Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  EPLAN Electric P8
  Verlustleistungsberechnung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Verlustleistungsberechnung (2091 mal gelesen)
ÄhPlaner
Mitglied
Elektrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von ÄhPlaner an!   Senden Sie eine Private Message an ÄhPlaner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ÄhPlaner

Beiträge: 420
Registriert: 26.06.2008

ePlan P8
V2.0.9 SP1
Windows XP

erstellt am: 18. Mai. 2017 15:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

bei uns ist ein Diskussion entbrannt bez. der Auslegung von Schaltschränken. Mit welcher Verlustleistung der eingebauten Komponenten wird denn gerechentet?
Mit der Verlustleistung bei Nennlast oder mit einer anderen?

Wenn ich mit der Verlustleistung bei Nennlast rechne, benötige ich im konkreten Fall einen kleinen Lüfter, das passt aber meinem Projektleiter nicht.
Der meint nun ich würde das falsch machen, und dürfe nicht mit der Verlustleistung bei Nennlast rechnen, sondern mit einer geschätzen kleineren, sodass ich dann eben keinen Lüfter mehr benötige.

Wie macht Ihr das in der Praxis? Steht evtl. in irgendeiner Norm, mit wie Schalschränke auszulegen sind.
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, die Gemüter sind ziemlich überhitzt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HKXVZBi
Mitglied
Konstruktion Elektroplanung


Sehen Sie sich das Profil von HKXVZBi an!   Senden Sie eine Private Message an HKXVZBi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HKXVZBi

Beiträge: 1378
Registriert: 27.01.2010

i7-3770 3.40GHz, 8192MB RAM
Radeon Pro WX5100
3xHP Z24i
Software:
MS Win 10 64Bit
MS Office 2010
------
ePlan 5: 5.70
ePlan Electric P8
Menüumfang: ǝʇɹǝdxǝ

erstellt am: 18. Mai. 2017 15:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ÄhPlaner 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, also das kann man sich natürlich schön rechnen, interessant ist hier vielleicht wie oft bzw wie lang je stunde die Nennlast benötigt wird, dann kann man ggf. einen Minderungsfaktor mit einbeziehen.

Wir nutzen zur Berechnung Rittal Therm.
gibt auch von Rittal so ein kleines PDF
Ansonsten gibt es in der IEC 61439-1 Abschnitt 10.10 Nachweis der Erwärmung einige Vorgaben,
im Grunde ist aber eine Berechnung durchaus zulässig

------------------
Gruß
Marco

---------------------------------
Es gibt Dinge im Leben die kommen und gehen, aber Ruhm und Fitness bleiben einem für immer erhalten!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

falohh
Mitglied
Engineering


Sehen Sie sich das Profil von falohh an!   Senden Sie eine Private Message an falohh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für falohh

Beiträge: 102
Registriert: 22.02.2006

Eplan Electric P8 2.7 HF1
Eplan 5.7 SP1
WSCAD SUITE Professional

erstellt am: 18. Mai. 2017 16:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ÄhPlaner 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

Grundlage für die Berechnung der Verlustleistung ist der Betriebsstrom Ib, wenn der nicht bekannt ist der Bemessungsstrom des Stromkreises Inc im Verhältnis zu der Angabe der Verlustleistung Pv vom Hersteller bei Gerätenennstrom In.

Beispiel:
1pol LSS B10A
Pv:10W
In:10A

Betriebsstrom Ib: 5A
Pv:5W

------------------
Eplan Electric P8
2.2 Build 6338
2.4 Build 8490
2.5 HF5
2.6 HF3
Eplan 5.7 SP1
WSCAD SUITE Professional 2012/2014/2015

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

JochenNie
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von JochenNie an!   Senden Sie eine Private Message an JochenNie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für JochenNie

Beiträge: 253
Registriert: 15.05.2013

EPLAN Electric P8 - Professional
Version: 2.3 HF1
Version: 2.5 HF2
Version: 2.6 HF2

erstellt am: 19. Mai. 2017 11:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ÄhPlaner 10 Unities + Antwort hilfreich


Verlustleistung.jpg

 
Hallo,

natürlich kann und sollte man die Verlustleistung von Komponenten mit einen Gleichzeitigkeitsfaktor/ Minderungsfaktor versehen. Ein Schütz mit einer Verlustleistung der Spule von z.B. 4 W, benötigt die 4W ja auch nur im eingeschalteten Zustand. Wir setzten einen realen Gleichzeitigkeitsfaktor jedes einzelnen Artikels ein (siehe Screenshot).

Den Nachweis nach DIN EN 61439 Abschnitt 10.10 erbringen wir dann mit Rittal Therm.

Gru Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Morpheus2018
Mitglied
E-Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Morpheus2018 an!   Senden Sie eine Private Message an Morpheus2018  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Morpheus2018

Beiträge: 10
Registriert: 02.05.2018

erstellt am: 27. Feb. 2019 15:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ÄhPlaner 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jochen,

ich kenne mich noch nicht so gut aus mit E-Plan und soll jetzt eine Wärmeberechnung machen. Kannst du mir die Excel Vorlage und das Schemata zusenden?

Danke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

JochenNie
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von JochenNie an!   Senden Sie eine Private Message an JochenNie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für JochenNie

Beiträge: 253
Registriert: 15.05.2013

EPLAN Electric P8 - Professional
Version: 2.3 HF1
Version: 2.5 HF2
Version: 2.6 HF2

erstellt am: 27. Feb. 2019 15:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ÄhPlaner 10 Unities + Antwort hilfreich


Verlustleistung2019-02-27.png


Dokumente.zip

 
Hallo Morpheus,

eigentlich werte ich die Verlsutleistung über ein Script aus. Das würde hier jetzt den Rahmen etwas sprengen, da ich z.B. noch zusätzlich die Leitunganzahl ermitteln usw.. Ich stelle Dir hier einmal die Beschriftung inkl. Filter und das Exceldokument zur Verfügung.
Es werden bei der Beschriftung alle Artikel ausgegeben bei den KEIN "nein" in den "Freie Eigenschaften Wert 21" eingetragen ist.
Dies ist eigentlich eine Krücke, allerdings lies sich das zumindest mit den alten Eplan Versionen nicht anders realisieren, da man nicht direkt auf die Verlustleistung filtern konnte.
Den Wert der Max. Verlustleistung musst Du im folgenden Format eintragen: Beispiel 30,00W

Du wirst Dir das etwas anpassen müssen.

Ich hoffe es hilft Dir etwas weiter.

Gruß Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



CAD-Planer (m/w/d)

Die Wurm-Gruppe gehört zu den führenden Anbietern von Automatisierungssystemen für Kälteanlagen und Gebäudetechnikmanagement im Lebensmittelhandel. Als Teil der Wurm-Gruppe ist GTM der MSR-Spezialist für die Gebäudetechnik und projektiert rund 300 konkrete Märkte pro Jahr mit Hardware, Software und Schaltschränken. An unserem Standort in Remscheid bieten wir ein vielfältiges Spektrum, ...

Anzeige ansehenTechnischer Zeichner, Bauzeichner
Morpheus2018
Mitglied
E-Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Morpheus2018 an!   Senden Sie eine Private Message an Morpheus2018  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Morpheus2018

Beiträge: 10
Registriert: 02.05.2018

erstellt am: 04. Mrz. 2019 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ÄhPlaner 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jochen,

Danke erstmal, das hilft mir sehr weiter um es zu verstehen und anzupassen. Falls ich noch Fragen habe werde ich mich melden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz