Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Dezentrales Arbeiten mit einer Rack-Workstation

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Inventor besser verstehen - Fläche löschen
Autor Thema:   Dezentrales Arbeiten mit einer Rack-Workstation (960 mal gelesen)
SKYSURFER
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von SKYSURFER an!   Senden Sie eine Private Message an SKYSURFER  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SKYSURFER

Beiträge: 359
Registriert: 27.08.2004

office:
Dell T3500:
Xeon W3670 3,2GHz
Samsung SSD 256GB
Sata: 500GB
FX4000 - 2GB
IV 2012 SP2 Update3
Vault 2012 SP2

erstellt am: 12. Okt. 2015 10:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

wir sind derzeit am Überlegen, ob eine Rack-Workstation für unsere Anwendungsfälle in Betracht kommt.
Bisher war es so, dass jeder Benutzer seine „eigene“ Workstation unter dem Schreibtisch stehen hat. Für Besprechungen in einem separaten Raum haben wir ganz passable Notebooks. Leider sind diese nicht immer im Haus, sondern auf Reisen.

Nun gibt es folgende theoretische Möglichkeiten:
1. Ein neues Notebook kaufen
2. Eine Workstation direkt im Besprechungszimmer
3. Über eine Fernsteuerungssoftware auf die lokale Workstation zugreifen
3a. TeamViewer
3b. Andere Hersteller
3c. Autodesk Remote
4. Eine Rack-Workstation mit einem „Zero Client“

Welche Erfahrungen habt ihr damit? Grafikleistung?
Gibt es noch alternativen?

Vielen Dank an alle.


Gruß
SKYSURFER

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

muellc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Inventor Administrator



Sehen Sie sich das Profil von muellc an!   Senden Sie eine Private Message an muellc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für muellc

Beiträge: 3476
Registriert: 30.11.2006

Inventor 2017.4.12 64 bit
Windows 10 Enterprise 64 bit
3DEXPERIENCE R2016x
--------------------
HP Z-Book 15 G4
32 Gig Ram
NVIDIA Quadro M2200
2x HP E243i

erstellt am: 12. Okt. 2015 10:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SKYSURFER 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo SKYSURFER,

Je nachdem wie viel ihr machen wollt, DWF erstellen --> einfaches Notbook ist keine Option?
Während einer Besprechung werdet ihr ja kaum mit dem Inventor produktiv arbeiten.

------------------
Gruß, Gandhi
"Dem guten Frager ist schon halb geantwortet" - Friedrich Nietzsche

[Diese Nachricht wurde von muellc am 12. Okt. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

SKYSURFER
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von SKYSURFER an!   Senden Sie eine Private Message an SKYSURFER  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SKYSURFER

Beiträge: 359
Registriert: 27.08.2004

office:
Dell T3500:
Xeon W3670 3,2GHz
Samsung SSD 256GB
Sata: 500GB
FX4000 - 2GB
IV 2012 SP2 Update3
Vault 2012 SP2

erstellt am: 12. Okt. 2015 11:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gandhi,

vielen Dank für deine Rückmeldung.
DWF hatten wir in der Vergangenheit ausgiebig getestet.
Bei überschaubaren Modellen geht es gut, aber bei "großen" Modellen zu umständlich, zu träge. Zuviel wird beim drehen ausgeblendet. Oft kommt noch der Wunsch nach: "Kann ich das mal im Zusammenhang mit ... sehen?!".

Eine Rack-Workstation hätte den Vorteil, dass hier etwas mehr Leitung installiert wird und dann könnte man etwas "komplexes" von der lokalen Workstation auf die Rack-Workstation ausgelagert werden.

Ein Remote-Viewer hat den Vorteil, dass die Daten schon lokal liegen. Ein verbinden vom Besprechungszimmer aus auf die lokale Workstation reicht aus und los gehts. Die Datenhaltung ist hierdurch sehr einfach...


Gruß
SKYSURFER

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

muellc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Inventor Administrator



Sehen Sie sich das Profil von muellc an!   Senden Sie eine Private Message an muellc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für muellc

Beiträge: 3476
Registriert: 30.11.2006

Inventor 2017.4.12 64 bit
Windows 10 Enterprise 64 bit
3DEXPERIENCE R2016x
--------------------
HP Z-Book 15 G4
32 Gig Ram
NVIDIA Quadro M2200
2x HP E243i

erstellt am: 12. Okt. 2015 12:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SKYSURFER 10 Unities + Antwort hilfreich

Hier würd ich dann echt schauen, ob ein Remotezugang nicht ausreicht, eine CAD Maschine + Lizenzen ist dann ja doch etwas teurer.
Vor allem wenn ihr im Regelfall Notebooks da habt und nur ab und zu darauf ausweichen müsst.

------------------
Gruß, Gandhi
"Dem guten Frager ist schon halb geantwortet" - Friedrich Nietzsche

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

SKYSURFER
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von SKYSURFER an!   Senden Sie eine Private Message an SKYSURFER  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SKYSURFER

Beiträge: 359
Registriert: 27.08.2004

office:
Dell T3500:
Xeon W3670 3,2GHz
Samsung SSD 256GB
Sata: 500GB
FX4000 - 2GB
IV 2012 SP2 Update3
Vault 2012 SP2

erstellt am: 12. Okt. 2015 12:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Gandhi,

Zitat:
Original erstellt von muellc:
Hier würd ich dann echt schauen, ob ein Remotezugang nicht ausreicht,

Es ist die Frage, ob eine Remote-Software in der Lage ist, die Grafikinformationen und Eingaben flüssig übertragen kann. Auf meine 3D-Maus kann ich ggf. verzichten.
Hat jemand z.B.
- Citrix
- VM-Ware
- Autodesk Remote
-
im Einsatz?!
Zitat:
Original erstellt von muellc:
eine CAD Maschine + Lizenzen ist dann ja doch etwas teurer.
Das stimmt. Die Einsatzmöglichkeiten wären aber größer. Siehe oben. Auch das könnte sich rechnen...

Zitat:
Original erstellt von muellc:
Vor allem wenn ihr im Regelfall Notebooks da habt und nur ab und zu darauf ausweichen müsst.

Die sind aber auch oft auf Wanderschaft. Ebenfall müssen da die Daten drauf. Das kostet auch Zeit.
Ein einfaches Officenotebook mit dem man Remote auf die Workstation zugreift wäre auch eine Option. Bleibt die Frage nach der Remote-Software.


Gruß
SKYSURFER

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wolfen1982
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wolfen1982 an!   Senden Sie eine Private Message an Wolfen1982  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wolfen1982

Beiträge: 116
Registriert: 30.03.2011

erstellt am: 12. Okt. 2015 13:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SKYSURFER 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Allerseits,

ich verbinde mich bei Besprechungen über die Windowsfunktion "Remote Desktop" direkt mit meiner Workstation.
Wenn ich dazu einen Laptop benutze funktioniert das (bei ca. 2000 Teilen) recht flüssig. Benutze ich aber die fest Installierten Clients, habe ich keine Chance mehr die Modelle zu Drehen oder zu Zoomen.

MfG Wolfen

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

SKYSURFER
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von SKYSURFER an!   Senden Sie eine Private Message an SKYSURFER  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SKYSURFER

Beiträge: 359
Registriert: 27.08.2004

office:
Dell T3500:
Xeon W3670 3,2GHz
Samsung SSD 256GB
Sata: 500GB
FX4000 - 2GB
IV 2012 SP2 Update3
Vault 2012 SP2

erstellt am: 12. Okt. 2015 14:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Wolfen1982:
Hallo Allerseits,

ich verbinde mich bei Besprechungen über die Windowsfunktion "Remote Desktop" direkt mit meiner Workstation.



Hallo Wolfen,

vielen Dank für die Rückmeldung, dass es auch mit Windows Bordmitteln gehen kann.

Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir an den lokalen Arbeitsplätzen 30-Zoll Monitore (2560 x 1600 Pixel) haben. Mal schaun was dabei heraus kommt wenn:
1. die lokale WKS 2560 x 1600(16:10) Pixel hat
2. das Notebook von dem man sich auf die lokale WKS verbindet nur 1920 x 1080 Pixel hat und
3. diese Signal an einen Beamer mit 1280 x 800(16:10) sendet. 


Gruß
SKYSURFER

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Charly Setter
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Charly Setter an!   Senden Sie eine Private Message an Charly Setter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Charly Setter

Beiträge: 11873
Registriert: 28.05.2002

Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.<P>Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

erstellt am: 13. Okt. 2015 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SKYSURFER 10 Unities + Antwort hilfreich

Ansonsten wollte ich mir mal das hier ansehen: http://anydesk.de/remote-desktop


------------------
Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.

Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

matze_p
Mitglied
Dipl.-Ing. / CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von matze_p an!   Senden Sie eine Private Message an matze_p  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für matze_p

Beiträge: 119
Registriert: 11.01.2004

Win 10 pro x64 1809, Dell T5810 Xeon E5 3,5 GHz, 32 GB Ram, SSD, Nvidia Quadro K5200, Dual Screen, Space Explorer, IV 2018 SP3.2, Windchill PDM Link 11

erstellt am: 13. Okt. 2015 11:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SKYSURFER 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

mit Windows Remote Desktop hab ich sehr gute Erfahrungen gemacht, d.h. per Notebook aus dem Besprechungsraum auf meinen Arebitsplatzrechner zugegriffen. Auf Spacemaus kann man bei einer Besprechung verzichten. DWF-Dateien von komplexen Baugruppen werden sehr, sehr groß und sind auf einem Notebook mit weniger 8 GB RAM nicht mehr zu handeln.

Autodesk Remote funktioniert (noch) nicht, ich vermute da müssen noch Eistellungen in unserer Firewall gemacht werden. Wenn ich Zeit habe, werde ich mal die Kollegen von der IT nerven.

Viele Grüße

Mathias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz