Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Kritik
  Muss es immer der dicke Knüppel sein?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Muss es immer der dicke Knüppel sein? (1104 mal gelesen)
ZW3DUser
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von ZW3DUser an!   Senden Sie eine Private Message an ZW3DUser  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ZW3DUser

Beiträge: 120
Registriert: 31.08.2012

erstellt am: 08. Okt. 2013 20:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo.

Hoffe das dies das richtige Forum für meinen Beitrag ist.

Als erstes wollte ich Herrn Karl Obermann mal DANKE für die Newsletter sagen. Schon von Anfang an war ich etwas verwundert, wie locker er doch über Situationen schreibt. Dabei wird auch wirklich mal gesagt, was Sache ist, wie ein Bericht über die Wirtschaftssituation und das es immer MEHR sein muss, mehr Gewinn als im Vorjahr, mehr Leistung als im Vorjahr...wobei das Vorjahr eigentlich super war !

Super finde ich es auch, das im genannten Beitrag mal was kritisch gegen eine Softwarefirma geschrieben wurde. Das sind ja sonst eigentlich eher die großen, die man eigentlich nicht direkt ansehen darf, immer den Blick nach unten und ja nicht zu frech schreiben !

So eine Situation, wie die beschriebene, ist schon eine heikle Sache. Man soll ja erst mal das gute in einem Menschen sehen, deshalb kann ich mir auch gut vorstellen, das hier keine böse Absicht dahinter steckte.

Unverständlich finde ich es dann, das eine Softwarefirma sich dann nicht mit einem Anruf oder email begnügt, um der (wohl bekannten) Person mitzuteilen, das der Beitrag nicht gewünscht wird, sondern das direkt per Anwalt drauf geschlagen wird...wie man so schön sagt.
Ich denke die Softwarefirmen sollten sich mal bewusst werden, das gerade durch Foren eine nicht zu unterschätzende Verbreitung stattfindet. Schließlich ließt man sich erst mal in Foren durch, wenn man etwas benötigt. Eine Firma die so auffällt, würde ich niemals meinem Chef empfehlen, egal um welches Produkt es sich handelt ! Und jetzt war dieses Handbuch im Internet...oh je !
Vielleicht sieht jemand das Handbuch und denkt "Super Produkt, das kaufe ich" ?
Wer weiß, aber durch so etwas, wird doch ein Produkt bekannt, oder nicht ?
Den genauen Sachverhalt kenne ich nicht, vielleicht war es auch ganz anders, wer weiß.

In einem anderen Forum wurden mal mehrere Beiträge über einen Maschinenhersteller geschrieben, da hätte ein anderer Hersteller vielleicht ganz anders reagiert. Solche Beiträge werden dann auch mal schnell gelöscht, weil auch das Forum einen "auf den Deckel" bekommen könnte. Beiträge wurden dort nicht gelöscht, der Hersteller selber meldete sich und schrieb, der Kunde solle sich noch mal melden, man würde ihm gerne weiter helfen. Nach einiger Zeit folgten dann Beiträge, das nun alles ok ist ! Die darauf folgenden Beiträge waren wieder "normal", auch wenn es wieder Probleme gab.
Ist das nicht eine bessere Art ?
Wenn Beiträge gelöscht werden, erfolgen meist immer neue Reaktionen, die wiederum ein schlechtes Licht auf Forum, Moderator und die Betreffende Firma werfen können.
Habe schon viele Beiträge gesehen, worin sich User beschwert haben, das einfach Beiträge gelöscht werden...dumm das diese dann nicht gelöscht werden ;-)

Dazu mal eine Frag, die mir schon länger durch den Kopf geht : Muss denn ein Mitarbeiter einer Firma, ein Moderator in einem Forum sein, in dem es um "sein" Produkt geht ? Hab ich irgend wo schon mal gesehen...aber das ist ein anderes Thema...

Ich wünsche auf jeden Fall solchen Firmen, die sich so verhalten wie im Newsletter beschrieben, das dieser "Knüppel" ordentlich nach hinten zurück schlägt ! (Und dann hoffe ich, das ich nicht zu viele Knüppel hier ab bekomme ;-) )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
良い精神



Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19656
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 08. Okt. 2013 23:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ZW3DUser 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von ZW3DUser:
Dazu mal eine Frag, die mir schon länger durch den Kopf geht : Muss denn ein Mitarbeiter einer Firma, ein Moderator in einem Forum sein, in dem es um "sein" Produkt geht ?

Das hatte ich früher auch schon gedacht und sehr kritisch betrachtet (auch heute), aber letztendlich
liegt es an Mitmoderatoren und User "falsche Eingriffe" zu melden, denn nur um diese Fälle geht es.

So habe ich es für mich zusammengefasst:
Wenn nicht wirklich was zu beanstanden ist, ist egal ob der Mod dort Mitarbeiter ist oder nicht.
Wenn etwas zu beanstanden ist, ist ebenfalls egal ob der Mod dort Mitarbeiter ist oder nicht.

< Bringt das Thema nicht unbedingt weiter, aber so siehst du wie jemand anderes darüber denkt > 

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

StefanBerlitz
Guter-Geist-Moderator
IT Admin (CAx)



Sehen Sie sich das Profil von StefanBerlitz an!   Senden Sie eine Private Message an StefanBerlitz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StefanBerlitz

Beiträge: 8756
Registriert: 02.03.2000

SunZu sagt:
Analysiere die Vorteile, die
du aus meinem Ratschlag ziehst.
Dann gliedere deine Kräfte
entsprechend und mache dir
außergewöhnliche Taktiken zunutze.

erstellt am: 09. Okt. 2013 08:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ZW3DUser 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo ZW3DUser,

vielen Dank für deine Rückmeldung, da wird sich Karlo sehr freuen; nicht nur, weil du die Meinung in seinem Editorial teilst, sondern weil es dadurch zum Nachdenken und einer Diskussion kommt, wie hier jetzt.

Ich kenne den konkreten Fall nicht, die Vorgehensweise ist aber meiner Erfahrung nach die Ausnahme. Wie Karlo geschrieben hat wird in der Regel schnell durch einen Moderator eingegriffen, der je nach Einschätzung dem CAD.de-Nutzer eine PM schreibt oder bei klar urheberrechtlich geschützten Anhänge diese entfernt - nicht nur zum Schutz von CAD.de, sondern auch zum Schutz der Anwender selbst. Da die meisten Moderatoren nicht ständig ihr Brett im Blick haben kann es dabei schon mal zu ein paar Stunden Verzögerung kommen.

Aber dafür gibt es auch unter jedem Thema einen "Beitrag melden" Knopf/Link, wenn irgendeinem Leser etwas auffällt, was da nicht hingehört. Diese "Beitrag melden" Benachrichtigung kann von jedem auch ohne CAD.de Anmeldung abgeschickt werden und landet umgehend bei den Admins.

Wenn also Jemand statt es mal mit einer Meldung zu versuchen und wie ein normaler Mensch zu reagieren gleich einen Rechtsanwalt beauftragt (der vermutlich nicht anders kann als mit dem Höllengericht und Schadensersatz zu drohen) zeugt es von dessen Geisteshaltung; und da tun sich Privatleute genauso wenig wie Selbstständige oder eben Softwarelieferanten. Im letzten Fall ist es nur etwas prominenter  

Ich finde es gut, dass hier nicht der konkrete Fall angeprangert wird, das bringt niemanden weiter. Scripted reality und Serien wie "Verklag mich doch" mag zwar einige Bedürfnisse befriedigen, aber ich hoffe, da sind wir bei CAD.de weit von entfernt. Und ich fände es schön, wenn es so bleibt.

Wenn also in Zukunft irgendwelche heiklen Beiträge auftauchen, nicht ganz koschere Anhänge auftauchen oder Dokumente von anderen Stellen kopiert und hier wieder abgelegt werden, auf die der Uploader nicht garantiert eigene Urheberrechte hat wäre es hilfreich, dem Anwender das zu sagen (per PM oder Mail), dann die Mods zu verständigen und/oder den "Beitrag melden" Link zu benutzen. Wenn der Fall klar auf der Hand liegt wird sicher schnell dagegen was unternommen um weiteren Schaden abzuwenden.

Zitat:
Original erstellt von ZW3DUser:
Wenn Beiträge gelöscht werden, erfolgen meist immer neue Reaktionen, die wiederum ein schlechtes Licht auf Forum, Moderator und die Betreffende Firma werfen können.
Habe schon viele Beiträge gesehen, worin sich User beschwert haben, das einfach Beiträge gelöscht werden...dumm das diese dann nicht gelöscht werden ;-)

Dazu mal eine Frag, die mir schon länger durch den Kopf geht : Muss denn ein Mitarbeiter einer Firma, ein Moderator in einem Forum sein, in dem es um "sein" Produkt geht ? Hab ich irgend wo schon mal gesehen...aber das ist ein anderes Thema...



Ja, das ist so eine Sache. Als Moderator muss man auch ein wenig dickes Fell und Fingerspitzengefühl haben, und du kannst nicht mit allen gut Freund sein. Wir löschen ja nicht aus einem Gefühl der Machtbefugnis heraus, oder weil wir Meinungen unterdrücken wollen. Rein technisch ist das natürlich Zensur, und das kommt dann gerade in der Aufregung bei denjenigen, die da betroffen (oder einfach gewohnheitsmäßige Trolle) sind, schlecht an und die lassen Dampf ab. Glücklicherweise in der Regel per PM, denn das könnten wir als Beitrag dann nicht stehen lassen. Was öffentlich gepostet wird ist in der Regel eher harmlos und wir lassen es oft stehen, weil sich auch jeder hier selbst zum Affen machen darf.

Zum letzten Punkt: die Moderatorensuche ist eine der ständigen Aufgaben der Administration (   Albert). Der überwiegende Teil der Moderatoren kommt aus der Anwenderschaft, aber auch da kann man den Leuten nur vor den Kopf gucken. Natürlich hat es ein "Geschmäckle", wenn ein Moderator etwas editiert oder löscht, und dieser Moderator ist Mitarbeiter der besprochenen Software. Aber die allermeisten CAD.de Mods halte ich für integer, unabhängig davon, ob sie Anwender, CAD-Admin oder Mitarbeiter des Softwareanbieters sind. Und das gilt auch für den größten Teil der (regelmäßigen) Anwender, bei mir im SolidWorks-Brett sind einige der eifrigsten und beliebtesten Helfer Mitarbeiter von Vertriebspartnern oder auch vom Hersteller.

Letztlich wachsen weder gute Anwender noch vernünftige Moderatoren auf Bäumen, wenn es also Probleme mit einem Moderator gibt hilft eine PM an einen Co-Mod, ein Beitrag hier im Kritik (oder PM an mich) oder natürlich auch eine PM/Mail an die Admins. Ob denen dann entsprochen wird ist was anderes, vielleicht wird es ja anders eingeschätzt.

Und falls jemand selbst gerne ein Moderatorenamt übernehmen möchte oder jemanden kennt und den vorschlagen kann bitte unbedingt eine PM/Mail an AlbertR schreiben, der beste Shanghaier und den Forenbetreibern  

Ciao,
Stefan

------------------
Inoffizielle deutsche SolidWorks Hilfeseite    http://solidworks.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz