Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  EPLAN Electric P8
  Freelancer Eplan

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Freelancer Eplan (2088 mal gelesen)
MarvenG92
Mitglied
Hardwareplaner


Sehen Sie sich das Profil von MarvenG92 an!   Senden Sie eine Private Message an MarvenG92  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarvenG92

Beiträge: 19
Registriert: 27.01.2017

Hardware: Kundenabhängig
Software: Prinzipel Kundenabhängig
CAE Software: Eplan 5.7.x
Eplan P8 2.1.x
2.2.x
2.3.x
2.4.x
2.6.x

erstellt am: 20. Jul. 2017 15:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Aufgrund meiner aktuellen Projekttätigkeit und dem mir Vorsitzenden Eplan "prüfer" hab ich mal ein paar fragen zum Thema Freelancer und Eplan.

-Braucht man als Freelancer zwingend Eplan? (Der mir Vorsitzende hat einen  Eplan Viewer aber keine Eplan Version)
-Kann man erstmal Nebenberuflich einen Einstieg in diese Branche finden?
-In welcher Honorar spanne bewegen sich Freelance die sich gut mit Eplan auskennen?

Mein Eplan "Prüfer" zum Beispiel prüft Epläne in dem er Epläne nebeneinander hält und sagt "Das sieht gleich aus das nicht"
Elektrische Funktion oder gar Richtigkeit sind nebensächlich (wurde dazu aufgefordert einen Trenner als Normalen Schalter mit Drehgriff dazustellen, da man mir sonst die Anlage nicht abnhemen würde).
Da ich mir durch solche Aussagen sicher bin das ich trotz weniger Berufserfahrung mit solchen Freelancer durchaus in Konkurrenz treten kann bin ich auch am Überlegen dies zu tun.

------------------
Ich frag mich jedesmal wenn ich den Auftrag erhalte in Eplan 5.7 zu zeichnen ob der Geschäftsführer des Kunden auch ein Auto aus den 90er fährt...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThMue
Mitglied
M.Sc. Wirtschaftsingeneurswesen, B.Eng. Elektro- und Automatisierungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von ThMue an!   Senden Sie eine Private Message an ThMue  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThMue

Beiträge: 1267
Registriert: 22.10.2013

erstellt am: 20. Jul. 2017 17:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarvenG92 10 Unities + Antwort hilfreich

Also ich hab kein EPLAN, müssen mir die Kunden stellen.
Ich hab es neben dem Studium gemacht bzw. mache es, das klappt geringfügig.
Honorar ist so ne Sache, ich sag mal es gibt übliche Stundensätze in der Branche, aber man muss erstmal reinkommen, um Anfragen zu erhalten.

Was prüft den der Prüfer? EPlan 5 auf P8?

------------------
Vorlesungen machen den Verstand träge. Sie zerstören das Potenzial für authentische Kreativität.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frankinho
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Frankinho an!   Senden Sie eine Private Message an Frankinho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frankinho

Beiträge: 31
Registriert: 29.08.2005

Eplan P8 2.6 Pro & Fluid-Modul...
...und das ganze Gedöns darunter

erstellt am: 21. Jul. 2017 11:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarvenG92 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Bin jetzt nicht sicher, ob ich das ganz richtig verstehe, aber die Qualität eines Stromlaufplanes liegt natürlich auf mehreren Ebenen. Dass Deinem Eplan-Prüfer der elektrotechnische Anteil offensichtlich egal ist, kann IMHO nicht die Lösung sein. Gerade der Part Elektrotechnik sollte möglichst zu 100% korrekt sein. Die andere Seite ist die korrekte Verwendung von Eplan. Kleinere grafische Schlampigkeiten läßt man gerne schon mal durchgehen, aus meiner Erfahrung weiß ich aber, dass sich so manches Unternehmen bisweilen auf ziemlich abenteurliche Weise Pläne zusammenbastelt. Das erfolgt oftmals aus einem Mangel an Kenntnissen der Eplan-Funktionalität. Viele Firmen, gerade jene, die zuvor mit gar keinem oder einem anderen CAE-System gearbeitet haben, scheuen die Zeit und die Kosten, die damit verbunden sind, Eplan systematisch aufzubauen und die Mitarbeiter zu schulen.

Du glaubst gar nicht, wie viele Firmen noch auf 5.70 rumreiten! Auch hier scheut man Zeit und Kosten einer Umstellung oder glaubt, mit einfachem Umsetzen der Pläne von 5.70 auf P8 das Problem lösen zu können und vergisst dabei, dass man all den Schrott und die Fehler, die man unter 5.70 gemacht hat, mitschleppt auf das neue System. Ich habe bereits mehrfach Firmen beim Upgraden unterstützt, da wird z.T. mit einer Blauäugigkeit an die Sache herangegangen, dass man nur staunt. Oftmals muss das Bewusstsein dafür, dass eine hohe Bereitschaft zum Umdenken nötig ist, und das nicht nur in der Hardware-Konstruktion, erst erzeugt werden.

Ein anderes Thema ist die Tätigkeit als Freelancer. Ich bin seit Jahren so unterwegs und anfangs besaß ich auch keine eigene Lizenz. Da ich allerdings auch den Wunsch hatte, im Home Office zu arbeiten, vor allem, wenn ein Auftraggeber weiter entfernt ist, habe ich mir vor ein paar Jahren eine Lizenz zugelegt. Anfangs als Select-Version, die ich nach und nach ausgebaut habe. Mittlerweile besitze die Professional-Version inkl. Fluid-Modul, das hat auch den Effekt, dass man dadurch attraktiver wird für manchen Auftraggeber, in dessen Unternehmen keine freien Lizenzen vorhanden sind.

Und dann war da noch das Geld. Stundensätze sag ich jetzt nicht, muss jeder selbst sehen, wie gut er sich verkauft.  Eine eigene Lizenz kann, muss aber nicht zwangsläufig auch hier ein Kriterium sein. Nur so viel: Ich bin zufrieden mit meinem Einkommen. ;-)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

robroy55
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Selbständiger Konstrukteur Elektrotechnik



Sehen Sie sich das Profil von robroy55 an!   Senden Sie eine Private Message an robroy55  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für robroy55

Beiträge: 2505
Registriert: 13.07.2005

Elcad V5/V7 Prof.
EngineeringBase V6 Prof./Power/EVU
Eplan V5/P8 Prof.
Sigraph(SPEL-D) V5/V8/V9/V10
Wscad V4/V5/Suite Prof.
Ruplan V4.7/V4.8 Std/EVU
Autocad LT 2007

erstellt am: 21. Jul. 2017 12:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarvenG92 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

als Freelancer braucht man nicht unbedingt Eplan. Gerade in dieser Sparte wurde mir in der Vergangenheit oft der Arbeitsplatz Vorort gestellt.
Womit wir schon beim ersten Problem sind. Die meisten Kunden setzen eine Tätigkeit Vorort voraus, was einen nebenberuflichen Einstieg schwierig macht. (Nebentätigkeit muss vom Arbeitgeber genehmigt werden!)
Aus meiner Erfahrung heraus sind Erfahrung in der E-Konstruktion viel mehr gefragt als z.B. Eplan-Kenntnisse (nice to have).
Das Thema Stundensätze ist bei Eplan ebenfalls schwierig. Eplan ist eines der verbreitetsten Systeme. Dementsprechend gibt es auch viele Dienstleister, was wiederum die Stundensätze drückt. Mit anderen CAE-Systemen sind deutlich höhere Stundensätze zu erzielen.
Allerdings ist im Moment auch ein sehr günstiger Zeitpunkt um sich selbständig zu machen. O-Ton eines Personaldienstleisters von letzter Woche: "Momentan sind nicht mal mehr die schlechten Freelancer verfügbar".

------------------
Grüße aus Frangn
Rob

Habe keine Angst etwas Neues im Leben auszuprobieren.
Denke einfach daran, dass Amateure die Arche erbaut haben und Profis die Titanic.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HOC
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von HOC an!   Senden Sie eine Private Message an HOC  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HOC

Beiträge: 1233
Registriert: 14.06.2004

5.70 Prof
P8 2.7.3 HF7

erstellt am: 21. Jul. 2017 13:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarvenG92 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von MarvenG92:
In welcher Honorar spanne bewegen sich Freelance die sich gut mit Eplan auskennen?

=1&mCats[]=3&mCats[]=6&redirect=1]siehe hier

------------------
Grüße
HOC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThMue
Mitglied
M.Sc. Wirtschaftsingeneurswesen, B.Eng. Elektro- und Automatisierungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von ThMue an!   Senden Sie eine Private Message an ThMue  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThMue

Beiträge: 1267
Registriert: 22.10.2013

erstellt am: 21. Jul. 2017 16:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarvenG92 10 Unities + Antwort hilfreich

@Frankinho
Ja "zusammengebastelt" stimmt schon sehr gut. Auch die Zeit und Kosten sind immer so Faktoren und es wird immer schlimmer. Mitarbeiter werden selten auf eine Schulung geschickt.

Wenigstens war in den Unternehmen wo ich war P8 IMMER der Stand der Technik! Es wird immer blauäugig an die Sache rangegangen - jedenfalls dort wo ich war.

@robroy55
"Momentan sind nicht mal mehr die schlechten Freelancer verfügbar"
Ich müsste mich derzeit in 5 oder 10 Teile zerteilen und in ganz DACH unterwegs sein, um alle Wünsche abzudecken. Sei jetzt mal dahingestellt, ob nur für einige Monate, Jahre oder eine dauerhafte Beschäftigung. Hier in meiner Gegend hat ein Unternehmen seit Oktober 2015 ein Unternehmen einen EPLAN gesucht. Wenigstens ist dort nun die Stellenanzeige seit letzten Monat verschwunden - entweder Hoffnungslos aufgegeben oder wirklich jemanden gefunden.

------------------
Vorlesungen machen den Verstand träge. Sie zerstören das Potenzial für authentische Kreativität.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



CAD-Planer (m/w/d)

Die Wurm-Gruppe gehört zu den führenden Anbietern von Automatisierungssystemen für Kälteanlagen und Gebäudetechnikmanagement im Lebensmittelhandel. Als Teil der Wurm-Gruppe ist GTM der MSR-Spezialist für die Gebäudetechnik und projektiert rund 300 konkrete Märkte pro Jahr mit Hardware, Software und Schaltschränken. An unserem Standort in Remscheid bieten wir ein vielfältiges Spektrum, ...

Anzeige ansehenTechnischer Zeichner, Bauzeichner
django
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Elektrokonstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von django an!   Senden Sie eine Private Message an django  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für django

Beiträge: 2438
Registriert: 12.02.2002

EPLAN 3.33
EPLAN 5.xx
P8 1.9.6
P8 1.9.10
P8 1.9.11
P8 2.0.9
alle Prof.

erstellt am: 24. Jul. 2017 08:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarvenG92 10 Unities + Antwort hilfreich

Also gute Eplaner zu finden ist fast schon wie ein Lottogewinn. Ich mache jetzt seit über 30Jahren mit EPLAN rum und kenne alles was man so kennen kann. War bei "kleinen" wie bei "großen" Firmen Vorort. Jeder hat eine andere Sicht- und Denkweise aber das entscheidende ist, dass alle eine "vernünftigen" Schaltplan wollen. Klemmenplan usw. sind nicht nicht notwendig (außer zum bauen). Der Markt wird auch durch EPLAN selbst nicht gerade gut behandelt. Wünsche werden so gut wie nie umgesetzt, und richtige gute Neuerungen sucht man vergebens. Dafür wird der Preis erhöht. Manche Firmen machen das einfach nicht mehr mit und kündigen ihren SWART.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz