Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  DesignCAD
  Bohrungen für Anfänger

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Bohrungen für Anfänger (2694 mal gelesen)
mie
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von mie an!   Senden Sie eine Private Message an mie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mie

Beiträge: 12
Registriert: 15.02.2008

erstellt am: 15. Feb. 2008 18:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Polygonesubtrahiert.JPG

 
Hallo,
ich versuche, mich in DesignCad 3D max V 14.0.003 einzuarbeiten und habe folgendes Problem:
Ich zeichne im 2D-Modus ein Rechteck. Innerhalb dieses Rechtecks platziere ich ein weiteres Rechteck, das eine "Bohrung" werden soll.
Im "Handbuch" steht etwas von "Flächen subtrahieren", nur finde ich diesen Menüpunkt nicht, sondern nur Bearbeiten\Polygon bearbeiten\Polygon subtrahieren.
Nach Aufrufen dieses Menüpunkts klicke ich auf das innenliegende Rechteck und dann auf das aussenliegende. Erwarten würde ich jetzt ein "Loch" im Rechteck.
Das Rechteck wird aber in 2 Polygone zerlegt (siehe Bild).
Wenn ich die beiden Polygone mit Bearbeiten\Polygon bearbeiten\Polygon addieren wieder zusammenfasse, erhalte ich das alte, aussenliegende und das alte innenliegende Rechteck als Einzelpolygone. (Ich kann beide unabhängig voneinander verschieben).

Auch wenn ich die Elemente vorher in Flächen umwandle, klappt´s nicht wie gewünscht.

Erst, wenn das innere Element etwas über das äußere hinausragt, wird es richtig ausgeschnitten, aber ich brauche ein zentriertes Loch und keins, was am Rand liegt und teilweise "abgeschnitten" ist.

Weiß jemand vielleicht, was ich falsch mache?
Werner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kon-Tiki
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Kon-Tiki an!   Senden Sie eine Private Message an Kon-Tiki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kon-Tiki

Beiträge: 128
Registriert: 17.06.2005

erstellt am: 15. Feb. 2008 23:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mie 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Mie

Dein Problem basiert auf einem Überlegungsfehler Deinerseits:
Im 2D Modus können keine Löcher hergestellt werden, weil keine Tiefe = Material vorhanden ist! (Am Zeichenbrett wäre ja nur das Papier vorhanden). Du stellst in diesem Modi eigentlich alles in der „Draufsicht“ dar. Also wo die Bohrungen platziert werden. (X, Y Koordinaten). Löcher können nur in 3 D „gebohrt“ werden. Und das geschieht wie folgt: (Nach Deinem Beispiel)
Im 2 D die Rechtecke zeichnen und Positionieren.
Nach 3 D wechseln.
Erstes Rechteck markieren und in eine Fläche umwandeln.
Analog das zweite Rechteck.
Erstes Rechteck markieren (am besten an einer Ecke) und Extrudieren. Die Tiefe = Materialstärke kann in einem Fenster eingegeben werden.
Analog zweites Rechteck. Wenn dieses das „Loch“ ergeben soll, extrudiere es ruhig mehr als das erste.
Rufe im Menü Körper den Befehl „Körper subtrahieren“ auf.
Markiere das Rechteck, das das Loch werden soll.
Markiere das grosse Rechteck.
Voila!
Hinweis: Achte auf die Fangeinstellung. Klicke vorwiegend mit der Fangeinstellung „Eckpunkt“ eben auf die Ecken – gibt am wenigsten Ärger. Und: forste ruhig durch dieses Forum, es gibt hier gute Hinweise, sogar einige Bildchen zur Erklärung.

Kann Dir die Befehle nicht per Namen mitteilen, da ich mit der Vers. 17.1 arbeite und erst seit Vers. 16.1 bei DesignCAD bin.

Viel Erfolg wünscht
Kon-Tiki.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mie
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von mie an!   Senden Sie eine Private Message an mie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mie

Beiträge: 12
Registriert: 15.02.2008

erstellt am: 18. Feb. 2008 16:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Kon-Tiki,
danke für die schnelle Antwort.
Mit Deinem Vorschlag klappt´s. Dass es mit meiner Vorgehensweise nicht geht, liegt offensichtlich an der Beschränkung von DesignCad, das keine Strukturen mit mehreren Pfaden handhaben kann (also Rechteck mit isoliertem Loch drin). Ausschnitte, die den Aussenpfad schneiden, lassen sich ja ohne Probleme erzeugen.
Vielen Dank aber für Deine Hilfe.
Werner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kon-Tiki
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Kon-Tiki an!   Senden Sie eine Private Message an Kon-Tiki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kon-Tiki

Beiträge: 128
Registriert: 17.06.2005

erstellt am: 18. Feb. 2008 17:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mie 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo mie.

Deine Feststellungen stimmen natürlich. Meinerseits hätte ich allerdings noch nachfolgende Ergänzung:
Bis und mit Version 15 war das DesignCAD nicht besonders gut. Selbst Vers. 16.1 musste durch ein zusätzlicher Patch ergänzt werden. Vers. 17.1 ist voll "kampffähig"! Ich arbeite seit über einem Jahr damit ohne Probleme nicht nur im Modellbau. Das Prog. setze ich auch in der rekonstuktion im Schiffbau (M 1:1)ein.

Grüsse von
Kon-Tiki.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

konstruktör
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von konstruktör an!   Senden Sie eine Private Message an konstruktör  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für konstruktör

Beiträge: 6
Registriert: 18.10.2004

erstellt am: 20. Aug. 2008 01:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mie 10 Unities + Antwort hilfreich

Ein böser CADiologe meinte ja mal, dass die Titanic erst garnicht das Eismeer erreicht hätte, wenn es seinerzeit mit DesignCad gezeichnet worden wäre. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz