Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  
  ComboBox: ~500 Einträge hinzufügen » Best Practice?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   ComboBox: ~500 Einträge hinzufügen » Best Practice? (240 mal gelesen)
mb-ing
Mitglied
F&E-Mangement, MB-Ing. (u)


Sehen Sie sich das Profil von mb-ing an!   Senden Sie eine Private Message an mb-ing  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mb-ing

Beiträge: 603
Registriert: 06.09.2012

Inventor 2013, WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (PSP 2011 Pro)

erstellt am: 11. Jul. 2020 10:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich habe mittels VB ein Add-In erstellt, welches beim Start vom Inventor geladen wird.
Dieses fügt unter anderem eine Combobox einem eigenen, neuen Panel hinzu, was soweit gut klappt.

Jetzt müsste ich in diese Combobox ungefähr 500 Einträge hinzufügen.
Deshalb wollte ich fragen, wie ich das am Besten anstelle, um in Bezug auf Performanz keine Probleme zu bekommen!?

Wie befüllt man idealerweise eine Combobox mit so vielen Einträgen und vor allem zu welchem Zeitpunkt?
Wie wird das IV-Intern bei den Materials und den RenderStyles gehandhabt?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.

Danke und Grüße
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rkauskh
Moderator
Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von rkauskh an!   Senden Sie eine Private Message an rkauskh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rkauskh

Beiträge: 1620
Registriert: 15.11.2006

Windows 7 x64, AIS 2014

erstellt am: 13. Jul. 2020 12:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mb-ing 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

Die ComboBox hat nur die AddItem-Methode, die nur einzelne Strings akzeptiert. Daher wirst du jedes Item in einer Schleife einzeln einfügen müssen. Füllen sollte man sie beim Laden des AddIns. Da merkt es der User mM am wemigsten. Beim ersten Öffnen zu füllen, erzeugt möglicherweise eine unschöne Wartepause.
500 Enträge halte ich für einen Usability-GAU.

------------------
MfG
Ralf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mb-ing
Mitglied
F&E-Mangement, MB-Ing. (u)


Sehen Sie sich das Profil von mb-ing an!   Senden Sie eine Private Message an mb-ing  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mb-ing

Beiträge: 603
Registriert: 06.09.2012

Inventor 2013, WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (PSP 2011 Pro)

erstellt am: 13. Jul. 2020 13:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ralf,

vielen Dank für Deine Antwort.

Wie lädt Inventor intern die Werkstoffe und Darstellungsarten?
Sind ja auch beides Comboboxen mit vielen Einträgen...
Oder täusche ich mich da?

Kann man das befüllen der Combobox asynchron implementieren?
(Async & Await!?)

Ich bin für jeden Input dankbar 

Vielen Dank und Grüße
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rkauskh
Moderator
Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von rkauskh an!   Senden Sie eine Private Message an rkauskh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rkauskh

Beiträge: 1620
Registriert: 15.11.2006

Windows 7 x64, AIS 2014

erstellt am: 14. Jul. 2020 15:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mb-ing 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

Wie Inventor intern arbeitet hat mir Autodesk nicht verraten. Gefragt hab ich öfter schon.
Aber ich vermute es ist wieder einer der vielen internen Caches, die irgendwo vorgehalten werden und an die wir Sterblichen niemals heran dürfen.
Hast du mal probiert wie lange das Füllen mit 500 Einträgen dauert? Ich denke wir reden hier von unter 1 Sekunde. Da machen Gedanken über asynchrones Laden kaum Sinn.

------------------
MfG
Ralf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mb-ing
Mitglied
F&E-Mangement, MB-Ing. (u)


Sehen Sie sich das Profil von mb-ing an!   Senden Sie eine Private Message an mb-ing  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mb-ing

Beiträge: 603
Registriert: 06.09.2012

Inventor 2013, WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (PSP 2011 Pro)

erstellt am: 14. Jul. 2020 17:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi Ralf,

vielen Dank für Deine Antwort und danke, dass Du Dir Zeit hierfür nimmst. Das weiß ich sehr zu schätzen.

Habe es zu Testzwecken in eigene Klasse ausgelagert, die aktuell nur 120 Einträge umfasst. Diese sind sehr schnell da, aber ich habe es nicht gemessen.

Asynchron kam mir in den Sinn wegen Deiner Aussage:
"500 Einträge halte ich für einen Usability-GAU."

Länger als das Laden der Gewindetabelle kann es nicht dauern 

Wäre es zwecks der Erweiterbarkeit der Liste sinnvoll diese in eine externe Datei zu packen? (Ggf. eine JSON-Datei)
Ich sehe darin eher Performanzeinbußen und mögliche Fehlerquellen...
Die Liste ändert sich im Allgemeinen eher selten, also vielleicht ein Eintrag im Jahr und selten kommt ein Eintrag hinzu.

Danke und Grüße
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rkauskh
Moderator
Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von rkauskh an!   Senden Sie eine Private Message an rkauskh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rkauskh

Beiträge: 1620
Registriert: 15.11.2006

Windows 7 x64, AIS 2014

erstellt am: 15. Jul. 2020 12:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mb-ing 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

Mit Usability meinte ich eigentlich eher das der User die Liste ausklappen und durchscrollen muss. 500 Einträge, vor allem wenn man nicht genau weiß wonach man sucht, können sehr lang werden. Ich sehe da immer die Gefahr, dass der User irgendwas aus dem zu Beginn sichtbaren Bereich der Liste auswählt.
Auslagern in eine Datei kann sowohl für eigene Anpassungen je Arbeitsplatz, aber auch für einfachere Aktualisierungen der Liste Sinn machen. Ich bin dafür. 
Performanceeinbußen sehe ich da keine. Die Liste wird beim Laden einmal je Sitzung gelesen. Das dürfte für den User nicht spürbar sein.

------------------
MfG
Ralf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mb-ing
Mitglied
F&E-Mangement, MB-Ing. (u)


Sehen Sie sich das Profil von mb-ing an!   Senden Sie eine Private Message an mb-ing  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mb-ing

Beiträge: 603
Registriert: 06.09.2012

Inventor 2013, WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (PSP 2011 Pro)

erstellt am: 16. Jul. 2020 07:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ralf,

danke für Deinen Beitrag.

Mit den 500 Einträgen hast Du natürlich absolut Recht.
Aber in dem Fall sind es Oberflächen, die numerisch geordnet sind und der Anwender vorher weiß, welche er braucht.
Jedoch kann es sein, dass er für die Oberfläche XY bis ganz unten scrollen muss 
Gibt es eine Funktion, bzw. einen ComboBox-Typ, bei dem man tippen kann und die passenden Treffer simultan eingegrenzt werden? (Bisschen wie IntelliSense...?)

Das mit der Auslagerung der Datei wundert mich bisschen 
Dachte, dass das eher mehr Nachteile bringt...

In welchem Format würdest Du es ablegen?
JSON würde mir hier auf die Schnelle einfallen...

Wenn das Einlesen keine signifikanten Performanzeinbußen mit sich zieht, wäre es schon toll, wenn man die Liste einfach von außen ohne Re-Build der Solution erweitern könnte.
Wir verfolgen eh einen Art Continuous Delivery-Ansatz per Deployment-Tool, so dass unsere Sachen unmittelbar weltweit ausgerollt werden können.

Mit dem Combobox.OnSelect-Event überschreibe ich dann gleich den Renderstyle, so dass die ausgewählte Oberfläche ad hoc auch graphisch dargestellt wird.
Gibt es eigentlich ein OnChange-Event für die native Renderstyle-Liste im Inventor?

Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung.

Danke und Grüße
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rkauskh
Moderator
Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von rkauskh an!   Senden Sie eine Private Message an rkauskh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rkauskh

Beiträge: 1620
Registriert: 15.11.2006

Windows 7 x64, AIS 2014

erstellt am: 17. Jul. 2020 19:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mb-ing 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

Genau das "Scrollen bis zum Ende" meinte ich. Die ComboBox im Inventor hat die AutoComplete-Eigenschaft leider nicht. Möglich wäre z.B. zwei Comboboxen zu nutzen, wo die erste eine grobe Auswahl darstellt und bei Selektion in der zweiten eine entsprechend gefilterte Liste gezeigt wird. Oder, falls möglich/vorhanden über ein iPropertie bereits vordefiniert wird, welche Auswahl an Oberflächen zu Verfügung steht. Also wenn z.B. eine Unterscheidung Holz, Metall, Stein in dem iProp erfolgt, ist bei Metall schonmal klar, dass "lasiert mit Leinöl" als Oberfläche ausfällt. Bitte das Beispiel nicht zerpflücken, es ist nur zum Verdeutlichen gedacht.

Um bei Aktualisierungen wenigstens eine Versionsinfo zu haben, würde ich etwas strukturiertes wie xml oder json nehmen. Google spuckt dir sicher fertige Funktionen (z.B. xml2array) zum Einlesen aus. Nachteile sehe ich im Auslagern keine relevanten. Außer das jeder mit ausreichend Zugriffsrechten daran herumfummeln kann. Das sollte mit entsprechenden Zugriffsrechten beschränkt oder mit der Androhung von Schlägen verhindert werden. Die Zeit für's Einlesen wird bei 500 Zeilen für dich kaum wahrnehmbar sein. Ich schätz 1-2 Sekunden, höchstens.

Ein OnSelect-Event gibt es nicht. Schau mal, ob dir das StyleEvents.OnActivateStyle-Event weiterhilft. In der API-Hilfe steht "Style Events are currently under development and are not supported. They are provided as-is and may be used at your own risk." Keine Ahnung ob, das schon seit Inventor 12 (nicht 2012) da drin steht, funktioniert jedenfalls derzeit. Alternativ das TransactionEvents.OnCommit-Event ansehen.

Aha, weltweit ausrollen. Ohne lukrativen Beratervertrag sag ich nix mehr. 

------------------
MfG
Ralf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mb-ing
Mitglied
F&E-Mangement, MB-Ing. (u)


Sehen Sie sich das Profil von mb-ing an!   Senden Sie eine Private Message an mb-ing  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mb-ing

Beiträge: 603
Registriert: 06.09.2012

Inventor 2013, WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (PSP 2011 Pro)

erstellt am: 17. Jul. 2020 20:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ralf,

wirklich vielen herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort und die Zeit, die Du Dir hierfür nimmst.

Weltweit ausrollen, heißt im Endeffekt bei unseren Standorten, die die große Ehre haben mit Inventor arbeiten zu dürfen... .
Geld verdienen wir damit nicht, sondern mit der Entwicklung und Konstruktion von elektronischen und mechanischen Komponenten.

Deine Anregungen sind sehr spannend und hören sich super an.
Ich habe zwei Wochen Urlaub und werde es dann prüfen, aber ich wollte mich schon vorab bedanken.

Wie findet man am besten heraus, welche Events alle von Inventor gefeiert werden?
In der API Hilfe?

Vielen Dank und beste Grüße
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rkauskh
Moderator
Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von rkauskh an!   Senden Sie eine Private Message an rkauskh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rkauskh

Beiträge: 1620
Registriert: 15.11.2006

Windows 7 x64, AIS 2014

erstellt am: 17. Jul. 2020 21:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mb-ing 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

Schönen Urlaub schonmal 

Zu den Events, such mal nach Developertools und EventWatcher. Inventor liefert das Tool mit, es muss nur separat installiert werden. 

------------------
MfG
Ralf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mb-ing
Mitglied
F&E-Mangement, MB-Ing. (u)


Sehen Sie sich das Profil von mb-ing an!   Senden Sie eine Private Message an mb-ing  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mb-ing

Beiträge: 603
Registriert: 06.09.2012

Inventor 2013, WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (PSP 2011 Pro)

erstellt am: 10. Aug. 2020 08:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von rkauskh:
Hallo

Schönen Urlaub schonmal  

Zu den Events, such mal nach Developertools und EventWatcher. Inventor liefert das Tool mit, es muss nur separat installiert werden.  


Hallo Ralf,

vielen herzlichen Dank für Deine großartige Unterstützung!

Der Eventwatcher hat mir den Event gezeigt:

StyleEvents.OnActivateStyle
    DocumentObject: Bauteil1 (PartDocument)
    Style: Herbert (RenderStyle)
    Context is Nothing
    BeforeOrAfter: kBefore
    HandlingCode: kEventNotHandled
StyleEvents.OnActivateStyle
    DocumentObject: Bauteil1 (PartDocument)
    Style: Gustav (RenderStyle)
    Context is Nothing
    BeforeOrAfter: kAfter
    HandlingCode: kEventNotHandled

Ich habe anschließend folgenden Code implementiert:

Private WithEvents SurfaceRenderStyleEvent As StyleEvents

SurfaceRenderStyleEvent = g_inventorApplication.StyleEvents

SurfaceRenderStyleEvent = Nothing
...
Private Sub SurfaceRenderStyleEvent_OnActivateStyle() Handles SurfaceRenderStyleEvent.OnActivateStyle
            System.Windows.Forms.MessageBox.Show("Funzt")
End Sub

Es klappt soweit alles, aber er bringt die Meldung logischerweise 2-mal, da der Event ja EventTimingEnum before & after hat...

Wieso kann ich in der Methode keine Argumente übermittelt bekommen?
Bsp.:
Private Sub SurfaceRenderStyleEvent_OnActivateStyle(BeforeOrAfter As Inventor.EventTimingEnum) Handles SurfaceRenderStyleEvent.OnActivateStyle
» Fehler: Method cannot handle event because they do not have a compatible signature 

Benötige ich hier:
SurfaceRenderStyleEvent = g_inventorApplication.StyleEvents
Ebenfalls Argumente???

Danke und Grüße
Mb-Ing

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mb-ing
Mitglied
F&E-Mangement, MB-Ing. (u)


Sehen Sie sich das Profil von mb-ing an!   Senden Sie eine Private Message an mb-ing  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mb-ing

Beiträge: 603
Registriert: 06.09.2012

Inventor 2013, WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (PSP 2011 Pro)

erstellt am: 10. Aug. 2020 09:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von mb-ing:

Hallo Ralf,

vielen herzlichen Dank für Deine großartige Unterstützung!

Der Eventwatcher hat mir den Event gezeigt:

StyleEvents.OnActivateStyle
     DocumentObject: Bauteil1 (PartDocument)
     Style: Herbert (RenderStyle)
     Context is Nothing
     BeforeOrAfter: kBefore
     HandlingCode: kEventNotHandled
StyleEvents.OnActivateStyle
     DocumentObject: Bauteil1 (PartDocument)
     Style: Gustav (RenderStyle)
     Context is Nothing
     BeforeOrAfter: kAfter
     HandlingCode: kEventNotHandled

Ich habe anschließend folgenden Code implementiert:

Private WithEvents SurfaceRenderStyleEvent As StyleEvents

SurfaceRenderStyleEvent = g_inventorApplication.StyleEvents

SurfaceRenderStyleEvent = Nothing
...
Private Sub SurfaceRenderStyleEvent_OnActivateStyle() Handles SurfaceRenderStyleEvent.OnActivateStyle
            System.Windows.Forms.MessageBox.Show("Funzt")
End Sub

Es klappt soweit alles, aber er bringt die Meldung logischerweise 2-mal, da der Event ja EventTimingEnum before & after hat...

Wieso kann ich in der Methode keine Argumente übermittelt bekommen?
Bsp.:
Private Sub SurfaceRenderStyleEvent_OnActivateStyle(BeforeOrAfter As Inventor.EventTimingEnum) Handles SurfaceRenderStyleEvent.OnActivateStyle
» Fehler: Method cannot handle event because they do not have a compatible signature   

Benötige ich hier:
SurfaceRenderStyleEvent = g_inventorApplication.StyleEvents
Ebenfalls Argumente???

Danke und Grüße
Mb-Ing


Mit dem Code:
Private Sub SurfaceRenderStyleEvent_OnActivateStyle(DocumentObject As Inventor._Document, Style As Object, BeforeOrAfter As Inventor.EventTimingEnum, Context As Inventor.NameValueMap, ByRef HandlingCode As Inventor.HandlingCodeEnum) Handles SurfaceRenderStyleEvent.OnActivateStyle
klappt es auch mit dem Nachbarn  
Jetzt kennt er auch BeforeOrAfter …

Danke und Grüße
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts  

[Diese Nachricht wurde von mb-ing am 10. Aug. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz