Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  NX
  Re-Engeneering

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Version NX1899: Axialfläche vergrößern (Radiate Face)
Autor Thema:   Re-Engeneering (912 mal gelesen)
R.Merz
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von R.Merz an!   Senden Sie eine Private Message an R.Merz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R.Merz

Beiträge: 153
Registriert: 22.12.2004

NX7.5 / NX10
Wildfire 4.0 / Creo 2.0

erstellt am: 14. Feb. 2019 10:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute,

wie ist eure Arbeitsweise wenn ihr vom Designer ein Modell (z.B. einen Handgriff) als Datensatz bekommt
und dieses Modell nun in NX parametrisch aufbauen wollt?

Meine Vorgehensweise ist folgende:

- Ebenen in das Teil legen und darauf Schnittkurven erzeugen.
- Im Skizziermodus mit Splines die Skizzen möglichst genau nachzeichnen.
- Schnittkurven löschen und somit die Abhängigkeit der skizzierten Splines aufheben.
- Mit den Splines ein Kurvennetz erzeugen.

Problem:

- Die erzeugten Splines enthalten sehr viele Knotenpunkte.
- Die erzeugten Flächen weichen teilweise stark von der Vorgabe ab.

Könnt ihr mir bitte Eure Arbeitsweise beschreiben.

Besten Dank.
R.Merz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Meinolf Droste
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.Ing



Sehen Sie sich das Profil von Meinolf Droste an!   Senden Sie eine Private Message an Meinolf Droste  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Meinolf Droste

Beiträge: 4793
Registriert: 14.12.2000

NTSI Workstation
Core i7-9700K 4.90 GHz
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P2000

TC 11.5
NX 12.0.2 MP7
NX 1888 testing
NX 1899 Beta

erstellt am: 14. Feb. 2019 10:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

in welchem Format liegt der Datensatz den vor?

------------------
Grüße Meinolf

Ich steh auf flotte Dreier

I know I was born and I know that I'll die but the in between is mine - Pearl Jam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R.Merz
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von R.Merz an!   Senden Sie eine Private Message an R.Merz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R.Merz

Beiträge: 153
Registriert: 22.12.2004

NX7.5 / NX10
Wildfire 4.0 / Creo 2.0

erstellt am: 14. Feb. 2019 10:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Verschieden, meist STEP, im aktuellen Bsp. habe ich Solid Works Daten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tom-nx
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Admin


Sehen Sie sich das Profil von tom-nx an!   Senden Sie eine Private Message an tom-nx  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tom-nx

Beiträge: 2644
Registriert: 13.09.2007

NX12.0.2
NX-CAM
BCT aClass V18
TC11.5.0.7
Win 10-64bit
Dell Precision T3610
Nvidia K2000
3DConnexion Space Explorer

erstellt am: 14. Feb. 2019 10:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

wir bekommen auch recht häufig Daten von Designer.
Das sind meistens Flächenmodelle.

Wir verwenden die Flächen lediglich als "Referenz" und versuchen so viel wie möglich ohne Splines zu arbeiten.
Ein Kreisbogen ist für einen Designer ja fast ein Fremdwort, da wird ja auch eine Gerade als Spline gezeichnet 
Dass es manchmal notwendig ist einen Spline zu verwenden kommt schon vor, aber wir brauchen halt keine Flächen wie in der Automobil Branche.


Dann ist es oft auch so, dass Formschrägen etc. komplett fehlen.

Nach der Konstruktion in NX hauen wir die Flächen weg.

Grüße,
Thomas


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R.Merz
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von R.Merz an!   Senden Sie eine Private Message an R.Merz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R.Merz

Beiträge: 153
Registriert: 22.12.2004

NX7.5 / NX10
Wildfire 4.0 / Creo 2.0

erstellt am: 14. Feb. 2019 11:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Griff.jpg

 
Hier mal ein Bild als Bsp.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R.Merz
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von R.Merz an!   Senden Sie eine Private Message an R.Merz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R.Merz

Beiträge: 153
Registriert: 22.12.2004

NX7.5 / NX10
Wildfire 4.0 / Creo 2.0

erstellt am: 14. Feb. 2019 11:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Thomas,

wäre es möglich dass du mir mal ein Bild von einem eurer Teile zeigst, ( evtl. per PM )?

Gruß
Robert

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Meinolf Droste
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.Ing



Sehen Sie sich das Profil von Meinolf Droste an!   Senden Sie eine Private Message an Meinolf Droste  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Meinolf Droste

Beiträge: 4793
Registriert: 14.12.2000

NTSI Workstation
Core i7-9700K 4.90 GHz
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P2000

TC 11.5
NX 12.0.2 MP7
NX 1888 testing
NX 1899 Beta

erstellt am: 14. Feb. 2019 11:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich bin ja ein einfach strukturierter Mensch, daher hört sich die Frage vielleicht etwas blöd an:

warum willst du das in NX parametrisch neu modellieren?
- Musst du noch Änderungen vornehmen?
- passen die Modellierungstoleranzen nicht?


------------------
Grüße Meinolf

Ich steh auf flotte Dreier

I know I was born and I know that I'll die but the in between is mine - Pearl Jam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R.Merz
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von R.Merz an!   Senden Sie eine Private Message an R.Merz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R.Merz

Beiträge: 153
Registriert: 22.12.2004

NX7.5 / NX10
Wildfire 4.0 / Creo 2.0

erstellt am: 14. Feb. 2019 11:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Meinolf,

dieses Teil soll als Spritzgussteil (2 Halbschalen) realisiert werden,
es handelt sich um einen Handgriff für ein medizinisches Instrument.

In der Vergangenheit haben wir teilweise die Flächen vom Designmodel übernommen,
waren dann aber bei Änderungen stark eingeschränkt, nun wollen wir das Modell komplett neu aufbauen
um dann evtl. Korrekturen direkt am Model durchführen zu können.

Ist meines Erachtens auch die sauberste Lösung (Wenn möglich).

Gruß
Robert

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Meinolf Droste
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.Ing



Sehen Sie sich das Profil von Meinolf Droste an!   Senden Sie eine Private Message an Meinolf Droste  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Meinolf Droste

Beiträge: 4793
Registriert: 14.12.2000

NTSI Workstation
Core i7-9700K 4.90 GHz
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P2000

TC 11.5
NX 12.0.2 MP7
NX 1888 testing
NX 1899 Beta

erstellt am: 14. Feb. 2019 11:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich denke eine Anleitung zum Nachklicken wird es hierzu nicht geben können.

Und ich bezweifele das du mit Ebenen und Schnittkurven glücklich wirst. Damit setzt du ja voraus das das Originalmodell ausschließlich aus ebenen Schnitten erzeugt worden ist. Und selbst wenn das der Fall wäre kennst du vermutlich die Definitionsebenen nicht.

Wenn du Kurven ableiten möchtest könntest du zuerst einmal isoparametrische Kurven auf den Flächen erzeugen. Und du solltest dich mit dem Befehl "trimmen aufheben" vertraut machen. Damit kannst du dich dem ursprünglichen Modell bzw. den Flächen annähern.

Ein ganz anderer Ansatz wäre "Realize Shape".

------------------
Grüße Meinolf

Ich steh auf flotte Dreier

I know I was born and I know that I'll die but the in between is mine - Pearl Jam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Hogger
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Walter Hogger an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Hogger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Hogger

Beiträge: 3560
Registriert: 06.10.2000

UG V2 bis V18
NX1 bis NX1880 ("NX14")
Windows, UNIX, Linux

erstellt am: 14. Feb. 2019 11:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Robert,

es gibt da durchaus verschiedene Lösungsmöglichkeiten und es hängt von den Eingangsdaten ab (STEP, STL-Scandaten, 2D-Designentwürfe ...).
Ob der parametrische Nachbau in NX "die sauberste Lösung" ist, bezweifle ich. Ein STEP-Modell mit der Synchronen Modellierung und anderen NX-Funktionen zu bearbeiten kann auch "sauber" sein, weil man dann die Abweichungen vom Designervorschlag sauber dokumentiert.
Wenn man es wirklich parametrisch aufbaut, was sehr aufwändig sein kann, muss man die Funktion des Teils gut kennen (wo könnten Änderungswünsche auftauchen, wie beeinflusst das die Formtrennung, bei welchen Änderungen entstehen Hinterschnitte oder benötigt die Spritzguss-Form Schieber, etc.).
Und dann ist da noch die "Macht des Designers". Wie weit darf ich von seinem Vorschlag abweichen?
Die eine Lösung gibt es bei dem Thema nicht. Wir machen derartige Griff-Designs des Öfteren.

Gruß

------------------
Walter Hogger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tom-nx
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Admin


Sehen Sie sich das Profil von tom-nx an!   Senden Sie eine Private Message an tom-nx  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tom-nx

Beiträge: 2644
Registriert: 13.09.2007

NX12.0.2
NX-CAM
BCT aClass V18
TC11.5.0.7
Win 10-64bit
Dell Precision T3610
Nvidia K2000
3DConnexion Space Explorer

erstellt am: 14. Feb. 2019 12:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ich finde man muss sich das Ohnenhin von Fall zu Fall anschauen was Sinn macht und was nicht.

Klar geht in NX einiges mit der Synchronen Konstruktion, aber halt auch nicht alles.
Und wenn ich vom Designer einen Flächenhaufen bekomm, was soll ich dann mit der Synchronen Konstruktion machen?

Grüße,
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Meinolf Droste
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.Ing



Sehen Sie sich das Profil von Meinolf Droste an!   Senden Sie eine Private Message an Meinolf Droste  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Meinolf Droste

Beiträge: 4793
Registriert: 14.12.2000

NTSI Workstation
Core i7-9700K 4.90 GHz
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P2000

TC 11.5
NX 12.0.2 MP7
NX 1888 testing
NX 1899 Beta

erstellt am: 14. Feb. 2019 13:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von tom-nx:

Und wenn ich vom Designer einen Flächenhaufen bekomm, was soll ich dann mit der Synchronen Konstruktion machen?

X-Form / I-Form können so einiges


------------------
Grüße Meinolf

Ich steh auf flotte Dreier

I know I was born and I know that I'll die but the in between is mine - Pearl Jam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Hogger
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Walter Hogger an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Hogger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Hogger

Beiträge: 3560
Registriert: 06.10.2000

UG V2 bis V18
NX1 bis NX1880 ("NX14")
Windows, UNIX, Linux

erstellt am: 14. Feb. 2019 13:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Thomas,

mir ging es um die Nachvolziehbarkeit der Spritzgussaufbereitung gegenüber den Ausgangsdaten, falls das überhaupt gefordert ist. Man kann auch bei "Flächenhaufen" einige Flächen austauschen. Die Abweichung vom Designentwurf lässt sich dann nachträglich jederzeit messen und begründen (Hinterschnitt vermieden, 3 Grad Formschräge angebracht, Schieber vermieden, etc.).

Gruß

------------------
Walter Hogger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R.Merz
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von R.Merz an!   Senden Sie eine Private Message an R.Merz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R.Merz

Beiträge: 153
Registriert: 22.12.2004

NX7.5 / NX10
Wildfire 4.0 / Creo 2.0

erstellt am: 14. Feb. 2019 14:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Griff-2.jpg


Griff-3.jpg

 
Hallo,

ich habe das Teil in der Mitte geschnitten und Isoparametrische Kurven erzeugt,
wie könnte ich diese Kurven nun "nachzeichnen"?

Wie kann ich generell Konturen "nachzeichnen"?

Ich habe versucht einen Spline deckungsgleich über einer Kurve zu zeichnen (siehe Bild)
dazu muss ich aber eine Unmenge von Knotenpunkten erzeugen,ist dieser Ansatz richtig?

Gruß
Robert

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Hogger
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Walter Hogger an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Hogger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Hogger

Beiträge: 3560
Registriert: 06.10.2000

UG V2 bis V18
NX1 bis NX1880 ("NX14")
Windows, UNIX, Linux

erstellt am: 14. Feb. 2019 14:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Robert,

der Spline durch Punkte ist schon mal schlecht, durch Pole ist designerisch viel einfacher. Zu dem Thema gibt es bei Youtube Videos wie Sand am mehr z.B. hier

Gruß

------------------
Walter Hogger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mseufert
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Freiberuflicher CAD/CAM Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von mseufert an!   Senden Sie eine Private Message an mseufert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mseufert

Beiträge: 2438
Registriert: 18.10.2005

HP Z420
WIN XP32 / WIN7 64
UG NX6-11
SUN Ultra 60
Solaris 7
CADDS5
3D Printer Prusa MK2 S

erstellt am: 14. Feb. 2019 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Robert,

die anfangs entscheidende Frage ist doch, ob das RE überhaupt erforderlich ist oder ob sich die Daten, so wie sie sind, für eine Weiterverarbeitung eignen. Sowas parametrisch "nachzubauen" ist ein Haufen Arbeit, der sich i.d.R. nicht lohnt. Welche Änderungen werden denn erwartet, auf die man mit der Änderung z.B. eines Ausdrucks reagieren könnte ?

Bei solchen Freiformteilen ist viel wichtiger, daß die Flächenqualität stimmt, und das lässt sich mit unparametrischen Flächen viel besser erreichen. Bei der leider üblichen Methode wird immer wieder viel zu viel Aufwand in die Kurven gesteckt, die kommen dann quasi in die "Black Box" zur Flächenerzeugung und am Ende kommt irgendwas heraus. Dieses Irgendwas lässt sich zwar schön ändern, allerdings müssen dazu wieder die Kurven angepackt werden. Das ist dann zwar eine Änderung, aber die Frage sei erlaubt: Führt das auch zum gewünschten Ergebnis ?

Falls es also, warum auch immer, doch notwendig ist, neu aufzubauen, warum dann nicht gleich die Fläche direkt modellieren, wie Meinolf schon angedeutet hat. Das geht i.d.R. deutlich schneller als ewiges rumprobieren.

Da das Thema RE in Verbindung mit Freiformflächen nicht ganz trivial ist, würde ich dringend zu einer Schulung raten.
Andernfalls wirst Du nach meiner Erfahrung Blut, Schweiss und Tränen investieren um am Ende, wenn überhaupt, ein eher bescheidenes Ergebnis zu bekommen.

Gruß, Michael

------------------
Ein Mensch wird laut, wenn er was will;
wenn er's erst hat, dann wird er still;
Das "Danke" ist, nach alter Sitte,
Weit selt'ner als das "Bitte, Bitte".

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Meinolf Droste
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.Ing



Sehen Sie sich das Profil von Meinolf Droste an!   Senden Sie eine Private Message an Meinolf Droste  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Meinolf Droste

Beiträge: 4793
Registriert: 14.12.2000

NTSI Workstation
Core i7-9700K 4.90 GHz
32 GB RAM
NVIDIA Quadro P2000

TC 11.5
NX 12.0.2 MP7
NX 1888 testing
NX 1899 Beta

erstellt am: 14. Feb. 2019 14:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Besteht das Teil aus im Grunde nur 2 Flächen? Schalt doch bitte die Anzeige der Kanten  mit ein.

Warum willst du unbedingt neue Kurven auf den ISO-Kurven erzeugen? Besser werden die nur wenn du es halbwegs drauf hast.
Du kannst doch mit den ISO-Kurven direkt neue Flächen erstellen entsprechend euren Anforderungen an die Änderbarkeit.
Ja nachdem was du ändern möchtest kannst du dann einzelne Flächen mit einem Offset versehen (auch variabel) oder mit X-Form verformen.

Solltet ihr die entsprechenden Lizenzen nicht haben ist das Nachbauen bei dieser Geometrie IMHO ein hoffnungsloses Unterfangen.

------------------
Grüße Meinolf

Ich steh auf flotte Dreier

I know I was born and I know that I'll die but the in between is mine - Pearl Jam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R.Merz
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von R.Merz an!   Senden Sie eine Private Message an R.Merz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R.Merz

Beiträge: 153
Registriert: 22.12.2004

NX7.5 / NX10
Wildfire 4.0 / Creo 2.0

erstellt am: 14. Feb. 2019 15:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Meinolf,

bei dem Teil werden keine Kanten angezeigt.

Das dargestellte Teil ist nur "Teil des Ganzen", wie schon erwähnt handelt es sich um ein in Solid Works erstelltes Teil das ich in NX nachbauen möchte, da Solid Works in unserem Hause vorhanden ist bin ich im Modelbaum zurückgegangen und versuche nun das Teil schrittweise aufzubauen.

Sinn der Sache ist es aber zukünftige Designmodelle, die wir als STEP Daten erhalten, in NX aufzubauen.

Ich schicke dir Bilder des ganzen Griffes per PM

Da der ganze Griff komplexer ist und einige Durchbrüche aufweist ist es vielleicht sinnvoller zuerst zu versuchen die Durchbrüche zu schließen
damit ich ein Volumenmodell erhalte von welchem ich mir dann die gewünschte Fläche ableiten kann und dann nur diese Fläche verwende um das neue Model
aufzubauen, ist aber nicht ganz das was ich will.

Gruß
Robert

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolfi_z
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von wolfi_z an!   Senden Sie eine Private Message an wolfi_z  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolfi_z

Beiträge: 1908
Registriert: 04.12.2004

CATIA V5 in der aktuellen Umgebung des jeweiligem OEM ;-)
NX 12 Daimler

erstellt am: 14. Feb. 2019 17:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von R.Merz:
(...) Könnt ihr mir bitte Eure Arbeitsweise beschreiben. (...) 

In Automotive muessen wir immer 100% die Design-Flaechen verwenden.

Wenn nicht herstellbar oder andere banale Probleme aus der Realitaet dem entgegenstehen -> bemaengeln -> und dann die naechste Schleife drehen 

LG ... Wolfi 

------------------
NX neun minus CATIA fuenf ergibt Hartz IV 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R.Merz
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von R.Merz an!   Senden Sie eine Private Message an R.Merz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R.Merz

Beiträge: 153
Registriert: 22.12.2004

NX7.5 / NX10
Wildfire 4.0 / Creo 2.0

erstellt am: 15. Feb. 2019 07:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Wolfi,

was heißt das, "100% die Design-Flaechen verwenden", baust du dein Teil
mit diesen Flächen auf indem du sie kopierst?

Wie gehst du vor wenn das Teil fertig aufgebaut ist und sich dann das Design
aber noch mals ändert, du kannst die kopierten Flächen ja nicht anpassen?

Gruß
Robert

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tom-nx
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Admin


Sehen Sie sich das Profil von tom-nx an!   Senden Sie eine Private Message an tom-nx  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tom-nx

Beiträge: 2644
Registriert: 13.09.2007

NX12.0.2
NX-CAM
BCT aClass V18
TC11.5.0.7
Win 10-64bit
Dell Precision T3610
Nvidia K2000
3DConnexion Space Explorer

erstellt am: 15. Feb. 2019 07:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen,

ich finde die Diskussion hinkt ein wenig.

Es kommt doch immer drauf an wie die Ausgangsdaten sind die man bekommt.
Dass das Beispiel von Robert nur mühsam wenn überhaupt 1:1 nachgebaut werden kann, sehe ich auch so.

Wir bekommen von einem Designer Flächen die nur die Aussenhaut darstellen. Da Zeug kommt aus Alias und schaut zwar cool aus, aber das wars dann auch schon.
Ein Designer ist halt meistens keiner der sich um Trennebenen etc. kümmert. Es muss einfach lässig aussehen.

Und auf Basis solcher Daten dann zu flicken usw. anzufangen ist nach unserer Erfahrung einfach mühsam.
Womöglich gibts Situationen wo man die Flächen hernehmen könnte, aber die Änderungen kommen ja erst wenn man mit dem Werkzeugmacher zusammenarbeitet und da glaube ich schon, dass man mit einem in NX konstruierten Modell flexibler ist.

Wenn die Daten so gut sind, dass man ohne Bedenken mit Synchroner Konstruktion Änderungen machen kann, dann würde ich das natürlich auch machen.

Worst Case Szenario wäre für uns mit den Designer Daten zu arbeiten und irgendwann kommts zu dem Punkt wo eine Änderung nicht mehr machbar ist und wir erst recht bei null anfangen müssen.
Das erklärst dann mal einem der davon nix versteht 

Grüße,
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wolfen1982
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wolfen1982 an!   Senden Sie eine Private Message an Wolfen1982  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wolfen1982

Beiträge: 106
Registriert: 30.03.2011

erstellt am: 15. Feb. 2019 08:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Morgen Zusammen,

in der Automobilkonstruktion nehmen wir die Flächen (unparametrisch) vom Straker und bereiten Sie auf oder schicken sie auch zurück und lassen noch Änderungen einarbeiten. In NX bereiten alles soweit vor, dass wir Flächen austauschen können wenn noch Änderungen kommen.
Auf deinen aktuellen Fall bezogen, würde ich die Änderungen in SW vornehmen und in deinem NX Model einen Straktausch durchführen.

------------------
MfG Wolfen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R.Merz
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von R.Merz an!   Senden Sie eine Private Message an R.Merz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R.Merz

Beiträge: 153
Registriert: 22.12.2004

NX7.5 / NX10
Wildfire 4.0 / Creo 2.0

erstellt am: 15. Feb. 2019 09:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Wolfen,

was ist ein "Straktausch"?

Gruß
Robert

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolfi_z
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von wolfi_z an!   Senden Sie eine Private Message an wolfi_z  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolfi_z

Beiträge: 1908
Registriert: 04.12.2004

CATIA V5 in der aktuellen Umgebung des jeweiligem OEM ;-)
NX 12 Daimler

erstellt am: 15. Feb. 2019 09:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Robert,

Das ist so, wie Wolfen das auch schon beschrieben hat: Die Flaechen werden ausgetauscht.
Letztlich kein soooo grosses Problem, solange die Anzahl der Teilflaechen gleich bleibt.
Aendert sich diese, dann wird es wieder etwas aufwendiger.
Eine gewisse Arbeitsmenge ist es natuerlich, aber das scheint niemanden zu stoeren.

Ich habe Erfahrung damit aber bisher selber nur in CATIA V5. In NX habe ich das noch nicht selber probiert.
Allerdings wuerde man prinzipiell unabhaengig vom verwendeten System so vorgehen.

LG ... Wolfi 

------------------
NX neun minus CATIA fuenf ergibt Hartz IV 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolfi_z
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von wolfi_z an!   Senden Sie eine Private Message an wolfi_z  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolfi_z

Beiträge: 1908
Registriert: 04.12.2004

CATIA V5 in der aktuellen Umgebung des jeweiligem OEM ;-)
NX 12 Daimler

erstellt am: 15. Feb. 2019 09:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für R.Merz 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von R.Merz:
(...) was ist ein "Straktausch"? (...)

Naja Du hast diese Daten vom Designer - den sogenannten 'Strak' (*) unter Deinen Inputs und machst eine Teilflaeche nach der anderen 'Replace' ...

LG ... Wolfi

(*) muss ja immer lachen, da es in der fraenkischen Mundart einen Begriff 'strack' = volltrunken gibt 

------------------
NX neun minus CATIA fuenf ergibt Hartz IV 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz