Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TM - Plant Simulation
  Durchlaufzeit addieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Durchlaufzeit addieren (415 mal gelesen)
aljava
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von aljava an!   Senden Sie eine Private Message an aljava  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für aljava

Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2017

erstellt am: 14. Dez. 2017 22:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

nachdem ich nun ein passendes Thema gefunden habe, hänge ich bereits länger an einem Problem mit der Durchlaufzeitmessung

Mein Modell hat 4 Quellen, welche verschiedene Rohstoffe herstellen. Diese 4 Rohstoffe werden in einer Montagestation1 zu einem neuen TeilXY geformt. Das TeilXY kommt nach weiteren Verarbeitungsschritten auf eine weitere Montagestation2. In der wird TeilXY mit weiteren BE's zu einem neuen TeilABC montiert. Nach der Montagestation 2 folgt auch schon die Senke.

Nun möchte ich die Durchlaufzeit des gesamten Prozesses messen, sprich von der Erzeugung der einzelnen Rohstoffe, über die Montagestationen und Einzelstationen hinweg bis zur Senke. Im Statistikbericht wird mir folglich nur die DLZ von TeilABC von der Montagestation2 bis zur Senke angezeigt.

Nun habe ich im Kompromiss über Methoden die jeweilige DLZ bis zu Montagestation1 und Montagestation2 messen lassen und mir in Variablen anzeigen lassen. Jedoch sind es ja Einzelzeiten für einzelne Teilprozesse in dem Sinne.

Meine konkrete Frage: Kann ich diese Variablen "addieren" um auf eine Gesamtdurchlaufzeit zu kommen?
Oder gibt es die Möglichkeiten die DLZ dem in der Montagestation erzeugten TeilXY bzw. TeilABC zu übertragen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Entwicklungsingenieur (m/w) Kunststoffbaugruppen
Technische Projekte, die es in sich haben. Das ist FERCHAU. Als Marktführer im Engineering bieten wir unseren mehr als 8.100 Mitarbeitern an über 100 Niederlassungen und Standorten innovative Herausforderungen in den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen - einfach die ganze Welt des Engineerings. Sind auch Sie bereit, mit uns gemeinsam neue Wege zu gehen? Dann ergreifen Sie Ihre Chance bei FERCHAU und geben Sie Ihrer Zukunft die entscheidende Richtung....
Anzeige ansehenEntwicklung
nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 283
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 17. Dez. 2017 13:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für aljava 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo aljava,

Zitat:
Meine konkrete Frage: Kann ich diese Variablen "addieren" um auf eine Gesamtdurchlaufzeit zu kommen?

ja SimTalk unterstützt auch "+" sowie weitere mathematische Operatoren. ;)
Auch aus Sicht der Durchlaufzeit stellt die Summierung der Mittelwerte kein problem dar.

Zitat:
Oder gibt es die Möglichkeiten die DLZ dem in der Montagestation erzeugten TeilXY bzw. TeilABC zu übertragen?

es gebt mehrere Wege. Der Einfachste ist in der Montagestation kein neues BE zu erzeugen, sodass der Erstellungszeitpunkt erhalten bleibt.
Weitere Möglichkeit - falls unbedingt neues BE in Montage erzeugt werden muss - ist die Nutzung des Attr im BE. Bevor das BE auf Montagestation umlagert, kann dieser mittels Heck-Steuerung das Speichern seines Erzeugungszeitpunktes in der Montagestation.Attr auslösen. Dieses oder diese Attr werden beim Verlassen des BEs in BE.Attr´s geschrieben.

vG
Nadin

------------------
„Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten.“ Matthew Austern

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de