Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Allgemein
  generisches Teil in generischer Baugruppe ersetzen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: VERBINDUNGEN IN CREO PARAMETRIC MIT INTELLIGENT FASTENER EXTENTION
Autor Thema:   generisches Teil in generischer Baugruppe ersetzen (230 mal gelesen)
Tingeltangel-Bob
Mitglied
Feinwerktechnik Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Tingeltangel-Bob an!   Senden Sie eine Private Message an Tingeltangel-Bob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tingeltangel-Bob

Beiträge: 69
Registriert: 07.09.2009

Creo 4 M030
Creo 5.0.6.0
Windows 10 Pro
Intel Core i7-4712HQ

erstellt am: 04. Aug. 2020 09:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

mein Anliegen:
Ich habe eine generische Baugruppe, deren zentrale Komponente ein generisches Teil ist, auf welches die übrigen Teile der Baugruppe referenziert sind.
Wenn es nun vom Teil eine Revision gibt, dann ergibt sich dadurch auch eine Revision der Baugruppe.
Aktuell kopiere ich die Baugruppe, vergebe also den neuen Namen, behalte darin aber zunächst das alte Teil. Im nächsten Schritt erstelle ich die Revision des generischen Teils. Jetzt kommt der riesen Haken an dem Vorgehen: ich muss in der generischen Baugruppe jede Variante des alten generischen Teils einzeln durch die entsprechende Revision ersetzen (Ersetzen durch beziehungslose Komponente). Das macht bei 10 Baugruppenvarianten und 40 Kind-Referenzen des besagten Teils summa summarum 400 Referenzen, die ich neu verknüpfen muss.

Meine Frage:
Gehe ich hier den umständlichen Weg des Unwissenden? Wie kann ich das produktiver lösen?

Mit evtl. nützlichen Zusatzlizenzen kann ich sehr wahrscheinlich nicht dienen.

------------------
Gruß
Tobi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

EWcadmin
Moderator
Konstrukteur (Dipl.-Ing. Maschinenbau), CAD-/PDM-Admin.




Sehen Sie sich das Profil von EWcadmin an!   Senden Sie eine Private Message an EWcadmin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EWcadmin

Beiträge: 3002
Registriert: 27.10.2005

erstellt am: 04. Aug. 2020 09:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tingeltangel-Bob 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin Tob,

nimmst Du etwa für jede Revision einen neuen Dokumentnamen (Zeichnungsnr) und gehe ich recht in der Annahme, dass Du ohne PDM-/PLM-System arbeitest?

------------------
Grüße aus OWL, Thomas

ProE macht Spaß - viel ProE macht viel Spaß !  (Zitat, frei nach meinem ProE-Beibringer)

Neu auf CAD.de? Diese Infos werden Dir den Einstieg erleichtern: Willkommen auf CAD.de
Auch sehr hilfreich für ProE-/Creo-Neulinge: ProE konfigurieren

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tingeltangel-Bob
Mitglied
Feinwerktechnik Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Tingeltangel-Bob an!   Senden Sie eine Private Message an Tingeltangel-Bob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tingeltangel-Bob

Beiträge: 69
Registriert: 07.09.2009

Creo 4 M030
Creo 5.0.6.0
Windows 10 Pro
Intel Core i7-4712HQ

erstellt am: 04. Aug. 2020 10:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin Thomas,

ja, jede Revision bekommt eine neue Zng-Nr., also auch neuen Namen für PRT und DRW. Das geht ja aber alles fix und unkompliziert mit den generischen Modellen;

und ja, ich arbeite ohne PDM-/PLM-System.

Ich suche halt irgendwie nach einer Methode ähnlich zu "Durch Kopie ersetzen" für einfache Teile.

------------------
Gruß
Tobi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

EWcadmin
Moderator
Konstrukteur (Dipl.-Ing. Maschinenbau), CAD-/PDM-Admin.




Sehen Sie sich das Profil von EWcadmin an!   Senden Sie eine Private Message an EWcadmin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EWcadmin

Beiträge: 3002
Registriert: 27.10.2005

erstellt am: 04. Aug. 2020 10:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tingeltangel-Bob 10 Unities + Antwort hilfreich

Ohje. da bleibt Dir wohl wirklich nichts anderes übrig, als das Ersetzen. Ich hoffe, Du hast viel Zeit dafür. Sowas wie Modell-Prozessor setzt Du dann wahrscheinlich auch nicht ein, wobei ich nicht weiß, ob es damit überhaupt gehen würde.

Der Einsatz eines PDM-/PLM-Systems wäre echt zu empfehlen. Vorteil: Dokumentnummer bleibt immer gleich, Revision wird durch die Datenbank verwaltet - Generisches Teil ändern, alles andere nur regenerieren und wieder neu freigeben, fertig.

------------------
Grüße aus OWL, Thomas

ProE macht Spaß - viel ProE macht viel Spaß !  (Zitat, frei nach meinem ProE-Beibringer)

Neu auf CAD.de? Diese Infos werden Dir den Einstieg erleichtern: Willkommen auf CAD.de
Auch sehr hilfreich für ProE-/Creo-Neulinge: ProE konfigurieren

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tingeltangel-Bob
Mitglied
Feinwerktechnik Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Tingeltangel-Bob an!   Senden Sie eine Private Message an Tingeltangel-Bob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tingeltangel-Bob

Beiträge: 69
Registriert: 07.09.2009

Creo 4 M030
Creo 5.0.6.0
Windows 10 Pro
Intel Core i7-4712HQ

erstellt am: 04. Aug. 2020 13:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ja, Modell-Prozessor wird ebenfalls nicht verwendet.
Das mit dem PDM-/PLM-System hört sich genau nach dem an, was ich gern hätte. Vielleicht kommt das ja mal irgendwann.

Hab es jetzt anders gelöst. Bin mir aber nicht sicher, ob ich diese Vorgehensweise hier öffentlich machen sollte    Nachdem ich die Revision des Teils angefertigt hatte, habe ich es im Explorer aus dem Arbeitsverzeichnis entfernt und lokal gespeichert. Dann wurde die Kopie der Baugruppe erstellt und dabei alle Varianten des Teils als Kopien mit neuen Namen, welche dem Revisionsteil entsprechen, gespeichert. Diese ganzen Kopien (die Varianten werden beim Speichern der Baugruppe als Einzelteile im Arbeitsverzeichnis gespeichert) des Teils wurde gelöscht und das generische Teile wurde wieder ins Arbeitsverzeichnis geschoben. Ging eigentlich ganz vernünftig. Man muss nur den Überblick behalten 

------------------
Gruß
Tobi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

EWcadmin
Moderator
Konstrukteur (Dipl.-Ing. Maschinenbau), CAD-/PDM-Admin.




Sehen Sie sich das Profil von EWcadmin an!   Senden Sie eine Private Message an EWcadmin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EWcadmin

Beiträge: 3002
Registriert: 27.10.2005

erstellt am: 04. Aug. 2020 13:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tingeltangel-Bob 10 Unities + Antwort hilfreich

Durchaus praktikabel, aber wie Du schon festgestellt hast: Man muss den Überblick behalten. Der kleinste Fehler führt zum Chaos. Also vorher alles an einen neutralen Ort kopieren und sichern damit man es zur Not in den Ursprungszustand versetzen kann.
Jegliches file-basiertes Arbeiten kann sehr schnell sehr fehleranfällig sein, da die Möglichkeiten, im Dateimanager zu manipulieren, sehr hoch sind. Ich wüsste nicht, ob die Datenqualität dann noch im Sinne der Einhaltung von Produkthaftungsrichtlinien geschweige denn von unternehmensinternen Richtlinien ist.
Mach Dir wirklich mal Gedanken über ein PDM-/PLM-System. Gerade im Hinblick auf die Verwaltung großer Datenbestände ist das echt von Vorteil.

------------------
Grüße aus OWL, Thomas

ProE macht Spaß - viel ProE macht viel Spaß !  (Zitat, frei nach meinem ProE-Beibringer)

Neu auf CAD.de? Diese Infos werden Dir den Einstieg erleichtern: Willkommen auf CAD.de
Auch sehr hilfreich für ProE-/Creo-Neulinge: ProE konfigurieren

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz