Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TM - Plant Simulation
  Werkerkosten nach Schichtkalender berechnen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Werkerkosten nach Schichtkalender berechnen (305 mal gelesen)
Manuel.S
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Manuel.S an!   Senden Sie eine Private Message an Manuel.S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manuel.S

Beiträge: 8
Registriert: 06.12.2020

erstellt am: 27. Dez. 2020 18:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

gerne möchte ich für unterschiedliche Montagestationen unterschiedliche Schichtkalender in Plant Simulation verwenden. Diese habe ich bereits erfolgreich zugewiesen. In Abhängigkeit zu der getätigten Arbeitszeit der Werker sowie den zugeordneten Stationen, soll die Arbeitszeit in Stunden errechnet werden. Ich möchte damit die Werkerkosten in Abhängigkeit zu den Arbeitsstunden ermitteln. Aktuell arbeite ich mit zwei Schichtkalendern. Schichtkalender1 sind 5 Werker und dem Schichtkalender sind 15 Werker zugewiesen. Es wird dabei ein Stundensatz von 50€ pro Werker festgelegt. Hier ist meine Formel dazu:

durchschnittliche_Stückkosten := (50 * (((5 * time_to_num(schichtkalender1.berechneArbeitsdauer(ereignisverwalter.datum, ereignisverwalter.AbsZeit))) + (15 * time_to_num(schichtkalender.berechneArbeitsdauer(ereignisverwalter.datum, ereignisverwalter.AbsZeit)))) /3600) / ausbringung_gesamt);

Wenn ich nun jedoch eine Schicht ausplane (z.B. In Schichtkalender1 entfällt die Spätschicht am Freitag), steigen die Werkerkosten und andere Teile als mit einem vollständigen Schichtkalender werden hergestellt. Wie kann ich das Problem umgehen? 


Vielen Dank!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 678
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 28. Dez. 2020 09:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manuel.S 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

"schichtkalender.berechneArbeitsdauer(...)" berücksichtigt Pause und Schicht... 


Allgemein zu:
 

Zitat:
Wie kann ich das Problem umgehen? 

Gehen wir mal davon aus, dass das Modell V & V ist. Also das Modell macht was es soll.
Dann sind die Fragen ehe: Was mach der MA anders, so dass die Kosten steigen...  Muss er/sie auf ein Prozess länger warten | längere Wege gehen?...
Wenn hier ein signifikanter Unterschied existiert, dann ist das Verhalten nachvollzierbar und logisch...


vG
Nadin

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manuel.S
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Manuel.S an!   Senden Sie eine Private Message an Manuel.S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manuel.S

Beiträge: 8
Registriert: 06.12.2020

erstellt am: 28. Dez. 2020 20:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Nadine,

danke für deine Antwort.

Die Werker bleiben über den gesamten Schichtbetrieb an ihren Arbeitsplätzen. Folglich sollten die Werkerkosten doch im Vergleich zu einem komplett befüllten Schichtkalender sinken, sobald eine Schicht ausgeplant wird, oder? Mir erscheint es so, als würde die Formel nicht einwandfrei über die gesamte Simulationsdauer laufen. Was meinst du?

Viele Grüße
Manuel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 678
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 28. Dez. 2020 22:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manuel.S 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Folglich sollten die Werkerkosten doch im Vergleich zu einem komplett befüllten Schichtkalender sinken

Im besten Fall bleiben die Kosten gleich, weil die Produktionsmenge (ausbringung_gesamt) auch abnimmt.

Zitat:
Mir erscheint es so, als würde die Formel nicht einwandfrei über die gesamte Simulationsdauer laufen.

Diese Formeln werden zum Ende einer Sim einmal ausgeführt..SimDauer zwischen den Runs bleibt konstant. Also "gesamte Simulationsdauer" ehe ein Einfluss.

Allgemein zum Modell:

Schau dir beispielsweise die Entwicklung der Ausbringungsmenge im Zusammenhang der Schicht an. 

Beispielsweise eine Tabelle mit Schicht1 | Schicht2 | hergestellte Menge | DLZ: dies dann in einer Grafik hübsch aufbearbeitet, verdichtet nicht so stark die Werte und läst den Entscheider genug Freiraum, um eigene Erkenntnisse  zu haben...


Allgemein zu Formel:

Nenne es bitte nicht "durchschnittliche_Stückkosten ", weil da noch nichtmal die Material- oder Maschinenkosten uvm. drinne sind.

Die Gestaltung von MA-Arbeitsprozesses ist von REFA geprägt. Da werden auch die Zeiten- und Kostenberechnungen aufgeschlüsselt beschrieben (Beispl. "Grundzeit").


------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manuel.S
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Manuel.S an!   Senden Sie eine Private Message an Manuel.S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manuel.S

Beiträge: 8
Registriert: 06.12.2020

erstellt am: 29. Dez. 2020 00:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Nadin,

vielen Dank für deine Hilfe! Entschuldige an dieser Stelle jedoch nochmal, dass ich erneut nachfragen muss..

Aktuell ist die Linie so ausgetaktet, dass sich Puffer aufgrund von unterschiedlichen Bearbeitungszeiten befüllen. Dementsprechend möchte ich Montagestationen mit kurzen Bearbeitungszeiten nicht über alle Schichten besetzen, damit die Puffer abgebaut/abgearbeitet werden können, sodass Blickierzeiten minimiert werden. Dann müssten doch die Werkerkosten sinken, da weniger Schichten arbeiten. Daraufhin sollte dann doch der Anteil der Werkerkosten an den durchschnittlichen Stückkosten sinken, oder? Die Formel soll also keine Freischichten mit kalkulieren.

Vielen Dank!!
Manuel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 678
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 29. Dez. 2020 02:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manuel.S 10 Unities + Antwort hilfreich


SchichtplanBerechneAZ.jpg

 
schön, die Begriffe werden besser 

Zitat:
[...] durchschnittlichen Stückkosten [...]

ehe der MA PreisAnteil pro Stück in dieser betrachteten Zeit-Periode..

Zitat:
Dementsprechend möchte ich Montagestationen mit kurzen Bearbeitungszeiten nicht über alle Schichten besetzen, damit die Puffer abgebaut/abgearbeitet werden können, sodass Blickierzeiten minimiert werden. Dann müssten doch die Werkerkosten sinken, da weniger Schichten arbeiten.

wenn der vorgelagerte Puffer leer ist, dann wartet der MA (blockieren ist, wenn MA wartet, dass es seinen Prozess abschließen kann)... Beides ist nicht gut und Verschwendung.

zu dem Rest: ja und nein... es gibt Konstelationen, wo dies nicht so einfach ist. Beispielsweise, weil der nachgelagerte Prozess die Teile schneller zieht, als der vorgelagerte Prozess diese in seinen Schichten fertigen schaft...
NUR!!! ich kenne deine Prod-Linie net. Ich gehe davon aus, dass es V&V&T ist... 

Deshalb: Alles Relativ! Immer bezogen auf die Situation!

Zitat:
Die Formel soll also keine Freischichten mit kalkulieren.
Tut sie net, siehe Bild.

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manuel.S
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Manuel.S an!   Senden Sie eine Private Message an Manuel.S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manuel.S

Beiträge: 8
Registriert: 06.12.2020

erstellt am: 29. Dez. 2020 11:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Nadin,

erneut vielen Dank für deine Hilfe 

Ich versuchs jetzt mal mit einem anderen Ansatz 

Angenommen ich habe mehrere Montagestationen in meinem Modell. Ein Teil dieser Montagestationen arbeitet nach Schichtkalender1 und der andere Teil arbeitet nach Schichtkalender2.

Gibt es die Möglichkeit, mir die Anzahl der Montagestationen, welche nach Schichtkalender1 arbeiten, ausgeben zu lassen? Also AnzahlKinder der Montagestationen mit Schichtkalender1.

Viele Grüße und Danke im Voraus 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Konstrukteur / Projektingenieur Fahrzeugbau (m/w/d)

Mit Leidenschaft und Herzblut sind wir der Servicespezialist für die Fertigungsindustrie. Seit fast 60 Jahren verlassen sich unsere Kunden nun schon auf uns. Unser Know-how dreht sich rund um die Fabrik von heute und morgen und ihre Infrastruktur. Durch unsere Dienstleistungen im Bereich Fertigungsplanung, Automatisierung und Production IT sowie Instandhaltung, technische Reinigung, Facility Management ...

Anzeige ansehenProjektmanagement
nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 678
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 31. Dez. 2020 05:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Manuel.S 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Gibt es die Möglichkeit, mir die Anzahl der Montagestationen, welche nach Schichtkalender1 arbeiten, ausgeben zu lassen? Also AnzahlKinder der Montagestationen mit Schichtkalender1.

Gehst die Kinder der Montagestation durch und fragst nach SchichtkalenderObjekt ...
oder
Gehst im Schichtkalender die Ressourcen durch...


vG
Nadin

------------------
Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten. (Matthew Austern)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz