Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Elektrische Antriebstechnik
  Elektromotor bei hoher Belastung / Anlaufdrehmoment

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Elektromotor bei hoher Belastung / Anlaufdrehmoment (5428 mal gelesen)
Dragunov
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Dragunov an!   Senden Sie eine Private Message an Dragunov  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dragunov

Beiträge: 221
Registriert: 11.08.2009

erstellt am: 10. Sep. 2010 11:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich habe ein paar Fragen dazu wie sich ein Elektromotor unter bestimmten Umständen verhält. In diesem Beispiel ist es ein Gleichstrommotor mit Getriebe und den folgenden Daten:

Spannung: 48V
Leistung: 1200W
Drehzahl unter Last: 570U/min (nach dem Getriebe)
Stromaufnahme: 32A
Drehmoment: 20Nm


Wenn man den Motor nun abbremst oder ihn schon vorm Einschalten blockiert, wie verhält sich dann die Leistung und das Drehmoment?

Kann der Motor auch eine Leistung von 1200W abgeben wenn man den bis auf 100U/min abbremst bzw kann der Motor die Leistung schon beim Einsschalten abgeben? Falls ja müsste das Drehmoment eigentlich auch sehr stark ansteigen. Hat das etwas mit dem Begriff Anlaufdrehmoment zu tun? Lässt sich das Anlaufdrehmoment irgendwie abschätzen?

Kann mir bitte jemand zu diesen Fragen ein paar Erläuterungen geben?


Mit freundlichen Grüßen

Benjamin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

adamsh
Mitglied
Forschung und Entwicklung


Sehen Sie sich das Profil von adamsh an!   Senden Sie eine Private Message an adamsh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für adamsh

Beiträge: 842
Registriert: 27.05.2006

Halbwegs Systemadministration und -entwurf....

erstellt am: 11. Sep. 2010 22:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Dragunov 10 Unities + Antwort hilfreich

Du lernst Grundkurs Physik bzw. Einführung in die Mechanik nach, und lernst, wie "Leistung" definiert ist... z.B. als zeitliche Ableitung der Arbeit, und die ist das Produkt aus Drehwinkel und Moment.....

Dann  lernst Du bitte  den Umdruck "Elektrische Maschinen I" nach.

Und dann lernst DU Deine Übungen selbst zu rechnen.

HA

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4746
Registriert: 05.12.2005

erstellt am: 12. Sep. 2010 08:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Dragunov 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich würde hier den Motor und das Getriebe separat betrachten, dann wird es einfacher.

------------------
Klaus           Solid Edge V 20 SP15

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pepper4two
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von pepper4two an!   Senden Sie eine Private Message an pepper4two  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pepper4two

Beiträge: 1131
Registriert: 30.11.2003

Dell Precision M6800; Intel® Core™ i7-4810MQ Prozessor; 32GB (4x8GB) HyperX HX316LS9IB/8 1600MHz DDR3L; AMD FirePro M6100 2GB GDDR5; UltraSharp FHD (1.920 × 1.080); Hybrid-SATA-Festplatte, 2,5 Zoll, 5oo GB, 6 Gbit/s, 8 GB Flash-Speicher; Spaca Mouse Pro Wireless; Cad Mouse; SWX 2013 SP5

erstellt am: 12. Sep. 2010 13:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Dragunov 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Benjamin,
im Normalfall gibt es zu jedem Motor ein Datenblatt des Herstellers speziell bei Gleichstrommotoren findet man darin die so genannte Drehzahlkonstante. Dieser Wert gibt die Drehzahl des Motors in Abhängigkeit von der Höhe der Spannung an (je höher die Spannung umso höher die Drehzahl). Des Weiteren gibt es die Drehmomentkonstante, diese gibt an wie hoch das Drehmoment in Abhängigkeit von der angelegten Stromstärke ist (je höher der Strom umso höher das Drehmoment). Wenn dein Motor im Moment des Einschaltens blockiert wird dann steigt, sofern keine Steuerung dies verhindert, der Strom an und die Spannung fällt entsprechend ab, der Motor wird schließlich Überhitzen und am Ende Durchbrennen (sofern der Strom nicht durch eine Steuerung begrenzt wurde). Im Moment des Einschaltens, also während der Motor die Trägheit des Systems das er antreiben soll überwinden muss, ist die Leistung durchaus deutlich höher als im Nennbetrieb. Dieser Zustand der "Überlast" darf allerdings nicht dauerhaft bestehen da die entstehende Wärme immer zu Lasten der Motorwicklungen geht und sich dramatisch auf die Lebensdauer auswirken kann.

Schau Dir doch mal die Seiten 36 und 37 des Maxonkataloges an dort ist das alles recht schön und verständlich erklärt.

Beste Grüße

Matthias

------------------
Nihil Ex Nihilo

[Diese Nachricht wurde von pepper4two am 12. Sep. 2010 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dragunov
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Dragunov an!   Senden Sie eine Private Message an Dragunov  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dragunov

Beiträge: 221
Registriert: 11.08.2009

erstellt am: 12. Sep. 2010 13:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Das Beispiel war keine Aufgabe aus der Schule sondern ein Antrieb für ein Fahrzeug welches ich nebenher bauen möchte.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz