Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ELCAD
  Mehrfachdarstellung von Adern und Drähten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Mehrfachdarstellung von Adern und Drähten (554 mal gelesen)
christian_v
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von christian_v an!   Senden Sie eine Private Message an christian_v  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für christian_v

Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2004

Betriebssystem: Windows XP SP2
EPLAN: 5.70 Professional
ELCAD: 7.7.0
E³Series: E3.cable 2010

erstellt am: 31. Jan. 2008 13:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin

ab der Version 7.4.0 soll die Mehrfachdarstellung von Adern und Drähten möglich sein.
Funktioniert bei mir leider nicht.

"Dazu müssen die blattübergreifenden Verbindungen über Abbruchzeichen (Symboltyp 3) oder Potenziale (Symboltyp 14) konstruiert werden." (aus der Hilfe)

Habe auf beiden Seiten eine Ader plaziert. Dann Auswerten, Verdrahten und Verdrahtungsliste erstellen.
In der Verdrahtungsliste taucht die Verbindung aber nicht auf !

Wenn ich nur auf der einen Seite ein Adersymbol setze, erhalte ich auch die Verbindung in der Verdrahtungsliste !

Sind noch besondere Einstellungen vorzunehmen ??

------------------
Gruß
Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pelle Bootsmann
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Pelle Bootsmann an!   Senden Sie eine Private Message an Pelle Bootsmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pelle Bootsmann

Beiträge: 2156
Registriert: 24.03.2004

erstellt am: 31. Jan. 2008 13:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für christian_v 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Christian,

hättest Du in der Hilfe den "mehr Info"-Button gedrückt,
wärest DU der Lösung schon näher.

Auf dem zweiten Blatt darf keine Ader plaziert werden.

Auszug aus der Hilfe :


Verwendung von Adern und Drähten in blattübergreifenden Verbindungen

Wenn Adern und Drähte in blattübergreifenden Verbindungen verwendet werden, können ihre Daten (z.B. Name des Kabels, Aderbezeichnung, Farbe etc.) über Abbruchzeichen (Symboltyp 3) und Potenziale (Symboltyp 14) zum Zielblatt übertragen werden und dort angezeigt werden.

Zur Steuerung dieser Funktion muss im Symbol festgelegt werden, welche Codenummern übertragen bzw. empfangen werden sollen.

Die Codenummern 10001..10999 übertragen den Inhalt der Codenummern 1..999 aus der Ader bzw. dem Draht. Die Codenummern 12000..12999 übertragen direkt diese Daten.


Schreibendes Symbol:

Das Symbol prüft, ob sich im Verdrahtungsweg eine Ader oder ein Draht befindet.

Ist dies der Fall, dann werden die Inhalte der Codenummern 1..999 und 12000..12999 in die Bmk-Dateien bmk.3 bzw. bmk.4 geschrieben.

Welche dieser Codenummern in die Bmk-Dateien geschrieben werden, wird durch das Vorhandensein der Codenummern 10001..10999 (gemappte Codes 1..999 der Ader) und der Codenummern 12000..12999 gesteuert.

Die Codenummern 10001..10999 und 12000..12999 werden am Symbol geleert.

Lesendes Symbol:

Das Symbol prüft, ob sich im Verdrahtungsweg eine Ader oder ein Draht befindet.

Ist dies nicht der Fall, dann werden die Inhalte der Codenummern 10001..10999 und 12000..12999 aus den Bmk-Dateien bmk.3 bzw. bmk.4 gelesen.

Diese Daten können dann am Symbol in geeigneter Form dargestellt werden, z.B. in einer variablen Gruppe.

Ein Aderstrich kann durch ein optionales Makro erzeugt werden. Der Inhalt der variablen Gruppe (Texte und Makros) kann ggf. an die erforderliche Stelle verschoben werden.


------------------
Viele Grüsse von Saltkråkan
Pelle Bootsmann

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

christian_v
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von christian_v an!   Senden Sie eine Private Message an christian_v  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für christian_v

Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2004

Betriebssystem: Windows XP SP2
EPLAN: 5.70 Professional
ELCAD: 7.7.0
E³Series: E3.cable 2010

erstellt am: 31. Jan. 2008 14:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo

eigentlich sollte aber eine Darstellung auf beiden Seiten möglich sein.

Auszug aus der Hilfe :

Wenn Sie Adern und Drähte in blattübergreifenden Verbindungen verwenden, können Sie ab Version 7.4.0 die Daten (z.B. die Aderbezeichnung oder Farbe) auf beiden Seiten darstellen.


Braucht man ein "Schreibendes" und ein "Lesendes" Adersymbol um eine Darstellung auf beiden Seiten hinzubekommen. ??

Gibt es diese Symbole evtl. in einer Aucotec-Symbol-Bibliothek ? Ich finde leider keine !

------------------
Gruß
Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Junior Elektrotechniker (m/w/d) Mobility
Wir bei FERCHAU verstehen uns als einer der führenden Anbieter für erstklassige Technologie-Dienstleistungen, denn wir stehen für Expertise und Innovation - auch im Automotive-Sektor. Unsere Spezialisten arbeiten für namhafte Automobilhersteller und Zulieferer. Sie sind Mobilitätsspezialist und möchten eine der spannendsten Branchen durch Ihre Ideen voranbringen? Gestalten Sie mit uns die Zukunft.
Anzeige ansehenElektrotechnik, Elektronik
Pelle Bootsmann
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Pelle Bootsmann an!   Senden Sie eine Private Message an Pelle Bootsmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pelle Bootsmann

Beiträge: 2156
Registriert: 24.03.2004

erstellt am: 31. Jan. 2008 16:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für christian_v 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Christian,

der Text der Hilfe ist offensichtlich missverständlich.

Es wird nicht ein "schreibendes" und ein "lesendes" Adersymbol
benötigt, sondern ein "schreibendes" und ein "lesendes"
Abbruchzeichen bzw. Potenzial.

Abbruchzeichen und Potenziale sind nämlich in der Lage Daten zu
ihrem Gegenüber zu transportieren.

Das Abbruchzeichen/Potenzial, auf dessen Blatt tatsächlich die
Ader platziert ist, holt sich aus diesem deren Daten und
transportiert diese zu seinem Gegenüber.
Das andere Abbruchzeichen/Potenzial, auf dessen Blatt keine
Ader platziert ist, empfängt von seinem Gegenüber die Aderdaten
und stellt sie in irgendweiner geeigneten Form dar, z.B. so, dass
es aussieht als wäre dort eine Ader platziert.

------------------
Viele Grüsse von Saltkråkan
Pelle Bootsmann

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz