Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ELCAD
  LiveCheck für Zuordnungsliste

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   LiveCheck für Zuordnungsliste (1307 mal gelesen)
TIF
Mitglied
E.Ing(FH)/Systembetreuer ECAD


Sehen Sie sich das Profil von TIF an!   Senden Sie eine Private Message an TIF  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TIF

Beiträge: 441
Registriert: 24.08.2004

ELCAD770SP1 Kommandosprache
EPLAN P8 2.5.4 HF2 8440 - Beginner
VBA Access2010

erstellt am: 15. Jul. 2011 09:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich bin hier gerade am Experimentieren mit der Zuordnungsliste und verfolge folgendes Ziel:
Eine Zuordnungsliste von einem Maximal- bzw. Grundausbau eines Anlagentyps (=Orginal) soll aus dem ELCAD erstellt werden und als Basis für die Programmierer dienen.
Durch kundenspezifische Änderungen/Anpassungen in einem konkreten Projekt ergeben sich Abweichungen in der Zuordnungsliste, die über entsprechende Vergleichstools den Programmierern bei der Anpassungsarbeit helfen sollen.

Jetzt habe ich da ein Problem:
Wenn ich der hinterlegten ZL-Tabelle einen Primär-/oder eindeutigen Sekundärschlüssel verpasse (z.B. SPSNR-AbsoluteAdresse, bzw.SymbolischerOperand, dann merke ich als ELCAD-Anwender garnicht, wenn ich einen Schlüsseleintrag mehrfach vergebe. Die ZL blockt einfach die doppelten bzw. mehrfachen Einträge aus den IO's ab, ohne dass ich das erfahre.

Vielleicht mache ich ja auch etwas falsch oder verfolge den falschen Ansatz!

Was ich mir wünsche ist, dass mich ELCAD darauf aufmerksam macht, wenn ich doppelte Einträge in der ZL fabriziere, die einem dort hinterlegten, eindeutigen Schlüssel zuwiderlaufen und diese nicht einfach unbemerkt unter den Tisch fallen. Dieses "Signalisierungsverhalten" müsste natürlich konfigurierbar sein, denn bei automatisierten Abläufen würde es stören bzw, den Ablauf aufhalten.

Gibt es derzeit bereits Funktionalität, mit deren Hilfe ich Mehrfacheinträge die von der ZL abgeblockt wurden, erkennen kann?

Vielen Dank für Eure Hilfe schon jetzt
aus Unterfranken von

     

------------------
TIF

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 15. Jul. 2011 09:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat


elcad_absoluter-in-ZL-doppelt.jpg

 
Zitat:
Original erstellt von TIF:
Die ZL blockt einfach die doppelten bzw. mehrfachen Einträge aus den IO's ab, ohne dass ich das erfahre.

Hallo Thomas,

bei mir sind 2 S-Keys vom System vorgegeben, Absolut und Symbolisch, die ich nicht ändern kann.
Gebe ich einen doppelten absoluten per Hand ein, erhalte ich eine Meldung. ==>

Wo blockt denn Elcad bei Dir? Importierst Du eventuell aus Excel?

------------------
Viele Grüße aus Erlangen
Uli

           

JensS
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von JensS an!   Senden Sie eine Private Message an JensS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für JensS

Beiträge: 176
Registriert: 29.03.2010

erstellt am: 15. Jul. 2011 11:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TIF 10 Unities + Antwort hilfreich

Es gibt einen INI-Schalter:

Überprüfung von SPS-Operanden deaktivieren

    [System]
    PlcSyntaxCheck=0

Vielleicht liegt es daran.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TIF
Mitglied
E.Ing(FH)/Systembetreuer ECAD


Sehen Sie sich das Profil von TIF an!   Senden Sie eine Private Message an TIF  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TIF

Beiträge: 441
Registriert: 24.08.2004

ELCAD770SP1 Kommandosprache
EPLAN P8 2.5.4 HF2 8440 - Beginner
VBA Access2010

erstellt am: 15. Jul. 2011 11:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke Ulli, danke Jens
für die Unterstützungsangebote.

Ich bin im Moment noch nicht in der Lage, das Verhalten etwas genauer zu schildern. Die ZL richtet derzeit mehr Schaden an, als sie nutzt!
Wir haben eigene Symbolik im SPS-Umfeld im Einsatz und ich stelle den Bezug zwischen den I/O der Mutter/Töchter über das BMK und eine laufende IO-Kanal-Nr. her, so dass ich unabhängig bin von Symbolischer oder Absoluter Adresse.
Bei meinem Experiment wird die Symbolische Adresse über 100Ner-Automatismen am BIT-Symbol generiert und über den 1000er mit der Mutter bzw. ueber den 1019er mit der ZL ausgetauscht.
Aber sobald ich die ZL einschalte und die Zeichnungen automatisch editiere bzw. auswerte herrscht das reinste Chaos!
Nachher werden Mutter und Tochter der IOs nicht mehr ausgewertet und sogar die manuell eingetragenen IO-Kanalnummern sind teilweise weg!
Teilweise ist mit ELCAD auch abgestürzt!
In der ZL sind nur ein Teil der IO-Kanäle eingetragen.
Ich hätte erwartet, dass jeder 1019er-Dialog an einem Symbol auch zu einem Datensatz in der ZL führt(ausser Mutter-und Tochter-IO-Kanal haben sich bereits gefunden, dann nur noch einer!), aber das ist mitnichten der Fall. Es kommt dort nur ein kleiner Teil davon an! Und das obwohl kein eindeutiger Schlüssel in der ZL definiert ist!

Aber ich denke, ich muss da noch etwas detaillierter experimentieren, bevor ich die richtigen Fragen formulieren kann.

------------------
TIF

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

JensS
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von JensS an!   Senden Sie eine Private Message an JensS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für JensS

Beiträge: 176
Registriert: 29.03.2010

erstellt am: 15. Jul. 2011 12:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TIF 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich habe bei der Arbeit mit ZL festgestellt, dass das "Abgleichen" ZL<->Symbol am besten funktioniert, wenn festgelegt wird, in welche Richtung Daten abgeglichen werden sollen. "Multimaster" geht meisten schief!

Wir machen das so:

1) in den Projekteigenschaften unter ZL einstellen: Keine Neueinträge aus Symbolen zulassen
2) ZL anlegen, aber leer
3) Projekt bearbeiten und den EA-Symbolen Adressen, Texte usw. vergeben
4) wenn fertig, in den Projekteigenschaften unter ZL einstellen: Neueinträge aus Symbolen zulassen
5) über Projekt Stapel laufen lassen "automatisches Editieren" --> ZL wird gefüllt
6) in den Projekteigenschaften unter ZL einstellen: Keine Neueinträge aus Symbolen zulassen --> ab jetzt nur noch in der ZL Änderungen vornehmen

 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TIF
Mitglied
E.Ing(FH)/Systembetreuer ECAD


Sehen Sie sich das Profil von TIF an!   Senden Sie eine Private Message an TIF  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TIF

Beiträge: 441
Registriert: 24.08.2004

ELCAD770SP1 Kommandosprache
EPLAN P8 2.5.4 HF2 8440 - Beginner
VBA Access2010

erstellt am: 15. Jul. 2011 13:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Jens,

danke für Deine Antwort!

Der ZL-Befüllvorgang, wie Du ihn beschreibst, deckt meine Anforderung nicht ab. Mit dieser Vorgehensweise verzichtest Du auf den automatischen Befüll- UND Abgleich, den ELCAD eigentlich leisten soll. Im Prinzip arbeitest Du wie mit einer Stückliste: Du erstellst sie und jede Änderung an Zeichnungen danach erfordert eine Neuerstellung. Da liegen meine Ansprüche etwas höher.

Aber selbst wenn ich genau Deine Vorgehensweise beschreite, bleibt meine ZL leer. Erst der Haken unter <Überschreiben ZL-Einträge zulässig> sorgt dafür, dass überhaupt Einträge in die ZL-Tabelle gelangen. Somit ist diese Konfigurationsoption zumindest alles andere als "glücklich" ("irreführend" wäre wohl zutreffender!) benannt!

Auch habe ich ein Problem mit der Unterteilung der ZL in verschiedene Tabellen, die über die CPUNR zuzuordnen sind. Hier würde ich es vorziehen, wenn es eine einzige Tabelle gäbe, die wiederum die CPUNR als Feld enthält. Grund: Die CPUNr erfahren meine BIT-Symbole erst von der Mutter, also muss die Mutter ausgewertet sein, bevor die ZL-Funktion überhaupt weiss, in welche Tabelle sie den IO-Kanal eintragen soll.
Für mich ist das alles nicht so recht stimmig!

------------------
TIF

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Elektrokonstrukteur (m/w/d) / Elektroplaner (m/w/d)
Technische Projekte, die es in sich haben. Das ist FERCHAU. Als Marktführer im Engineering bieten wir unseren mehr als 8.260 Mitarbeitern an über 100 Niederlassungen und Standorten innovative Herausforderungen in den unterschiedlichsten Bereichen der Technik - einfach die ganze Welt des Engineerings. Sind auch Sie bereit, mit uns gemeinsam neue Wege zu gehen? Dann ergreifen Sie Ihre Chance bei FERCHAU und geben Sie Ihrer Zukunft die entscheidende Richtung....
Anzeige ansehenElektrotechnik, Elektronik
JensS
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von JensS an!   Senden Sie eine Private Message an JensS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für JensS

Beiträge: 176
Registriert: 29.03.2010

erstellt am: 15. Jul. 2011 15:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TIF 10 Unities + Antwort hilfreich

Dann schreibe doch alles in eine ZL. Lege einfach als Standard-ZL die "1" fest.
Den Wert der CPU-Nr überträgst du an deine Töchter in einer anderen eigenen Codnummer. Diese Codnummer nimmst du in die Listenstrucktur der ZL auf.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz