Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Rohr zusammenpressen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Rohr zusammenpressen (373 mal gelesen)
Martin14110
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Martin14110 an!   Senden Sie eine Private Message an Martin14110  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin14110

Beiträge: 25
Registriert: 22.10.2019

erstellt am: 10. Dez. 2019 15:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gemeinde,

folgendes Problem: Wir würden gerne ein Rohr Ø219,1x12,5 mit l=100 lasern lassen, was wir dann im Haus am Außendurchmesser ein wenig flach pressen. Das mit dem Pressen funktioniert schon.
Die Frage ist nun, wie ich das am Besten konstruiere. Ich würde gerne alle Laserschnitte im gepressten Rohr bemaßen und dann das Rohr rund "dehnen".

Mich würde interessieren, wie ihr dieses Problem angehen würdet. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25706
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 10. Dez. 2019 15:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin14110 10 Unities + Antwort hilfreich

Sorry, da ist was unlogisch oder ich versteh's nicht.

Du willst das runde Rohr lasern, aber das flach gedrückte bemaßen?
Bemaßen musst Du doch genau das was der Laser programmieren und schneiden soll, also das runde Rohr? Dass es am flach gedrückten Rohr dann etwas anders ausschaut musst Du halt irgendwie berücksichtigen.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Martin14110
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Martin14110 an!   Senden Sie eine Private Message an Martin14110  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin14110

Beiträge: 25
Registriert: 22.10.2019

erstellt am: 10. Dez. 2019 16:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Nun, die Maße würde ich tatsächlich am liebsten am abgeflachten Rohr definieren, da mich der fertige Zustand mehr interessiert, als die Maße beim Rohling.
Natürlich wäre eine Annäherung der Maße vom Laserrohr auf das fertige Bauteil ein Lösung, ist aber nicht sehr elegant.   

Um es verständlicher zu machen:
Aussendurchmesser Rohr Ø219,1mm wird flachgedrückt zu ca. 180 auf der kurzen und ca. 250 auf der langen Seite.
Auf diesen planaren Flächen sind dann Ausschnitte, z.B. ein Kreis, was auf der Aussenfläche des Rohres eine Ellipse wäre usw.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25706
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 10. Dez. 2019 16:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin14110 10 Unities + Antwort hilfreich

Kannst Du nicht das flachgedrückte Werkstück lasern?

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Martin14110
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Martin14110 an!   Senden Sie eine Private Message an Martin14110  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin14110

Beiträge: 25
Registriert: 22.10.2019

erstellt am: 10. Dez. 2019 16:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Flachgedruckt.jpg

 
Hier zur Veranschaulichung die Art von Körper, den ich nach dem abflachen haben möchte. Im realen Bauteil kämen noch jede Menge Schnittbearbeitungen dazu.

Auch wenn unser Laser-lieferant die Bauteile spannen und lasern könnte, finde ich die Art und Weise der Fertigung nicht sehr ökonomisch.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TC17pro
Ehrenmitglied
Hast Du Zeichenarbeiten?-->PM an mich


Sehen Sie sich das Profil von TC17pro an!   Senden Sie eine Private Message an TC17pro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TC17pro

Beiträge: 1658
Registriert: 20.08.2013

Rechner 1, alt mit W7
NVidia GT540M
Rechner 2, neu mit W10
NVidia GeForce GTX1060

erstellt am: 10. Dez. 2019 17:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin14110 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Konstruktiv würde ich das Teil als Blech mit minimalem Spalt zeichnen und dann biegen.
Ggf. 2-teilig.

Fertigungstechnisch: (Werkstoff, Stückzahl, Verwendungszweck, Toleranzen?):
Blech 2-teilig Brennschneiden/Wasserstrahlschneiden und biegen, zusammenschweißen.

------------------
Freundliche Grüße
TC17pro

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, Danke.
Meine Version TurboCAD V 17.2.77.1 Professional
Für die erstellten Beiträge ist die Haftung, Garantie und Gewährleistung ausgeschlossen.
Nettiquette-----Sys-Info-----Richtig fragen
Dateianhänge hochladen
So sagt man Dankeschön - Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25706
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 10. Dez. 2019 17:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin14110 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Martin14110:
Hier zur Veranschaulichung die Art von Körper, den ich nach dem abflachen haben möchte. Im realen Bauteil kämen noch jede Menge Schnittbearbeitungen dazu.

Auch wenn unser Laser-lieferant die Bauteile spannen und lasern könnte, finde ich die Art und Weise der Fertigung nicht sehr ökonomisch.


Und was ist jetzt wirklich die Frage bzw. das Problem?
Die umständliche Fertigung, oder die Vorgangsweise im CAD?

So wie in Deinem Bild gibt's doch eh nur die Möglichkeit, den flachgedrückten Körper zu lasern.
Würdest Du das runde Rohr lasern und dann flachdrücken würde der Fertigteil anders ausschauen.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12797
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
AIP2010, IVp2011, IVp2012, IVp2013, AIP2014, IVp2015, IVp2016, IVp2017, AIP2018, IVp2019, IVp2020, Nastran (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
IV1 (VM NT4sp6)
Acad2.1 (VM win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 10. Dez. 2019 18:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin14110 10 Unities + Antwort hilfreich


191210-RohrZusammenpressen.jpg


191210-RohrZusammenpressen-IV2020.zip

 
Modelltechnisch abbilden könnte man das schon. Mit der Realität wird es aber nicht sehr viel zu tun haben.

- Zusammengepresstes Rohr als Blechbauteil mit Schlitz modellieren
- Dann abwickeln (nicht Abwicklung!)
- Zum Rundrohr biegen

Für den letzte Schritt kann man entweder das Element "Biegungsteil" verwenden oder das abgewickelte Bauteil ableiten, die Biegekanten entfernen und das Blechelement "Falten" nehmen (Beispiele im Format IV2020 im Anhang, neutrale Faser Mitte Blechstärke).

Die Kunst wird sein, die Biegekorrektur der Abwicklung halbwegs der Realität anzupassen. Mir scheint ohnehin 250x180 zu groß für ein Ø219,1 zu sein. Beim "Biegungsteil" wird die Korrektur durch die Lage der Biegelinie innerhalb der Blechstärke bestimmt.

Dann stellt sich auch noch die Frage, was die Fertigung als Eingangsdaten für die CNC-Programmierung braucht. Oft wird da nämlich nicht das Rohr, sondern die Abwicklung dessen Mantelfläche benötigt.


------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 10484
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2020
SWX Pro Flow 2019

erstellt am: 11. Dez. 2019 10:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Martin14110 10 Unities + Antwort hilfreich

nicht ganz, es gibt Lasermaschinen für Halbzeuge und damit kann man sehr schöne Konstruktion erstellen. Da man damit dann auch stecksystem für Rohre entwickeln kann nicht nur für 2D platten. Die benötigen ein step.

hier mal ein Beispiel:
http://rohrlaser-stanztec.com/rohrlaser/

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz