Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  FEM Berechnung Schweißkonstruktion Kraft oder Druck

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Inventor besser verstehen - Fläche löschen
Autor Thema:   FEM Berechnung Schweißkonstruktion Kraft oder Druck (2650 mal gelesen)
redlich112
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von redlich112 an!   Senden Sie eine Private Message an redlich112  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für redlich112

Beiträge: 4
Registriert: 09.06.2016

erstellt am: 09. Jun. 2016 18:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo liebes Forum,

Ich muss im Rahmen meiner Bachelorarbeit eine Größere Schweißkonstruktion erstellen, die eine Belastung von 10 Tonnen (statischer Lastfall) aushalten muss. Das Gerippe ist aus 4-Kannt-Rohrprofilen aufgebaut. Und es wurde im Inventor auf Stoß konstruiert ohne Schweißnähte. Die Schweißnähte sollen auch nicht weiter betrachtet werden es geht lediglich um die Konstruktion. Das Gerippe kann sich als Quader aus Esdelstahlrohren vorgestellt werden. Ein Bild ist leider nicht möglich, da es sich um ein Entwicklungsprojekt einer Firma handelt.

Nun meine Frage.

Ich habe ein wenig herumprobiert mit den Belastungen. Die Last soll auf die gesamte Dachfläche verteilt werden. Ich habe also an die Lagerstellen die feste Abhängigkeit gesetzt und auf jedes Profil im Dachbereich die Kraft aufgebracht. So wie ich Inventor verstehe bringt Es die Kraft gleichmäßig auf alle ausgewählte Flächen auf.

Dann kam mir die Idee es auch nocheinmal mit der Druckbelastung zu probieren. Also habe ich die Kraft durch die gesamte Dachfläche geteilt und den Druck auf die Fläche der einzelnen Profile aufgetragen und siehe da ich komme zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Also habe ich ein einzelnes Rohr genommen und jeweils mit einem Druck und mit einer Kraft belastet. Auch hier sind die Ergebnisse unterschiedlich. Leider hat mir Das Buch Simulation mit Inventor auch nicht weiter geholfen. Also wende ich mich an euch in der Hoffnung dass Ihr mir weiterhelfen könnt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

redlich112
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von redlich112 an!   Senden Sie eine Private Message an redlich112  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für redlich112

Beiträge: 4
Registriert: 09.06.2016

erstellt am: 09. Jun. 2016 18:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


BSP.JPG

 
Ich korrigiere mich, die Spannungen in den Rohren ist gleich, ich denke da habe ich einen Fehler gemacht, trotzdem hätte ich gerne eure Meinungen, wie man diesen Lastfall am besten simulieren kann.  Hab ein kleines Beispiel angehängt. Das sind nur ein paar rohre Willkürlich zusammengesetzt um zu verdeutlichen was ich meine.


Greets

[Diese Nachricht wurde von redlich112 am 09. Jun. 2016 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von redlich112 am 09. Jun. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rainer Schulze
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. im Ruhestand


Sehen Sie sich das Profil von Rainer Schulze an!   Senden Sie eine Private Message an Rainer Schulze  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rainer Schulze

Beiträge: 4419
Registriert: 24.09.2012

erstellt am: 09. Jun. 2016 19:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für redlich112 10 Unities + Antwort hilfreich

>>eure Meinungen, wie man diesen Lastfall am besten simulieren kann

Jedes Simulation kann nur so gut sein wie das verwendete Modell.
Also bemühe Dich, Dein Modell möglichst nahe der Realität zu gestalten.

>>Die Last soll auf die gesamte Dachfläche verteilt werden.

Das klingt nach einer gleichmäßig verteilten Flächenlast. Da wäre die Umwandlung in einen Druck nahe liegend.
Aber letztlich wird das Programm eine auf eine Fläche aufgebrachte Kraft ohnehin gleichmäßig auf alle Knoten verteilen...

Aber entspricht das auch der Realität?

Ist denn das "Dach" tatsächlich eine geschlossene Fläche (Blech), welche die Last gleichmäßig aufnimmt?
Und es macht einen Unterschied, ob eine Kiste flach aufliegt oder ob eine Maschine die Konstruktion über Stellfüße belastet.
Da Du kein Bild veröffentlichen darfst, musst Du schon selber entscheiden, was der richtige Ansatz ist.

------------------
Rainer Schulze

[Diese Nachricht wurde von Rainer Schulze am 09. Jun. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

redlich112
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von redlich112 an!   Senden Sie eine Private Message an redlich112  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für redlich112

Beiträge: 4
Registriert: 09.06.2016

erstellt am: 09. Jun. 2016 21:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ja das Dach ist eine geschlossene Fläch, aber simuliere ich den Fall mit einem über dem Dach liegenden Fläche bekomme ich jede Menge Singularitäten. Das Blech wird übermäßig verformt und durch das Fachwerk hinweg verformt.

Ich habe ein Beispielhaftes Bild hochgeladen. Meine Frage ist, ob die Kraft so wie ich sie in diesem Bild angewendet habe (auf die Flächen der Profile verteilt). Sprich die eingegeben Last von z.B. 100N ist die Summe der Flächenlasten oder wird auf jede Fläche jeweils 100N aufgebracht. Das wird leider weder im Buch noch bei meiner online Recherche richtig deutlich.

Ansonsten entspricht mein Modell sehr der Realität.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25785
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 09. Jun. 2016 21:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für redlich112 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei Deinem Beispiel wird die Kraft gleichmäßig auf alle ausgewählten Flächen aufgebracht.

Wenn das Deckblech durch das Fachwerk hindurch verformt wird hapert es womöglich an ausreichenden Kontakten zwischen Fachwerk und Blechdach.

Grundsätzlich wird eine FEM-Analyse u.A. dann schwierig und tlw. dramatisch ungenau wenn die Wandstärken in Relation zum Gesamtmodell sehr unterschiedlich sind, also ein dünnes großes Blech auf einem Fachwerk könnte so ein Fall sein.
Kommt auf die verwendete IV-Version an, neuere Versionen können "dünne Körper" erstellen.

------------------
Betriebsauflösung - bei Interesse PM
Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12875
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
Inventor Pro 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021; Nastran 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021; AutoCAD/M 2010, 2018, 2021 (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
Inventor R1 (VM WinNT4sp6)
AutoCAD 2.1 (VM Win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 09. Jun. 2016 23:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für redlich112 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von redlich112:
... So wie ich Inventor verstehe bringt Es die Kraft gleichmäßig auf alle ausgewählte Flächen auf. ...

Ja, das ist richtig. Eine Kraft wirkt aber auf alle Flächen in die selbe Richtung.

Zitat:
Original erstellt von redlich112:
... Dann kam mir die Idee es auch nocheinmal mit der Druckbelastung zu probieren. Also habe ich die Kraft durch die gesamte Dachfläche geteilt und den Druck auf die Fläche der einzelnen Profile aufgetragen und siehe da ich komme zu unterschiedlichen Ergebnissen. ...

Druck wirkt an jeder Stelle jeder Fläche lotrecht zur Fläche.

Druck und Kraft sind also nur dann identisch, wenn alle Flächen eben sind, diese Ebenen parallel zueinander sind und die Kraft lotrecht dazu wirkt.


------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 09. Jun. 2016 23:28   

- Inhaltsloser Beitrag -

Wolfen1982
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wolfen1982 an!   Senden Sie eine Private Message an Wolfen1982  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wolfen1982

Beiträge: 116
Registriert: 30.03.2011

Win 10 64-Bit
NX 12.0.2.9 MP5 (Build 20.1.0)
Catia V5R28 SP3 HF14
Fujitsu Celsius H Series
Intel i7-6820HQ
64 GB RAM
Nvidia Quadro M2000M (442.50)

erstellt am: 10. Jun. 2016 10:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für redlich112 10 Unities + Antwort hilfreich


Fachwerk.JPG

 
Hallo Zusammen,

du schreibst, dass du die Schweißverbindungen nicht betrachten möchtest. Dann würde ich mal das gute alte Fachwerk mit Balkenelementen ins Spiel bringen. Dort kannst du deine Konstruktion sehr gut Abbilden und deine Last durch Hilfselemente Einleiten. Diese Methode sollte auch um mehrere Faktoren schneller Rechnen.

------------------
MfG Wolfen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

redlich112
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von redlich112 an!   Senden Sie eine Private Message an redlich112  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für redlich112

Beiträge: 4
Registriert: 09.06.2016

erstellt am: 11. Jun. 2016 09:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo und vielen Dank für die Antworten! Mir war bewusst, dass es ohne Bilder schwierig werden wird. aber trotz alledem konntet Ihr mir indirekt weiterhelfen. Das Stichwort Realitätsnähe hats gebracht. Ich hab einfach den Crashtest simuliert. Im richtigen Test wird ein 10to Betonklotz auf das Dach gelegt, also warum das auch nicht in Inventor machen und die Schwekraft arbeiten lassen. Hat zu recht plausiblen Ergebnissen geführt.

Danke für den Hinweis   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz