Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  EPLAN Electric P8
  DIN EN 61439

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   DIN EN 61439 (2994 mal gelesen)
Modelljet
Mitglied
Techniker - Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von Modelljet an!   Senden Sie eine Private Message an Modelljet  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Modelljet

Beiträge: 18
Registriert: 06.02.2008

E-Plan 5.70 Prof.
P8 1.9 Prof. Int. SP1 HF1
P8 2.0 Prof. SP1
P8 2.1 Prof.
P8 2.2 Prof.
P8 2.1 Prof.
P8 2.2 Prof.

erstellt am: 12. Mai. 2014 09:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo an alle!
Ich war letzte Woche in Wien auf der Smart Automation auf den Rittal und E-plan Messeständen. Der Grund für den Messebesuch war die Umstellung im November auf die EN 61439. Was da auf uns zukommt ist ja nicht mehr ganz ohne. Fazit nach zig Stunden war, dass ohne den Programmen "Rittal Power Engineering" und "Rittal Therm", sowie als Schnittstelle zwischen diesen Programmen und "Eplan Electric P8" Eplan Pro-Panel fungieren wird. Die softwaremäßige Schnittstelle steht noch nicht zur Verfügung, wird aber mit Hochdruck vorbereitet.
Der Ablauf nach meinem Verständnis wird dann so sein, dass man zuerst Niederspannungsanlagen im "Rittal Power Engineering" "durchzeichnet", also die Schränke und das Zubehör auswählt, dann die Einbauten auswählt und bestückt. Dann darf man bestellen. Man kann wählen, ob die Schränke fix-fertig kommen, oder ob man alles nach Baukastenprinzip (aber trotzdem von Rittal geliefert)in der eigenen Werkstatt bauen lässt. In beiden Fällen bekommt man die komplette Konformitätserklärung und alle nötigen Nachweise schriftlich mitgeliefert, also das fertige "CE". Abweichungen sind im Nachhinein nicht zulässig. Um alles in`s Eplan zu bringen, braucht es die besagte Softwareschnittstelle über Pro-Panel. Artikel, Aufbauzeichnungen etc. können dann komplett übernommen werden, damit der gesamte Plan eine durchgängige Form hat. Soviel zum Ersten.
Zum Zweiten kommt noch die thermische Berechnung. Im Prinzip der gleiche Ablauf wie oben. Also am Schluss kommt der thermische Nachweis heraus - fertig berechnet - und natürlich wieder die Klimageräte von Rittal. Angefangen vom einfachen Schranklüfter bis hin zur kompletten Klimabox.
Dieses System, oder sehr ähnlich wird natürlich auch Schneider-Electric benutzen. (Hat ja in weiser Voraussicht wahrscheinlich aus dem Grund Sarel gekauft).
Es ist tatsächlich so, dass vom kleinsten Verteiler (Hausverteiler etc.) bis hin zur großen Schaltanlage so gearbeitet werden muss. Ausnahme: Anlagen bis 1600 Ampere. Bis dahin kann man nach wie vor selber bauen. Den thermischen Nachweis, braucht es aber auch hier! Das CE sowieso.
Wie werdet ihr das handhaben? Wir bauen bis ca. 4000 Ampere und manchmal darüber hinaus. Soll man 2 Schienen fahren, also ab 1600A nach oben Rittal konfigurieren lassen, darunter nicht..........?
Von der Lagerhaltung her eigentlich ein Wahnsinn. Und die Investitionskosten sind ja auch nicht ganz ohne. Einerseits Pro-Panel, dann ein Wartungsvertrag für das P8 (auch zum Zugriff auf das Dataportal), dann einen Wartungsvertrag für das Pro-Panel, Schulungen etc.
Wir selber haben unseren Wartungsvertrag vor einem Jahr gekündigt, da wir das Dataportal einfach so gut wie nie nutzen. Sachen die wir brauchen (zum Beispiel Beckhoff) sind nach wie vor nicht vorhanden. Soll aber auch kommen... (hat man uns aber auch schon 2009 versprochen).
Ich war auch noch bei einer Consultingfirma und habe lange über diese Thema mit den Leuten dort gesprochen. Diese haben meine Meinung über das Dataportal geteilt, also eher nicht so toll. Aber sie haben mir auch ein Beispiel von einer mittelständischen Wiener Firma erzählt, die Pro-Panel eingeführt haben. Nach ihren Aussagen ist dort 1 Mann damit beschäftigt 3-D Makros zu zeichnen - und das seit einem Jahr, weil es so gut wie nichts brauchbares gibt (kommt natürlich auch darauf an was man braucht). Wie gesagt: Habe das alles nur erzählt bekommen!
Was ich noch am Rande sagen wollte: WS-CAD wusste gar nichts von dieser Norm und war ganz erstaunt über die Sachen, die ich ihn gefragt habe und hat mal gleich zum Schreiben angefangen....
Würde mich echt interessieren, wie ihr das angeht!
Schöne Grüße an alle!
Willy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RomyZ
Mitglied
Dipl.-Ing (BA) Elektrotechnik


Sehen Sie sich das Profil von RomyZ an!   Senden Sie eine Private Message an RomyZ  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RomyZ

Beiträge: 1442
Registriert: 09.11.2010

Eplan Professional P8 2.2
Eplan Professional P8 2.6
Engineering Center (ECAD+TEXT+WORD)

erstellt am: 12. Mai. 2014 10:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Modelljet 10 Unities + Antwort hilfreich

Uns würde das Rittal-System nicht viel nützen, da wir eigene Schränke bauen und aber auch von unterschiedlichsten Herstellern Schaltschränke benutzen
Wir bauen unsere Artikeldatenbank entsprechend auf, dass an jedem Bauteil die Verlustleistung hinterlegt ist.
Ziel ist dann folgendes:
Export der Daten in XLS bzw zusätzliche Ausgabe als Auswertung in EPlan
Berechnung erfolgt dann in XLS (Gleichzeitigkeitsfaktoren, nicht 100% ausgelastet, Umgebungstemperaturen usw.)
Anhand der BErechnung werden dann alle Dokumente erstellt

------------------
Romy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ME1
Mitglied
Elektromeister


Sehen Sie sich das Profil von ME1 an!   Senden Sie eine Private Message an ME1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ME1

Beiträge: 231
Registriert: 25.03.2013

P8 Prof 64-Bit 2.6
Eplan 5.70 sp1

erstellt am: 13. Mai. 2014 10:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Modelljet 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Willy,

die EN 61439 kommt, und keiner kann sie aufhalten 

Ich mache schon seit 3-4 Jahren die Klimaberechnungen mit Rittal Therm und auch per Hand.
Die Ergebnisse decken sich auch meist ziemlich genau.
Von daher hab ich schon mal das Problem beseitigt.
Bisher haben wir auch Schaltgerätekombinationen bis 2500A gebaut.
Diese dienten zur Stromverteilung als auch zur Steuerung von Anlagen.
In Zukunft werde ich versuchen das zu trennen, sprich Steuerungsanlagen bis maximal 1600A
Und ab 1600 nur noch reine Stromverteilungen.
Müssen nur noch die Kunden mietspielen 
Die Stromverteilungen werden dann auch nicht mehr selber gebaut, sondern ich werde Sie mir komplett fertig liefern lassen.
Hier gibt es aber nicht nur Rittal, die so etwas herstellen. Wenn es soweit ist, werde ich mir auf jeden Fall mehrere Angebote einholen. Hensel bietet sowas (bis 5000A) z.B. in Form von ihren "ENVYPOWER" Schränken an.

------------------
Gruß Michael
--------------------
Sleep with an engineer, wake up smarter!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Modelljet
Mitglied
Techniker - Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von Modelljet an!   Senden Sie eine Private Message an Modelljet  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Modelljet

Beiträge: 18
Registriert: 06.02.2008

E-Plan 5.70 Prof.
P8 1.9 Prof. Int. SP1 HF1
P8 2.0 Prof. SP1
P8 2.1 Prof.
P8 2.2 Prof.
P8 2.1 Prof.
P8 2.2 Prof.

erstellt am: 13. Mai. 2014 11:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Michael!
Danke für deinen Tipp bezüglich Envypower. Wir haben den gleichen Denkansatz bezüglich den 1600 Ampere. Wir werden wohl nicht anders handeln können, wenn wir nicht komplett von großen Industrieunternehmen abhängig sein wollen..........
Gruß Willy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ME1
Mitglied
Elektromeister


Sehen Sie sich das Profil von ME1 an!   Senden Sie eine Private Message an ME1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ME1

Beiträge: 231
Registriert: 25.03.2013

P8 Prof 64-Bit 2.6
Eplan 5.70 sp1

erstellt am: 13. Mai. 2014 11:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Modelljet 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Modelljet:
Danke für deinen Tipp bezüglich Envypower. Wir haben den gleichen Denkansatz bezüglich den 1600 Ampere.

Wäre schön wenn sich hier noch Andere beteiligen könnten die das betrifft, um mal die Hersteller fertiger SGK zusammen zu tragen.

Bin mir ziemlich sicher dass Schneider das auch anbieten kann.

------------------
Gruß Michael
--------------------
Sleep with an engineer, wake up smarter!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rofang
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Rofang an!   Senden Sie eine Private Message an Rofang  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rofang

Beiträge: 104
Registriert: 20.06.2013

EPLAN Electric P8 Professional
EPLAN Pro Panel
EPLAN Preplanning
Vers. 2.5
Expertenmenü

erstellt am: 14. Mai. 2014 13:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Modelljet 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,

Natus müsste sowas eigentlich auch anbieten. Mir ist zu Ohren gekommen dass die an der Umsetzung der 61439 arbeiten.

Gruß

Rofang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ms25
Mitglied
Elektrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von ms25 an!   Senden Sie eine Private Message an ms25  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ms25

Beiträge: 132
Registriert: 08.11.2004

erstellt am: 15. Mai. 2014 18:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Modelljet 10 Unities + Antwort hilfreich

und natürlich Siemens mit Sivacon-Schränken.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz