Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Verhalten der „Präzisen Eingabe“ in 2D-Skizze ein Mysterium?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für Autodesk Produkte
Autor Thema:  Verhalten der „Präzisen Eingabe“ in 2D-Skizze ein Mysterium? (488 mal gelesen)
CADnietverstaan
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CADnietverstaan an!   Senden Sie eine Private Message an CADnietverstaan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADnietverstaan

Beiträge: 25
Registriert: 23.11.2015

Inventor Prof 2021

erstellt am: 30. Nov. 2021 17:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Clipboard2.jpg

 
Vorweg: Mir ist es ein Rätsel warum im Testbeitrag im Testforum bei mir auf der linken Seite noch das alte CAD-System auftaucht, obwohl ich es vorhin auf
Inventor Prof 2021
geändert habe. Genau so rätselhaft ist es mir, warum die hochgeladene Datei als „kryptischeNummer.txt“ angezeigt wird und das Fenster zum Hochladen einfach nur leer wird und stehen bleibt, anstatt eine Erfolgsmeldung zu verkünden? Das verwirrt mich!      Ebenso mein eigentliches Problem:

Als Inventor-Novize gehen mir noch etliche Funktionen nicht leicht von der Hand.
Aktuell habe ich ein paar Bauteile (dicke ebene Bleche) in die ein paar krumme Konturen (keine Splines) als Durchbrüche eingebracht werden sollen. Die Konturen sind sich ähnlich, variieren jedoch in ein paar Maßen und Lage.
Von der Vorgehensweise kopiere ich mir die Kontur aus der Ursprungsskizze in die „Neue Skizze“ und mit den Änderungsbefehlen „Gestreckt“ „Verschieben“ „Drehen“ passe ich die Kontur an, platziere sie an die neue Stelle und vergebe teilweise neue Abhängigkeiten. Dazu verwende ich die „Präzise Eingabe“ die an sich auch relativ gut funktioniert, bis auf die Tatsache, dass ich den Befehl mehrfach wiederholen muss, weil die Konturänderung sich nicht entsprechend der Koordinateneingabe verhält, sondern oft irgendwohin quer über den Bildschirm springt.
Insbesondere beim Strecken ist mir aufgefallen, dass nachdem ich den Basispunkt angeklickt habe, die gewählte Kontur am Mauszeiger hängt und auf dem Weg zum Eingabefeld der „Präzisen Eingabe“ entsprechend mitwandert. Nach Eingabe der relativen X-/Y-Koordinaten + „ENTER“ ergibt sich keine orthogonale Verschiebung der Kontur, sondern eine ähnlich schiefe, wie auf dem Weg zum Eingabefeld.
Da ich einen Befehl meist 3-4-5-mal wiederholen muss, bis es passt, achte ich natürlich darauf, dass ich keine Fehler beim Befehlsablauf mache. Obwohl ich mir sicher bin, dass ich alles richtig mache, erscheint das gewünschte Ergebnis erst nach wiederholtem Befehlsablauf.
Frage 1:
Ist das bei euch auch so oder gibt es eine Erkenntnis, welche Ursachen dafür typisch sind?

Bevor ich eine 2D-Skizze beginne, überlege ich ob die Skizzierebene in der Draufsicht oder irgendeiner Seitenansicht zu sehen ist, dann tue ich mich leichter mit dem ViewCube.
Diesmal liegt die 2D-Skizze nicht auf der XY-Ebene. sondern auf der XZ-Ebene. Im Eingabefeld der „Präzisen Eingabe“  sind aber nur die Felder für X und Y aktiv. Entsprechend erfolglos sind meine Versuche etwas in Z-Richtung verschieben zu wollen.
Justamente in diesem Moment wo ich das schreibe, will ich einen Screenshot von der Situation machen und die „Präzise Eingabe“ bzw. „Strecken-Befehl“ verhält sich komplett anders. Auf einmal habe ich ein zweites Koordinatenkreuz am Befehl hängen, wobei die rot/grün/blauen X/Y/Z-Achsen in andere Richtungen zeigen als das „globale“ Koordinatenkreuz (siehe Screenshot).
Große Konfusion in meinen Gehirnwindungen. Wie schon in den Tagen zuvor hatte ich auch vorhin erneut auf die 3 linken Buttons im Feld der „Präzisen Eingabe“ geklickt, ohne das irgendwas passiert ist. Klicke ich jetzt drauf, sehe ich zumindest eine Reaktion.
Ich vermute mal, dass das zweite Koordinatenkreuz am Befehl hängend der Normalzustand sein soll. Das sehe ich heute das erste mal bei der „Präzisen Eingabe“ obwohl ich diese schon öfters in den letzten Tagen aufgerufen hatte. In der Autodesk-Hilfe unter „So strecken, skalieren oder versetzen Sie 2D-Skizziergeometrie“ finde ich keinen Hinweis auf das zweite Koordinatenkreuz und das nur eine orthogonale Verschiebung am Mauszeiger möglich ist (zuvor hing die Geometrie frei am Mauszeiger).
Frage 2:
Wie verhält sich das bei euch?
In den Optionen hatte ich ein paar Einstellungen geändert, aber auch wieder zurück geändert. Mir ist jetzt nicht bewusst, was auf einmal anders ist.
Frage 3:
Weiß jemand ob irgend eine Einstellung in den Optionen Auswirkungen auf die „Präzise Eingabe“ hat?

Vielen Dank für eure Hilfe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MacFly8
Ehrenmitglied
Konstrukteur Kessel- & Feuerungsbau


Sehen Sie sich das Profil von MacFly8 an!   Senden Sie eine Private Message an MacFly8  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MacFly8

Beiträge: 1941
Registriert: 13.08.2007

HP Z17;
64GB RAM; Nvidia Quadro RTX3000;
Inventor Professional PDSU 2012/2020
Mechanical 2012/2020

erstellt am: 30. Nov. 2021 17:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich


Block_erstellen_u_kopieren.jpg


Test_098_Bauteil1.ipt

 
Hallo,

hab zwar keine Antwort auf deine Frage, da ich mit der präzisen Eingabe nicht arbeite, könnte mir aber Vorstellen, dass eine andere Herangehensweise an das Problem dir helfen könnte, ich würde das über Skizzenblöcke lösen.

Du erstellst dir von deiner Kontur einen Block, anschließend kopierst du den Block so oft bis du für alle Varianten einen hast.

Dann änderst du in jedem Block die Maße die variieren.

Anschließend platzierst du die Blöcke in deiner Skizze und vergibst Maße für die Lage.

Das hat in meinen Augen mehrere Vorteile, du kannst die Blöcke mehrfach verwenden im selben Bauteil, du kannst Sie einfach in andere Bauteile Ableiten (AK) dadurch kannst du Änderungen der Kontur an alle AK Bauteile weitergeben, oder kopierst Sie in andere Bauteile, du erzeugst ziemlich schnell mehrere Varianten deiner Kontur.

MfG MacFly

------------------
- - - der Erleuchtung ist es egal wie du Sie erlangst - - -
- - - Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont - - - (K. Adenauer)

[Diese Nachricht wurde von MacFly8 am 30. Nov. 2021 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von MacFly8 am 30. Nov. 2021 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von MacFly8 am 30. Nov. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

thomas109
Moderator
Dompteur




Sehen Sie sich das Profil von thomas109 an!   Senden Sie eine Private Message an thomas109  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für thomas109

Beiträge: 9311
Registriert: 19.03.2002

Dell620s i5 Geforce GT 620 6GB;Lenovo X240; Citrix Desktop; Lenovo S30;
IV 4 - 2009 RIP,
aktiv
2010 - 2020
produktiv AIS2020.4 +PartSolutions
+CADDesktop / ECTR
AICE
.

erstellt am: 30. Nov. 2021 18:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus, ein paar Antworten
als Mod:
zum Profil, hast du angehakt gilt ab jetzt für alle Foren?
die txt Datei ist nicht dein Upload, sondern die meta-Datei dazu, die Löschen macht alles kaputt.
Wenn du erfolgreich hohchgeladen hast, gibst eine Abschlussmeldung.
Hast du beim Upload auch die Syntaxregeln beachtet? Werden im Dialog angezeigt.

fachlich:
Präzise Eingabe, Strecken, Kopieren, Varia,  Drehen etc. sind Autocad-Befehle die mal zur Anwerbung von Autoacd-Usern rein kamen. 
Sie sind unötig, zum Teil schlecht in einem parametrischen CAD und werden von echten altgedienten Inventorianer auch nicht genutzt, man braucht sie nicht.
Darum wirds auch wenig Rückmeldung geben.

------------------
lg   
Tom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KraBBy
Mitglied
Maschinenbau-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von KraBBy an!   Senden Sie eine Private Message an KraBBy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KraBBy

Beiträge: 472
Registriert: 19.09.2007

Inventor Professional 2020
WinX

erstellt am: 01. Dez. 2021 08:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

zum Thema Koordinatensystem (KS):

Es ist wichtig zu wissen, dass jede Skizze ihr eigenes KS besitzt. Eine 2d-Skizze hat immer ein KS mit x/y. Dieses KS ist unabhängig vom (globalen) KS des Bauteils.
IV legt den Ursprung und die Richtung beim Erstellen der Skizze automatisch fest. Bei einer Skizze auf einer Ursprungsebene wird als Skizzenursprung der Ursprung des Bauteils verwendet. Insbesondere bei Körperflächen die nicht parallel zu einer Ursprungsebene liegen, wird das Skizzen-KS mE oft etwas unglücklich festgelegt (an einem Eckpunkt der Fläche). Das merkt man vielleicht, wenn horizontal/vertikal "irgendwie" liegen. Bei Änderung der zu Grunde liegenden Geometrie kommt dann schnell Quatsch raus.
Deshalb sollte man sich unmittelbar nach dem Erstellen einer Skizze überlegen, ob der Ursprung passt. Im Reiter Skizze, die Gruppe "Abhängig machen" ausklappen, dort findest Du den Befehl "Koordinatensystem bearbeiten". Den Befehl gibt es auch im Kontextmenü der Skizze, wenn die Skizze nicht aktiv ist.

Optionen dazu:
Ich habe beim Reiter Skizze unter der Gruppe Anzeige nur "Achsen" gewählt (damit wird ein Kreuz aus Geraden angezeigt, x-Achse ist etwas dicker als y). Du kannst auch den "Koordinatensystemindikator" ausprobieren.
Die beiden Haken zu "Ausrichten nach Skizzierebene bei Erstellung und Bearbeitung der Skizze" sind bei mir aus. Dadurch dreht sich die Anzeige nicht beim Öffnen einer Skizze (Dadurch passiert es mir zwar manchmal, dass ich die Abhängigkeiten horizontal/vertikal falsch starte. Aber dafür dreht sich das Bauteil nicht weg, nachdem ich vorher mühsam eine passende Blickrichtung gesucht habe. )

------------------
Gruß KraBBy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25884
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 01. Dez. 2021 09:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von thomas109:
...

fachlich:
Präzise Eingabe, Strecken, Kopieren, Varia,  Drehen etc. sind Autocad-Befehle die mal zur Anwerbung von Autoacd-Usern rein kamen. 
Sie sind unötig, zum Teil schlecht in einem parametrischen CAD und werden von echten altgedienten Inventorianer auch nicht genutzt, man braucht sie nicht.
Darum wirds auch wenig Rückmeldung geben.



In dieselbe Kerbe hauend:
Ja, die Präzise Eingabe wurde auf Drängen vieler ehem. ACAD-User (und da bin ich persönlich mitschuldig) eingebaut.
Leider wurde sie derart lieblos und weit weg von jeglichem ACAD-Usus implementiert dass sich praktisch alle "Ehemaligen" mit Schaudern abgewandt haben und die klassischen IV-Methoden anwenden.
Also mir ist noch Niemand untergekommen der die PE glücklich und zufrieden anwendet.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12801
Registriert: 02.04.2004

IV 2019 + 2020 + 2021
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 12GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 01. Dez. 2021 09:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CADnietverstaan:
Die Konturen sind sich ähnlich, variieren jedoch in ein paar Maßen und Lage.
Dann brauchst Du keine „Präzise Eingabe“. Ändere einfach die Maße. Verschiebe die Skizzengeometrie grob mit der Maus und dem Befehl Verschieben und bestimme auch die genaue Lage mit Maßen.

Zitat:
Original erstellt von CADnietverstaan:
...wobei die rot/grün/blauen X/Y/Z-Achsen in andere Richtungen zeigen als das „globale“ Koordinatenkreuz.
Jede Inventor-Skizze hat ein eigenes Koordinatensystem! Das ist auch besser so, denn wenn eine Fläche oder Ebene schräg im Raum liegt, würde es schwieirig mit der globalen Orientierung in einer darauf liegenden Skizze.

Man kann das Skizzenkoordinatensystem am Ursprung der Skizze in Bearbeitung anzeigen lassen (Anwendungsoptionen). Der dritte Pfeil (blau) zeigt immer in die positive Normalrichtung der Skizzierebene, so dass x-y in der Skizzierebene immer mathematisch positiv ist. Natürlich ist das Skizzenkoordinatensystem ansonsten nur ein zweidimensionales.

Die X-Achse wird meist automatisch an einer Kante ausgerichtet und der Ursprung an einer Ecke. Der Ursprung (blaue Kugel) und die Richtung (x- oder y-Achse) lassen sich auch anders zuweisen ("Koordinatensystem bearbeiten",geht nur bei geschlossener Skizze), diese Funktion ist ebenfalls gewöhnungsbedürftig. Aber es lohnt sich, das zu überwinden.

In einer kopierten Skizze bleibt alles an seinem Platz relativ zum Skizzenkoordinatensystem und verschiebt sich entsprechend dem neu automatisch gesetzten Ursprung. Es ist oft einfacher, statt langer Dreh- und Verschiebaktionen den Skizzenursprung neu zuzuweisen.

Es lohnt sich außerdem, grundsätzlich am Beginn einer neuen Skizze den Skizzenursprung selber neu zuzuweisen (das Gitterchen-Icon bei den Skizzenabhängigkeiten).

Neu Zuweisen, egal auf welchem Weg, geht z. B. auch zu einer anderen Skizze oder zum Bauteilursprung, was bei Änderungen stabiler ist.


------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADnietverstaan
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CADnietverstaan an!   Senden Sie eine Private Message an CADnietverstaan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADnietverstaan

Beiträge: 25
Registriert: 23.11.2015

Inventor Prof 2021

erstellt am: 01. Dez. 2021 14:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank, eure Antworten haben mir schon mal weitergeholfen. Jetzt habe ich ein paar Hebelpunkte, wo ich meine grundsätzliche Vorgehensweise korrigieren kann.

Das mit den Skizzenblöcken hatte ich schon mal in einem Schulungsvideo, aber nicht mehr auf dem Radar. Aber in solchen Schulungen erfährt man nur WAS & WIE es möglich ist. Unter welchen Umständen dieses oder jenes besser geeignet ist, wird einem darin leider nicht verraten.

Das mit der anderen Ausrichtung des KS im Skizzenmodus hatte ich noch nicht so realisiert, jetzt aber das Dreibein eingeschalten.

Solche Infos, wie die Implementierung besagter Befehle auf Wunsch der Autocadler und das eingefleischte Inventorianer damit gar nicht arbeiten wollen, erschließt sich sogar mir, obwohl da noch große weiße Flecken auf meiner Inventor-Landschaftskarte vorhanden sind.

Das eine ist das „abmalen“ von fertigen Vorlagen zu Übungszwecken. Da muss ich aber noch einiges an Zeit investieren, um eine gewisse Routine zu bekommen.
Das andere ist das mehr oder minder freie Konstruieren. Damit ich mir nicht schon beim „abmalen“ falsche Vorgehensweisen angewöhne, versuche ich mich parallel mit geeigneten Vorgehensweise beim Konstruktionsprozess zu befassen.

Gestern Abend habe ich noch ein wenig im Forum gestöbert und einiges entdeckt, was mich noch derzeit geradezu überfordert. Unter den Stichworten „Fortgeschrittene CAD-Methoden“, „Top-Down-Modellierung“, „Skelettgesteuerte Baugruppe“ wurde auf Videos hingewiesen, die mir zur Vorgehensweise weiterführend erscheinen.
Vorletztens hatte ich schon was zu „Multipart (Mehrfachkörper)“ und iCopy entdeckt.
Weiß vielleicht noch jemand ein paar andere Stichworte oder Infoquellen, die mich zur Vorgehensweise beim Konstruktionsprozess weiter bringen können? Für mich sind die Bereiche Produktdesign oder Automotive weniger interessant, eher in Richtung Maschinenbau und Anlagenbau.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADnietverstaan
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CADnietverstaan an!   Senden Sie eine Private Message an CADnietverstaan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADnietverstaan

Beiträge: 25
Registriert: 23.11.2015

Inventor Prof 2021

erstellt am: 01. Dez. 2021 19:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Clipboard1.jpg

 
Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
Jede Inventor-Skizze hat ein eigenes Koordinatensystem! Das ist auch besser so, denn wenn eine Fläche oder Ebene schräg im Raum liegt, würde es schwieirig mit der globalen Orientierung in einer darauf liegenden Skizze.


Gut, das hatte ich noch nicht realisiert, ist aber auch irgendwie logisch.

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
Man kann das Skizzenkoordinatensystem am Ursprung der Skizze in Bearbeitung anzeigen lassen (Anwendungsoptionen).


Das habe ich jetzt bei mir aktiviert.

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
Die X-Achse wird meist automatisch an einer Kante ausgerichtet und der Ursprung an einer Ecke. Der Ursprung (blaue Kugel) und die Richtung (x- oder y-Achse) lassen sich auch anders zuweisen ("Koordinatensystem bearbeiten",geht nur bei geschlossener Skizze), diese Funktion ist ebenfalls gewöhnungsbedürftig. Aber es lohnt sich, das zu überwinden.


Das hier funktioniert anscheinend nur, wenn ich eine Körperfläche als Skizzierebene ausgewählt habe. Mir gelingt es lediglich den Ursprung (blaue Kugel) auf den Endpunkten der Körperkanten zu positionieren und die Achsen entlang der Körperkanten neu auszurichten. Der Sinn weshalb ich das machen sollte erschließt sich mir aber nicht.
Mit dem Hinweis ("Koordinatensystem bearbeiten",geht nur bei geschlossener Skizze) kann ich nichts anfangen. Kannst Du mir da etwas auf die Sprünge helfen?
In der Autodeskhilfe https://knowledge.autodesk.com/de/support/inventor/learn-explore/caas/CloudHelp/cloudhelp/2019/DEU/Inventor-Help/files/GUID-A3346785-37D7-4E52-B604-02C4F3AEBBE6-htm.html zum Thema, stehen am Anfang und Ende folgende Sätze:
Die Ausrichtung orientiert sich an einem Scheitelpunkt oder einer Element kante .
Sie können die Achsen nicht an lotrechter Geometrie ausrichten.
Das Wort „Scheitelpunkt“ ist verlinkt mit einem Glossar in dem erklärt wird: „Scheitelpunkt =  Der Punkt, an dem mindestens zwei Kurven oder Modellkanten zusammentreffen.“
Jetzt frage ich mich, weshalb lassen sich nicht die Achsen an lotrechter Geometrie ausrichten, wenn ich doch problemlos das Achsensymbol auf einer rechteckigen Fläche des Körpers an den Endpunkten neu positionieren und ausrichten kann. Laufen die Körperkanten dort etwa nicht lotrecht aufeinander zu? Was soll mir der letzte Satz in der Hilfe denn vermitteln?

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
Es lohnt sich außerdem, grundsätzlich am Beginn einer neuen Skizze den Skizzenursprung selber neu zuzuweisen (das Gitterchen-Icon bei den Skizzenabhängigkeiten).


Mit dem Gitterchen-Icon meinst Du sicherlich den Befehl „Koordinatensystem bearbeiten“ (siehe Screenshot im Anhang). Jedoch erschließt sich mir nicht der Sinn. Ist es denn nicht egal, an welchem Eckpunkt der Körperfläche das Dreibein platziert ist und in welche Richtungen die Achsen zeigen?
Oder meinst Du mit Skizzenursprung irgendwas anderes?


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

thomas109
Moderator
Dompteur




Sehen Sie sich das Profil von thomas109 an!   Senden Sie eine Private Message an thomas109  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für thomas109

Beiträge: 9311
Registriert: 19.03.2002

Dell620s i5 Geforce GT 620 6GB;Lenovo X240; Citrix Desktop; Lenovo S30;
IV 4 - 2009 RIP,
aktiv
2010 - 2020
produktiv AIS2020.4 +PartSolutions
+CADDesktop / ECTR
AICE
.

erstellt am: 01. Dez. 2021 21:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CADnietverstaan:
Der Sinn weshalb ich das machen sollte erschließt sich mir aber nicht.

Es geht darum das Skizzenkoordinatensystem nach  eigenem Bedarf und änderungsstabil auszurichten, horizontal/vertikal in der Skizze.
Wenn du eine Skizze auf eine nicht rechtwinkelige Fläche  legst wird das jedenfalls interessant.
Roland ist ein großer Verfechter des Bearbeitens des Skizzenkoordinatensystems, ich mache das nur bei Bedarf wenn es mal
wirklich notwendig  ist (im Support) , bzw. nach einer Änderung in der Luft hängt, - alle Jubeljahre mal.
Liegt aber auch an der Art der Modelle, ob das vorkommt, bzw. notwendig ist.

------------------
lg   
Tom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADnietverstaan
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CADnietverstaan an!   Senden Sie eine Private Message an CADnietverstaan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADnietverstaan

Beiträge: 25
Registriert: 23.11.2015

Inventor Prof 2021

erstellt am: 01. Dez. 2021 22:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Sorry, das ist mir eine Nummer zu hoch.
Wenn ich für den Skizzenmodus eine Körperfläche anklicke, dann richtet sich doch das Skizzen-KS automatisch nach einer der Körperkanten aus und platziert sich an irgend einem Eckpunkt. Ich kann es doch lediglich an einen der anderen Eckpunkte verschieben und die KS-Richtung entlang anderer Körperkanten ausrichten. Hätte ich jetzt irgendeine komplett schiefwinklige (oder ellipsoide) Fläche, kann ich doch dem KS NICHT sagen, dreh dich mal bitte um 33,235° in diese oder jene Richtung oder orientier dich an einer der Achsen aus dem globalen KS. Gibt es vielleicht etwas, was ich noch nicht entdeckt habe?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12801
Registriert: 02.04.2004

IV 2019 + 2020 + 2021
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 12GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 01. Dez. 2021 22:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

Das hier funktioniert anscheinend nur, wenn ich eine Körperfläche als Skizzierebene ausgewählt habe.
Koordinatensystem bearbeiten funktioniert mit jeder 2D-Skizze, egal wo sie ist.

Mir gelingt es lediglich den Ursprung Skizzennullpunkt!*(blaue Kugel) auf den Endpunkten der Körperkanten zu positionieren und die Achsen entlang der Körperkanten neu auszurichten.
Der Bezugspunkt für den Skizzennullpunkt und der Bezug für die Achsenrichtung können, aber müssen nicht Körpergeometrie sein und können, aber müssen nicht in der Skizzenebene liegen. Körper- und Skizzegeometrie können beide benutzt werden, können aber bei Änderungen auch verschwinden.
Dann bekommst Du eine Fehlermeldung und musst den Skizzenursprung neu zuweisen.
Der sicherste Bezug ist der Bauteilursprung, denn der verschwindet nie.

Mit dem Hinweis >"Koordinatensystem bearbeiten" geht nur bei geschlossener Skizze< kann ich nichts anfangen.
Es gibt zwei Varianten davon:
1. RMK im Browser. Diese Variante funktioniert nur bei geschlossener Skizze.
2. Das besagte Icon. Das ist nur bei geöffneter Skizze verfügbar, und
   es funktioniert außerdem nur, wenn die Skizze noch ganz neu und ganz leer ist.

Was soll mir der letzte Satz in der Hilfe denn vermitteln?
Der Bezug für die Achsenrichtung muss nicht parallel zur Skizzenebene verlaufen, er muss aber zumindest ein bisschen in eine Richtung in der Skizzenebene zeigen. Kanten oder Achsen, die senkrecht zur Skizzenebene liegen, tun das nicht. Das ist mit "lotrecht" gemeint. (Die Hilfe ist nicht immer glückich formuliert. Ist ja auch aus dem amerikanischen Englisch übersetzt worden, und der eigentliche Originaltext stammt vielleicht noch aus einem ganz anderen Land.)

Ist es denn nicht egal, an welchem Eckpunkt der Körperfläche das Dreibein platziert ist und in welche Richtungen die Achsen zeigen?
Nicht, wenn man ordentlich arbeitet!
- Einige Funktionen orientieren sich sehr streng am Skizzenkoordinatensystem, nicht zuletzt die Abhängigkteiten Waagerecht und Senkrecht. (Wenn ich waagerecht meine, soll das auch Waagerecht sein! Und wenn ich oben meine, will ich auch oben haben!)
- Auch beim Kopieren erscheint das neue Exemplar immer in x+y-positive Richtung. (Da will ich nicht lange probieren, welches das neue ist.)
- Und die Lage der Skizzengeometrie relativ zum Skizzenursprung macht sich (wie in meinem vorherigen Beitrag schon erwähnt) beim Einfügen von kopierten Skizzen auf eine neue Fläche oder Ebene deutlich bemerkbar.

(*"Ursprung" bezeichnet in Inventor jeweils das ganze Koordinatensystem.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12801
Registriert: 02.04.2004

IV 2019 + 2020 + 2021
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 12GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 01. Dez. 2021 22:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CADnietverstaan:
...kann ich doch dem KS NICHT sagen, ... orientier dich an einer der Achsen aus dem globalen KS.
Doch, genau das geht!

Beim Arbeiten mit Skelett-Skizzen zeichne ich fast die gesamte Konstruktion, ohne dass ich dafür Volumenkörper brauche. Da nehme ich IMMER Bezug auf den Bauteilursprung.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADnietverstaan
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CADnietverstaan an!   Senden Sie eine Private Message an CADnietverstaan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADnietverstaan

Beiträge: 25
Registriert: 23.11.2015

Inventor Prof 2021

erstellt am: 02. Dez. 2021 21:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


KS-automatisch.jpg


KS-manuell-neu.jpg

 
Ich habe jetzt herausgefunden wie man das Skizzen-KS auf den projizierten Ursprung-Mittelpunkt legt.
Freundlicherweise wurde mir so viel erklärt, aber ich weiß nicht ob ich es wirklich gerafft habe. Deshalb versuche ich es in eigenen Worten zusammenzufassen.

Wenn man die automatische Positionierung des Skizzen-KS beibehält, kann es bei späteren Operationen zu Problemen führen, insbesondere dann wenn noch Änderungen am Teil gemacht wurden, welche Kanten und Punkte betrifft, an den sich das Skizzen-KS automatisch orientiert.
Deshalb ist es sinnvoller das Skizzen-KS auf einen anderen (projizierten) Punkt in der Zeichnung zu legen, der sich in seiner Lage nicht verändert. In der Regel ist dass das „globale KS“ (= Bauteilursprung) das im links im Browser unter Ursprung / Mittelpunkt zu finden ist.

Als Beispiel habe ich einen Zylinder gezeichnet mit einem kegelartigen Aufsatz mit schräger Schnittfläche. Der Zylinder liegt außerhalb vom globalen KS und auf die Schräge habe ich eine Ebene gelegt, zur besseren grafischen Erkennbarkeit. Entsprechend den Dateinamen sieht man das automatisch generierte Skizzen-KS und das was ich auf den projizierten Ursprung-Mittelpunkt manuell neu positionierte. Der Ursprung-Mittelpunkt ist als weißer Punkt zu erkennen.

Wenn ich es richtig verstehe, ist das die bessere Vorgehensweise, selbst wenn bei großen Bauteilen das Skizzen-KS meterweit daneben liegen würde?

PS
Zwischenzeitlich habe ich die Skizzen-Blöcke ausgiebig getestet. Das ist definitiv die bessere Arbeitsweise ähnliche Konturen in abweichenden Abmessungen und Lage auf dem Bauteil zu verteilen, als die Bearbeitung mit den verkappten Autocad-Befehlen!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 11188
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2022

erstellt am: 03. Dez. 2021 10:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

sorry du verrennst dich gerade in deiner alten Arbeitsweise. Mach das bitte nicht.

alernativen:
- Skizze kopieren
- mit Parametern aufbauen.


herzlich Sascha

[Diese Nachricht wurde von freierfall am 03. Dez. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25884
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 03. Dez. 2021 11:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CADnietverstaan:
...
Wenn ich es richtig verstehe, ist das die bessere Vorgehensweise, selbst wenn bei großen Bauteilen das Skizzen-KS meterweit daneben liegen würde?
...

Jein, würde ich sagen.
Es kann im IV substanzielle Nachteile geben wenn irgendwelche Elemente weit außerhalb des eigentlichen Modells liegen. Am direktesten davon merkt man das bei Zoom/Alles (doppelter MMB oder F4) wenn dann das Modell weit aussermittig am Bildschirm hängt, das kann so weit gehen dass die Grafik durcheinander kommt und nichts Sinnvolles mehr dargestellt wird.

Das Thema Skizzen-Koordinatensystem wird von verschiedenen Usern recht unterschiedlich gehandhabt.
Autodesk hat mit Inventor sich ursprünglich sehr angestrengt die denkbar einfachste und userfreundlichste CAD-Umgebung zu schaffen, und wollte darum ursprünglich den User überhaupt nicht mit dem Skizzen-Koordinatensystem belasten, es wird automatisch angelegt und per default ausgeblendet, und fertig.
Millionen User arbeiten genau so und sind zufrieden.

Es kommt halt auch sehr stark drauf an was man mit dem IV so macht.

Manche (sehr wenige) User wie Roland (Doc Snyder) konstruieren extrem komplexe Dinge auf eine sehr spezielle Art und Weise, und sind auch willens sehr tief in die Interna von IV einzusteigen. Und da ist es nur gut und richtig nichts dem Zufall zu überlassen, also auch das Skizzenkoordinatensystem bewusst so zu legen wie es erfahrungsgemäß am günstigsten ist.
Nur: Die schiere Mehrzahl der User (auch ich z.B.) arbeitet gar nicht in derart komplexen Welten, und können daher gar nicht so einfach wissen wo man das KSYS am besten hinlegt.
Also ehrlich gesagt, ich haben in den Jahrzehnten mit CAD (davon 20j mit IV) noch nie das KSYS absichtlich zu meinem Vorteil neu platziert, und die Summe der Ärgernisse aufgrund nachträglicher Korrekturen war sicher kleiner als das regelmäßige Neuplatzieren des KSYS bei jeder Skizze (samt Error-Korrekturen) gewesen wäre.
Muss aber gleich dazusagen, wir haben typischerweise rel. einfache Modelle, die einfach zu fertigen sein sollen.

Also nun kommts sehr darauf an wo Du hin willst, CAD-mäßig.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12801
Registriert: 02.04.2004

IV 2019 + 2020 + 2021
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 12GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 03. Dez. 2021 12:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CADnietverstaan:
Der Zylinder liegt außerhalb vom globalen KS
Außerhalb vom globalen KS liegt hier nichts, denn das besteht nur aus der Definition von drei Raumrichtungen und der maximal möglichen Zahlendarstellung im Rechner.

---

Es ist nicht grundätzlich besser, den Skizzennullpunkt auf den Bauteilursprung zu legen. Bei kleinen Skizzen irgendwo an der Seite lohnt es sich nicht, den Skizzennullpunkt zu verlegen. Dort könnte das sogar negative Auswirkungen haben. Und so große Planungsskizzen wie ich machen nicht viele Leute.

Wichtig ist nur, zu wissen, dass das Skizzenkoordinatensystem eine eigene Definition hat, und dass es im automatischen Fall einen Bezug hat, der verschwinden kann, und dass das dann der Grund dafür ist, wenn man es neu zuweisen muss.

Außerdem ist es nützlich, die Achsenrichtung sinnvoll zu drehen, damit Waagerecht auch waagerecht ist.

---

Skizzenblöcke sind für wiederholt identische Konturen gedacht. Alle eingefügten Exemplare gehen auf eine einzige Definition zurück, da kannst Du nicht ein Exemplar allein änden. Für ähnliche Konturen in abweichenden Abmessungen musst Du eine Kopie machen oder das zu ändernde Blockexemplar sprengen ("explodieren").

Blockexemplar sprengen kann aber auch wieder Probleme machen, denn jeder Block hat auch wieder ein eigenes inneres Koordinatensystem, und Du kannst eine Kante des Blocks, die im Block drin waagerecht ist, bei geschlossenem Block in der Skizze senkrecht drehen. Wenn dann der Block gesprengt wird, kommt es zum Widerspruch mit allen bekannten Folgen.

Das blockeigene Koordinatensystem entsteht bei der Blockdefinition durch Übernahme der Koordinaten, die die Blcokgeometrie in der Skizze hat, und wenn der Skizzennullpunkt bei der Blockerstellung all zu weit weg ist, macht sich das beim Bearbeiten der Blockdefinition bemerkbar - ein weiterer Grund, immer zu wissen, wo der Skizzennullpunkt ist.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12801
Registriert: 02.04.2004

IV 2019 + 2020 + 2021
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 12GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 03. Dez. 2021 12:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
wir haben typischerweise rel. einfache Modelle, die einfach zu fertigen sein sollen.
Es gibt einfache Modelle.
Und es gibt Modelle für einfach zu fertigende Bauteile.

Das eine ist kein Garant für das andere 

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25884
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 03. Dez. 2021 12:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADnietverstaan 10 Unities + Antwort hilfreich

Na, wir Beide wissen ja wovon ich rede...

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADnietverstaan
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von CADnietverstaan an!   Senden Sie eine Private Message an CADnietverstaan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADnietverstaan

Beiträge: 25
Registriert: 23.11.2015

Inventor Prof 2021

erstellt am: 03. Dez. 2021 18:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die zahlreichen Erläuterungen.
Dann gehe ich mal einigermaßen entspannt an meine nächsten Skizzen und achte hauptsächlich darauf das die waagrechte Abhängigkeit sich im Skizzenmodus mal quer legt.
Ich betrachte den Thema als gelöst.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz