Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Heisse Eisen
  CO2-Speicher Baum

  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Thema geschlossen  Thema geschlossen!
Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   CO2-Speicher Baum (569 mal gelesen)
Abmaler
Mitglied
Management Superannuated senior citizen retired worker


Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 216
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 30. Okt. 2019 09:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Vielleicht habe ich in Chemie/Bio nicht aufgepasst. Mir ist nicht klar,
wie und wo ein Baum CO2 speichern kann.
Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass ein Baum z.B. CO2 aufnimmt
und per Photosynthese in Kohlehydrate (als Nährstoff für sich selbst)
umbaut, bei gleichzeitiger Abgabe von Sauerstoff.
In der allgegenwärtigen Diskussion zum Klimawandel werden
viele Sachen nicht eindeutig dargestellt. Was sind erneuerbare Energien? Kann man
Energien erneuern? Energie ist in vielen Formen vorhanden und kann umgewandelt
werden in andere Formen. Aber ist Sonnenenergie oder Windenergie
in diesem Zusammenhang erneuerbar?
Ich habe gerade einen Artikel gelesen, wo behauptet wird, dass Gletscherschmelzwasser
mehr CO2 aufnehmen/Speichern kann als der Amazonasregenwald. Ist ja nichts Neues.
Wasser bindet CO2 in Lösung, wie im Sprudel. Und wo speichert der Regenwald CO2 ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Plauderprofi V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 15773
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 30. Okt. 2019 09:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Der Baum speichert nicht CO2 , er bindet bei der Photosynthese Kohlenstoff in Form von Zucker und Holzfasern und gibt den Sauerstoff frei.


------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

[Diese Nachricht wurde von nightsta1k3r am 30. Okt. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

runkelruebe
Ehrenmitglied
Straßen- / Tiefbau


Sehen Sie sich das Profil von runkelruebe an!   Senden Sie eine Private Message an runkelruebe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für runkelruebe

Beiträge: 1523
Registriert: 09.03.2006

Exilschalker

erstellt am: 30. Okt. 2019 09:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Heisse Eisen in einem Technikforum oder Stammtisch mit Parolen?

>> Baum <<

>> regenerative Energien <<

------------------
Gruß,
runkelruebe          Herr Kann-ich-nich wohnt in der Will-ich-nich-Straße...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied
Management Superannuated senior citizen retired worker


Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 216
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 30. Okt. 2019 09:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von nightsta1k3r:
Der Baum speichert nicht CO2 , er bindet bei der Photosynthese Kohlenstoff in Form von Zucker und Holzfasern und gibt den Sauerstoff frei.


Genau das ist auch meine Meinung.
Gibt es einen Grund, warum wird es immer anders dargestellt wird?

[Diese Nachricht wurde von Abmaler am 30. Okt. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Plauderprofi V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 15773
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 30. Okt. 2019 09:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Naja, im Netz sind viele unterwegs die , hmm, in der Schule manchmal nicht weniger aufgepasst haben, dafür überzeugter schreiben und bei Wikipedia gilt die umgekehrte Unschuldsvermutung.
Soll heißen, solange nicht durch Bücherquellen verifiziert ist der Wahrheitsgehalt anzuzweifeln.
Die Spreu vom Weizen trennen ist die Herausforderung  .

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied
Management Superannuated senior citizen retired worker


Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 216
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 30. Okt. 2019 10:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von runkelruebe:
Heisse Eisen in einem Technikforum oder Stammtisch mit Parolen?
>> Baum <<
>> regenerative Energien <<


Plaudereien, Chill Out, Out of Topic, - nicht immer ganz ernst gemeint aber manchmal eine ernste Sache.
Danke für die Links. 
Und was ein Baum ist wußte ich schon vorher.
Jetzt werde ich noch googeln, was ein Stammtisch ist und aus welchem Holz/Baum der gezimmert ist.


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 4186
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 30. Okt. 2019 10:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von nightsta1k3r:
Der Baum speichert nicht CO2 , er bindet bei der Photosynthese Kohlenstoff in Form von Zucker und Holzfasern und gibt den Sauerstoff frei.


Wobei meiner vagen Erinnerung nach der Prozess über Nacht umgedreht wird, also Sauerstoff verbraucht, und CO2 frei wird.
Netto über das Baum-Leben bleibt aber eine C-Senke und O-Überschuss.
Das C bleibt in der Biomasse auch lange über das Absterben des Baumes hinaus gebunden, bis es irgendwann langsam durch biologische Zerfalls- und Umbauprozesse, oder schnell durch Feuer, wieder frei gegeben wird.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

runkelruebe
Ehrenmitglied
Straßen- / Tiefbau


Sehen Sie sich das Profil von runkelruebe an!   Senden Sie eine Private Message an runkelruebe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für runkelruebe

Beiträge: 1523
Registriert: 09.03.2006

Exilschalker

erstellt am: 30. Okt. 2019 10:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Aus altem Holz 

Zitat:
Original: https://www.waldwissen.net/wald/klima/wandel_co2/lwf_merkblatt_27/index_DE

Dass Bäume einen Beitrag zu Klimaschutz leisten ist allgemein bekannt. Oft wird fälschlicherweise vermutet, dass eine Speicherung des CO2 stattfindet. Bäume verwenden jedoch für den Biomasseaufbau im Zuge der Photosynthese lediglich den Kohlenstoff (C) und setzen den Sauerstoff (O2) wieder frei. Daher ist es richtiger von einer C-Bindung und nicht von einer CO2-Bindung zu sprechen. Anhand des C-Gehalts eines Baumes kann man die CO2-Einheiten berechnen, die der Atmosphäre entzogen wurden.


Faktenfreie, persönliche Meinungen folgen:

"Bäume pflanzen für's Klima" wird überschätzt. Kann man aber schöne Phototermine machen, so mit Gummistiefeln, Schaufeln und Handschuhen und so. Schaden kann's aber auch kaum, ich mag Bäume und gucke ihnen gerne beim Wachsen zu.

Aber die Förderung von Holzöfen, die jetzt beschlossen wurde, um (die alten) Ölheizungen abzuschaffen, ist für mich gefühlt auch ein falscher Weg. Holz ist wie Kohle, nur früher, und Feinstaub macht's noch oben drauf.

Gletscherschmelzwasser war mir noch gar nicht so aufgedrängt worden, hab immer nur von den tauenden Permafrostböden gehört. Klingt im wahrsten Sinne des Wortes uncool.

Haben wir schon über Fleisch gesprochen? Oder machen wir das drüben im Kochfred? (Gab übrigens Kartoffelpizza am WE  Ja, mit Salami.)

Aber insgesamt juckt das die Erde alles nicht und die paar Jahre, die's mich betrifft, wird sie schon noch halten 


PS: Guckempfehlung >> Die Anstalt - Folge: EEG-Umlage << #MehrSherryFürNeffton!!

------------------
Gruß,
runkelruebe          Herr Kann-ich-nich wohnt in der Will-ich-nich-Straße...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 4186
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 30. Okt. 2019 11:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Ich hoffe dass den Meisten mittlerweilen dämmert wie ernst die Lage wirklich ist.

Auf die Gletscher braucht man sich nicht mehr verlassen, die werden noch zu unseren persönlichen Lebzeiten weg sein, hierzulande. Was auf unseren Alpen noch vorhanden ist wird für touristische Zwecke über den Sommer mit weißem Vlies, tlw. mit Styrodur-Isolierung abgedeckt, damit man noch ein paar Jahre lang Touristen melken kann, aber bald ist das alles weg und das war's dann. Diskutiert wird, dass es Sinn machte die Gletscher (nicht nur die Skipisten) künstlich zu beschneien damit wenigstens ein bisserl Weiß da ist.
Hirnrissiger geht's wohl kaum mehr.

Was der Einzelne tun kann?
Grün wählen machen wir ja eh alle.
Im individuellen Bereich kann und soll man sich ein paar der gröberen Unsinnigkeiten verkneifen (aktuell z.B. NICHT zum Ski-Opening, schmales künstlich-weißes Band in grünbrauner Natur, fahren), und sonst eine Summe von Lebensweisen sich aneignen, die anerkannt günstig für die Umwelt sind, ohne das persönliche Leben zu sehr einzuschränken.
Fleisch reduzieren ist sicher ein sehr guter Ansatz.
Man kann auch einfach bei jeder geplanten Tätigkeit sich fragen, wieviel Energie es wohl brauchte das Umfeld zu gestalten, die Wege zurückzulegen und die Tätigkeit auszuführen.
Würde man das Alles auch selber manuell hinkriegen, kann man's bedenkenlos tun. Muss man auf eine komplexe Infrastruktur zurückgreifen, soll man sich's lieber 3x überlegen.
(Ich sehe da z.B. die üblichen Vergnügungsparks oder XYZ-Lands sehr kritisch).
Der Grundgedanke dabei ist, dass der Mensch rein manuell niemals in der Lage ist die Natur nennenswert zu schädigen. Erst unsere hochtechnisierte Infrastruktur mit all den Maschinen und Anlagen macht das.

Wenn man ein abenteuerliches Gedankenexperiment machen würde wäre das bald klar:
Würde man alleine das Straßennetz wesentlich reduzieren, sowie die Flughäfen und eben die Vergnügungsparks, wieviel freie Fläche herrlichster Natur hätten wir alle zur freien Verfügung!
Das Gedankenexperiment ist besonders spannend hier in den Alpen, wo es eh so wenig Platz gibt.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Plauderprofi V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 15773
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 30. Okt. 2019 11:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
Wobei meiner vagen Erinnerung nach der Prozess über Nacht umgedreht wird, also Sauerstoff verbraucht, und CO2 frei wird.

Exakt, und dabei wird Wärme frei.

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied
Management Superannuated senior citizen retired worker


Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 216
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 30. Okt. 2019 11:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

" wieviel freie Fläche herrlichster Natur hätten wir alle zur freien Verfügung! "
Hier in unmittelbarer Nachbarschaft ist gerade eine Photovoltaik-Anlage auf einer Fläche von 17 Fussballfeldern in Planung. Und von der Anhöhe aus kann ich im Umkreis ca. 80 Windräder bei der "Arbeit" anschauen. Wenn nicht gerade mal die Hälfte abgeschaltet ist. Also von herrlichster Natur keine Spur. Wieviel Hektar bisher landwirtschaftlich genutzter Fläche muss man denn mit Photovoltaik zupflastern, um ein Kraftwerk mit 700 MW Leistung zu ersetzen, und das geht nur, wenn die Sonne scheint. Von effektiv nutzbaren Speichern ist man ja noch weit entfernt. Bin auch kein Freund der derzeit praktizierten Kohleverstromung, aber warum hat man es eigentlich Jahrzehnte versäumt, die "Abgaswerte" der Kraftwerke zu verbessern. Feinstaub und Schwefel hat man ja auch in den Griff bekommen, wo die entsprechenden Systeme installiert wurden.

"Wobei meiner vagen Erinnerung nach der Prozess über Nacht umgedreht wird, also Sauerstoff verbraucht, und CO2 frei wird."
Leo, du hast auch nicht besser aufgepasst wie ich. Ein Baum setzt kein CO2 frei, (ausser, wenn er verbrannt wird). Er setzt tagsüber O2 frei. Und nachts nimmt er CO2 auf. Gott sei Dank.

[Diese Nachricht wurde von Abmaler am 30. Okt. 2019 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Abmaler am 30. Okt. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 1445
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 30. Okt. 2019 11:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Für einige doch egal, was mit der Natur passiert.
OK. evtl noch mal ein abgedecktes Dach oder von Hagelkörnern zertümmert. Aber alles weitere bekommen die älteren nicht mehr mit.
Den meisten scheint es ja auch egal zu sein. Hauptsache es ändert sich nichts.

Mit Sophisterei versuchen Dinge zu diskreditieren oder Einzelmaßnahmen zepflücken, aber wo sind die Alternativvorschläge.
Ob nun jemand sagt, Pflanzen würden CO2 speichern, ist doch dabei unerheblich. Sie binden vor allem den Kohlenstoff aus der Luft. Und darum geht es ja.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

runkelruebe
Ehrenmitglied
Straßen- / Tiefbau


Sehen Sie sich das Profil von runkelruebe an!   Senden Sie eine Private Message an runkelruebe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für runkelruebe

Beiträge: 1523
Registriert: 09.03.2006

Exilschalker

erstellt am: 30. Okt. 2019 11:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Ach, was soll's. #MehrBierFürRuebe

Kommt auf verwendete Technik und Standort an.

Zitat:
Als Faustformel nimmt man an, dass für eine Leistung von 1 kWp eine Fläche von ca. 7 bis 10 m2 benötigt wird - je nach Qualität der verwendeten Solarmodule.

Aber warum denn landwirtschaftlich genutzte Flächen? Erst mal alle eh schon versiegelten Flächen (Dächer!) ausnutzen.
Solar mag ich persönlich bedeutend lieber als Windkraft, weil sie mich weniger stört. Ja, mich nerven Windräder und ich verurteile, dass PV nicht weiter gefördert (finanziell, wissenschaftlich, politisch) wurde.
Unabhängigkeit von den zentralen Energieversorgern war nie erwünscht  

Wir sind halt bisserl spät dran mit der Einsicht und gleich aus zwei Technologien (Kohle&Atom) überhastet auszusteigen, ist Wahnsinn.
Aber anders geht's wohl nicht, denn sonst bewegt ja niemand seinen Hintern.
Andererseits bewegen sich jetzt auch nur die Anwaltshintern, um die Ausfallentschädigungen einzuklagen, ihr wißt schon, voRWEggehen und so.

Ja, jeder muß seinen Teil beitragen, aber Effekt auf das Gesamtbild hat weder mein Verzicht auf Fleisch, noch der auf Flugreisen, noch auf Plastiktüten.
Immerhin habe ich auf Kinder verzichtet. Schlecht für die Rente, aber das Klima freut's    

PROST!

@Arne Stammtisch halt. Setz Dich. 
------------------
Gruß,
runkelruebe          Herr Kann-ich-nich wohnt in der Will-ich-nich-Straße...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied
Management Superannuated senior citizen retired worker


Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 216
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 30. Okt. 2019 12:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von runkelruebe:
Ach, was soll's. #MehrBierFürRuebe

Aber warum denn landwirtschaftlich genutzte Flächen? Erst mal alle eh schon versiegelten Flächen (Dächer!) ausnutzen.
@Arne Stammtisch halt. Setz Dich.   


Weil es hier so gemacht wird. Am Willen der Bürger vorbei.
Und wenn es dir an diesem Stammtisch nicht passt, dann setzt dich doch an die Theke.
Oder hat dich jemand aufgefordert oder gar gezwungen, dich zu beteiligen?
Dein "Stammtisch-"Rumgenöhle ist auch keine Bereicherung.


[Diese Nachricht wurde von Abmaler am 30. Okt. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

runkelruebe
Ehrenmitglied
Straßen- / Tiefbau


Sehen Sie sich das Profil von runkelruebe an!   Senden Sie eine Private Message an runkelruebe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für runkelruebe

Beiträge: 1523
Registriert: 09.03.2006

Exilschalker

erstellt am: 30. Okt. 2019 12:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Die Aufforderung erfolgte mit Erstellung dieses threads im öffentlichen Forum CAD.de.
Oder wolltest Du etwa keine links, Diskussionen, andere Meinungen oder Fakten? Nur so'n bisserl "Die da oben <> wir hier unten" spielen?
Schade. Aber jetzt sitz ich hier. Deal with it 

------------------
Gruß,
runkelruebe          Herr Kann-ich-nich wohnt in der Will-ich-nich-Straße...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 1445
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 30. Okt. 2019 12:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Abmaler:
Dein Rumgenöhle ist auch keine Bereicherung.

Mein Rumgenöhle. Deine kosntruktive Kritik.  Alles klar.
Clintons Reserveaccount?

Am Willen welcher Bürger vorbei?
Es wird sicher noch viel viel teurer, wenn man jetzt noch langsam in die Puschen kommt.

Wie wäre es, wenn jeder mal bei Zeiten darauf geachtet hätte
- Wege bis 2 KM zu gehen und wege bis 15 km mit dem Rad zu fahren.
- die Kinder nicht für 1km Schulweg mit dem Hausfrauenpanzer zu transportieren.
- etwas Energie zu sparen.
- Etwas weniger Fleisch zu essen und das Schweinefelsich für 4,45 /kg nicht zu kaufen. da das Tierquälerei und viel Nitrat bringt.
- Keine Produkte zu kaufen, die nur so billig sind, weil sie in anderen Ländern ohne jegliche beachtung von Sozial- und Umweltstandards produziert werden.
- Plastikverpackungen zu vermeiden oder vor Ort zu lassen.

Aber sicher frage ich mich auch, was das für eine Verkehrswende ist wenn bundesweit alle Autobahnen eine weitere Spur bekommen.

------------------
Arne

[Diese Nachricht wurde von Arne Peters am 30. Okt. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied
Management Superannuated senior citizen retired worker


Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 216
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 30. Okt. 2019 12:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

" Nur so'n bisserl "Die da oben <> wir hier unten" spielen?"
Hast Du eine Vollmeise???

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 1445
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 30. Okt. 2019 13:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Abmaler:
" Nur so'n bisserl "Die da oben <> wir hier unten" spielen?"
Hast Du eine Vollmeise???

Die Vollmeise ist dann doch eher woanders. Clinton Weißbescheid Abmaler.
"Der" Büger mag Bäume aber keinen Schatten auf der Terasse und kein Laub im Herbst.

Dein Beitrag ist eigentlch nur Whataboutism.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied
Management Superannuated senior citizen retired worker


Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 216
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 30. Okt. 2019 13:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Arne Peters:

"Der" Büger mag Bäume aber keinen Schatten auf der Terasse und kein Laub im Herbst.
Dein Beitrag ist eigentlch nur Whataboutism.

Ein sehr aufschlussreicher Beitrag.
Aber du musst nicht von dir auf andere schließen.
Bei dir ist der Schatten sehr ausgeprägt, du Büger.
Lern erst mal Rechtschreibung.
Drei Fehler in 2 Sätzen, das muss man erst mal nachmachen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

runkelruebe
Ehrenmitglied
Straßen- / Tiefbau


Sehen Sie sich das Profil von runkelruebe an!   Senden Sie eine Private Message an runkelruebe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für runkelruebe

Beiträge: 1523
Registriert: 09.03.2006

Exilschalker

erstellt am: 30. Okt. 2019 13:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Oh, wir sind schon bei Beleidigungen und Hinweisen auf vermeintliche Rechtschreibfehler?
Haben wir da nicht ein paar Stufen übersprungen?

------------------
Gruß,
runkelruebe          Herr Kann-ich-nich wohnt in der Will-ich-nich-Straße...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 1445
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 30. Okt. 2019 14:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Ich schließe nicht von mir auf Andere.
Bleib doch einfach bei der Sache.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bk.sc
Mitglied
Konstrukteur Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von bk.sc an!   Senden Sie eine Private Message an bk.sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bk.sc

Beiträge: 69
Registriert: 18.07.2012

HP Z400 Workstaion
CPU: Intel Xeon 6x 3,33GHz
GPU: NVIDEA Quadro 2000
RAM: 12 GB DDR3
Win 7 x64
CAD Hauptberuflich
-Solid Works 2014 SP4
-Creo Elements Direct Drafting (ME10)
DMS/PDM
-Pro.File V8 (8.4)
Simulation
-Simufact Forming 11.0
CAD Nebenberuflich
-Pro Engineer WF 3+4
-Creo Parametric 2.0

erstellt am: 30. Okt. 2019 15:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo,

ich finde wie runkelruebe schon schrieb es auch problematisch aus beiden großen Stromquellen (Atom / Kohle) gleichzeitig auszusteigen und im Gegenzug nichts für regenerative Energien zu tun sondern eher immer mehr Hindernisse in den Weg zu Räumen, weil egal was man machen möchte, irgendein Verein (Politik ist für mich auch ein Verein) hat immer was dagegen, ganz nach der Devise, macht doch was für den Umweltschutz / Naturschutz etc. aber bitte nicht in meiner nähe.

BTT: Ich finde schon das Bäume pflanzen etwas bringt neben dem symbolischen "es passiert etwas"-Effekt sondern auch die durchaus possitive Co2 Bilanz (mehr Co2 aufnehmen wie natürlich abgeben (Photorespiration)). Die Begrifflichkeit Co2 Speichern könnte im weitesten Sinne daher kommen, da Pflanzen viel Co2 aufnhemen und umwandeln und im zweifel erst wieder freisetzen wenn sie abgefackelt werden.

Zum Thema Holzpellets: Hier ist zwar immer noch eine Verbrennung im Spiel, die Co2 / Energie-Bilanz ist aber um ein vielfaches besser wie bei der verwendung von Kohle oder Erdöl/Gas, daher zählt das auch zu den regenerativen Energiequellen da Bäume ja theoretisch nachwachsen.

Gruß
Bernd

------------------
--- Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen wo es steht ---

Staatlich anerkannte Deutschniete 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thomas Harmening
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Arbeiter ツ



Sehen Sie sich das Profil von Thomas Harmening an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas Harmening  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas Harmening

Beiträge: 3011
Registriert: 06.07.2001

|ænn|
We work in the dark.
We do what we can.
We give what we have.
Our doubt is our passion
and our passion is our task.
The rest is the madness of art.

erstellt am: 30. Okt. 2019 19:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat


monthly_in_situ_co2_mlo.zip

 
Zitat:
Original erstellt von Abmaler:
Vielleicht habe ich in Chemie/Bio nicht aufgepasst. Mir ist nicht klar,
wie und wo ein Baum CO2 speichern kann.

Ich habe gerade einen Artikel gelesen, wo behauptet wird, dass Gletscherschmelzwasser
mehr CO2 aufnehmen/Speichern kann als der Amazonasregenwald. Ist ja nichts Neues.
Wasser bindet CO2 in Lösung, wie im Sprudel. Und wo speichert der Regenwald CO2 ?


Es ist unrelevant wieviel CO2 die Bäume aufnehmen, wieviel C02 Wasser (Flüssig oder gefroren) bindet, Wir haben hier kein Startup Erde :-):
Bildlich:
CO2 = Wasser
Erde/Atmosphäre = Badewanne
Schwamm = Bäume

Situation: Badewanne mit Wasser voll, es fliesst aber immer noch Wasser nach
Du kann nun versuchen Schwämme reinzuwerfen um das Wasser zu binden.
Hilft alles nix:-)

Zitat:
Leo, du hast auch nicht besser aufgepasst wie ich. Ein Baum setzt kein CO2 frei, (ausser, wenn er verbrannt wird). Er setzt tagsüber O2 frei. Und nachts nimmt er CO2 auf. Gott sei Dank.

IMHO
Photosynthese: CO2 + Wasser + Sonnenlicht = Zucker + Sauerstoff
Da Pflanzen auch Lebewesen sind, atmen sie folglicher weise auch!
Atmung: Zucker + Sauerstoff = CO2 + Wasser + Energie.
Tagsüber Überschuss O; Nachts Überschuss CO2
Aus CO2 speichert der Baum C in Form von Zucker und anderen Kohlenstoffverbindung in seinem Holz...

BTW nix an dem was heute beredet wird, haben wir nicht vor 40 Jahren gewusst...
*wir habe unsere Erde nur von unseren Kinder ausgeliehen* auch nix neues.

Und wir werden das Klimaziel deutlich verfehlen!

ach' Excelfile vergessen :-)

[Diese Nachricht wurde von Thomas Harmening am 30. Okt. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

runkelruebe
Ehrenmitglied
Straßen- / Tiefbau


Sehen Sie sich das Profil von runkelruebe an!   Senden Sie eine Private Message an runkelruebe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für runkelruebe

Beiträge: 1523
Registriert: 09.03.2006

Exilschalker

erstellt am: 30. Okt. 2019 19:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

N'Abend Bernd,

Danke für Deinen Beitrag, der mich zum weiteren googlen brachte.
Das Floriansprinzip ist IMHO angeboren und betrifft in mehr oder weniger ausgeprägter Form jeden von uns. Keine Ahnung, wie man das lösen sollte, gefühlt wird es eher schlimmer als besser.

BTT:
Ich sagte ja nicht, dass Bäume pflanzen nichts bringt, sondern dass es überschätzt wird.

Ggfs. sind meine Algorithmen leicht angeschlagen, aber ich bemühe mich stets, die Filterblasen zu verlassen. Deswegen auch mein harscher Ton hier. Die bisherigen threads waren mir schlicht und ergreifend zu plump, ich wünsche mir horizonterweiternde Diskussionen in meinem Lieblingsforum.

Zum Beispiel würde ich eine Quellenbewertung begrüßen. Fangen wir mal an, kommentiert gerne meine Auswahl und ergänzt sie um bessere/weiterführende Seiten.

Bäume pflanzen:

a) https://utopia.de/ratgeber/baeume-pflanzen-fuers-klima-empfehlenswerte-organisationen/
b) https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/koennen-baeume-das-klima-retten/
c) https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2011-06/aufforsten-klima/komplettansicht


Fazit für mich bislang:
Die handvoll Bäume, die pressewirksam in D-A-CH gepflanzt werden, sind ein Anfang, mehr nicht.
Der nächste Punkt schließt sich schon fast von alleine an.

Bäume verbrennen:

d) https://heizung.de/heizung/foerderung/
e) https://www.bafa.de/DE/Energie/Heizen_mit_Erneuerbaren_Energien/Biomasse/biomasse_node.html
f) https://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/erneuerbare-energien/bioenergie#textpart-1

Warum werden Solarthermie-Anlagen, Wärmepumpen und Biomasseheizungen gefördert und nicht nur die ersten zwei, die dafür aber höher?
Biomasse ist mit heutiger Technik besser als Kohle/Gas/Öl, aber so richtig überzeugt das Konzept "Verbrennen" vor dem Hintergrund dieses threads hier immer noch nicht. Danke an dieser Stelle an Thomas für seine Badewanne. Hat wieder was von Weiterreichen an die (über)nächste(n) Generation(en), denn anfangs sieht es ja zumindest trockener aus 
Ketzertum: Wenn zu viele Menschen wieder mit Holz heizen, stehen die eben noch gepflanzten Bäume nicht lang genug, um zu wirken.

Gelernt habe ich aber heute, dass manche meiner Informationen nicht mehr ganz auf dem aktuellen Stand waren.
Es ist heutzutage natürlich vieles effizienter als noch vor Jahren.
Es gibt aber immer noch nicht DIE Lösung, es braucht Kombinationen.

Deshalb ist Politik gar nicht so einfach, denn manche Dinge auch mal durchzusetzen, schafft wenig Freu(n)de, irgendwer muss schließlich verlieren. Wenn ich glauben würde, dass ich's besser könnte, würd ich's tun  

Zapfenstreich für heute  

------------------
Gruß,
runkelruebe          Herr Kann-ich-nich wohnt in der Will-ich-nich-Straße...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 4186
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 30. Okt. 2019 19:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Thomas Harmening:

...
BTW nix an dem was heute beredet wird, haben wir nicht vor 40 Jahren gewusst...
...

Aber vor 40 Jahren haben wir nicht gewusst dass wir so dumm sind nur immer weiter blöd und noch viel blöder zu handeln.

Apropos Energiewende:
Das habt ihr in D wesentlich besser hingekriegt als wir in A. Eigentlich seid ihr ein Vorzeigeland mit einer Bilderbuch-Energiewende, und wir wenden Garnichts, die Alternativenergien wurden hierzulande abgedreht bevor sie überhaupt zu laufen begonnen haben.
D ist ein starker Strom-Exporteur vor allem Richtung F, und die AKWs (und manche Kohle) könnten sofort abgedreht werden ohne Energiemangel für D.
Würde man dem Ausbau von Alternativen nun zügig weitertreiben, wären in wenigen Jahren sämtliche Umweltschleudern abschaltbar.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 1445
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 30. Okt. 2019 19:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Es geht doch nur um den Zeitraum des Kreislaufes.

Jetzt relativ schnell die Biomasse zu verbrennen, die über einen sehr langen Zeitraum gebildet wurde und viel C bindet, verschiebt den aktuellen Zustand.
Es macht da schon Sinn, die Elemente, die den Kohlenstoff wieder binden, zu schützen.

Als regenerativ würde ich es auch bezeichnen, wenn es ein kurzer Kreislauf ist. Die Biomasse, die ich im Winter verbrenne, binde ich nächsten Sommer wieder. Einfach ein Energiespeicher. 

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 4186
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 30. Okt. 2019 19:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von runkelruebe:
...
Warum werden Solarthermie-Anlagen, Wärmepumpen und Biomasseheizungen gefördert und nicht nur die ersten zwei, die dafür aber höher?
Biomasse ist mit heutiger Technik besser als Kohle/Gas/Öl, aber so richtig überzeugt das Konzept "Verbrennen" vor dem Hintergrund dieses threads hier immer noch nicht.
Ketzertum: Wenn zu viele Menschen wieder mit Holz heizen, stehen die eben noch gepflanzten Bäume nicht lang genug, um zu wirken.
...

Biomasse ist leider nur zum kleinen Teil Heizen von Abfallholz, zum größeren Teil jedoch vergasen/verbrennen von extra gepflanzten Energiepflanzen (Mais?).
Diese BiomasseKW arbeiten allesamt defizitär und sind ein kompletter Unsinn, ökologisch wie ökonomisch. Ist der übermächtigen Landwirtschafts-Lobby geschuldet dass es die überhaupt gibt, und müssen bis ans Ende ihrer Existenz mit Förderungen am Leben gehalten werden.

Dass Wärmepumpen gefördert werden ist auch so eine dubiose Sache.

Solarthermie sollte obligatorisch sein, die macht jede Menge Sinn.

Ich beziehe die Energie fürs Haus aus PV und Solarthermie, sowie verbrennen wir Holz das auf eigenem Grund nachwächst.
Weiters müssen wir größere Mengen Strom zukaufen (und zeitlich asynchron ebensolche Mengen verkaufen), und mit Pellets die wirklich kalte Zeit heizen.

Heizen mit Holz (Stückgut) macht nur Sinn wenn alle Randbedingungen passen. Haben wir früher gemacht, 20m Hartholz pro Jahr durch den Schornstein gejagt.
Das wird sich heutzutage sowieso Niemand mehr antun.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 1445
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 30. Okt. 2019 20:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Ich glaube ihr erklärt schon wieder viel zu viel als unbrauchbar.
Defizitär ist ja nur eine Preisfrage.
Es wird teurer und wir werden uns auch einschränken müssen.
Aber da ist ja auch sehr viel Potential.
Die Summe der Maßnahmen macht es.
Wärmedämmung, niedrigere Temperatur, weniger individuelle motorisierte Mobilität, Tempolimit, weniger Fleischerzeugung.
Aber für jede Maßnahme kommt einer um die Ecke und meint, es würde doch kaum was bringen oder "Freie Fahrt für freie Bürger".

Ich kenne da übrigens jemanden, der sich kurz vor der dänischen Grenze ein Passivhaus bauen wollte. Vor gut 15 Jahren. Das wollte keiner der Anbieter machen. Er hat es dann selber gemacht.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thomas Harmening
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Arbeiter ツ



Sehen Sie sich das Profil von Thomas Harmening an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas Harmening  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas Harmening

Beiträge: 3011
Registriert: 06.07.2001

|ænn|
We work in the dark.
We do what we can.
We give what we have.
Our doubt is our passion
and our passion is our task.
The rest is the madness of art.

erstellt am: 30. Okt. 2019 20:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Arne Peters:
Wärmedämmung, niedrigere Temperatur, weniger individuelle motorisierte Mobilität, Tempolimit, weniger Fleischerzeugung.


Die 3 Grössten CO2 Produzierenden Länder verbrauchen soviel wie die restlichen Länder.

Man darf nicht vernachlässigen das Bergbau (Grundsätzlich alles was aus dem Boden kommen soll :-) und Chemie auch enorm viel Energie brauchen.
Da kannste schon fast alle obengenannten Punkte vernachlässigen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 4186
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 30. Okt. 2019 21:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Bergbau ist ein guten Thema!
Wenn mehr Leute weniger kaufen, braucht's weniger Rohstoffe und der Bergbau wird letztlich auch weniger gefragt sein, nehme ich an.

Übrigens glaub ich dass eines der allergrößten Hindernisse die extrem fein verzweigte Arbeitsteilung ist.
Niemand hat auch nur die leiseste Ahnung welcher Aufwand an Rohstoffen, Energie und Manpower hinter dem allen steckt, was unsere bequeme Zivilisation ausmacht.
Ich leiste mir gelegentlich mal den Luxus, Dinge wirklich selber zu machen, quasi vom naturgewachsenen Rohstoff weg, um diesbezüglich ein bisserl Gefühl zu bekommen.
(das gelingt zwar nicht vollständig, weil ich z.B. den Stahl für die Werkzeuge nicht selber herstellen kann, aber immerhin ein ganzes Stück weit gelingt's).
Was man am eigenen Körper verspürt, nur das versteht man wirklich.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 1445
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 30. Okt. 2019 21:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Thomas Harmening:
[...]Da kannste schon fast alle obengenannten Punkte vernachlässigen.

Zitat:
Original erstellt von Arne Peters:
[...]Aber für jede Maßnahme kommt einer um die Ecke und meint, es würde doch kaum was bringen oder "Freie Fahrt für freie Bürger".
[...]

Mir wäre es ja lieber, ich würde nicht direkt im nächsten Beitrag bestätigt.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

murphy
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von murphy an!   Senden Sie eine Private Message an murphy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für murphy

Beiträge: 67
Registriert: 09.07.2002

erstellt am: 31. Okt. 2019 07:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Habe selbst zwei Waldgebiete und mehrere Biotope mit rund 10-20 Bäumen.

Erhebliche Schäden verurachte vor einigen jahren ein Jahrhundertsturm, der selbst 60jährige Bäume flachlegte. Aktuell ist es in den Zonen, wo ich keine Hornissen habe, der Borkenkäfer.

Welche Effizienz gegen den Borkenkäfer ein einziges Volk an den Tag legt, ließ sich auch heuer wieder eindrucksvoll beobachten.

Interessant ist, daß man die 3 Cent pro Liter Kraftstoff auch dann zahlen muß, wenn man selbst soviel Fläche vorhält, daß man sicher nicht mehr CO2 abgibt als diese Flächen wieder aufnehmen.

Daher drängt sich der Verdacht auf - zumal diese Herrschaften bei sich selbst ja nicht ans Sparen denken - daß es hier nur wieder um Abzocke geht und man von vornherein daher nur an ein Freikaufsystem dachte. Die aktuelle Groko hat damit wieder alle in sie gesetzten Erwartungen erfüllt und sollte daher bei Wahlen bezüglich Stimmenanteil nicht zu anspruchsvoll sein.

Meine Kirschbäume haben sich die Schrotschusskrankheit eingefangen, dafür gab es früher bewährte Mittel, die heute nicht mehr erlaubt sind. Daher werden diese Bäume in absehbarer Zukunft nicht mehr überleben. Da das von der EU kommt, sollte diese zumindest bei mir keinerlei Sympathie erwarten, da mir nicht eine Maßnahme von denen einfällt, die man hätte befürworten können. Mag die Grundidee der EU noch gut sein, die Umsetzung könnte sicher besser sein.

Und wenn man schon CO2 im Verkehr sparen will, bei mir scheitert es schon daran, daß 4x10h nicht geht, man also 5x150 km pro Woche fährt. Ebenso darf ich meinen gar nicht alten Holzofen in der Zentralheizung nicht mehr nutzen, sehr wohl dagegen aber den uralten Ölofen. Und der Verlässlichkeit der Grokoparteien oder auch der EU schiebt man eine Neuinstallation wegen der Planungsunsicherheit dann eben so lange, wie dies geht.

Bei uns hier heisst das Problem CO2 auch Merkel oder Altmaier und wenn die 33% ihres Eigengewichtes einsparen würden, wäre auch hier eine CO2-Einsparung möglich, weil sie dann in Billigfliegern mit allen anderen reisen könnten, ebenso in Kleinwagen statt ihrer "Flotte".

Interssant allemal, daß in einer Zeit, wo alles über Umweltschutz redet, der Autoauspuff ein wichtiges Designelement wurde und die Fahrzeuge Leistungen haben, wovon Rennfahrer frühr nur träumen konnten.

Da ich auch ein Sägewerk habe, mir ist noch nie aufgefallen, daß ich da ein CO2-Molekül auseinandergesägt hätte.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 1445
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 31. Okt. 2019 07:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Ja,jeder zahlt jeder die 3 cent.Aber die sind so lächerlich.
Ich befürchte, dass aucb 50 ct. keine lenkende Wirkung hätten.
Es ist wohl so, dass sich kaum einer bewegt, wenn es nicht richtig weh tut.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

highway45
Moderator
Bastler mit Diplom




Sehen Sie sich das Profil von highway45 an!   Senden Sie eine Private Message an highway45  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für highway45

Beiträge: 5187
Registriert: 14.12.2004

hot iron(ic)

erstellt am: 31. Okt. 2019 09:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Der Themenstarter hat darum gebeten, diesen Gesprächsfaden zu schließen.

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag öffnen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz