Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Identische ipt mit neuer ID generieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Inventor besser verstehen - Fläche löschen
Autor Thema:   Identische ipt mit neuer ID generieren (390 mal gelesen)
EIBe 3D
Mitglied
Dipl. - Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von EIBe 3D an!   Senden Sie eine Private Message an EIBe 3D  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EIBe 3D

Beiträge: 73
Registriert: 24.01.2020

HP Z4 G4 Workstation
Xeon 3,6 32GB
Nvidia P2000
WIN10
SW2015 SP5.0
SW2017
*************
Inv2018 akt.SP

erstellt am: 03. Jul. 2020 08:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen im WBF,

bisher war ich eher SW-seitig unterwegs, habe aber nun das Vergnügen mich tiefergehend mit Inventor (hier 2018) beschäftigen zu dürfen.

Folgend meine Frage zu der ich keine Infos finden konnte. Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen.


Was macht Inventor genau, wenn ich ein im Inhaltscenter publiziertes Teil wie benutzerdefiniert lade?

Klar ist:
> ein neues Teil wird erstellt (Worauf meine Frage eigentlich abzielt)
- IsCustomPart wird = 1 gesetzt
- dadurch wird IsContentMember = 0 gesetzt

- Database revision ID wird geändert
- Model Geometry Version wird geändert
> Internal Name wird geändert (Worauf meine Frage eigentlich abzielt)
- Revision ID wird geändert
- Primary DeselGUID wird geändert

Warum und wieso dies geschieht ist verständlich.


Mir geht es darum, ohne Umweg über das Inhaltscenter aus einer bestehenden ipt Datei eine neue ipt mit geändertem Internal Name zu generieren.

Hintergrund ist die Erstellung eines Konfigurators für eine BG mit enthaltenen Master Bauteilen. Ist ein Bauteil welches bereits generiert wurde in meiner BG vorhanden, verwende ich es wieder, falls nicht soll aus dem Master BT eben eine neues Bauteil mit neuem Internal Name generiert werden.
Ist dies geschehen, definiere ich es als Normteil. So ist es mir möglich die Wiedererkennung im PDM (PRO.FILE) anzustossen, welche den Internal Name zur Wiedererkennung heranzieht.

Ich hoffe meine Frage ist weitgehenst verständlich und gehört auch nicht eher in das IV-VBA Forum   

Evtl. hat sich jemand schon ein ähnliches Konstrukt zurecht gefriemelt und kann mir ganz genau erklären ob und wie das möglich ist. 


Grüße EIBe 3D

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2097
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 03. Jul. 2020 09:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für EIBe 3D 10 Unities + Antwort hilfreich

…so richtig ist mir Dein Anliegen nicht klar.

Ein neues Bauteil (ipt) entsteht im IV auch, wenn ein vorhandenes mit neuem Namen gespeichert wird.
Reicht Dir das?
Oder, in den Vorlagen (Inhaltscenter ?) können beliebige, selbst definierte, ipt abgelegt werden, die erst durch Speichern mit neuem Namen abgelegt werden können.

Wenn Teile aus einem Mastermodell entstehen sollen, ist der Weg bei den „Mastermodellierern“ eigentlich die Abgeleitete Komponente (AK).

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2097
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 03. Jul. 2020 09:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für EIBe 3D 10 Unities + Antwort hilfreich

…mir ist auch nicht ganz klar, ob Du mit „MasterBT“, dass selbe meinst wie es hier üblicherweise verstanden/eingesetzt wird.
Ein Mastermodell (MM) ist ein übergeordnetes Modell, aus dem direkt oder mittelbar andere Modelle, meist einer Baugruppe (iam), durch AK und/oder anschließendem Modellieren entstehen.
Wenn ein MM nur kopiert wird, gehen neue Änderungen nur in das neue MM über.
In ursprünglichen MM werden die Änderungen nicht (ohne weiteres) übernommen.
Wenn also ein MM funktionieren soll, müssen die Parameter durch eine AK an ein nächstes Modell übergeben werden.

Hilft das ggf. weiter?

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

EIBe 3D
Mitglied
Dipl. - Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von EIBe 3D an!   Senden Sie eine Private Message an EIBe 3D  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EIBe 3D

Beiträge: 73
Registriert: 24.01.2020

HP Z4 G4 Workstation
Xeon 3,6 32GB
Nvidia P2000
WIN10
SW2015 SP5.0
SW2017
*************
Inv2018 akt.SP

erstellt am: 03. Jul. 2020 09:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Manfred,

Danke für deine schnelle Antwort. Ich versuche das Ganze mal zu präzisieren.

Zitat:
Original erstellt von Manfred Gündchen:

Ein neues Bauteil (ipt) entsteht im IV auch, wenn ein vorhandenes mit neuem Namen gespeichert wird.
Reicht Dir das?


Das ist klar, jeodch besitzt eine Datei welche mit "Speichern Unter / Als Kopie.." erstellt wird, den gleichen InternalName welcher von Inventor vergeben wird. Dieser Schlüssel wird einmalig Beim NEU Erstellen einer Datei generiert und vergeben. Diese ID im Nachhinein zu ändern ist nicht möglich (zumindest habe ich bisher keine anderslautenden Aussagen dazu bekommen).

Zitat:

Oder, in den Vorlagen (Inhaltscenter ?) können beliebige, selbst definierte, ipt abgelegt werden, die erst durch Speichern mit neuem Namen abgelegt werden können.

Aus dem Inhaltscenter können ja Bauteile, welche publiziert wurden, "Per Norm" oder "wie benutzerdefiniert" in BG eingefügt werden. Wählt man per Norm, bleibt der InternalName immeridentisch, Wählt man wie benutzerdefiniert, Wird eine NEUE Datei keine Kopie der Datei angelegt, dadurch wird der InternalName neu generiert.

Allerdings erscheint mir dein Hinweis auf die Vorlagendateien sehr plausibel. Dies könnte wirklich der Weg sein den Inventor geht wenn eine benutzerdefinierte Entnahme stattfindet. IV generiert eine "Tempörare Vorlagendatei", öffnet ein NEUES Teil mit eben dieser Vorlage und fordert umgehend zum speichern auf. Zack - Ferdisch neue ID 

Zitat:

Wenn Teile aus einem Mastermodell entstehen sollen, ist der Weg bei den „Mastermodellierern“ eigentlich die Abgeleitete Komponente (AK).

Den Weg darf und kann ich nicht gehen. (Wiedererkennung von Gleichtteilen, direkte unabhängige Modifikation, Betriebsvorgaben, etc.)


Der Hinstupser auf die Vorlagendateien ist glaub ich Gold wert!


Vielleicht weiß ja jemand noch mehr, oder kann das obige bestätigen!?


Ich lass euch jedenfalls Wissen, wenn ich neue Erkenntnisse erzielt haben sollte 


Grüße
EIBe 3D

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

EIBe 3D
Mitglied
Dipl. - Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von EIBe 3D an!   Senden Sie eine Private Message an EIBe 3D  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EIBe 3D

Beiträge: 73
Registriert: 24.01.2020

HP Z4 G4 Workstation
Xeon 3,6 32GB
Nvidia P2000
WIN10
SW2015 SP5.0
SW2017
*************
Inv2018 akt.SP

erstellt am: 03. Jul. 2020 10:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Manfred Gündchen:
…mir ist auch nicht ganz klar, ob Du mit „MasterBT“, dass selbe meinst wie es hier üblicherweise verstanden/eingesetzt wird...

Da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt.

Ich besitze eine BG welche ich konfiguriere.
Bauteile in dieser BG sind "Maximalbauteile" mit allen erdenklichen Features.
Bauteile bekommen die Steuerungsparameter aus der KonfigurationsBG weiter gegeben (Länge, Features unterdückt..)

Hinterher wird alles unter neuem Konfigurationsspezifischen Namen abgespeichert und bereinigt (autmatische löschen überflüssiger Bauteile / Faetures / Regeln ...)

...wenn man die Semantik nicht befolgt..

Ich hoffe nun ist verständlicher was ich treibe. 


Grüße
EIBe 3D

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2097
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 03. Jul. 2020 11:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für EIBe 3D 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von EIBe 3D:
…Ich hoffe nun ist verständlicher was ich treibe…
…schaun wir mal…

Zitat:
Original erstellt von EIBe 3D:
…Ich besitze eine BG welche ich konfiguriere.
Bauteile in dieser BG sind "Maximalbauteile" mit allen erdenklichen Features.
Bauteile bekommen die Steuerungsparameter aus der KonfigurationsBG weiter gegeben (Länge, Features unterdückt..)…

Der „Mastermodellierer“ würde das mit einem MM machen. Also genau umgekehrt zu Deiner Vorgehensweise.
Parameter sind aus, bzw. mit einer ipt/MM leichter zu „transportieren“, als aus einer iam (BG).
Und meinereiner (und sicherlich auch der ein oder andere hier    ) würde Geometrie-Parameter auch mit Skizzenblöcke transportieren. Skizzenblöcke sind noch einfacher in ipt‘s „eingebaut“.

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2097
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 03. Jul. 2020 11:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für EIBe 3D 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von EIBe 3D:
…Aus dem Inhaltscenter können ja Bauteile, welche publiziert wurden, "Per Norm" oder "wie benutzerdefiniert" in BG eingefügt werden. Wählt man per Norm, bleibt der InternalName immeridentisch, Wählt man wie benutzerdefiniert, Wird eine NEUE Datei keine Kopie der Datei angelegt, dadurch wird der InternalName neu generiert…
Wenn es hier „nur“ um die Namen geht, kannst Du immer direkt über die „Iproperties“  (Iprops) der jeweiligen ipt Eingaben machen oder ändern.
Die Iprops können schon in den Vorlagen festgelegt werden und hinterher jederzeit modifiziert werden. Auch in jeder Kopie können die Iprops geändert werden.
Aber vielleicht ist mir nicht klar, was Du unter „InternalName“ verstehst, bzw. was das ist, und/oder wo der „liegt“.

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

EIBe 3D
Mitglied
Dipl. - Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von EIBe 3D an!   Senden Sie eine Private Message an EIBe 3D  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EIBe 3D

Beiträge: 73
Registriert: 24.01.2020

HP Z4 G4 Workstation
Xeon 3,6 32GB
Nvidia P2000
WIN10
SW2015 SP5.0
SW2017
*************
Inv2018 akt.SP

erstellt am: 03. Jul. 2020 12:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Manfred,

der Internal Name ist eine interne Kennung von Inventor um Dokumente Wieder zu erkennen.

Wie ich bereits schrieb bleibt diese Kennung immer identisch wenn Methoden wie speichern unter etc. angewendet werden. Wenn du ein Bauteil klonst wird diese ID mitgeschliffen. Aus speziellen Gründen der Wiedererkennungsroutinen im PDM-System möchte ich das umgehen.


Hier mal ein Beispiel für interne Kennung einer Inventor ipt:


*************************
C:\Arbeitsordner_Profile\Inventor\TestTeil_01-01.ipt

|- kein Normteil -|
|- kein iPartMember -|
|- kein iPartFactory -|
|- ist CustomPart -|

Database revision ID :={0DA8A4DF-4E3D-87AB-E3B3-CEB741264D8F}
Model Geometry Version :={58E07624-4552-002F-AE16-F48B2D4939CF}

Internal Name :={16621749-42CF-DBCA-E1D0-05964EE97DB9}
Revision ID :={B61F4ED7-A053-98AA-D12D-6961193F3981}
Primary DeselGUID :={ED9F2E0A-42CC-835D-61BC-419D659649E1}
*************************


Jedenfalls schafft es das Inhaltscenter identische Bauteile auszugeben und den InternalName zu verändern wenn man "wie benutzerdefiniert" auswählt.

Und ich kann das jetzt auch!

Auch wenns ins VBA gehört:

Code:

'Klonen eines Bauteils und Wechseln der InternalName ID einer Inventor IPT
'Speichern des aktuell aktiven Part - Dokuments als Vorlage, erstellen eines neuen Teils aus Vorlage und löschen der Vorlage

Public Sub ErstellNeuesTeilAusVorhandenem()

Dim oDoc As Inventor.Document
Set oDoc = ThisApplication.ActiveDocument

If oDoc.DocumentType <> kPartDocumentObject Then
    MsgBox "Funktioniert nur mit Bauteildokumenten" & vbCr & vbCr & "Für andere Dokumenttypen ist eine extrem aufwendige und sehr, sehr teure Zusatzprogrammierung erforderlich", vbExclamation
    Exit Sub
End If

If oDoc.FullFileName = "" Then
    MsgBox "Dokument muss zuerst gespeichert werden", vbCritical
    Exit Sub
End If

Dim Pfad01 As String
Pfad01 = "C:\123_Temp"
Dim Pfad02 As String

Set fs = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")

If fs.FolderExists(Pfad01) = True Then
    MsgBox "Der temporäre Ordner" & vbCr & vbCr & Pfad01 & vbCr & vbCr & "existiert bereits" & vbCr & vbCr & vbCr & "Bitte vorher löschen", vbCritical
    Exit Sub
End If

Set fs = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
fs.createFolder (Pfad01)
'Stop


Pfad02 = Pfad01 & "\" & oDoc.DisplayName


Call oDoc.SaveAs(Pfad02, True)

Dim oPrt As PartDocument
Set oPrt = ThisApplication.Documents.Add(kPartDocumentObject, Pfad02, True)
fs.DeleteFolder (Pfad01)

End Sub


Nicht ganz sauber dokumentiert und formatiert, aber ja auch nicht so komplex.

- Es wird die geöffnete ipt in ein Tempverzeichnis kopiert,
- Ein neues Teil aus Vorlage wird geöffnet
- Dabei dient das Ursprungsteil im Tempverzeichnis als Vorlage
- Das Tempverzeichnis wird wieder gelöscht

Zack Ferdisch ID Wechsel


Vielleicht kann es ja jemand brauchen, oder weiß sogar ob es das Inhaltscenter genauso bewerkstelligt.


Danke nochmal für deinen Stupser auf die Vorlagen Manfred. Die hatte ich gar nicht mehr im Blick bei dieser Problemstellung  


Grüße
EIBe 3D

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RolandD
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RolandD an!   Senden Sie eine Private Message an RolandD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RolandD

Beiträge: 459
Registriert: 07.01.2005

i7-9700k
32GB DDR4-RAM
Nvidia RTX 2060
SSD 970 m.2
Win10-64 (1909)
AIP 2020.3
Dell U3417W

erstellt am: 03. Jul. 2020 12:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für EIBe 3D 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo EIBe 3D

Du kannst deine Datei als Template für "Datei Neu" nehmen, dann wird die identische Datei wie das Template erstellt und erhält eine neue ID.
Kannst du auch automatisieren:
- für alle IPTs
- Datei speichern unter xxx.ipt im Template-Pfad
- Datei neu aus xxx.ipt
- Danach das gleiche für die IAM. Die neue IAM enthält alle alten IPTs
- Alle alten IPT der neuen IAM durch die neuen IPT ersetzen

Schau dir mal FileManager.GetTemplateFile Method an

Zitat:
Original erstellt von Manfred Gündchen:
Aber vielleicht ist mir nicht klar, was Du unter „InternalName“ verstehst, bzw. was das ist, und/oder wo der „liegt“.

@ Manfred: JA du kennst diese ID offensichtlich nicht.
Wir suchen damit kopien von Dateien.
ABER eine Kopie eines Quaders kann inzwischen auch ein Zylinder sein, wenn alle Features gelöscht und neu erstellt wurden.

------------------
Gruß Roland

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

EIBe 3D
Mitglied
Dipl. - Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von EIBe 3D an!   Senden Sie eine Private Message an EIBe 3D  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EIBe 3D

Beiträge: 73
Registriert: 24.01.2020

HP Z4 G4 Workstation
Xeon 3,6 32GB
Nvidia P2000
WIN10
SW2015 SP5.0
SW2017
*************
Inv2018 akt.SP

erstellt am: 03. Jul. 2020 12:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Roland,

Danke für den Hinweis, siehe mein Beitrag über deinem, haben uns wohl überschnitten.

Nachdem ich bei Manfred "Vorlage" gelesen hatte war mir auch sofort klar wie der Hase läuft.

Weißt du zufällig ob das Inhaltscenter genau so vorgeht? Ich meine ja schon.


Viele Grüße und ein schönes Wochenende

EIBe 3D

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz