Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Montageweg prüfen!

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Montageweg prüfen! (598 mal gelesen)
MacFly8
Ehrenmitglied
Konstrukteur Kessel- & Feuerungsbau


Sehen Sie sich das Profil von MacFly8 an!   Senden Sie eine Private Message an MacFly8  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MacFly8

Beiträge: 1849
Registriert: 13.08.2007

HP Z17;
32GB RAM; Nvidia Quadro K5100M 8GB;
Inventor Professional PDSU 2012/2015
Mechanical 2012/2015

erstellt am: 16. Jan. 2018 19:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Test_004.pdf

 
Hallo,

ich muss öfter mal den Montageweg für Bauteile prüfen, was im 2d kein Problem darstellt.
Ich würde aber gerne für Zukünftige Projekte 3d dafür nutzen da mir meistens alle Objekte in 3d vorliegen.

Im jetzigen Fall habe ich ein 7000mm langes 220x220mm großes Bauteil das in eine Halle durch eine Toröffnung und anschließend über mehrere Bühnen hinweg durch eine Montageöffnung 2200x2200 gezogen werden muss.

Wie würdet ihr hier vorgehen?

Was ich schon probiert habe ist die Abhängigkeit Übergang an einem Pfad (Spline), aber irgendwie wende ich die entweder falsch an oder Sie ist nicht geeignet für das Vorhaben.
Entweder verdreht sich das Bauteil oder schlägt über.

IMHO müßte ich irgendwie die Stirn und die Endfläche mit Abhängigkeiten an den Pfad bekommen, das will aber garnicht gelingen.

Was mache ich falsch?

MfG MacFly

------------------
- - - der Erleuchtung ist es egal wie du Sie erlangst - - -
- - - Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont - - - (K. Adenauer)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11702
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 16. Jan. 2018 22:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MacFly8 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Einen Pfad zu erfinden, der das Ding sauber durch alle Engstellen bugsiert, halte ich für viel zu aufwändig.
Vermutlich sind doch die kritischen Stellen schon durch einfaches Hinschauen zu ermitteln, und nur dort würde ich Einzelprüfungen vornehmen.

Dazu z. B. das eine Ende der Last per Abhängigkeit über den Boden schlüren lassen, während die Last mt der Flanke entlang einer Kante der Luke gleitet, und zwar nicht entlang der Kante, wo sie aufliegen würde (mit dem "Bauch"), sondern entlang der Kante, wo sie ankratzen würde (mit dem "Rücken"). Dazu nötigenfalls an den Kanten Rundungen anbringen und Abhängigkeit Tangential benutzen.

Dann noch eine Abhängigkeit zum langsam Durchschieben oder Anheben anbringen und mit aktivierter Kollisionserkennung bewegen lassen. Und eine sehr kleine Schrittweite wählen.

Die Abhängigkeit Tangential kann auch umspringen; wenn das passiert, vielleicht besser Arbeitspunkte mit Abstand von den Kollisionsstellen definieren und die Rohrachse bzw. den MIttelpunkt der Endfläche darauf legen. Das ist dann nicht so genau, aber ein bisschen Luft muss ja ohnehin bleiben.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 8862
Registriert: 13.10.2000

AIP 2008 bis 2018, MDT 2009, Rhino 5, Mainboard ASUS Sabertooth X58, CPU i7 980, 24 GB RAM, 1 TB SSD, 2 TB HD RAID1, GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 7-64

erstellt am: 17. Jan. 2018 00:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MacFly8 10 Unities + Antwort hilfreich

Rusty Belcher hat vor einigen Jahren mal eine Holz-Eisenbahn kreisen lassen:
https://www.youtube.com/watch?v=5j6ZhQCtu9A

Ähnlich könnte es auch hier gehen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 17. Jan. 2018 12:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MacFly8 10 Unities + Antwort hilfreich

Eigentlich müsste es genügen, die Komponente im CAD "freihändig" durch die Störkontur durchzubringen, und dabei in beliebig vielen Zwischenstellungen die Freiheiten entsprechend zu prüfen. Doku per Bildschirmschnappschuss sollte auch genügen.
In der Montage-Realität können ja die Hebemittel auch nicht exakten Bahnen folgend verfahren.

Es gab mal früher für den MDT (und ich glaub auch mal vorübergehend im IV) eine 3Dx-Treiberoption, die Komponente in der BG zu bewegen, anstelle das Gesamte in der Grafik.
Hab ich gerne für genau solche Zwecke benutzt, und mit ganz gutem Erfolg.
SWX hatte diese Option dann übernommen und dabei etwas über die Stränge geschossen.

Ich bin nicht mehr up to date obs so eine Möglichkeit mit der 3d-Maus noch irgendwo gibt (auf die Schnelle hab ich nichts gefunden).
Im Zweifel kann man sich aber mit den IV-Befehlen auch helfen, ist halt etwas weniger elegant.
Das mag aber durchaus erzieherisch wirken: Wenn diese Einfädel-Operation im CAD schon sehr mühsam ist, dann wird das in Realität sicher noch viel kritischer werden.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MacFly8
Ehrenmitglied
Konstrukteur Kessel- & Feuerungsbau


Sehen Sie sich das Profil von MacFly8 an!   Senden Sie eine Private Message an MacFly8  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MacFly8

Beiträge: 1849
Registriert: 13.08.2007

HP Z17;
32GB RAM; Nvidia Quadro K5100M 8GB;
Inventor Professional PDSU 2012/2015
Mechanical 2012/2015

erstellt am: 17. Jan. 2018 16:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Dazu nötigenfalls an den Kanten Rundungen anbringen und Abhängigkeit Tangential benutzen.

der Tipp hat es gebracht

MfG MacFly

------------------
- - - der Erleuchtung ist es egal wie du Sie erlangst - - -
- - - Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont - - - (K. Adenauer)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de