Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  NX
  Umgebungsvariablen für Schnittestellen einstellen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Umgebungsvariablen für Schnittestellen einstellen (422 mal gelesen)
Greskamp
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Greskamp an!   Senden Sie eine Private Message an Greskamp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Greskamp

Beiträge: 511
Registriert: 12.03.2003

MS: Windows 7 64bit
SP 1:
Dell Precision T5810
Intel E5 3,7Ghz; 32Gb RAM
OSD: 20.1 M020
ModelManager: 20.1 M020
NX 1872

erstellt am: 17. Dez. 2019 15:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich beschäftige mich erst seit ein paar Wochen mit NX und würde gerne die Umgebungsvariablen für step, iges usw. auf einen Serverpfad umstellen.
Nur jedes mal wenn ich das mache klappt ein import nicht mehr, es wird nichts mehr ausgeführt.
Wenn ich über Gateway die Pfade einstelle hat das gefühlt keine Auswirkungen. Wenn ich dann über import gehe steht oder immer noch die Standard .def Datei als Einstellungsdatei.
Wenn ich zusätzlich die Umgebungsvariablen setzen

Code:

STEP203UG_DIR=${NX_CONFIG}\STEP203UG\
STEP214UG_DIR=${NX_CONFIG}\STEP214UG\

hat das auch irgendwie keine Auswirkungen, zumal dann gar nichts mehr passiert.

Hat vielleicht jemand einen Tipp wo und wie noch was umgestellt werden muss damit ich diese Verzeichnisse und vor allem das darin enthaltenen Template über den Server für alle einstellen kann.

Vielen Dank im Voraus

------------------
Gruß Peter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThomasZwatz
Moderator
cadadmin




Sehen Sie sich das Profil von ThomasZwatz an!   Senden Sie eine Private Message an ThomasZwatz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThomasZwatz

Beiträge: 5020
Registriert: 19.05.2000

(03-2020)
[stable][testing]
NX12.0.2.9 MP12 + TC12.1.0.8, RAC +AWC 4.2.3
SingleSite 4Tier, DocMgt, Client4Office, MRO, ReqMgt, SchedMgt, T4S, TcVis Mockup, TcSSO
BCT-Inspector Neutral V18.8
[unstable]
NX1926
@M7720 Win10 (1909)

erstellt am: 17. Dez. 2019 21:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Greskamp 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Greskamp:
...Hat vielleicht jemand einen Tipp wo und wie noch was umgestellt werden muss damit ich diese Verzeichnisse und vor allem das darin enthaltenen Template über den Server für alle einstellen kann....

Vor einigen Releases ( ca. NX5 oder NX7.5 ) hab ich mich vergeblich daran versucht.
Seitdem verteile ich alle Anpassungen auf alle Clients in den Default Installationspfad ... das funktioniert auf jeden Fall 

Schau mal hier .
ROSE und ROSE_DB sind üblicherweise für NX auch nicht gesetzt, würd ich sagen ( geht auch nicht wenns je nach Einsatz unterschiedliche Werte haben soll ).

Ich hab z.B. ein externes Programm das den STEP Translator von NX(12) verwendet, da brauchts u.a. zusätzlich zum "üblichen" NX Env:
ROSE=%UGII_BASE_DIR%\STEP214UG\
ROSE_DB=%ROSE%
STEP214UG_DIR=%ROSE%


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Big King
Ehrenmitglied
NX/Tc Admin


Sehen Sie sich das Profil von Big King an!   Senden Sie eine Private Message an Big King  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Big King

Beiträge: 1506
Registriert: 06.12.2010

erstellt am: 18. Dez. 2019 08:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Greskamp 10 Unities + Antwort hilfreich


18-12-_2019_08-19-47.jpg

 
also ich hab die in der ugii_env.dat drin und das funktioniert...

STEP203UG_DIR=${NX_GLOBAL}\ugii\step203ug\
STEP214UG_DIR=${NX_GLOBAL}\ugii\step214ug\

und im Admin bereich hab ich die *.def Files drin liegen

jeweils für Export und Import
und im Import File habe ich unsere Vorlage eingetütet....
BASE_PART_MM =METRIC_DIN.prt

mfg

------------------
“Vision without action is a daydream. Action without vision is a nightmare."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Hogger
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Walter Hogger an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Hogger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Hogger

Beiträge: 3486
Registriert: 06.10.2000

UG V2 bis V18
NX1 bis NX1880 ("NX14")
Windows, UNIX, Linux

erstellt am: 18. Dez. 2019 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Greskamp 10 Unities + Antwort hilfreich


Umgebungsvariablen_in_NX.jpg

 
Das mit dem Setzen von Umgebungsvariablen in NX ist nicht ganz einfach.

Es gibt 5 Stellen an denen man diese Variablen definieren kann und es gibt eine Reihenfolge, wie diese Umgebungsvariablen ankommen können (siehe Bild).

Aber VORSICHT! Nicht die letzte Stelle, die die Variable definiert gewinnt, es gibt Prioritäten, d.h. manche Stellen sind "stärker" als andere!

Folgende Tipps kann man dazu noch geben:

- Das Setzen in den Windows Benutzervariablen ist für Testzwecke gut geeignet (und um den NX-Systembetreuer zu umgehen   ).

- Wenn die Variablen in der Datei ugii_env_ug.dat stehen, erscheinen sie in der Protokolldatei (Hilfe > Protokolldatei; Help > Logfile). Man kann sie hier auch "dummymäßig" setzen (z.B. UGII_LANG=noch_nicht_gesetzt). Vorsicht GROSS-Kleinschreibung greift! Das ist gut für die Kontrolle oder Fernwartung!

- Die sinnvollste Stelle ist wohl das NX-Startscript. Hier kann man sie gut dokumentieren.

Gruß

------------------
Walter Hogger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz