Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Schrauben und aehnliches in Model und Stueckliste

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für Autodesk Produkte
Autor Thema:  Schrauben und aehnliches in Model und Stueckliste (802 mal gelesen)
Canadabear
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Canadabear an!   Senden Sie eine Private Message an Canadabear  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Canadabear

Beiträge: 907
Registriert: 30.06.2010

Inventor 2020
SolidWorks 2020

erstellt am: 08. Mrz. 2022 18:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

meine Frage in die Runde heute ist:

wir wollen Schrauben in der Stueckliste angezeigt bekommen aber vermeiden sie alle mit Verbeubedingungen zu versehen.
fuer die Zeichnung muessen sie dann unsichtbar geschaltet werden.

Da Sichtbarkeiten sich manchmal aender passiert es leiden das sie doch wieder in Zeichnungen auftauchen.

hat jemand hier eine bessere Loesung gefunden?

Gruss
Ray

------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 11293
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2022

erstellt am: 08. Mrz. 2022 18:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

hört sich ein wenig komisch an.

1. Vorschlag - platziert nur leere ipts als Schrauben
2. Vorschlag - immer ordentlich ausblenden, gibt ja so eine Funktion Inhaltscenterteile auswählen.
3. Vorschlag - diese verwirrte Idee fallen lassen und mit LOD arbeiten.

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3374
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 08. Mrz. 2022 19:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von freierfall:
... diese verwirrte Idee fallen lassen ...

Super!
Ein Spruch für viele Gelegenheiten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Canadabear
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Canadabear an!   Senden Sie eine Private Message an Canadabear  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Canadabear

Beiträge: 907
Registriert: 30.06.2010

Inventor 2020
SolidWorks 2020

erstellt am: 08. Mrz. 2022 21:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von freierfall:
hört sich ein wenig komisch an.

1. Vorschlag - platziert nur leere ipts als Schrauben
2. Vorschlag - immer ordentlich ausblenden, gibt ja so eine Funktion Inhaltscenterteile auswählen.
3. Vorschlag - diese verwirrte Idee fallen lassen und mit LOD arbeiten.

herzlich Sascha


Danke Sascha,

1. Vorschlag: haben wir auch ueberlegt, nur muesten wir dann alle Schrauben doppelt verwalten da wir manchmal Schrauben als Geometrie brauchen.

2. Vorschlag: so arbeited mein Kollege gerade ist aber etwas muehselig , wir nutzen das Inhaltscenter gar nicht. alles als Teile in Vault, manche als iParts.

3. Vorschlag: Haben noch nicht ausprobiert dadurch sind wir nicht sicher genug in der Benutzung, aber eine Version das ich mir ansehen werde.

ich hab da noch eine Moeglichkeit gefunden : haendisch die zeilen in der Stueckliste einfuegen. Man muss nur aufpassen dass man die Anzahl und Inhalt auf den richtigen Stand hoelt.

hat jemand Erfahrung mit der Arbeitsweise?

Ray

------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 11293
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2022

erstellt am: 09. Mrz. 2022 04:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen, sorry ich schafft euch da eine Verwaltung die automatisch geht. Ja ich habe sehr viel Erfahrung mit händisches Überschreiben. Der totale Reinfall und es erzeugt sehr viel Nacharbeit.

Also der Reihe nach - ihr scheint Schwierigkeiten mit den Zeichnungen zu haben und wollt die Schrauben ausblenden und macht das auch.
1. Punkt bei so grossen Baugruppen sehr viel mit Phantombaugruppen arbeiten und in der Hauptbaugruppe nur drei Baugruppen haben und ohne Abhängigkeit.
2. Punkt mit LOD arbeiten - also auch richtig Dinge vereinfachen
3. Punkt ordentliche Stücklisten und nichts händisch, damit man später eine Schnittstelle bauen kann und diese automatisch übergeben kann von Vault.
4. Punkt baut euch ein ordentliches Inhaltscenter auf.

Dies mit dem ausblenden und nicht, das ist wirklich eine mega Krücke und verschafft euch sehr viel Arbeit. Die Schraube wird dennoch geladen in den Speicher und die Abhängigkeit wird (wenn sie auf der obersten Ebende ist) dennoch berechnet.

Bitte geht diesen Weg nicht und besorgt euch eine Schulung oder jemand der mit euch dieses Thema durcharbeitet.

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Meierjo
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Meierjo an!   Senden Sie eine Private Message an Meierjo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Meierjo

Beiträge: 317
Registriert: 20.08.2003

Windows 10 Prof 64 Bit
Inventor Prof 2021
Vault Basic 2021

erstellt am: 09. Mrz. 2022 06:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

Es gibt die Möglichkeit, virtuelle Teile in einer Baugruppe zu plazieren /erstellen.
Vielleicht ist das eine Lösung?
https://www.google.com/search?q=inventor+virtual+parts&rlz=1C1NHXL_deCH810CH839&oq=inventro+virtua+laprts&aqs=chrome.1.69i57j0i19.6722j0j15&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Gruss

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HaPeBe
Mitglied
Kontrukteur


Sehen Sie sich das Profil von HaPeBe an!   Senden Sie eine Private Message an HaPeBe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HaPeBe

Beiträge: 99
Registriert: 14.01.2008

Firma: Inventor 2016 64bit
Windows 7 Professional
Intel Core i7 3,4GHz 16GB RAM
Grafikkarte NVidea Quatro 600
Privat: Inventor 2013 64bit
Windows 7 Professional
Intel Core i7 2,4GHz 16GB RAM
Grafikkarte NVidea Geforce GTX
auf Medion Erazor

erstellt am: 09. Mrz. 2022 14:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Noch eine Idee, wie ich es mache:
Ich verschiebe alle Schrauben u.ä. ich jeder Baugruppe in einen Ordner mit Namen DIN.
Diesen unterdrücke ich in einer eigenen Ansichtsdarstellung.
In der übergeodneten Baugruppe entsteht dann beim aktivieren dieser Ansichtsdarstellung in der Unterbaugruppe benfalls eine neue Ansichtsdarstellung, die man wieder entsprechend benennen kann.
Das funktioniert gut und ich arbeite gerne mit Ansichtsdarstellungen.

------------------
Theorie ist Marx 

Praxis ist Murks 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25934
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 09. Mrz. 2022 19:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Unsere Lösung, die sich für sehr große BG bewährt hat:

- Wir geben allen Normteilen einheitlich eine spezielle Farbe

- Diese Normteile werden nach Belieben verbaut, in den kleineren UnterBG bleiben die auch sichtbar und sind in der Stückliste enthalten.

- In den HauptBG werden keine Schrauben usw. in der obersten BG-Ebene verbaut, die sind alle in den UnterBG drin (also in der Stückliste der HauptBG scheinen sowieso keine Schrauben usw. auf)

- Wenn die HauptBG so umfangreich und physikalisch groß ist dass die zeichnerische Darstellung der Normteile unerwünscht ist, legen wir eine neue Ansichtsdarstellung an, lassen anhand der Farbe alle Normteile suchen, und blenden diese aus (geht recht flott und findet Alles, auch innerhalb der UnterBG).
Daraufhin Ansichtsdarstellung sperren.
Diese gesperrte Ansichtsdarstellung dient dann als Basis der Zeichnungsdarstellung.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 11293
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2022

erstellt am: 10. Mrz. 2022 05:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

ok Leo, wie viel Zeit für die Aktuallisierung spart man dadurch ein wenn man alle Normteile rausnimmt? Und hat dies Einfluss auf das Anzeigeverhalten beim Platzieren einer Ansicht? Wenn man die Voransicht angeschaltet hat? herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Canadabear
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Canadabear an!   Senden Sie eine Private Message an Canadabear  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Canadabear

Beiträge: 907
Registriert: 30.06.2010

Inventor 2020
SolidWorks 2020

erstellt am: 10. Mrz. 2022 17:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Hallo,

ich von meiner Seite habe es noch nicht getested aber ich denke schon das es bei grossen Baugruppen etwas ausmacht.

Meine Frage zielte aber mer darauf das wir Zeit sparen wollen beim verbauenm der Bauteile.
Das vollstaentige definieren aller Schrauben dauert in Inventor sehr lange und ist sehr muehselig. Ich weis das iMates da helfen kann aber ist auch mit viel vorarbeit verbunden.

Ray

------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10881
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

erstellt am: 10. Mrz. 2022 19:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Canadabear:
vollstaentige definieren aller Schrauben dauert in Inventor sehr lange

einmal Einfügen mit der Option Drehung sperren pro Schraube ist mühsam? 
Da sind iMates viel anstrengender und fehlerträchtiger 

zum Anfang:  mit gesperrten Ansichtsdarstellungen hast du dich schon mal beschäftigt?

------------------

------------------
Es reicht nicht, sich Blödsinn nur auszudenken, wenn man ihn nicht bis zur letzten Konsequenz durchzieht!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Canadabear
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Canadabear an!   Senden Sie eine Private Message an Canadabear  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Canadabear

Beiträge: 907
Registriert: 30.06.2010

Inventor 2020
SolidWorks 2020

erstellt am: 11. Mrz. 2022 00:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von nightsta1k3r:

einmal Einfügen mit der Option Drehung sperren pro Schraube ist mühsam?  
Da sind iMates viel anstrengender und fehlerträchtiger  

zum Anfang:  mit gesperrten Ansichtsdarstellungen hast du dich schon mal beschäftigt?



Das die Schrauben rotieren koennen ist nicht das Problem.
viele Schrauben werden aber mit Langloechern verbunden und dann sind da noch die Unterlegscheiben und Muttern.

es waehre schoen wenn Inventor Langloecher behandeln koennte wie SolidWorks (das nur so nebenbei)

Ray

------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lucian Vaida
Moderator
Dipl.-Ing. / Konstruktion




Sehen Sie sich das Profil von Lucian Vaida an!   Senden Sie eine Private Message an Lucian Vaida  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lucian Vaida

Beiträge: 3803
Registriert: 14.11.2002

Inventor 2022.2
Windows10 21H2
HP Z240

erstellt am: 11. Mrz. 2022 08:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ray,

ich weiß zwar nicht wie SWX das macht aber wenn ihr die Schrauben mittig im Langloch positioniert, dann geht das mit Inventor auch ziemlich einfach. Voraussetzung dafür ist, dass man beim Modellieren des Langlochs direkt einen Mittelpunkt der Kontur setzt, den man in der BG zum Positionieren der Schraube nutzen kann.

Nachtrag:
Siehe dazu auch das Video von Michael Puschner.
https://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/028064.shtml#000005

------------------
Gruß
Lucian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25934
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 14. Mrz. 2022 08:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von freierfall:
ok Leo, wie viel Zeit für die Aktuallisierung spart man dadurch ein wenn man alle Normteile rausnimmt? Und hat dies Einfluss auf das Anzeigeverhalten beim Platzieren einer Ansicht? Wenn man die Voransicht angeschaltet hat? herzlich Sascha

Autodesk hat sich sehr am Riemen gerissen, die Erstellung der Zeichnungsansichten möglichst zu beschleunigen (Konkurrenzdruck!).

Es geht uns da aber eher darum, dass die ganzen Norm-(Klein-)Teile auf der Zeichnung sowieso nur schwarze Tintenpatzen wären. IV stellt ja gnadenlos jedes noch so kleine Stricherl und Bogerl jedes Schraubenkopfes dar.
Die einschlägigen Normen zur Zeichnungsdarstellung sehen auch vereinfachte Darstellungen vor, die aber IV nicht beherrscht.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25934
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 14. Mrz. 2022 08:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Canadabear:

Das die Schrauben rotieren koennen ist nicht das Problem.
viele Schrauben werden aber mit Langloechern verbunden und dann sind da noch die Unterlegscheiben und Muttern.

es waehre schoen wenn Inventor Langloecher behandeln koennte wie SolidWorks (das nur so nebenbei)

Ray


Ich setze bei Langlöcher Schrauben mittlerweile auf Einfügen mit Abstand in das Gewinde, Abstand = Dicke des Flansches.
Das hat den Vorteil, dass die Schraube genau wie in natura im Gewinde bleibt, auch wenn das LL verrrutscht - was ja der Sinn eines LL ist.

Und technisch gesehen, jedenfalls dickere/größere Beilagscheiben verwenden (nicht die DIN 125).

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Canadabear
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Canadabear an!   Senden Sie eine Private Message an Canadabear  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Canadabear

Beiträge: 907
Registriert: 30.06.2010

Inventor 2020
SolidWorks 2020

erstellt am: 14. Mrz. 2022 12:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:

Ich setze bei Langlöcher Schrauben mittlerweile auf Einfügen mit Abstand in das Gewinde, Abstand = Dicke des Flansches.
Das hat den Vorteil, dass die Schraube genau wie in natura im Gewinde bleibt, auch wenn das LL verrrutscht - was ja der Sinn eines LL ist.

Und technisch gesehen, jedenfalls dickere/größere Beilagscheiben verwenden (nicht die DIN 125).


Hallo Leo,

hab ich auch schon gemacht dass ich die dicke des zu verschraubenden Gegenstueck s eingegeben hab. Hab da nur oftmals das problem das ich nicht immer genau diese dicke weiss. Besonders da wir hier in Nord America diese Gauge Blechdicken haben, die sind sogar Material abhaengig.
Aber ansonsten keine schlechte Herangehenweise.

Ray

------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Canadabear
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Canadabear an!   Senden Sie eine Private Message an Canadabear  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Canadabear

Beiträge: 907
Registriert: 30.06.2010

Inventor 2020
SolidWorks 2020

erstellt am: 14. Mrz. 2022 12:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Lucian Vaida:
Hallo Ray,

ich weiß zwar nicht wie SWX das macht aber wenn ihr die Schrauben mittig im Langloch positioniert, dann geht das mit Inventor auch ziemlich einfach. Voraussetzung dafür ist, dass man beim Modellieren des Langlochs direkt einen Mittelpunkt der Kontur setzt, den man in der BG zum Positionieren der Schraube nutzen kann.

Nachtrag:
Siehe dazu auch das Video von Michael Puschner.
https://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/028064.shtml#000005


in SWX kann man Langloecher genauso wie Bohrungen erstellen und positionieren. Es ist sogar moeglich auszuwaehlen ob das Langloch mittig oder mit der "flexiblen" laenge verbunden werden soll. So kann sich die Schrauben in dem Langloch hin und her bewegen.

Ray

------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 275
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2021.3.3
ZBook15, i7
Quadro M2200

erstellt am: 14. Mrz. 2022 14:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich


Langlochpos1.JPG

 
Hallo Ray
Na Inventor kann mittlerweile auch etwas mehr.
Anstatt über Abhängigkeiten kannst du über "Verbindung - Gelenk verschiebbar" z.B. die Mittellinie der Langloch-Skizze auswählen und auf dem Reiter "Grenzwerte" die Endpositionen definieren.
Dann hast du die flexible Länge wie in SWX.
Oder hat SWX nun das, was Inventor schon kann? 

Viele Grüße
Roger


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Canadabear
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Canadabear an!   Senden Sie eine Private Message an Canadabear  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Canadabear

Beiträge: 907
Registriert: 30.06.2010

Inventor 2020
SolidWorks 2020

erstellt am: 14. Mrz. 2022 15:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von rode.damode:
Hallo Ray
Na Inventor kann mittlerweile auch etwas mehr.
Anstatt über Abhängigkeiten kannst du über "Verbindung - Gelenk verschiebbar" z.B. die Mittellinie der Langloch-Skizze auswählen und auf dem Reiter "Grenzwerte" die Endpositionen definieren.
Dann hast du die flexible Länge wie in SWX.
Oder hat SWX nun das, was Inventor schon kann?  

Viele Grüße
Roger


aber da muss man die laenge des Langloches wissen, SWX emittelt das automatisch   
also SWX kann mehr als INV. 

sorry ich konnte es nicht lassen 

------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 275
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2021.3.3
ZBook15, i7
Quadro M2200

erstellt am: 14. Mrz. 2022 16:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Passt schon.
Bin ja völlig bei dir. Wenn man den direkten Vergleich hat, dann bemerkt man den feinen Unterschied.
Ich selber habe über die Jahrzehnte hinweg festgestellt, das das aber im Alltag nicht das entscheidende ist. Die Bremse sitzt immer vor dem Bildschirm.
Mal hast du schneller eine gute Idee, manchmal dauert es etwas länger.
auf jeden Fall immer länger, als die paar Sekunden die das Programm herausholt.
Wichtig ist immer nur, dass man das überhaupt mit dem Programm hinbekommt.

Viele Grüße
Roger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 275
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2021.3.3
ZBook15, i7
Quadro M2200

erstellt am: 14. Mrz. 2022 16:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Nur der Vollständigkeits halber.
Inventor spuckt die Länge auch aus. Mußt nur jeweils auf den Pfeil rechts und Messen auswählen.
Viele Grüße
Roger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25934
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 16. Mrz. 2022 09:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Canadabear 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Canadabear:

Hallo Leo,

hab ich auch schon gemacht dass ich die dicke des zu verschraubenden Gegenstueck s eingegeben hab. Hab da nur oftmals das problem das ich nicht immer genau diese dicke weiss. Besonders da wir hier in Nord America diese Gauge Blechdicken haben, die sind sogar Material abhaengig.
Aber ansonsten keine schlechte Herangehenweise.

Ray


Irgendwann muss man die Flanschdicke definieren, und das ist auch der Zeitpunkt wo man die Schraubenlänge kontrollieren, also auf passende Dimensionen, ausreichende Einschraubtiefe und mögliche Kollisionen prüfen muss.

Ganz allgemein gesprochen, ist es ein trauriger Fakt dass zwar das ganze Technik-Gebiet von Gewinde und Verschraubung seit Jahrzehnten durch Normen und Regeln praktisch komplett durch-definiert ist, und es weiters quasi für Computer und -programme ein "gefundenes Fressen" wäre, klare Normen und Regeln in Software umzusetzen, dies Autodesk im IV aber leider nur sehr ansatzweise und lücken- und fehlerbehaftet ausführt.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz