Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Eingefügte Blöcke teilweisse gedreht

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Eingefügte Blöcke teilweisse gedreht (330 mal gelesen)
Tike
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Tike an!   Senden Sie eine Private Message an Tike  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tike

Beiträge: 128
Registriert: 17.08.2005

AutoCAD 2018

erstellt am: 29. Jul. 2019 16:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo zusammen,

ich mache gerade aus mehrere umfangreiche Dateien eine einzelne DWG.
An sich ja kein Problem, Copy / Paste, alles passt.. normalerweise :-/

Mit erschrecken habe ich im Nachhinein festgestellt das manche Blöcke verdreht sind, sie stehen zwar an der richtige stellen sind aber um 90 Grad verdreht.

An was kann sowas liegen?  Wie kann man sowas verhindern?

vielen Dank im Voraus.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19300
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 29. Jul. 2019 16:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tike 10 Unities + Antwort hilfreich

Einfach zu erklären wäre es

wenn am Ziel (also der Zieldatei) bereits ein Block mit diesem Namen existiert
  oder
wenn es um dynamische Blöcke geht und ein Problem mit der abgeleiteten dynamischen Blockdefinition vorliegt.

>"An sich ja kein Problem, Copy / Paste, alles passt.. normalerweise :-/"
"Normalerweise" ist dieser Weg, bei den uns vorhandenen Informationen, aber nicht der sinnvollste,
da wäre es besser die daten per WBLOCK in eine neue Datei zuschreiben.

Sollte der Weg nicht ausreichen (weil die Daten in einer Art Vorlagedatei eingefügt werden sollen),
dann ist zu bedenken das Stile und allerlei benannter Objekte nur importiert werden wenn der Name am Ziel noch nicht verwendet wird.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tike
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Tike an!   Senden Sie eine Private Message an Tike  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tike

Beiträge: 128
Registriert: 17.08.2005

AutoCAD 2018

erstellt am: 29. Jul. 2019 17:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@cadffm

Die Blöcke (Symbole) sind mit Sicherheit in alle Dateien vorhanden.
Aber, jetzt wo Du das sagst, die Blöcke die Problemen machen sind von mir selbst erstelle Dynamische Blöcke, die haben ein paar einfache Funktionen drin (Spiegeln/Rotieren).

Das mit Wblock habe ich auch schon ausprobiert, allerdings anders, ich habe die Objekte der Zeichnung in ein Block konvertiert, als Ursprung 0,0  eingegeben, dann der „große“ Block per Copy / Paste in der neue Zeichnung eingefügt.  Die Symbole im großen Block wurden beim Importieren leider auch gedreht.
Ist das mit wblock anders? Es kommt doch auf das gleiche raus oder bin ich da ganz falsch?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19300
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 29. Jul. 2019 18:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tike 10 Unities + Antwort hilfreich

>"Die Blöcke (Symbole) sind mit Sicherheit in alle Dateien vorhanden."

Ich rede von der ZIELdatei, du auch?
Fall ja, dann ist der Fall doch einfach(zumidnest solange wir nicht über einen Fehler in der Dynamik-Sach stolpern):
Diese Blöcke in dieser Quelldatei sind einfach anders definiert.
Der kürzeste Test komplett ohne Erklärung:
Die in die Quelldatei, füge den Block einmal über Befehl: EINFÜGE ein. Wie schaut der Block aus?
Die in die Zieldatei, füge den Block einmal über Befehl: EINFÜGE ein. Wie schaut der Block aus?
Ich nehme an der Blockinhalt schaut bereits gedreht aus bei dieser Quelldatei, richtig?
Sollte es wie gewünscht aussehen und es aber ein dynamischer Block ist, dann so:
Quelldatei - Befehl: EINFÜGE, ändere die dynamischen Blockparameter wie benötigt. Sieht es jetzt schon falsch aus?
Falls es noch gut aussieht, kopiere diese neue Blockreferenz in die Zieldatei. Sieht es wieder schlecht aus?
*an der Stelle würde es komplizierter werden mit der Hilfe
(Quell und Zieldatei wären unter Angabe des Blocknamen und markierter Blockreferenz hilfreich)


>"Aber, jetzt wo Du das sagst, die Blöcke die Problemen machen sind von mir selbst erstelle Dynamische Blöcke, die haben ein paar einfache Funktionen drin (Spiegeln/Rotieren)."

Achtung: Eine der problematischsten Parameter-Aktionen ist SPIEGELN! Falls du "Umkehren" meinst zumindest.
Das Spiegeln selbst funktioniert für gewöhnlich problemlos, aber sollten noch andere Parameter oder Schriftfeld mit den Objekten  verbunden sein,
dann kann es recht leicht krachen. Damit wüllte ich nur auf die Aussage " ein paar einfache Funktionen " eingehen und ist als allgemeiner Hinweis gedacht.


>"Das mit Wblock habe ich auch schon ausprobiert, allerdings anders, ich habe die Objekte der Zeichnung in ein Block konvertiert, als Ursprung 0,0  eingegeben,"
>"dann der „große“ Block per Copy / Paste in der neue Zeichnung eingefügt."

Damit hast du nichts geändert.

>"Die Symbole im großen Block wurden beim Importieren leider auch gedreht."
Das verwundert dabei nicht, denn du hast die Blöcke weiterhin nicht kopiert, nur die Blockreferenzen.

>"Ist das mit wblock anders? Es kommt doch auf das gleiche raus oder bin ich da ganz falsch?"
Es ist gleich in mehreren Punkt etwas ganz anderes.
1. WBLOCK ist ein Befehl (den du nicht nutzt, daher ist es bereits schon deswegen etwas anderes. Zunächst rein faktisch, aber auch nachweisbar praxisrelevant)
2. Mit WBLOCK wird unter Umständen WENIGER aus einer Datei transferiert, ab und zu befindet sich genau in diesem Delta das Problem bzw durch weglassen = die Lösung.
   Hier in deinem Fell jedoch nicht.
3. Die Stile/Definitionen sind in der (durch Wblock erstellten Datei) aus der Quelldatei übernommen worden,
   was beim copy&paste in eine andere Datei womöglich nicht geschieht weil es dort bereits ein Objekt mit dem Namen geben kann,
   also ein Layer mit dem Namen oder wie hier ien Block.
4. Man kann nicht auf alles eingehen, Wblock hat mehrere Optionen und bei den angeschnittenen Themen könnte man auch 2 Tage tratschen

-

Nun hast du aber bereits gesagt: In der Zieldatei ist bereits (gewollt) ein Block mit dem Namen vorhanden.
Ab hier hilft "Wblock" nicht mehr da der bereits angesprochene Fall vorliegt: Du möchtest dies ganz bewußt in eine
Datei einfügen in der bereits ein Block mit dem Namen exisiert.

Daher gilt nun: Herausfinden ob ein normales "anders definiert" Problem vorliegt, oder ein dynamik-Parameter Problem vorliegt.
Oder die Daten im Zugriff ist es mühsam die Sache jemandem näher zu bringen, aber versuche es ruhig wie oben beschrieben der Sache
auf den Leib zu rücken.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tike
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Tike an!   Senden Sie eine Private Message an Tike  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tike

Beiträge: 128
Registriert: 17.08.2005

AutoCAD 2018

erstellt am: 28. Aug. 2019 19:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Dankeschön, ich habe die Blöcke vor dem einfügen umbenannt und dann war alles ok.
Meiner Meinung nach, müsste AutoCAD eine Warnung bringen, wenn beim einfügen von Daten, Blöcke mit gleichen Name vorhanden sind.
Das ist echt gefährlich da kann einiges schief gehen :-/

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19300
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 28. Aug. 2019 22:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tike 10 Unities + Antwort hilfreich

Das ist der Grund warum erfahrene Anwender/Trainer folgenden Ratschlag geben:

Halte die Befehlszeile (STRG+9) immer eingeschaltet oder das Textfenster neben Acad immer offen.
Verwende diese in angedocktem Zustand (in abgedocktem Zustand gibt es je nach Version und Funktion einige wenige Probleme)
Mindestens drei, besser 4 Zeilen Sichtbar.

Dazu noch der Spruch: Autocad spricht mit dir, höre zu!
Gemeint ist natürlich LESE die Rückmeldungen des System.

-

Wäre dies der Fall, so hättest du die gewünschte Meldung dort gesehen, denn es gibt diese Meldung!

Was AutoCAD dabei nicht macht(wäre teilweise eine Performancebremse) ist zu prüfen ob die Definition in Quell und Zieldatei unterschiedlich
sind.

Diese "Verfahre" gilt für alle benannten Objekte,
keine Definition wird importiert wenn eine gleichnamige bereits am Ziel existiert.

Als einzige bekannte Ausnahme könnte man "Maßstäbe" nennen, bei gleichem Name  aber unterschiedlichen Definitionen werden diese dennoch importiert, aber umbennant.
Aus 1:50 wird dann zB 1:50_1
(tiefergehende Erklärung zu der Ausnahme lasse ich an dieser Stelle bleiben)

Versuch das mal mit der angedockten 4zeiligen Befehlszeile oder dem Textfenster wenn der Platz da ist.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz