Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Heisse Eisen
  Blut als Reinigungsmittel?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Blut als Reinigungsmittel? (1731 mal gelesen)
Megaron
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Megaron an!   Senden Sie eine Private Message an Megaron  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Megaron

Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2002

Papier
Bleistift

erstellt am: 15. Apr. 2013 10:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo WBF,

als ich am Wochenende meinen Wintergarten vom Winterdreck befreit habe, habe ich mir die Finger aufgeschnitten und geblutet wie ein Schwein. Bis ich mir die Finger verbunden hatte, waren die Blutstropfen auf dem Dach geronnen und nicht ganz einfach wieder zu entfernen.

Unter anderem war das Blut auf die Streben aus weiß lackiertem Alu gespritzt, das in den letzten zwanzig Jahren schon deutlich in Richtung Grau abgedriftet ist. Dieses Grau hat bisher allen Reinigungsversuchen widerstanden. Umso größer die Überraschung, als ich die Blutflecken wieder weggewischt habe: genau an den Stellen, an denen die Flecken waren, ist der Lack jetzt wieder strahlend weiß, die Patina von 20 Jahren ist verschwunden.

Kann mir jemand sagen, was da für ein Effekt dahintersteht? Eine Reaktion mit irgendeinem Blutbestandteil? Oder eher ein physikalischer Effekt, z.B. dass das Blut bei der Gerinnung die Schmutzpartikel sehr effektiv an sich gebunden hat?

------------------
Perfection is our goal. Excellence will be tolerated.
Thank you for understanding.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smittytomcat
Moderator
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1367
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 15. Apr. 2013 10:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Moin,

ich hoffe das Du jetzt keinen massakrieren willst um das Alu wieder sauber zu kriegen   
Aber Blut gilt als aggressives Medium, und nicht nur die Schlachter können darüber ein Lied singen sonderen ebenso die Chirurgen (ist da eigentlich bei manchen ein Unterschied    )

------------------
Gruß
Gerd   

[Diese Nachricht wurde von smittytomcat am 15. Apr. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Megaron
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Megaron an!   Senden Sie eine Private Message an Megaron  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Megaron

Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2002

Papier
Bleistift

erstellt am: 15. Apr. 2013 10:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von smittytomcat:
ich hoffe das Du jetzt keinen massakrieren willst um das Alu wieder sauber zu kriegen    

Normalerweise würde ich darauf ja sarkastisch antworten, aber wer weiß schon, ob das nicht in in ein paar Monaten als Ankündigung eines Amoklaufs im Internet gewertet würde...    Also verkneife ich mir das mal.

Lieber wäre es mir zu wissen, was hier genau passiert ist. Vielleicht gibt es ja Reinigungsmittel, die genau diesen Effekt ohne die ganze Sauerei mit Blut nachbilden. Und selbst wenn nicht: mich interessiert einfach, was hier passiert ist.

------------------
Perfection is our goal. Excellence will be tolerated.
Thank you for understanding.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 4214
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 15. Apr. 2013 10:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Megaron:
...Finger aufgeschnitten und geblutet wie ein Schwein...

Könnte mit Sauerstoff zu tun haben (eine der wichtigsten Funktionen vom Blut).
Wäre zu überlegen, ob es Sauerstoff-bindugsfreudiges venöses Blut, oder sauerstoffreiches aterielles Blut war.
Könnte man an der Farbe und an der Spritzweite abschätzen.
Hast Du die Coolität gehabt das zu beobachten?
(Wiederholen magst Du den Vorgang ja eher nicht, nehm ich an... <G> )

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Megaron
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Megaron an!   Senden Sie eine Private Message an Megaron  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Megaron

Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2002

Papier
Bleistift

erstellt am: 15. Apr. 2013 10:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
Könnte man an der Farbe und an der Spritzweite abschätzen.

Ich habe nicht explizit darauf geachtet. Aus der Erinnerung scheint es mir eher venöses Blut gewesen zu sein: eher dunkelrot und nach unten tropfend.

------------------
Perfection is our goal. Excellence will be tolerated.
Thank you for understanding.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 4214
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 15. Apr. 2013 10:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Klingt einleuchtend, denn wenns gestern gespritzt hätte würdest Du heute nicht längere Texte tippen <G>

Könnte also vielleicht von der starken Sauerstoff-Aufnahmefähigkeit kommen (reduzierend - oder wie nennt man das?)
Bin ja kein Chemiker (da hab ich mit den schlechtestdenkbaren Noten grad die Kurve gekratzt), aber Wasserstoffperoxyd wäre glaub ich genau das Gegenteil: Sauerstoffüberschuss.
Könnte man also eine Gegenprobe machen, wenn Peroxyd Deinen Schmutz nicht so löst, wäre man vll der Lösung auf der Spur.

An die andere Denkvariante, dass die Weissen Blutköper ihre Aufgabe "Alles Organische fressen was körperfremd ist" so rasch und so weit ausserhalb des Körpers erledigen, dass sie organische Schmutzkrusten im Wintergarten fressen, glaub ich ja eher nicht so recht.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Plauderprofi V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 15911
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 15. Apr. 2013 11:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
es Sauerstoff-bindugsfreudiges venöses Blut, oder sauerstoffreiches arterielles Blut

Schnittverletzungen sind meist bei Venen unter der Oberfläche, die Arterien sind tiefer und geschützt.

@Megaron: Mit arteriellem Blut hättest du auch die Balken ganz oben behandeln können  , z.B. Holz wird dadurch geschützt.

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fyodor
Mitglied
Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Fyodor an!   Senden Sie eine Private Message an Fyodor  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fyodor

Beiträge: 1302
Registriert: 15.03.2005

SolidWorks 2014
Win 7 64bit
DELL Precision T3610
Intel XEON E5-1607v2 @ 3GHz
nvidia Quadro K2000
SpacePilot pro

erstellt am: 15. Apr. 2013 11:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Blut enthält sehr reaktionsfreudige eisenhaltige Verbindungen (Hämoglobin). Selbst kleine Bluttropfen bringen sogar rostträge Edelstähle zum rosten, bei "normalen" Stählen kann man dabei zusehen. Außerdem ist es leicht basisch (pH 7,4

Meine laienhafte Vermutung:
Blut bindet enorme Mengen Sauerstoff. Daher ist Schlachtblut ein als kritisch angesehenes Abfallprodukt. Sauerstoff ist jedoch ein sehr starkes Bleich- und Reaktionsmittel. Die großen Mengen Sauerstoff könnten dabei helfen, organische Verschmutzungen anzugreifen und zu zersetzen.

------------------
Cheers,
    Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Megaron
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Megaron an!   Senden Sie eine Private Message an Megaron  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Megaron

Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2002

Papier
Bleistift

erstellt am: 15. Apr. 2013 11:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
Könnte man also eine Gegenprobe machen, wenn Peroxyd Deinen Schmutz nicht so löst, wäre man vll der Lösung auf der Spur.

Das halte ich für eine gewagte These. Genauso könnte man sagen "Wenn es mit alkalischen Reinigungsmitteln nicht weggeht, muss es daran gelegen haben, dass Blut sauer ist".

Lieber wäre mir ein Positivtest. Kennst du ein reduzierendes Reinigungsmittel? Tendenziell sind Reinigungsmittel ja eher oxidierend.

------------------
Perfection is our goal. Excellence will be tolerated.
Thank you for understanding.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Megaron
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Megaron an!   Senden Sie eine Private Message an Megaron  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Megaron

Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2002

Papier
Bleistift

erstellt am: 15. Apr. 2013 11:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Fyodor:
Die großen Mengen Sauerstoff könnten dabei helfen, organische Verschmutzungen anzugreifen und zu zersetzen.

Auch ein interessanter Ansatz. Also müsste ich doch mal den Versuch mit Peroxid antreten.

------------------
Perfection is our goal. Excellence will be tolerated.
Thank you for understanding.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 4214
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 15. Apr. 2013 11:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Jochen denk so ziemlich in dieselbe Richtung wie ich, nämlich dass der Sauerstoff (bzw. dessen Mangel) der Auslöser für den von Dir beobachteten Effektes ist.
Wenns der Sauerstoff ist, bleibt die Frage, obs der Überschuss (oxydierend), oder der Mangel (reduzierender Effekt) ist.

Wenn ich so zurückdenke - bei einer Wanderung neulich hat sich eine Kollegin im Gesicht verletzt (das blutet gleich mal sehr stark), und nach der provisorischen Reinigung waren die schon angetrocknet gewesenen weggereinigten Striemen als helle Streifen deutlich sichtbar.

Also der Effekt dürfte Fakt sein.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smittytomcat
Moderator
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1367
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 15. Apr. 2013 12:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

... oh oh, was hast Du mit Deinem Beitrag blos losgetreten. Man wird neugierig.
Ich habe hier mal einen Link recherchiert, und dabei sind auch Hersteller von medizinischen Instrumenten : http://www.a-k-i.org/index.php?id=4&L=0

------------------
Gruß
Gerd 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

highway45
Moderator
Bastler mit Diplom




Sehen Sie sich das Profil von highway45 an!   Senden Sie eine Private Message an highway45  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für highway45

Beiträge: 5188
Registriert: 14.12.2004

hot iron(ic)

erstellt am: 15. Apr. 2013 12:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Bei besonders schwierigen Flecken empfiehlt sich das vorherige Vertilgen von ausgiebigen Portionen Sauerkraut.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Megaron
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Megaron an!   Senden Sie eine Private Message an Megaron  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Megaron

Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2002

Papier
Bleistift

erstellt am: 15. Apr. 2013 12:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

@ Leo und Jochen - ihr würdet also von einem Bleicheffekt ausgehen. Wäre das der Fall, müsste die Oberflächenstruktur der gebleichten Punkte der Oberfläche drumherum ziemlich ähnlich sein.

Als (laienhafte) Alternativhypothese: möglicherweise haben Enzyme im Blut den Schmutz in Anteile aufgespalten, die sich später mit dem normalen Reinigungsmittel haben entfernen lassen. Dann würde ich eine veränderte Oberfläche erwarten (z.B. glatter).

Da schaue ich heute Abend nochmal nach.

------------------
Perfection is our goal. Excellence will be tolerated.
Thank you for understanding.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Geppert
Moderator
Frank und Frei


Sehen Sie sich das Profil von Walter Geppert an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Geppert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Geppert

Beiträge: 329
Registriert: 12.12.2000

erstellt am: 15. Apr. 2013 13:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von highway45:
Bei besonders schwierigen Flecken empfiehlt sich das vorherige Vertilgen von ausgiebigen Portionen Sauerkraut.



Das kann dann aber an anderer Stelle zu erheblichen Verschmutzungen beitragen 

------------------
meine LISP-Makros sind auf osd.cad.de Disclaimer
Grüße aus Wien

Walter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Megaron
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Megaron an!   Senden Sie eine Private Message an Megaron  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Megaron

Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2002

Papier
Bleistift

erstellt am: 16. Apr. 2013 10:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Ich hab mir die Punkte gestern nochmal angesehen. Die weißen Stellen waren definitiv glatter als die umliegenden Flächen. Es scheint also tatsächlich etwas abgetragen worden zu sein.

Meine Lieblingshypothese ist bisher die mit den Enzymen. Aber vielleicht hat ja jemand tatsächlich Ahnung und hier noch etwas beitragen..

------------------
Perfection is our goal. Excellence will be tolerated.
Thank you for understanding.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 16. Apr. 2013 10:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Also müsste ich doch mal den Versuch mit Peroxid antreten.

Wasserstoffperoxid wird zum Entkeimen in der LM-Abfüllung eingesetzt, bleicht und entfettet.
Da Blut mit pH-Wert ca. 7,4 nur schwach basisch ist, liegt da eher keine Reinigungs-Wirkung versteckt.

Ing. Gollum
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Sondermaschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Ing. Gollum an!   Senden Sie eine Private Message an Ing. Gollum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ing. Gollum

Beiträge: 2698
Registriert: 11.03.2005

Win7 64-Bit
SWX 2013
Ansys 13
Labview 2012

erstellt am: 16. Apr. 2013 16:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

Ziemlich interessantes Thema; Bei Stählen verursacht Blut, hauptsächlich wegen dem Relativ hohen Anteil von ca. 100mmol/l an Chlorid- und Bicarbonationen, Loch- und Spaltkorrosion.

Weiss aus meiner Zeit im Krankenhaus noch, dass sämtliche Lacke die dort verwendet wurden den Zusatz: "Blut- und Urinbeständig" getragen haben. Was diese genau Auszeichnete, weiss ich aber nicht.

Vllt. bist du auch ein Alien :\

Grüße,

Gollum

------------------

'Wir leben in Zeiten epochaler Veränderungen.' - Angela Merkel, 2011

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smittytomcat
Moderator
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1367
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 16. Apr. 2013 16:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

auch ich hab mal ein bischen rumgefragt. Von einem Chemiker kam der Vorschlag Tierblut zu kaufen und es damit weiter zu probieren. Auf den Einwand, das bei solch einer blutigen Aktion im Garten gleich das SEK den Garten stürmt, schlug er vor sich einen alten Filzhut und eine schwarze Weste zu kaufen und als Beuys für Arme das als Happening zu veranstalten.

------------------
Gruß
Gerd  

[Diese Nachricht wurde von smittytomcat am 16. Apr. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Devastator
Mitglied
Konstrukteur/Projektingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Devastator an!   Senden Sie eine Private Message an Devastator  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Devastator

Beiträge: 126
Registriert: 14.07.2005

erstellt am: 18. Apr. 2013 07:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Jaja, die alten Hausmittelchen von Oma.

Wenn einem der Salzstreuer auf den Perserteppich fällt, dann soll ein Glas Rotwein schlimmeres verhindern...... oder so ähnlich 

------------------
Management ist,
wenn 10 Leute für das bezahlt werden,
was 5 billiger tun könnten,
wenn sie nur zu dritt sind
und davon 2 krank sind.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz