Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Autodesk REVIT
  Wandschichten-Anzeige?->Werkplanung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Wandschichten-Anzeige?->Werkplanung (1637 mal gelesen)
heli-simon
Mitglied
Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von heli-simon an!   Senden Sie eine Private Message an heli-simon  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für heli-simon

Beiträge: 52
Registriert: 30.01.2007

erstellt am: 05. Feb. 2007 12:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

Ich möchte gerne eine Aussen- und eine Innen-Putzschicht haben.
Erstmal ganz einfach zu erstellen, kann ich leider diese Putzschicht im Grundriss nicht ausschalten. Also ist z.b. im Bauantrag die Linie einfach dicker, was unerwünscht ist!. Das Bemaßen geht zwar irgendwie, ist aber sehr erschwert, weill man sehr schnell die Putzschicht referenziert, was bei einstellung grob noch viel schwieriger ist, da man dann die Putzschicht nicht sehen kann.

Eigentlich würde ich das richtig schön finden wenn ich genau alle schichten schön drinn hätte, da ich dann auch gleich die Aussenfläche hätte und innen auch den Innenputz in der Bauteilliste. Ausserdem kann ich beim Rendern alle Flächen einfacher zuordnen.

-> was mich zum 2. Punkt führt. Leider berechnet er kompromisslos die Wandflächen auf Stumpf, und alle schicht dann halt auch, was zu fehlern führt, besonders so dicker die Wände sind. --> ich denke mal das man diese Problem nicht lösen kann.

------------------
Arbeiten um zu Leben?, oder Leben um zu Arbeiten?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lars Geis
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Lars Geis an!   Senden Sie eine Private Message an Lars Geis  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lars Geis

Beiträge: 346
Registriert: 21.03.2003

Revit Architecture 2015 @ Windows 8.1, Intel Core i7 Q740 1.73 GHz, 8.00 GB RAM, nVidia GeForce GT 330 M 2.00 GB

erstellt am: 05. Feb. 2007 17:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für heli-simon 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

tja, da müssen wir wieder ein wenig tricksen ...

erste Möglichkeit: in den Schnittlinienstilen die Farbe der "Nichttragenden Schicht" auf weiß stellen, und dies evtl. in einer Ansichtsvorlage für Bauanträge speichern, die man dann schnell anwenden kann.

zweite Möglichkeit: in einer zweiten Revit-Datei (oder *.rte) einen Wandtyp gleichen Namens definieren und bei diesem die Putzschicht einfach weglassen. Dann über "Datei > Projektstandards übertragen" bei Bedarf die Wandtypen einfach durchtauschen

Zum Thema Zuordnen der Flächen für das Rendering: schon mal den "Farbeimer" probiert (Werkzeugkästen in der ersten Reihe)? Damit kann man richtig schön Malermeister spielen 

Wandanschlüsse auf "stumpf" > da hast du recht, das habe ich auch schon bemängelt, vielleicht wird das ja in der kommenden Version geändert, so dass korrekte Materialermittlungen ohne weiteres Nacharbeiten möglich sind.

------------------
Grüße aus Darmstadt

Lars Geis
ABCOM GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

heli-simon
Mitglied
Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von heli-simon an!   Senden Sie eine Private Message an heli-simon  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für heli-simon

Beiträge: 52
Registriert: 30.01.2007

erstellt am: 07. Feb. 2007 18:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Erst mal Herzlichen Dank für die Antwort 

Das mit der Weißen Linie hatte ich auch schon versucht, nur leider überdeckt dann diese weisse Linie die Hauptlinie, sodass die Linie dünner wird  .

Deine Zweite möglich keit sehe ich für viel zu umständlich  (kannst ruhig wiedersprechen wenn du meinst  )

Was aber bissel was bringt ist die Linienstärke zu vergeringern.Die dünnste Stärke ist 0.075 mm, dünner geht’s nicht. Zuerst hatte ich diese Stärke auf die 16 gelegt, nur fängt dann Revit an zu spinnen (weiß jemand vielleicht warum  ). Die erste Linienstärke zu ändern wäre glaube ich schlecht... weil revit dann die überall ändern würde oder?. Deshalb hab ich die 2. auf 0.075mm geändert(und hoffe das sich dann nicht irgend welche Zeichnungen ändern).

Dann noch diese Linienstärke auf die entsprechende Schicht zuweisen, und die Linie wird kaum oder gar nicht mehr dicker  .

Gibt es da vielleicht auch eine elegantere Lösung 

------------------
Arbeiten um zu Leben?, oder Leben um zu Arbeiten?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BerndE
Mitglied
Hochbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von BerndE an!   Senden Sie eine Private Message an BerndE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BerndE

Beiträge: 557
Registriert: 05.07.2003

Revit 2017
ACA 2016
BuildingOne
Win7

erstellt am: 09. Feb. 2007 11:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für heli-simon 10 Unities + Antwort hilfreich

@heli-simon
versuchs doch mal so, sichbarkeit/grafiken öffnen, wände aufklappen und alle haken raus außer bei oberflächenmuster. (ev. schnittmuster noch drin lassen wegen der schraffuren)

------------------
Bernd
http://www.eic-raumbuch.de

[Diese Nachricht wurde von BerndE am 09. Feb. 2007 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

heli-simon
Mitglied
Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von heli-simon an!   Senden Sie eine Private Message an heli-simon  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für heli-simon

Beiträge: 52
Registriert: 30.01.2007

erstellt am: 12. Feb. 2007 13:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Antwort nur leider möchte ich ja die Wandkanten der tragenden Schicht haben. So würde ja die Breite mit Putz dargestellt.

------------------
Arbeiten um zu Leben?, oder Leben um zu Arbeiten?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz