Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TruTops
  Unterschied bei TruTops im PDM oder Dateisystem

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Unterschied bei TruTops im PDM oder Dateisystem (3672 mal gelesen)

Mitglied
Maschinenschlosser

Sehen Sie sich das Profil von Mö an!   Senden Sie eine Private Message an Mö  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mö

Beiträge: 8
Registriert: 30.11.2006

erstellt am: 05. Mai. 2013 22:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo an alle,
vieleicht könnt Ihr mir weiterhelfen. Ich arbeite in einer Firma mit bis zu 3 Programmierplätzen. Tops wurde im Dateisystem installiert. Kann mir u.U. jemand sagen, welche Vor- bzw. Nachteile wir habe können, wenn ich auf das PDM-System umstelle. Wo genau sind die Unterschiede bei den beiden Installationsarten?

Gruß Mö

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Micky 1970
Moderator
CAD Admin / Arbeitsvorbereiter


Sehen Sie sich das Profil von Micky 1970 an!   Senden Sie eine Private Message an Micky 1970  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micky 1970

Beiträge: 79
Registriert: 29.01.2009

Windows 10 Prof.
SolidWorks 2019-SP 0
TruTops CAD/Nest/Laser V.15.07.00
AutoCad Mechanical 2006
Navision Business Solutions 4.0 SP3

erstellt am: 06. Mai. 2013 07:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

die grundlegende Idee einer Datenbank ist die Möglichkeit, daß dieselben Daten von mehreren unterschiedlichen Anwendern gemeinsam genutzt werden können, um damit die Redundanz und den Arbeitsaufwand zu senken. Ich würde in jedem Fall ab zwei Arbeitsplätze auf PDM umstellen.

Gruß
Micky

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Mitglied
Maschinenschlosser

Sehen Sie sich das Profil von Mö an!   Senden Sie eine Private Message an Mö  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mö

Beiträge: 8
Registriert: 30.11.2006

erstellt am: 06. Mai. 2013 12:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
danke erstmal für die schnelle Antwort.
Im PDM-System soll es möglich sein, sich das oder die Programme anzeigen zu lassen, in der eine bestimmte Geo verschachtelt ist. Stimmt das so und wenn ja, gibt es noch weitere Punkte, die nur über PDM möglich sind?

Gruß Mö

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Micky 1970
Moderator
CAD Admin / Arbeitsvorbereiter


Sehen Sie sich das Profil von Micky 1970 an!   Senden Sie eine Private Message an Micky 1970  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micky 1970

Beiträge: 79
Registriert: 29.01.2009

Windows 10 Prof.
SolidWorks 2019-SP 0
TruTops CAD/Nest/Laser V.15.07.00
AutoCad Mechanical 2006
Navision Business Solutions 4.0 SP3

erstellt am: 06. Mai. 2013 13:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,

Ja, das stimmt. Öffnet man ein Geo und versucht es zu speichern, erscheint eine Confirmliste, welche anzeigt, in welchen .JOB und .TAF Dateien das Geo enthalten ist.
Des Weiteren ist das "suchen" ein Vorteil, da man nach verschiedenen Kriterien filtern kann. Z.B nach Kundenname, Zeichnungs Nr., Blechdicke, Material ID und viels mehr.

Gruß
Micky

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mot27
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mot27 an!   Senden Sie eine Private Message an mot27  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mot27

Beiträge: 61
Registriert: 19.07.2012

erstellt am: 07. Mai. 2013 19:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Mö:
Hallo,
danke erstmal für die schnelle Antwort.
Im PDM-System soll es möglich sein, sich das oder die Programme anzeigen zu lassen, in der eine bestimmte Geo verschachtelt ist. Stimmt das so und wenn ja, gibt es noch weitere Punkte, die nur über PDM möglich sind?

Gruß Mö


Es ist auch möglich Dateiversionen zu erstellen.
D.h. man kann von einer geänderten Geo ein voherige (alte) Version aufrufen. Man kann da auch eine Anmerkung dazu schreiben, z.b. was sich geändert hat.

Es ist möglich gelöschte Dateien aus dem Recycler wiederherzustellen.
Im Dateisystem gibt es diesen nicht.

Durch Rechtsklick kann man sich die Abhängigkeiten zu einer Datei anzeigen lassen. Man sieht also genau auf welcher .taf bzw. .tmt ein .geo verschachtelt wurde und umgekehrt.


Wir haben bei uns 2 Einzelarbeitsplätze, also jeder mit seperater (PDM) Datenbank.
Wenn einer Dateien vom jeweils anderen benötigt, realisieren wir das über die import/export Funktion des Tops Datei-Explorers.

Bei uns spricht gegen die gemeinsame Datenbank:
- weil dann Programm Updates immer gleichzeitig ( bei Server und Client) gemacht werden müssen
- weil bei Störung im Firmennetzwerk man nichts arbeiten kann
- man immer vom Server abhängig ist
- man so Geo's speziell an die Maschine, die von diesem Programmierplatz gesteuert wird, die Geometrie anpassen kann.

[Diese Nachricht wurde von mot27 am 07. Mai. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fabian86
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von fabian86 an!   Senden Sie eine Private Message an fabian86  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fabian86

Beiträge: 220
Registriert: 31.12.2006

Intel Pentium D 945 3.4 GHZ 2 x 2MB Cache
Asus P5ND2-SLI Deluxe
Nvidia Geforce 6600GT
3 GB GB DDR2-533
2x 250 GB SATA Raid 0, 1x 250 GB, 1x200 GB

erstellt am: 07. Mai. 2013 20:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von mot27:

Es ist auch möglich Dateiversionen zu erstellen.
D.h. man kann von einer geänderten Geo ein voherige (alte) Version aufrufen. Man kann da auch eine Anmerkung dazu schreiben, z.b. was sich geändert hat.

Es ist möglich gelöschte Dateien aus dem Recycler wiederherzustellen.
Im Dateisystem gibt es diesen nicht.

Durch Rechtsklick kann man sich die Abhängigkeiten zu einer Datei anzeigen lassen. Man sieht also genau auf welcher .taf bzw. .tmt ein .geo verschachtelt wurde und umgekehrt.


Wir haben bei uns 2 Einzelarbeitsplätze, also jeder mit seperater (PDM) Datenbank.
Wenn einer Dateien vom jeweils anderen benötigt, realisieren wir das über die import/export Funktion des Tops Datei-Explorers.

Bei uns spricht gegen die gemeinsame Datenbank:
- weil dann Programm Updates immer gleichzeitig ( bei Server und Client) gemacht werden müssen
- weil bei Störung im Firmennetzwerk man nichts arbeiten kann
- man immer vom Server abhängig ist
- man so Geo's speziell an die Maschine, die von diesem Programmierplatz gesteuert wird, die Geometrie anpassen kann.


[Diese Nachricht wurde von mot27 am 07. Mai. 2013 editiert.]



Wir haben auch PDM im Einsatz allerdings gemeinsam!

TMT kannst du ja jeweils nur öffnen wen die Version gleich oder neuer ist...
Du musst nicht zwingend Updaten auf beiden! Nur aufm Server und auf einem Rechner geht dann leuft der alte sozusagen auf der alten DB...
Naja störungen aufm Netzwerk ist ja eher selten!
Das mit dem server muss ich dir recht geben das stimmt wirklich, ohne macht PDM aber auch keinen sinn!
Mit dem letzten weis ich nicht was du meinst...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mot27
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mot27 an!   Senden Sie eine Private Message an mot27  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mot27

Beiträge: 61
Registriert: 19.07.2012

erstellt am: 07. Mai. 2013 20:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Ganz einfach, auf der Trupunch kannst du z.B. Gewinde herstellen, dazu braucht's auf dem GEO den Text z.B. M5.
Willst du das selbe Teil jetzt auf dem Laser fertigen und nachher manuell Gewinde schneiden, so muss das Kernloch ins Geo eingezeichnet sein um es mit dem Laser auszuschneiden.

Ich muss immer auf allen Updaten, weil man eine TMT niemals in einer älteren Programmversion laden kann.

Störungen im Firmennetzwerk sind bei Euch vielleicht selten, aber bei uns... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fabian86
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von fabian86 an!   Senden Sie eine Private Message an fabian86  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fabian86

Beiträge: 220
Registriert: 31.12.2006

Intel Pentium D 945 3.4 GHZ 2 x 2MB Cache
Asus P5ND2-SLI Deluxe
Nvidia Geforce 6600GT
3 GB GB DDR2-533
2x 250 GB SATA Raid 0, 1x 250 GB, 1x200 GB

erstellt am: 07. Mai. 2013 20:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von mot27:
Ganz einfach, auf der Trupunch kannst du z.B. Gewinde herstellen, dazu braucht's auf dem GEO den Text z.B. M5.
Willst du das selbe Teil jetzt auf dem Laser fertigen und nachher manuell Gewinde schneiden, so muss das Kernloch ins Geo eingezeichnet sein um es mit dem Laser auszuschneiden.

Ich muss immer auf allen Updaten, weil man eine TMT niemals in einer älteren Programmversion laden kann.

Störungen im Firmennetzwerk sind bei Euch vielleicht selten, aber bei uns...  


Wieso zeichnest du nicht einfach Kernloch und machst M5 dann kommt zwar die Meldung das man beim Stanzen das Teil verletzt weil es ja Grösser als das M5 Kernloch gestanzt wird zum Formen aber das Spielt doch keine rolle...
Dann kann man das Geo auf beiden gebrauchen...

Na also du musst ja sowieso Updaten ;-)

Naja dann würd ichs mal mit einem neuen IT anbieter versuchen!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Beringer
Mitglied
Produktionsleiter

Sehen Sie sich das Profil von Beringer an!   Senden Sie eine Private Message an Beringer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Beringer

Beiträge: 2
Registriert: 08.05.2013

erstellt am: 08. Mai. 2013 09:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen.

Bin seit 2 Jahren bei uns in der Firma angestellt uns seit ca 6 Monaten habe ich mit TruTops zu tun. Die meiste zeit schachtele ich mit Nest und erstelle Laserprogramme. nur das ein oder andere mal benötige ich auch TruTops CAD. nun meine Frage:

Wie kann ich denn eine Zecihnung in TruTops CAD richtig Bemaßen?
Die Felder unter Bemaßen sind bei mir immer Grau und können nicht angeklickt werden. Ich kann nur mit der Auswahlvorschau arbeiten so das das Messergebnis am Cursor angezeigt wird.


Danke schon im vorraus!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Micky 1970
Moderator
CAD Admin / Arbeitsvorbereiter


Sehen Sie sich das Profil von Micky 1970 an!   Senden Sie eine Private Message an Micky 1970  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micky 1970

Beiträge: 79
Registriert: 29.01.2009

Windows 10 Prof.
SolidWorks 2019-SP 0
TruTops CAD/Nest/Laser V.15.07.00
AutoCad Mechanical 2006
Navision Business Solutions 4.0 SP3

erstellt am: 08. Mai. 2013 10:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Beringer:

Wie kann ich denn eine Zecihnung in TruTops CAD richtig Bemaßen?
Die Felder unter Bemaßen sind bei mir immer Grau und können nicht angeklickt werden. Ich kann nur mit der Auswahlvorschau arbeiten so das das Messergebnis am Cursor angezeigt wird.


Soweit ich weiß, wurde diese Funktion nach einem Update herausgenommen. Siehe auch diesen Thread:

http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum531/HTML/000007.shtml

Gruß
Micky

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fabian86
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von fabian86 an!   Senden Sie eine Private Message an fabian86  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fabian86

Beiträge: 220
Registriert: 31.12.2006

Intel Pentium D 945 3.4 GHZ 2 x 2MB Cache
Asus P5ND2-SLI Deluxe
Nvidia Geforce 6600GT
3 GB GB DDR2-533
2x 250 GB SATA Raid 0, 1x 250 GB, 1x200 GB

erstellt am: 08. Mai. 2013 16:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Beringer:
Hallo zusammen.

Bin seit 2 Jahren bei uns in der Firma angestellt uns seit ca 6 Monaten habe ich mit TruTops zu tun. Die meiste zeit schachtele ich mit Nest und erstelle Laserprogramme. nur das ein oder andere mal benötige ich auch TruTops CAD. nun meine Frage:

Wie kann ich denn eine Zecihnung in TruTops CAD richtig Bemaßen?
Die Felder unter Bemaßen sind bei mir immer Grau und können nicht angeklickt werden. Ich kann nur mit der Auswahlvorschau arbeiten so das das Messergebnis am Cursor angezeigt wird.


Danke schon im vorraus!


Das ist eine Option die man kaufen kann...
Ist zwar ein witz aber ist leider so...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mot27
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mot27 an!   Senden Sie eine Private Message an mot27  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mot27

Beiträge: 61
Registriert: 19.07.2012

erstellt am: 08. Mai. 2013 16:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Bemaßen ist eine optionale Funktion.
D.h. sie muss extra gekauft und aktiviert werden, ansonsten bleiben die Felder alle grau.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Beringer
Mitglied
Produktionsleiter

Sehen Sie sich das Profil von Beringer an!   Senden Sie eine Private Message an Beringer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Beringer

Beiträge: 2
Registriert: 08.05.2013

erstellt am: 08. Mai. 2013 18:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Danke für die hilfe!! Aber ich bin mir sicher das mein chef das nicht kaufen wird!!! 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Mitglied
Maschinenschlosser

Sehen Sie sich das Profil von Mö an!   Senden Sie eine Private Message an Mö  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mö

Beiträge: 8
Registriert: 30.11.2006

erstellt am: 12. Mai. 2013 23:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ui, jetzt konnte ich grad ein paar Tage nicht schauen und schon kommen weitere Antworten. Wenn ich das so lese, dann werde ich auf alle Fälle auf die PDM-Version umstellen. Das Problem mit dem Update ist ja auch nicht so wild, da es ja sowieso auf den Rechnern gemacht werden muss und dann ja nur der Server dazukommt.
Ist das Bemaßen wirklich eine Kaufoption? Falls es sich um Linien handelt, die als Kantlinien erstellt sind, dann lassen sich diese nämlich auch nicht bemaßen. Gehe dann immer den Weg, das ich mir in die Kantlinie eine kurze blaue Linie einzeichne und diese Bemaße. Dann kann ich diese ohne Probleme abspeichern. Blau wird ja nicht bearbeitet.

Gruß Mö

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fabian86
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von fabian86 an!   Senden Sie eine Private Message an fabian86  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fabian86

Beiträge: 220
Registriert: 31.12.2006

Intel Pentium D 945 3.4 GHZ 2 x 2MB Cache
Asus P5ND2-SLI Deluxe
Nvidia Geforce 6600GT
3 GB GB DDR2-533
2x 250 GB SATA Raid 0, 1x 250 GB, 1x200 GB

erstellt am: 13. Mai. 2013 17:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Ja leider bei uns ist es grau hinterlegt da wir diese Option nicht haben...
Wir haben Praktisch keine zusätzliche Option ausser Vektorisieren das haben wir

Kantlinien kann man nicht vermassen das stimmt wurde in einem anderen thema behandelt...

Du kannst unter Alle Programme TruTops und dann Lizenz Verwaltung nachschauen welche Optionen das du alle hast!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mot27
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mot27 an!   Senden Sie eine Private Message an mot27  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mot27

Beiträge: 61
Registriert: 19.07.2012

erstellt am: 13. Mai. 2013 18:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Bevor du umstellst, lese die Installationsanleitung ganz genau rauf und runter...
Man muss sich für eine Datenbank (einer Einzelplatzinstallation) entscheiden die man auf den Server mit übernimmt.
Wenn ich mich recht erinnere, muss man sich bei Umstellung von Einzelplatz auf eine Server / Client Installation, vorher beim Softwaresupport wegen der Lizenzen melden.
Es lässt sich sonst nicht aktivieren.
Oder betreibt Ihr jetzt schon einen Server mit 3 Clients im Dateisystemmodus und braucht diesen nur ins PDM umstellen?

Von welcher Version, auf welche Version wollt ihr eigentlich updaten?

Nimm dir auf alle Fälle viel viel Zeit. Denk auch dran das nachher die Dateien alle ins PDM importiert werden müssen.
Das lief bei unseren Massen an Teilen ( > 350000 GEOs + GMT + TAF +  TMT)über Nacht.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fabian86
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von fabian86 an!   Senden Sie eine Private Message an fabian86  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fabian86

Beiträge: 220
Registriert: 31.12.2006

Intel Pentium D 945 3.4 GHZ 2 x 2MB Cache
Asus P5ND2-SLI Deluxe
Nvidia Geforce 6600GT
3 GB GB DDR2-533
2x 250 GB SATA Raid 0, 1x 250 GB, 1x200 GB

erstellt am: 13. Mai. 2013 19:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich würde hier sowieso eher bevorzugen das ganze von Trumpf übernehmen so lassen oder zumindest schritt für schritt am Telefon durchgehen denn wenn was schief geht dann viel spass beim beheben...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BxBender
Mitglied
techn. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von BxBender an!   Senden Sie eine Private Message an BxBender  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BxBender

Beiträge: 363
Registriert: 28.04.2004

Intel i5-6600; NVidia Quadro K2200 4GB; 16GB RAM;
BenQ GW2765 27" + Iiyama 22"; SolidWorks mit SPI + DraftSight + TruTops

erstellt am: 08. Jul. 2014 12:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

PDM ist auf jeden Fall wichtig. Ohne hast du gar keine Kontrolle über deine Datensätze. Alleine wenn man ein Teil ändert, will man ja auch wissen, welche anderen Daten davon abhängig sind, und ob man diese entweder löschen, oder aber neu erstellen muss.
Wer einmal Tafelweise Laserteile nach altem Revisionsstand gefertigt hat, wird sicherlich zustimmen.

------------------
GAMING IS NOT A CRIME

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mot27
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mot27 an!   Senden Sie eine Private Message an mot27  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mot27

Beiträge: 61
Registriert: 19.07.2012

erstellt am: 08. Jul. 2014 17:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Stimmt schon. Es ist schnell mal nachgeschaut, wo und wann ein Teil verschachtelt bzw. bearbeitet wurde.

Aber man hat keinen 100%igen Verlass!
Abhängigkeiten können verloren gehen oder es existieren gar keine erst!

Zum Beispiel kann man Teile nach altem Revisionsstand fertigen, ohne das eine PDM-Warnung kommt, wenn folgendes passiert.
Dazu muss man von einem GEO ein GMT erstellen.
Dann dieses GMT auf eine TAF legen (verschachteln) und davon dann eine fertige bearbeitete TMT abspeichern.

Ändert sich zwischenzeitlich das GEO, kann man die früher erstellte TMT ohne jede Warnung laden und Tafelweise alte Teile fertigen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fabian86
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von fabian86 an!   Senden Sie eine Private Message an fabian86  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fabian86

Beiträge: 220
Registriert: 31.12.2006

Intel Pentium D 945 3.4 GHZ 2 x 2MB Cache
Asus P5ND2-SLI Deluxe
Nvidia Geforce 6600GT
3 GB GB DDR2-533
2x 250 GB SATA Raid 0, 1x 250 GB, 1x200 GB

erstellt am: 08. Jul. 2014 18:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Geht sogar noch einfacher wenn die TMT nochmal gespeichert wird und inzwischen das Geo Bearbeitet wurde kommt keine Meldung mehr da die TMT neuer ist als das Geo...

Kommt vor wenn man alles gleichzeitig macht :-D

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BxBender
Mitglied
techn. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von BxBender an!   Senden Sie eine Private Message an BxBender  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BxBender

Beiträge: 363
Registriert: 28.04.2004

Intel i5-6600; NVidia Quadro K2200 4GB; 16GB RAM;
BenQ GW2765 27" + Iiyama 22"; SolidWorks mit SPI + DraftSight + TruTops

erstellt am: 09. Jul. 2014 08:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Ja, der Mensch kann vieles versauen, wenn er denn möchte und alle Warnhinweise und Sicherheitsvorkehrungen wissentlich aushebelt. Aber es gilt: Ohne PDM hat man überhaupt keine Kontrolle mehr über seine Daten und man macht auf jeden Fall mit der Zeit einen schwerwiegenden Fehler. Es ist halt so, dass der Programmierer bei einer Änderung alle abhängigen Daten mit ändern, oder aber löschen muss. Mit Dateisystem darf man bei null Info fleißig raten, bei PDM bekommt man zumindest eine Übersichtsliste mit allen Querverweisen. Man bekommt sogar beim Öffnen der anderen Dateien einen Hinweis, dass ein Zeitstempel einer untergeordneten Datei nicht mehr passt. Wer diesen Dingen nicht nachgeht oder etwas vergisst, der hat sich das selbst zuzuschreiben. Bei uns in der Firma sind das diese Leute, die der Klick-klick-klick-war-da-was-Fraktion angehören. Übrigens kann man das PDM System super aushebeln, indem man manuell irgendwelche Dateien z.B. über den Windows Explorer dort reinhaut und überspeichert. Dann findet auch keine Kontrolle und ein Abgleich der Daten statt. Aber das hat man bei jeder Software. Bei SolidWorks habe ich hier auch einen Haufen Experten sitzen, wo ich bei jeder Baugruppenänderung zittere, da wir von Extern neue Daten von den ganzen Kunden bekommen. Dort kann man sich noch viel schneller etwas zerschießen.

------------------
GAMING IS NOT A CRIME

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mot27
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mot27 an!   Senden Sie eine Private Message an mot27  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mot27

Beiträge: 61
Registriert: 19.07.2012

erstellt am: 09. Jul. 2014 18:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Also ich zähle mich nicht zu "klick klick fraktion"!
Trotzdem hat man keine vollständige Kontrolle über seinen Datenbestand.
Beispiel hab ich oben beschrieben.

Es ist nun mal so, wenn man ein Teil nicht jedesmal neu bearbeiten will dann speichert man es als GMT ab.
Leider kommmt beim laden einer solchen TMT absolut keine Warnung das sich das GEO geändert hat!
Umgekeht vom GEO aus sieht man nur das erstellte GMT, aber nicht die TMT!
Man kann also ratz-fatz auch mit installiertem PDM veraltete Teile fertigen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BxBender
Mitglied
techn. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von BxBender an!   Senden Sie eine Private Message an BxBender  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BxBender

Beiträge: 363
Registriert: 28.04.2004

Intel i5-6600; NVidia Quadro K2200 4GB; 16GB RAM;
BenQ GW2765 27" + Iiyama 22"; SolidWorks mit SPI + DraftSight + TruTops

erstellt am: 10. Jul. 2014 11:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Das war allgemein formuliert und beruht auf der Erfahrung mit unseren Leuten, die sich eher wenig Gedanken über die feinfühlige Nutzung von Datensätzen machen und lieber schnell einfach Daten Querbeet kopieren und/oder überschreiben und alles Infonachrichten einfach wegklicken.

Also ich habe das nochmal überprüft, wann Tops Probleme mit dem PDM System bekommt:
Solange man eine Geo-Datei an Ort und Stelle nachträglich korrigiert und überspeichert, klappt alles wunderbar.
Abhängige GMT, TAF und TMT werden alle korrekt angezeigt, auch wenn man z.B. ein TMT öffnet, steht bei mir, dass es z.B. ein neueres GEO gibt.
NUR: Wenn man ein komplett neues Geo erstellt oder von einer externen Quelle importiert und dann überspeichert, dann wird nur gefargt, ob man die vorhandene Datei überspeichern möchte, die Anzeige der davon abhängigen Dateien kommt dann leider nicht.
Wenn man eh immer neu verschachtelt, also mit Jobs und Produktionspaketen arbeitet, dann spielt das keine Rolle.
Man muss jedoch selbstständig daran denken, ggf. vorhandene GMT Dateien zu löschen, da diese die Bearbeitung am alten Teil beinhalten.
Und bei uns ist es auch so, dass Tops dann statt einem GEO ein vorhandenes GMT reinlädt.
Also da ist absolute Vorsicht walten zu lassen und Sauberkeit bei der Datenverwaltung dringend nötig!
Also nochmal: solange ich eine Datei in Tops selber verändere, verwaltet der die Abhängigkeiten mit.
Greife ich manuell ein, verliert der diese Informationen durch die Bank.
Das ist bei anderen Programmen aber eigentlich genauso.

------------------
GAMING IS NOT A CRIME

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mot27
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mot27 an!   Senden Sie eine Private Message an mot27  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mot27

Beiträge: 61
Registriert: 19.07.2012

erstellt am: 10. Jul. 2014 21:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Ja, das stimmt ja alles.
Aber nochmal das Problem betrifft verschachtelte GMT.
Es findet keine Prüfung beim laden der TMT über das GMT zur GEO statt.

Das ist ein ernstes Problem.
Auf der einen Seite habe ich ein neues GEO auf der anderen Seite kann ich eine fertige TMT mit veralteten Teilen zur Maschine schicken.
Ohne die geringste Warnung seitens des PDM.

Auch beim überspeichern des GEO kein Hinweis auf die TMT nur auf das GMT.

Ansonsten funktioniert PDM ganz gut. Ich möchte es nicht mehr missen.

Wahrscheinlich kannst du mein Problem bei dir im Trutops nicht nachvollziehen da dir die Option "GMT verschachteln" fehlt?
Konkret, kannst du im NEST eine fertig bearbeitete GMT auf die Tafel legen bzw. in einen Schachteljob laden?

[Diese Nachricht wurde von mot27 am 10. Jul. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BxBender
Mitglied
techn. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von BxBender an!   Senden Sie eine Private Message an BxBender  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BxBender

Beiträge: 363
Registriert: 28.04.2004

Intel i5-6600; NVidia Quadro K2200 4GB; 16GB RAM;
BenQ GW2765 27" + Iiyama 22"; SolidWorks mit SPI + DraftSight + TruTops

erstellt am: 11. Jul. 2014 08:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Eigentlich arbeite ich ohne GMTS. Alleine die Tatsache, dass man sich dadurch bei jedem Teil auf eine feste Maschine festlegen muss, ist Müll, wenn man da einen MAschinenpark stehen hat.

Bei mir hat es gestern bei einem Beispiel funktioniert. Ich hatte das GEO geändert. Da hat das PDM gejammert, dass ich noch ein GMT, eine TAF und eine TMT in Abhängigkeit habe. Die muss ich mir notieren und selbstverständlich auch aktualisieren, oder aber löschen. Mehr kann man nicht erwarten.

Du hast aber Recht, GMTs sind ein hohes Sicherheitsrisiko. Wenn man normalerweise nicht damit arbeitet, der eine oder andere dennoch in einigen Ausnahmefällen aber schon, dann wird das nicht großartig beachtet und bei Änderungen übersehen. Aber wie gesagt, der Schuldige sitzt immer vorm Rechner. Ich muss bei SolidWorks und Co. auch tierisch aufpassen. Letztens hatte da bei uns auch jemand wieder eine ganze Baugruppe versaut.

Bei uns ist es so: erstellt man ein festes Programm für die Serie, dann hat das Blech eine Artikelnummer, die Tafel usw. natürlich auch.
In der EDV ist ddie Nummer udn der Einrichteplan hinterlegt zum Ausdrucken.
Man kann auch alte Lageraufträge nachverfolgen.
Wird von einem Teil kein Serienprogramm erstellt, so läuft es in die Schachtelverwaltung der EDV, die dann an Tops JOB Dateien für Produktionspakete weitergibt.
Die Nummern der Jobs sind fortlaufend, werden nur einmalig gefertigt, und werden in der EDV zurückverfolgt und sind jederzeit nachvollziehbar, wann wo was gefertigt worden ist.
Der einzige Fehler ist halt wie gesagt die Person vor der Kiste.
Wenn man ein GEO anpasst, muss man nachschauen, ob man davon auch ein GMT oder so hat.
Wünschenswert wäre da meiner Meinung nach die Option, von Tops nach diesen Dateien suchen und nach Bedarf gleich löschen zu lassen.
Aber ich denke, die sollen erst einmal die ganzen Bugs beseitigen und die Software schneller und vielleicht hier und da noch dynamischer gestalten.

------------------
GAMING IS NOT A CRIME

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fabian86
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von fabian86 an!   Senden Sie eine Private Message an fabian86  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fabian86

Beiträge: 220
Registriert: 31.12.2006

Intel Pentium D 945 3.4 GHZ 2 x 2MB Cache
Asus P5ND2-SLI Deluxe
Nvidia Geforce 6600GT
3 GB GB DDR2-533
2x 250 GB SATA Raid 0, 1x 250 GB, 1x200 GB

erstellt am: 11. Jul. 2014 12:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Darum hat man ja Revisions nummern ;-) etweder 00 - 99 oder A - Z dann ist eine Falschproduktion auch ausgeschlossen! GMT sind sehr Praktisch gerade wen man mehrere Tafeln erstellen muss mit einer Umformung, da ist dann der UT Gleich Hinterlegt...

Es hat also auch seine vorteile ;-)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BxBender
Mitglied
techn. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von BxBender an!   Senden Sie eine Private Message an BxBender  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BxBender

Beiträge: 363
Registriert: 28.04.2004

Intel i5-6600; NVidia Quadro K2200 4GB; 16GB RAM;
BenQ GW2765 27" + Iiyama 22"; SolidWorks mit SPI + DraftSight + TruTops

erstellt am: 11. Jul. 2014 12:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei uns werden die Abwicklungen mit SolidWorks direkt in Tops als Geo in das Hauptverzeichnis reingeschmissen und dann später in Tops in das passende Unterverzeichnis rein verschoben und überspeichert. Da ist dann nicht viel mit Revisionieren. Die Dateien wird ja direkt überspeichert. Oder wie klappt das? Ich versuche mir ja möglichst viel Hintergrundwissen selbst beizubringen, denn Schulungen kann sich die Firma (offiziell aus Zeitgründen???) nicht leisten. Das Geld geht alles in die Millionenteuren Maschinen und Firmenwagen.

------------------
GAMING IS NOT A CRIME

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fabian86
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von fabian86 an!   Senden Sie eine Private Message an fabian86  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fabian86

Beiträge: 220
Registriert: 31.12.2006

Intel Pentium D 945 3.4 GHZ 2 x 2MB Cache
Asus P5ND2-SLI Deluxe
Nvidia Geforce 6600GT
3 GB GB DDR2-533
2x 250 GB SATA Raid 0, 1x 250 GB, 1x200 GB

erstellt am: 11. Jul. 2014 12:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Na ganz einfach wenn du die sldprt speicherst sagen wir hat die nummer 412123 heisst die Datei Hoffendlich dann 412123.sldprt oder von Kunden ja dann 412123.stp dann Speicherst du es einfach neu Vervision unter 412123_01.sldprt so geht auch nichts verloren wenn jemand sagt ja vorher wahr doch besser! Dann erzeugt es ja automatisch auch die datei _01.geo

[Diese Nachricht wurde von fabian86 am 11. Jul. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BxBender
Mitglied
techn. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von BxBender an!   Senden Sie eine Private Message an BxBender  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BxBender

Beiträge: 363
Registriert: 28.04.2004

Intel i5-6600; NVidia Quadro K2200 4GB; 16GB RAM;
BenQ GW2765 27" + Iiyama 22"; SolidWorks mit SPI + DraftSight + TruTops

erstellt am: 11. Jul. 2014 12:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Das geht leider nicht, dann können wir keine Bleche mehr mit unserem System zurückmelden.
Es gibt nur eine feste Artikelnummer.
Wenn ich mit Unterstrich arbeite, dann nur für manuell erstellte Blöcke, die dann der EDV-Software die Anzahl zurückmelden.
Und mit ABC braucht man auch nicht anfangen, dann wird es noch viel komplizierter und es geht alles in die Hose.
Das ist jetzt schon mehr als kompliziert.
Die programmieren schon jahrelang dran herum, dass der Datenaustausch jetzt endlich mal funktioniert.
Bei der Vielzahl der Sonderfälle ist das irgendwann nicht mehr machbar.

------------------
GAMING IS NOT A CRIME

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

chaos77
Mitglied
Techn. Zeichner / TruTops Admin

Sehen Sie sich das Profil von chaos77 an!   Senden Sie eine Private Message an chaos77  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für chaos77

Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2014

TruTopsprodukte
FAB, CAD, NEST, LASER

erstellt am: 11. Jul. 2014 12:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Also PDM ist für mich Pflicht solange man kein TruTopsFAB hat, denn in der GEO.Datei kann man sämtliche Eigenschaften die nützlich sind hinterlegen (Firma, Materialstärke, Material, Ersteller usw.) und man sieht die Abhängigkeiten aber wenn man das TruTopsFAB hat dann ist das Dateisystem im Vorteil, verringert die Ladezeiten um etliches und man hinterlegt ja dort im Artikelstamm alle Daten die man sonst in den Eigenschaften hinterlegt
Aber wie ihr schon sagt Datenpflege ist ein muss leider hatten wir vorher mit PDM gearbeitet und dann kam die Umstellung erst später und ich habe viele Fehler von meinen Kollegen entdeckt die einfach auf schnell schnell arbeiten und denen Datenpflege egal ist... Dadurch entstand sehr viel Datenmüll (z.B. doppelte Geos mit verschiedenen Änderungsständen)

------------------
Der Feind meines Feindes ist
trotzdem noch mein Feind.“
Drago Museveni (Eine Frage
der Ehre; 1x19)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leni Moto
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Leni Moto an!   Senden Sie eine Private Message an Leni Moto  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leni Moto

Beiträge: 71
Registriert: 29.10.2003

erstellt am: 15. Okt. 2014 09:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

hallole,

also wir tragen den Änderungsstand bei den Eigenschaften ein, damit ist gleichzeitig jede Abteilung (Arbeitsvorbereitung/Konstruktion/Fertigung7Qualität verpflichtet den zu prüfen! Selbst wenn ein altes Programm auf der Maschine wäre kann JEDER prüfen ob er das richtige Teil fertigt!

badische Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mot27
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mot27 an!   Senden Sie eine Private Message an mot27  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mot27

Beiträge: 61
Registriert: 19.07.2012

erstellt am: 15. Okt. 2014 22:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leni Moto:
hallole,

also wir tragen den Änderungsstand bei den Eigenschaften ein, damit ist gleichzeitig jede Abteilung (Arbeitsvorbereitung/Konstruktion/Fertigung7Qualität verpflichtet den zu prüfen! Selbst wenn ein altes Programm auf der Maschine wäre kann JEDER prüfen ob er das richtige Teil fertigt!

badische Grüße


Was hat das eigentlich jetzt genau mit dem PDM zu tun?
Wenn Ihr das in eurer Firma so organisiert habt, ist das für Euch wahrscheinlich ok so.

Euer System nutzt aber gar nix, wenn dann vielleicht erst die Qualitätsicherung feststellt das falsche (alte) Teile gefertigt wurden.
Die Teile sind für den Schrott und ihr müsst nochmal neu fertigen...

Da ist mir das PDM aber 10x lieber.
Die Eigenschaften kann man ja trotzdem noch zusätzlich für den Änderungstand nutzen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Leiter Konstruktion (m/w/d)

Werde Teil des Teams bei einem traditionellen Arbeitgeber in der Region und starken Partner des ÖPNV. Die Hohrenk Systemtechnik GmbH ist ein erfolgreicher Mittelständler, der für seine Kunden vieles aus einer Hand bewerkstelligt. Ob es dabei um die Attraktivitätssteigerung einfacher Haltepunkte oder die Entwicklung kundenspezifischer Haltestellenausstattungen für neu einzuführende Stadtbussyteme und Straßenbahnsysteme geht, oder um die Umsetzung von Designstudien bis zur Vorortmontage....

Anzeige ansehenLeitung, Teamleitung
Leni Moto
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Leni Moto an!   Senden Sie eine Private Message an Leni Moto  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leni Moto

Beiträge: 71
Registriert: 29.10.2003

V18 noch...

erstellt am: 01. Dez. 2014 10:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mö 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallole,

bei uns geht alles über PDM. Wir haben auch nur eine Teilenummer die immer gleich bleibt! Bei uns darf es eigentlich keine Verschiedene Versionen geben! Index wird in den Eigenschaften gepflegt!

Bei Indexänderung müssen alle bestehenden PG's von allen Maschinen gelöscht werden!

Eigentlich sichere Sache! (Was nicht heißt das nix schief gehen kann)

badische Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz