Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Tacton Configurator
  Was konfiguriert Ihr mit Tacton???

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Was konfiguriert Ihr mit Tacton??? (1852 mal gelesen)
Marco83
Mitglied
CNC Programierung & Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von Marco83 an!   Senden Sie eine Private Message an Marco83  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Marco83

Beiträge: 139
Registriert: 22.11.2011

-SW 2012 SP4.0
-Enterprise PDM
-Tacton Studio 4.3.4
-TactonWorks Studio 4.4.1
-TactonWorks Engineer 4.4.1
-TCsite 2.2.7
-TactonWorks Server
Windows 7 64 bit
Intel Quad à 2.67 Ghz mit 8GB Ram
Quadro FX 1700
3D SpacePilot
nen Knatternden Drucker<P>und ganz Wichtig:
- Eine Jura Kaffeemaschine :)

erstellt am: 23. Feb. 2012 10:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Halli Hallo Hallöle    

Ich dachte mir das es für alle hier eventuell interessant sein könnte was überhaupt jeder mit Tacton konfiguriert. Wo besonders die Probleme liegen, Für was die Konfiguration gebraucht wird, usw usw..
Würde mich freuen wenn ihr mit machen würdet.

Dann fange ich mal an:

Ich arbeite in einer Firma die Betriebs-, Kühl- und Brandschutztüren jeder Art und Kühlzellen Produziert.

Ich Konfiguriere hauptsächlich den Türen Bereich. Es sollen komplett konfigurierbare Baugruppen unserer Tür Typen entstehen aus denen dann automatisch Zeichnungen ausgeworfen werden. Die Zeichnungen sind hauptsächlich für den Kunden zur ersten Darstellung gedacht.

Ich arbeite dafür mit:
TactonWorks Studio; TactonWors Engineer; Tacton Studio; TCSite & TactonWorks Server.

Tacton soll mit unserem Auftragsverwaltungsprogramm zusammen arbeiten. So das unsere Verkäufer die Türen erstellen, ein Knöpfchen drücken und dann im Hintergrund die Zeichnung dazu generiert wird. Später soll das alles noch in einen Webshop übertragen werden wo sich unsere Kunden ihre Wunsch Tür konfigurieren können.

Der Schwerpunkt liegt darin das theoretisch alles mit allem möglich ist. Und das macht die Konfigurationen sehr umfangreich und Zeitaufwendig. Zudem muss alles für die Kommunikationsschnittstelle zwischen Tacton und unserem Auftragsverwaltungsprogramm angepasst sein.

Ferdich 

Jetzt seit Ihr drann!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

timorp
Mitglied
Technischer Angestellter


Sehen Sie sich das Profil von timorp an!   Senden Sie eine Private Message an timorp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für timorp

Beiträge: 84
Registriert: 27.09.2011

erstellt am: 23. Feb. 2012 13:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Marco83 10 Unities + Antwort hilfreich

Dann mach ich mal weiter:

Ich arbeite bei einem großen Büromöbelhersteller und erstelle mit Tacton Konfigurationen für, tada, Büromöbel  

Wir arbeiten seit einigen Jahren mit Solidworks und haben nun nach einer Möglichkeit gesucht, den Bereich der Sonderauftragsbearbeitung schneller zu machen. Diese Abteilung erfasst und ändert alle Baugruppen, die Abweichungen von der Serie haben. Dazu arbeite ich parallel zur Serie an den verschiedenen Baugruppen, um in kürzester Zeit Fertigungszeichnungen erzeugen zu können. Die hauptsächlichen Änderungen beziehen sich auf die Dimensionen und die Ausstattung, ansonsten ist der Phantasie der Kunden keine Grenze gesetzt, wobei dann in vielen Fällen nochmal der Konstrukteur gefragt ist. Alles lässt sich eben nicht abbilden und irgendwo muss man grenzen der freien Konfigurierbarkeit setzen.

Probleme bereitet bei uns im Prinzip die Anbindung von Solidworks über PortaX an SAP, da das die Zeichnungsverwaltung übernimmt. Neu konfigurierte Teile sind als Neuteile zu betrachten und müssen in SAP angelegt werden, aber ohne geeignete Filterung entstehen unter Umständen redundante Teile, da sie eventuell in anderen Aufträgen schonmal gefertigt wurden.

Ich nutze seit Sommer 2011 überwiegend Tactonworks Studio und Engineer und seltener TCStudio, wenn ich im Tactonworks mal nicht weiterkomme.

Zukünftig stellt sich die GF auch eine Angebotserstellung mit Tacton vor, was aber noch in weiter Ferne liegt.

Soweit zu mir. Jetzt seid ihr dran.

------------------
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen." - George Bernhard Shaw

[Diese Nachricht wurde von timorp am 23. Feb. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wohlgenannt Anton
Mitglied
Produktentwicklung, Konfiguration


Sehen Sie sich das Profil von Wohlgenannt Anton an!   Senden Sie eine Private Message an Wohlgenannt Anton  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wohlgenannt Anton

Beiträge: 38
Registriert: 22.04.2002

SW2015,SP5.0
Tacton 4.4.2.1
EPDM 2015

erstellt am: 20. Mrz. 2012 11:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Marco83 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Ich mache Dienstleistung im Bereich Konfiguration. Momentan haben wir eine Anwendung im Türzargenbereich, bei der die fertigen pdf Files "Mannlos" aus den Daten der Auftragserfassung über TactonWorksBatch abgearbeitet wird. Weitere Anwendungen sind Stahltüren aus Jansenprofilen und Balkonverglasungen.

Schöne Grüße aus dem Ländle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thomas 3D
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Thomas 3D an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas 3D  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas 3D

Beiträge: 389
Registriert: 17.09.2008

AutoCad 2012
Athena 2012
SWX 2011
TactonWorks Studio 4.3.2
TactonWorks Engineer 4.3.2.2

erstellt am: 26. Mrz. 2012 17:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Marco83 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,

ich bin in der Baubranche unterwegs. Ich erzeuge über SWXSolidWorks/Tacton Fertigungsunterlagen für die Gebäudehüllen von Hochhäusern.
Nachteil bei dieser ganzen Sache ist, dass die erstellten 3D-Modelle nur so lange benötigt werden, wie die Bauphase des Gebäudes dauert.
Danach wird dieses Modellgebäude mit der Tacton Datenbank nicht mehr benötigt.
Es gibt ein neues Projekt, ein neues Gebäude, eine neue Tacton Datenbank.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Mechanical Engineer for Electronics (m/w/d)

Die Freudenberg Gruppe, ein globales Technologieunternehmen mit 50.000 Mitarbeitern in rund 60 Ländern, entwickelt technisch führende Produkte, exzellente Lösungen und Services für rund 40 Marktsegmente. Als international führender Markt- und Technologiespezialist in der Dichtungstechnik ist Freudenberg Sealing Technologies Zulieferer, Entwicklungs- und Servicepartner für Kunden rund um den Globus und Motor des technischen Fortschritts in vielen Branchen....

Anzeige ansehenEntwicklung
Wohlgenannt Anton
Mitglied
Produktentwicklung, Konfiguration


Sehen Sie sich das Profil von Wohlgenannt Anton an!   Senden Sie eine Private Message an Wohlgenannt Anton  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wohlgenannt Anton

Beiträge: 38
Registriert: 22.04.2002

erstellt am: 04. Sep. 2012 14:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Marco83 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Eine weitere Anwendung für Tacton Works Engineer hatten wir in einer Sondermaschine die aus einer Spritzgußmaschine Kunststoffbecher entnimmt und anschließend je nach Werkzeug und Bechertype veschiedenste Stapelmuster erzeugen musste. Damit konnten wir mit einer Tabelle pro Bechertype die verschiedenen Maschinenparameter vordefinieren (Abstand Seitenführungen, Werkzeughub, Muster 4x2 oder 4x3,etc )und die Maschine lässt sich wie später im "richtigen Leben" einrichten.
Diese Anwendung wird nur einmalig während der Konstruktionsphase benötigt, hat aber eine wesentliche Zeitersparnis und vor allem eine beeindruckende Präsentation der Funktion ermöglicht!


Schöne Grüße
Wohlgenannt Anton

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz