Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ELCAD
  Automatischer Übertrag von Drahtdaten auf Folgeblatt

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Automatischer Übertrag von Drahtdaten auf Folgeblatt (1344 mal gelesen)

Ex-Mitglied

erstellt am: 28. Mrz. 2011 15:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat


elcad_Drahttyp_autom_Uebertrag.pdf

 
Hallo,

ich übertrage mit Potentialsymbolen die Draht-Daten auf ein Folgeblatt. Leider überträgt
Elcad hier nicht alle benötigten Daten. (Siehe PDF)

- Auf Blatt 1 steht im Formblatt, dass alle Drähte 2,5mm² sind
- Auf Blatt 2 steht im Formblatt, dass alle Drähte 1,5mm² sind
- Es geht ein Draht (2,5mm²) von Blatt 1 auf Blatt 2.
- Auf Blatt 2 fehlt nun die Kennzeichnung 2,5mm²

Kann mir jemand folgen? 

------------------
Viele Grüße aus Nürnberg
Uli

           

TIF
Mitglied
E.Ing(FH)/Systembetreuer ECAD


Sehen Sie sich das Profil von TIF an!   Senden Sie eine Private Message an TIF  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TIF

Beiträge: 441
Registriert: 24.08.2004

ELCAD770SP1 Kommandosprache
EPLAN P8 2.5.4 HF2 8440 - Beginner
VBA Access2010

erstellt am: 29. Mrz. 2011 08:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Uli,

ich denke ich kann Dir folgen!
Durch den Verzicht auf den Transfer des Querschnittts entsteht ein Fehler bei der Zweitdarstellung des Verdrahtungsmittels.
Daher besteht die einfachste Lösung darin, den Querschnitt einfach mit zu übergeben und darzustellen, evt. mit einem speziellen Symbol oder mit einblendbarem Querschnittstext am vorhandenen Symbol.

Wenn Du das aber anwendersorgfaltsunabhängig lösen willst, dann wird es kompliziert:
Du müsstest dann mit 1009ern die Formblattquerschnitte über selbstdefinierte Codes an die betroffenen Potentialsymbole übertragen, Sender- und Empfänger-Potentialsymbol festlegen/feststellen und die Querschnitte vergleichen. Abhängig von diesem Vergleich müsstest Du den übergebenen Querschnitt sichtbar machen oder eben nicht.

Aber das ist Dir als Symbolbauprofi sicher längst klar, nur hoffst Du auf eine generelle, und unkompliziertere Lösung von AUCOTEC!
Wir haben das Problem zum Glück nicht, weil wir generell Drahtfarbe und Drahtquerschnitt darstellen.

Grüsse von

------------------
TIF

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pelle Bootsmann
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Pelle Bootsmann an!   Senden Sie eine Private Message an Pelle Bootsmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pelle Bootsmann

Beiträge: 2156
Registriert: 24.03.2004

erstellt am: 29. Mrz. 2011 08:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Uli,

meine Vermutung ist, dass der Querschnitt nicht übertragen wird, da er nicht in der Quellader direkt vorhanden ist, sondern nur im Formblatt.
Sollte das der Fall sein würde ich es in die ReDa aufnehmen.

------------------
Viele Grüsse von Saltkråkan
Pelle Bootsmann

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 29. Mrz. 2011 10:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo Pelle,

je richtig, es wird "nur" das übertragen, was direkt in das Draht- oder Adersymbol eingetragen wird.

Was ist denn die RaDa? Ich kennen nur die FeWu? 

------------------
Viele Grüße aus Nürnberg
Uli

           

Pelle Bootsmann
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Pelle Bootsmann an!   Senden Sie eine Private Message an Pelle Bootsmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pelle Bootsmann

Beiträge: 2156
Registriert: 24.03.2004

erstellt am: 29. Mrz. 2011 12:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von UKanz:
Hallo Pelle,

je richtig, es wird "nur" das übertragen, was direkt in das Draht- oder Adersymbol eingetragen wird.

Was ist denn die RaDa? Ich kennen nur die FeWu?  


Hallo Uli,

das Ding hat sich mehrfach umbenannt.
Zuerst hatten wir eine Fehler-Datenbank auf Basis von Approach 3. Die hatte z.B. keine History und lässt sich auf Windows 7 gar nicht erst installieren.
Deshalb wurde vor 3 Jahren eine internetfähige Datenbank auf Basis SQL-Server entwickelt (es gab nämlich nichts passendes). Die hieß zuerst "Fehler-/Wunschdatenbank", kurz FeWu.
Da auch ausländische Partner damit arbeiten, wurde sie in "Requirements Database", kurz ReDa, umbenannt.

------------------
Viele Grüsse von Saltkråkan
Pelle Bootsmann

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 29. Mrz. 2011 13:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo Pelle,

danke für die ausführliche Erklärung. Wieder was gelernt. 

------------------
Viele Grüße aus Nürnberg
Uli

           



Ingenieure und Techniker im Bereich Elektrotechnik (m/w/d)

EWEX-Weber Engineering GmbH ist ein erfolgreich wachsendes Unternehmen innerhalb der Weber-Unternehmensgruppe. Die Weber-Unternehmensgruppe beschäftigt 1.600 Mit-arbeiter und gehört zu den führenden Anbietern von industriellen Dienstleistungen mit einem umfassendem Know-how in Planung, Bau und Optimierung von Industrieanlagen.

Unsere Kunden sind in der chemischen und petrochemischen ...

Anzeige ansehenElektrotechnik, Elektronik

Ex-Mitglied

erstellt am: 19. Jan. 2012 19:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo,

habe das Problem gelöst. Ich übertrage die Drahtdaten (372, 373, 39) aus dem
Formblatt per Code 1009 in die Drahtsymbole und Potentiale, und vergleiche
dort, ob im Formblatt das gleiche steht.

Wenn ja => Drahttyp / Querschnitt / Farbe ausblenden

Jetzt wird überall alles automatisch richtig angezeigt.

------------------
Viele Grüße
Uli

   

[Diese Nachricht wurde von UKanz am 19. Jan. 2012 editiert.]

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz