträge: 5077
Registriert: 21.03.2005

Windows 10
NX 12.0.2 MP12
Teamcenter 12.2

erstellt am: 06. Apr. 2020 13:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Big King:
... das UDF geöffnet , Speichern unter -> neuer Aenderungsstand und das Funktioniert 1A ...

Danke für's Ausprobieren, aber ich glaub', du verstehst mich nicht - möglicherweise habe ich mich auch nicht richtig ausgedrückt.

Wie eingangs schon erwähnt: "Normales" Revisionieren funktioniert, das ist nicht der Punkt.

Der Punkt ist: Ich habe am UDF etwas größere Änderungen:
- Geometrische Änderungen
- andere + zusätzliche Ausdrücke die variabel sein sollen
- Grenzen bzw. Optionen (Auswahlliste) für Expressions

Ich habe es bisher nicht geschafft, diese Änderungen alle an ein "normal" revisioniertes UDF anzubringen. Das Einfachste ist es, über #File #Export #User Defined Feature ein neues UDF rauszuschreiben. Und genau das geht nicht bei einer neuen Revision, sondern nur in ein komplett neues Teil (neues Item).

Zitat:
Original erstellt von Big King:
... liegts vielleicht an der TC12.2 ? ...

Möglich.

Zitat:
Original erstellt von Big King:
... GTAC Ticket ...

Hab ich heute früh schon erstellt, warte aber noch auf Antwort.

------------------
Gruß 

Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThomasZwatz
Moderator
cadadmin




Sehen Sie sich das Profil von ThomasZwatz an!   Senden Sie eine Private Message an ThomasZwatz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThomasZwatz

Beiträge: 5079
Registriert: 19.05.2000

(07-2020)
[stable][testing]
NX12.0.2.9 MP12 + TC12.1.0.8, RAC +AWC 4.2.3
SingleSite 4Tier, DocMgt, Client4Office, MRO, ReqMgt, SchedMgt, T4S, TcVis Mockup 12.4, TcSSO
BCT-Inspector Neutral V18.8
[unstable]
NX1930
@M7720 Win10 (1909)

erstellt am: 06. Apr. 2020 16:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Markus_30 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Markus_30:
Ich habe es bisher nicht geschafft, diese Änderungen alle an ein "normal" revisioniertes UDF anzubringen. Das Einfachste ist es, über #File #Export #User Defined Feature ein neues UDF rauszuschreiben. Und genau das geht nicht bei einer neuen Revision, sondern nur in ein komplett neues Teil (neues Item).

Aus dem Gedächtnis, kanns jetzt nicht nachsehen:
Es gibt eine Einstellung (>NX12), die das Speichern in eine Revision eines bestehenden Items untersagt bzw. erlaubt.
In NX12 finde ich sie nicht in den CustomerDefaults.

Vielleicht verweigert die das ?

Allerdings: Ob das eine gute Idee ist, das aufzudrehen ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus_30
Moderator
CAx-Architect




Sehen Sie sich das Profil von Markus_30 an!   Senden Sie eine Private Message an Markus_30  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus_30

Beiträge: 5077
Registriert: 21.03.2005

Windows 10
NX 12.0.2 MP12
Teamcenter 12.2

erstellt am: 06. Apr. 2020 17:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Thomas,

habe so eine Einstellung bisher nicht finden können.

Also kleinere Änderungen am UDF gehen ja auch leicht, da kann ich auch "normal" revisionieren und danach ändern. Klickt man doppelt auf das letzte Feature im Baum, geht ja auch der UDF Wizard wieder auf.

Aber bei größeren Änderungen wär's schon praktisch, wenn ich das UDF über #File #Export #User Defined Feature in ein bestehendes Item als neue Revision exportieren könnte. Andernfalls (wenn das die vorhandene Geometrie wegen größerer Änderungen nicht so leicht umgestrickt werden kann) muss ich das UDF revisionieren, vor dem letzten Feature im Baum nahezu alles rauswerfen und dann das UDF nochmal nachmodellieren. Nicht so schön.

Aber zugegeben: Der Fall, wo so gravierende Änderungen an der UDF-Geometrie notwendig sind ist relativ selten. Und wenn ein "Umstricken" der UDF-Geometrie aufwändiger ist als ein neuer Export aus einem bestehenden Teil, dann kann ja einer der Admins (oder ich) hergehen und die Named References tauschen. Kommt ja nicht allzu häufig vor.

Ich arrangiere mich jetzt also einfach mit der gegenwärtigen Situation (auch wenn ich meine, dass es früher mal ging). In der Zeit, wo ich jetzt nach einer Lösung gesucht habe, hätte ich viele UDF's manuell umhängen können, wahrscheinlich mehr als wir in fünf Jahren an Fällen zusammen bekommen 

GTAC meint übrigens auch: Normaler Save As / Revise.

Vielen Dank an euch für eure Antworten.

------------------
Gruß 

Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz