Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Richtig bemaßen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Richtig bemaßen (2175 mal gelesen)
konstrukteur24
Mitglied
Konstrukteur/Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von konstrukteur24 an!   Senden Sie eine Private Message an konstrukteur24  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für konstrukteur24

Beiträge: 72
Registriert: 04.04.2011

Win7 64bit
Inventor Professional 2019
AutoCAD Mechanikal 2019

erstellt am: 10. Nov. 2015 16:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Dok2.pdf

 
Hallo zusammen,

meine Kollegen hatten gerade eine Diskusion, wie man im Inventor am sinnvollsten die "platte" bemaßt.

Was sagt ihr dazu?
Gibt es eine 3. Variante?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fyodor
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Fyodor an!   Senden Sie eine Private Message an Fyodor  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fyodor

Beiträge: 2537
Registriert: 15.03.2005

SolidWorks 2014
Win 7 64bit
DELL Precision T3610
Intel XEON E5-1607v2 @ 3GHz
nvidia Quadro K2000
SpacePilot pro

erstellt am: 10. Nov. 2015 16:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich


Nach einem kurzen Blick würde ich sagen beides ist nicht falsch.

Persönlich würde ich Variante B vorziehen, ist aber vermutlich Geschmacksache.

------------------
Cheers,
    Jochen

[Diese Nachricht wurde von Fyodor am 10. Nov. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 10484
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2020
SWX Pro Flow 2019

erstellt am: 10. Nov. 2015 16:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

sehe keinen Unterschiede - mit B wirst du weniger Fragen haben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Canadabear
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Canadabear an!   Senden Sie eine Private Message an Canadabear  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Canadabear

Beiträge: 863
Registriert: 30.06.2010

erstellt am: 10. Nov. 2015 16:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

ich wuerde Version A bevorzugen: Beide Bemassungreihen starten in der Naehe des Nullpunktes.

EDIT: wie waehre es mit einer Bohrungstabelle dann weis man auch genau auf welche Loecher sich z.Bsp die Bemassung 2xø2,5 bezieht.
------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!

[Diese Nachricht wurde von Canadabear am 10. Nov. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5837
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2020

erstellt am: 10. Nov. 2015 16:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von konstrukteur24:

Gibt es eine 3. Variante?


Yep. Ich würde 'ne Bohrungstabelle einfügen.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tulsa
Mitglied
Maschinenbauer


Sehen Sie sich das Profil von Tulsa an!   Senden Sie eine Private Message an Tulsa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tulsa

Beiträge: 488
Registriert: 17.05.2004

Win10(x64)
16GB RAM
PNY®Quadro®K4200
PRDSU 2014/15/16/17;Vault 2017
InventorCAM 2016SP3
Space Pilot Pro
**********
Dell M6600 Win10(x64)
12GB RAM
NVIDIA®Quadro®4000M
PRDSU 2017
InventorCAM 2016SP3
Space Pilot Pro
**********

erstellt am: 10. Nov. 2015 19:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich als CAM-Programmierer würde Variante (A) besser finden, da man dort direkt vom Nullpunkt ausgehen kann. Ob bei den paar Bohrungen eine Tabelle nötig ist?

------------------
Gruß Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tulsa
Mitglied
Maschinenbauer


Sehen Sie sich das Profil von Tulsa an!   Senden Sie eine Private Message an Tulsa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tulsa

Beiträge: 488
Registriert: 17.05.2004

Win10(x64)
16GB RAM
PNY®Quadro®K4200
PRDSU 2014/15/16/17;Vault 2017
InventorCAM 2016SP3
Space Pilot Pro
**********
Dell M6600 Win10(x64)
12GB RAM
NVIDIA®Quadro®4000M
PRDSU 2017
InventorCAM 2016SP3
Space Pilot Pro
**********

erstellt am: 10. Nov. 2015 19:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Tulsa:
Ich als CAM-Programmierer würde Variante (A) besser finden, da man dort direkt vom Nullpunkt ausgehen kann. Ob bei den paar Bohrungen eine Tabelle nötig ist?



Bei vielen Bohrungen natürlich, das macht die Sache dann einfacher wenn das Bauteil nicht als Modell mitkommt.

------------------
Gruß Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 9052
Registriert: 13.10.2000

Inventor bis 2020, MDT 2009, Rhino 6, Mainboard ASUS Sabertooth X58, CPU i7 980, 24 GB RAM, 2 TB SSD, 2 TB HD RAID1, GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 7-64

erstellt am: 10. Nov. 2015 21:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Variante A läßt Interpretationsspielraum bezüglich der x-Koordinate der beiden oberen Bohrungen übrig.
Auch Variante B läßt immer noch Restfehler bezüglich der Lage von Bohrungen zu (5 gegen 5,5). Nicht einfach zu erkennen auf Ausdrucken.
Bei M5x0,8 oder ähnlichen Angaben für Standardgewinde gerate ich immer ins Schwärmen.

Bohrungstabelle sorgt zwar für Klarheit, kann aber für den Betrachter etwas ermüdend sein. Wenn man sie aber direkt ins CAM kopieren kann, hätte sie durchaus Vorteile.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Steffen595
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Steffen595 an!   Senden Sie eine Private Message an Steffen595  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Steffen595

Beiträge: 1250
Registriert: 24.03.2004

IV2018 Professional SP1
Vault 2018
Inventor 2018 Professional
Windows 10 64bit

erstellt am: 11. Nov. 2015 00:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

oder du machst A,B,C.... an jede Bohrung. A 5mm, B M5 usw

------------------
alle Räder stehen still, wenn Kinematiks starker Arm das will

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nicolatesla
Mitglied
konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von nicolatesla an!   Senden Sie eine Private Message an nicolatesla  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nicolatesla

Beiträge: 1
Registriert: 22.05.2015

erstellt am: 11. Nov. 2015 06:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
Ich finde a auch besser zwecks nullpunkt.
Ich hätte aber in der Seitenansicht geschnitten und dort meine Bohrungen bemasst.
Dort hätte ich dann auch Form und Lage eingetragen,fehlt hier ganz.du hast hier passungen da kann die Lage bestimmt nicht so unwichtig sein? Oder?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

muellc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Inventor Administrator



Sehen Sie sich das Profil von muellc an!   Senden Sie eine Private Message an muellc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für muellc

Beiträge: 3465
Registriert: 30.11.2006

Inventor 2017.4.12 64 bit
Windows 10 Enterprise 64 bit
3DEXPERIENCE R2016x
--------------------
HP Z-Book 15 G4
32 Gig Ram
NVIDIA Quadro M2200
2x HP E243i

erstellt am: 11. Nov. 2015 06:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Variante C: Bohrungstabelle wird hier das einfachste sein.
Variante D: für die unteren Bohrungen Maßkette unten, für die oberen Maßkette oben.

Wichtiger Punkt:
den Hinweiß 2xØ5,5 sollte man nur dann verwenden, wenn ganz eindeutig erkennbar ist, welche Bohrungen du meinst. Das ist hier nicht der Fall.
Damit es keine Verwechslung gibt müsstest du jede der Bohrungen einzeln kennzeichnen. Da war doch was mit Bohrungstabelle. 

------------------
Gruß, Gandhi
"Dem guten Frager ist schon halb geantwortet" - Friedrich Nietzsche

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1889
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 11. Nov. 2015 09:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

...fält das nur mir auf?

A ist falsch, es fehlen die Maße für die oberen beiden Bohrungen.
Es würde aber reichen, wenn die entsprechenden Mittellinien weitergezogen werden, und so den hier schon zur Recht angeführten fehlenden Bezug herzustellen...

Dann erst A

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1889
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 11. Nov. 2015 09:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

...dann würde die Bemaßung, mit den vielen unnötig langen Maßhilfslinien, auch nicht so " karriert" aussehen...

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HA.WE
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von HA.WE an!   Senden Sie eine Private Message an HA.WE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HA.WE

Beiträge: 271
Registriert: 21.04.2005

IV Prof. 2020
Vault Workgroup 2020

erstellt am: 11. Nov. 2015 10:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

...und wenn ich die Seitenansicht betrachte fällt mir noch der Spruch ein: "Am Anfang schuf der liebe Gott die Mittellinie" 

------------------
Gruß
Hans

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 11. Nov. 2015 10:23   

- Inhaltsloser Beitrag -

konstrukteur24
Mitglied
Konstrukteur/Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von konstrukteur24 an!   Senden Sie eine Private Message an konstrukteur24  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für konstrukteur24

Beiträge: 72
Registriert: 04.04.2011

Win7 64bit
Inventor Professional 2019
AutoCAD Mechanikal 2019

erstellt am: 11. Nov. 2015 14:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die ganze Antworten,

habe ich gestern vielleicht zu wenig geschrieben

Der Nullpunkt ist ja bei beiden gleich.

Ich persönlich würde Variante A bevorzugen
B finde ich unübersichtlich da die Maßlinien durch den ganzen Körper gezogen werden.

Dies ist ja auch der Unterschied.
(Um diesen geht es mir Hauptsächlich)

[Diese Nachricht wurde von konstrukteur24 am 11. Nov. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1889
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 12. Nov. 2015 07:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von HA.WE:
...und wenn ich die Seitenansicht betrachte fällt mir noch der Spruch ein: "Am Anfang schuf der liebe Gott die Mittellinie"  

...den theologischen Bezug würde ich zwar wech lassen (einfach durch Herr ersetzen, da kann sich jeder seins bei denken...), aber sonst bin ich ja so was von bei Dir...

Aber Mittellinien wurden ja schon immer überschätzt.
Manch einer schreibt ja länger über das, seiner Ansicht nach, unnötige Verlängern von Mittellinien, als es einfach zu machen...

Vielleicht OT, was die spezielle Frage des Beitragsersteller betrifft, IMHO aber für den offensichtlichen Hintergrund von Wissen und Erfahrung, hilfreich.

Eine Zeichnung muss (sollte) immer eindeutig sein!
Das heißt, Zeichnungen immer so erstellen, dass keine Rückfragen erforderlich sind.
Auch wenn sogenannte Praktiker immer wieder sogenannte Argumente, wie, das klärt man dann mit der Fertigung... anbringen.

Von mir eine eindeutige Aussage - so nicht!

Eine Zeichnung ist immer auch ein Dokument, was für sich sprechen soll.
Nach der, nicht zu weit hergeholten Annahme, dass die Zeichnung zu einem Zulieferer geht, der danach fertigen soll. Nachfrage wohl besser nicht. Das Teil wird dadurch viel zu teuer. Oder es kommt zum Streit, weil aufgrund der Zeichnung Ausschuss produziert wurde!

Das gilt auch für Eigenfertigung. Punkt.

Nachfragen, oder Ausschuss produzieren, kostet Geld. Punkt.

Aber jeder, wenn er denn der entscheidende Entscheider ist, sollte ja wissen wie er in die Pleite geht...    . Punkt.

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1626
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 17. Nov. 2015 07:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich


Beispiel.jpg

 
Guten Morgen,

so ganz möchte ich den Ausführungen nicht folgen.

Die beste Zeichnung ist gerade gut genug für die Fertigung!

Also, der Nullpunkt sollte immer an dem Formelement liegen, was die größte Genauigkeit hat!
Stehen mehrere zur Auswahl, wird das nominell größte genommen.
Bleibt er wie bei A und B an der Kante, müssen diese bearbeitet werden.
Wenn sie bearbeitet werden, dann ist die Toleranz unverzichtbar, da ich von einer Kante mit Freimaß keine H7 positionieren kann.
Wenn die Kanten später eine Funktion haben, dann sollten sie die Null sein, aber dann bitte mit Toleranz, wenn es nur für die Bearbeitung sein soll, ist es rausgeschmissenes Geld! Dann dürfen diese Kanten auch ein Brennschnitt oder Sägeschnitt sein.
Verdeckte Linien werden grundsätzlich nicht angewendet, da eine Verständlichkeit nur bei seeeehr einfachen Teilen möglich ist. Ein Schnitt wird als Werkzeug angeboten, also nutzen!
Weiterhin ist die Eindeutigkeit der Zuordnung der nichtbezeichneten Varianten für Ø5,5 und Ø5H7 in A und B nicht gegeben. Natürlich kann ich mir was ausmalen, aber einmal ist es die senkrecht darunter liegende und das andere Mal ist es die waagerecht liegende. Das könnte oder dürfte auch anders sein.
Weiterhin wird die Lage eines Formelementes immer von "oben" bemaßt, die Art immer von der Seite, wo ich das Formelement auch sehe! Dass eine Bohrung durchgehend ist, ist ein Sonderfall, wenn sie nicht durchgehend ist, dann kann in der Tiefe viel passieren! Deshalb immer von der Seite!
Das ist nur meine Meinung!

Herzlichen Gruß, Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz