Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  EPLAN Electric P8
  Ideale Artikeldatenbank mit Makroverknüpfung aufsetzen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Ideale Artikeldatenbank mit Makroverknüpfung aufsetzen (1457 mal gelesen)
axelmv
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von axelmv an!   Senden Sie eine Private Message an axelmv  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für axelmv

Beiträge: 37
Registriert: 09.11.2007

erstellt am: 02. Feb. 2016 11:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich habe schon Stunden mit der Ausarbeitung für eine ideale Artikeldatenbank für unsere Firma verbracht. Aus Angst, dass ich mich eventuell verrannt habe und bevor es zu spät ist, möchte ich euch nach eurer Meinung fragen. Ich habe die Fragen bzw. Probleme durchnummeriert, damit ihr euch beim Antworten vielleicht einfacher darauf beziehen könnt.

Ich habe aktuell in meiner Firma die Freiheit, EPLAN P8 komplett neu aufzusetzen (2.5.4), da bisher noch hauptsächlich mit EPLAN 5.70 gearbeitet wird und das was bisher in den alten P8 Versionen erstellt wurde bestenfalls als „gemalt“ zu bezeichnen ist. Also habe ich nun ein komplett jungfräuliches Laufwerk mit der Installation.

Ebenfalls jungfräulich ist auch die EPLAN-Artikeldatenbank. Unser Warenwirtschaftssystem nennt sich ProCos. Ich find es für die Warenwirtschaft auch recht gut. In 5.70 haben wir direkten Zugriff von EPLAN auf die ProCos Datenbank gehabt.

Dies erscheint mir aber für P8 nicht mehr geeignet, da ich die Funktionen und Logiken und natürlich auch Makros in allen Varianten, in vollem Umfang von EPLAN nutzen möchte.

Seitens ProCos wird aber eine recht brauchbare Schnittstelle für den Stücklistenaustausch angeboten.
Das sind so die Grundvoraussetzungen und mich würden mal einige andere Erfahrungen dazu interessieren. Vielleicht kann man ja doch etwas vereinfachen, besser machen?

1. Lässt sich vielleicht doch irgendwie mit einfach gepflegten Daten arbeiten?
__________________________________________________________________________________

Die Artikel werden aktuell erst in ProCos angelegt und dann exportiert und in der EPLAN-DB importiert. Dann werden die fehlenden Informationen (Makros, technische Kenngröße, etc.) ergänzt.

Die Artikel werden also doppelt gepflegt.

Wichtig ist auch noch zu erwähnen, dass wir als Artikelnummer im Warenwirtschaftssystem eine eigene, sehr gewöhnungsbedürftige, Syntax haben. Das ist so über viele Jahre gewachsen. Nicht wie z.B. aus dem Data-Portal die ersten 3 Buchstaben vom Hersteller und dann die Bestell- oder Typennummer. Demzufolge importiere ich keine kompletten Artikel aus dem Data-Portal. In der Regel ziehe ich mir aus dem Data-Portal nur Makros, Grafiken und Funktionsschablonen.

2. Stehe ich damit alleine da, keine kompletten Daten aus dem Data-Portal zu beziehen? Lässt sich das vielleicht anders lösen?
__________________________________________________________________________________

Angelehnt an folgender Datei, die vielen hier vielleicht geläufig ist, erstelle ich meine Makros:
„Makro erstellen in 2D Eplan Electric P8 Version 2.1.6.5473“

Hier sei noch erwähnt, dass wir, soweit es Sinn macht, ein 2D-Grafikmakro so oft wie möglich nutzen. Z.B. wird das 2D-Grafikmakro für einen 1-poligen Automaten für alle 1-poligen Automaten aller Hersteller genutzt. Oder das 2D-Grafikmakro für alle 4TE-breiten Überspannungsschutze wird für alle
Überspannungsschutze(?) in dieser Größe genommen.

3. Ist dies vielleicht ein Fehler, wenn man wie folgt die Daten pflegen möchte? :::

Folgende 3 Varianten die Artikel bzw. Funktionsschablonen anzulegen erschließen sich bei mir bis jetzt:

4. Der Artikel bzw. das Gerät besteht nur aus einfachen, ggf. zusammengesetzten, EPLAN-Symbolen in der Funktionsschablone. Das 2D-Grafikmakro wird aktuell bei Montagedaten -> Grafikmakro eingetragen

a. Ist es Sinnvoll, dass 2D-Grafikmakro dort einzutragen? Hier nochmal der Hinweis, dass ein 2D-Grafikmakro unter Umständen für eine Vielzahl von Artikeln genutzt wird. Wir nutzen aktuell keine 3D Makros und ich gehe nicht davon aus, dass das in absehbarer Zeit passieren wird.
__________________________________________________________________________________

5. Der Artikel bzw. das Gerät besteht aus einem Gerätekasten, ggf. mit mehreren Symbolen, Geräteanschlüssen etc., in diesem einen Gerätekasten.

a. Hier wäre es meines Erachtens nach sinnvoll, bei „technische Daten“ das Makro einzutragen, dass ich entweder aus dem Data-Portal ziehe UND dann im Makroprojekt speicher oder selber im Makroprojekt erstelle
b. Das 2D-Grafikmakro wird wieder bei Montagedaten -> Grafikmakro eingetragen
__________________________________________________________________________________

6. Das Gerät besteht aus einem oder mehreren Gerätekästen UND einfachen Symbolen. Z.B. habe ich einen Überspanungsschutz MIT Hilfskontakt. Im Gerätekasten befindet sich dann der paarquerverweis des Wechslers. Und dann wollte ich eigentlich den Wechsler nochmal in der Funktionsschablone hinterlegen, um diesen z.B. auf einer anderen Seite als der Überspannungsschutz zu platzieren.

a. Nun könnte ich bei der Funktionsschablone einmal ein Symbolmakro für den kompletten Gerätekasten hinterlegen und dann noch den Wechsler als Symbol. Ich bekomme hier aber Probleme in der Anwendung. Bei Gerät einfügen wird mir dann immer nur der Wechsler angeboten. Hinterlege ich den Gerätekasten bei technische Daten > Grafikmakro, bekomme ich den Wechsler nicht an die Hand.
__________________________________________________________________________________

7. Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen verständlich ausdrücken. Ich überlege, ob es vielleicht doch nicht gut ist ein 2D-Makro für mehrere Artikel zu verwenden. Bei den einfachen Symbolen würd es vielleicht so gehen aber wenn ich das Problem z.B. wie beim Überspanungsschutz habe, kann es ja vielleicht Sinnvoll sein, einmal das Grafikmakro (Seite als Schaltschrankaufbau oder Grafik?) und einmal den Gerätekasten (Seite als Schaltplan allpolig) in eine Makrodatei zu speichern und diese Datei dann bei technische Daten -> Makro zu hinterlegen.

Was meint ihr?

MFG Axel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HKXVZBi
Mitglied
Konstruktion Elektroplanung


Sehen Sie sich das Profil von HKXVZBi an!   Senden Sie eine Private Message an HKXVZBi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HKXVZBi

Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2010

i7-3770 3.40GHz, 8192MB RAM
Radeon Pro WX5100
3xHP Z27n G2
Software:
MS Win 10 64Bit
MS Office 2010/365
------
ePlan Electric P8
Menüumfang: ǝʇɹǝdxǝ

erstellt am: 02. Feb. 2016 13:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für axelmv 10 Unities + Antwort hilfreich

zu 1.)

diesen weg halte ich für eher ungeeignet da via Dataportal die Artikel recht einfach in großen Mengen automatisch angelegt werden können,
das mit der Artikelnummer könntest du umgehen indem du die ERPNummer als Abgleich zwischen den Beiden Systemen nutzt,

wollt ihr hier eine eigene Nummer verwenden musst du jedes mal die Artikelnummer anpassen, was u.a. zur folge hat das du den alten Artikel erst löschen musst, wenn ich z.B. ein bestimmtes Schütz benötige importiere ich nicht nur das eine Schütz sondern meist alle bzw. gleich mehrere, was für deinen Fall einen immensen Arbeitsaufwand bedeuten würde

wir hatten das Früher so gehandhabt und da war es schon recht ärgerlich wenn ich von 50 Artikeln nochmal 10 prüfen muss um den mit weniger Daten auszusondern, kommt ja manchmal vor das ein Artikel keine Abmessungen hat aus dem Dataportal, man diese aber selbständig nach gepflegt hat

damit kommen wir auch wieder zu dem Punkt der für eine eigene Nummer spricht, wenn man die Artikeldaten umfassend erweitert, z.B. mit Daten welche bisher noch nicht im Dataportal hinterlegt sind wie Verlustleistung, dann könnte dies dagegen sprechen die Nummer gleich zu belassen, da beim erneuten Import diese ggf. überschrieben werden

dafür spricht jedoch das z.B. Bei Baugruppen wie es sie bei ET200S/SP gibt du dann jede einzelne Baugruppe Nachbearbeiten musst, da hier auch die einzelnen Artikelnummern hinterlegt sind

also das musst du für die entscheiden, wo der meiste Arbeitsaufwand besteht

zu 3.-4.)
wenn du ein Makro für mehrere gleiche Artikel nutzt ist es durchaus sinnvoll dieses beim Grafikmakro zu hinterlegen

zu 5.)
in diesem Fall wird die Darstellung für den Schaltschrankaufbau auch am "Hauptmakro" hinterlgt,
bei Grafikmakro hinterlege ich hauptsächlich bei nicht elektrischen Geräten wie z.B. Schaltschränken

zu 6.)
mit "N" kannst du die Funktionsschablone durchschalten, beim Einfügen des Artikels ohne Makro aber mit Funktionsschablone, sollte die immer die erste Funktionsdefinition der Funktionsschablone an der Maus angezeigt werden

je nach bedarf hinterlege ich ein Makro und eine Funktionsschablone, zweites dient ganz gut zur Kontrolle ob der Artikel korrekt gezeichnet wurde, da ein Makro schnell verändert werden kann, wenn aber z.b kein Symbol sondern ein Gerätekasten mit Geräteanschlüssen verwendet wird verwende ich meist zusätzlich ein Makro, damit gewährleistet ist das dieser Artikel immer gleich dargestellt wird oder ich es gibt verschiedene Darstellungsarten für den Artikel, da kann es viele Gründe geben

------------------
Gruß
Marco

---------------------------------
Es gibt Dinge im Leben die kommen und gehen, aber Ruhm und Fitness bleiben einem für immer erhalten!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HOC
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von HOC an!   Senden Sie eine Private Message an HOC  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HOC

Beiträge: 1354
Registriert: 14.06.2004

5.70 Prof
P8 2.7.3 HF10

erstellt am: 02. Feb. 2016 20:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für axelmv 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von axelmv:
...direkten Zugriff von EPLAN auf die ProCos Datenbank gehabt.

Dies erscheint mir aber für P8 nicht mehr geeignet, da ich die Funktionen und Logiken und natürlich auch Makros in allen Varianten, in vollem Umfang von EPLAN nutzen möchte...


Hallo Axel,
du arbeitest mit P8 2.5.4 und welche ProCos Version?

wieviele Artikel sind in der ProCos Datenbank enthalten und möchtest du alle mit Funktionsschablonen bzw. Makros erweitern?

------------------
Grüße
HOC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

winnman
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von winnman an!   Senden Sie eine Private Message an winnman  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für winnman

Beiträge: 39
Registriert: 19.01.2012

erstellt am: 02. Feb. 2016 20:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für axelmv 10 Unities + Antwort hilfreich

Zu Grafikmakros im Schaltschrankaufbau haben wir ein Nein erteilt.

Der Aufwand steht bei uns nicht zum Nutzen.

Wir pflegen in den Artikeln nur die Montagedaten und leben gut mit den Rechtecken.

Die Makros benötigen bei größeren Schaltschränken den Platz der besser für die Legendenposition benötigt wird.

------------------
Strom funktioniert nur mit Rauch / Bewies: Tritt Rauch aus, funktioniert auch die Baugruppe nicht mehr

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

axelmv
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von axelmv an!   Senden Sie eine Private Message an axelmv  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für axelmv

Beiträge: 37
Registriert: 09.11.2007

erstellt am: 03. Feb. 2016 08:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank schon mal für eure Einblicke.

Ich bin da immernoch hin und hergerissen, wie ich es am besten löse.

Letztendlich bleibt mir aber nur die doppelte Datenpflege, da das Warenwirtschaftssystem bei uns einfach sein muss.

Es ist schon recht umständlich aber wenn ich den kompletten Funktionsumfang von EPLAN nutzen möchte, fällt mir nicht viel anderes ein.

Punkt 6. hat nun auf einmal doch hingehauen. Das einzige Problem ist nun noch, dass ich bei besagtem Artikel den Fehler F007001 bekomme (mehr Funktionen als bereitgestellt). Aber damit setze ich mich nachher auseinander.

@HOC

wir haben noch ProCos in der 4.6. Da ich nun mit EPLAN 2.5 arbeite, funktioniert die Übergabe von EPLAN zu ProCos aktuell nicht mehr wie vorher. Die geplante Aktualisierung auf PRoCos 4.7 findet aber bald statt und dann soll auch die Schnittstelle wieder vernünftig laufen.

Ich spiele die Artikel von ProCos per EXCEL-Datei in EPLAN ein. Umgekehrt noch genauso aber wie gesagt, dass sollte bald wieder per Schaltfläche in EPLAN funktionieren. Hat es vorher auch.

Nein, letztendlich wird lange nicht jeder Artikel aus ProCos in EPLAN benötigt. Bei dem gigantischen Datensatz sind es vielleicht nur 20%. Was aber trotzdem für viele 10.000 Artikel steht.


Wenn ich mir das mal so durch den Kopf gehen lasse, missfällt mir am meisten, dass ich das Grafikmakro mit dem 2D-Makro belege und bei etwaiger zukünftiger Nutzung, wovon ich zwar nach wie vor nicht ausgehe, dann dort kein 3D-Makro mehr nutzen kann. Nutze ich "Makro" bei technische Daten, kann ich halt 2D Makros nicht mehr vielfach verwenden, da ich dann ja in einem Makro 2D und allpolig benötigen würde, sofern es nicht über einfache Symbolik gelöst werden kann.

MFG Axel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HOC
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von HOC an!   Senden Sie eine Private Message an HOC  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HOC

Beiträge: 1354
Registriert: 14.06.2004

5.70 Prof
P8 2.7.3 HF10

erstellt am: 03. Feb. 2016 19:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für axelmv 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von axelmv:
.. Nutze ich "Makro" bei technische Daten, kann ich halt 2D Makros nicht mehr vielfach verwenden, da ich dann ja in einem Makro 2D und allpolig benötigen würde...

Hallo Axel,

verstehe ich das richtig?
du hast ein Makro mit div. Darstellungsarten (allpolig, Aufbau ..) bei technischen Daten - so sollte es sein

Wir haben auch ProCos im Einsatz, jedoch werden neue Artikel in ProCos angelegt und bei Bedarf in P8 vervollständigt (Einbahnstraße)

------------------
Grüße
HOC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Funktionselektriker (m/w/d)

SMS group GmbH

SMS group GmbH ist ein international tätiges Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Verarbeitung von Stahl und NE-Metallen. Wir gehören zur SMS group, die mit rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von über 2,9 Mrd. EUR erwirtschaftet. Alleineigentümer der Holding SMS GmbH ist die Familie Weiss Stiftung. Die leistungsorientierte Unternehmenskultur ...

Anzeige ansehenLeitung, Teamleitung
ThMue
Mitglied
M.Sc. Wirtschaftsingeneurswesen, B.Eng. Elektro- und Automatisierungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von ThMue an!   Senden Sie eine Private Message an ThMue  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThMue

Beiträge: 1272
Registriert: 22.10.2013

erstellt am: 08. Feb. 2016 09:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für axelmv 10 Unities + Antwort hilfreich

Hey,

eine kleine Anregung, da wir das auch vor kurzem die Umsetzung geplant haben und bald umgesetzt werden soll!

1. Artikel in Dataportal suchen und ggf importieren.
2. ERP Nummer = Artikelnummer im Warenwirtschaftssystem
3. Sonstige Daten ergänzen ...

So nun hat unsere IT/Consulting Diensleister vor ... über die ERP Nummer holt sich EPLAN die Daten aus dem Warenwirtschaftssystem wie Bezeichnung1, Bezeichnung2, Preise,  und vervollständig diese.

dadurch hat man keine doppelte Datenpflege, hat nur die Daten in EPLAN, welche auch wirklich benötigt werden ..

------------------
Vorlesungen machen den Verstand träge. Sie zerstören das Potenzial für authentische Kreativität.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz