Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Volumenkörper um Spirale mit veränderlichem Radius biegen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Volumenkörper um Spirale mit veränderlichem Radius biegen (351 mal gelesen)
135792468
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von 135792468 an!   Senden Sie eine Private Message an 135792468  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 135792468

Beiträge: 16
Registriert: 03.12.2018

erstellt am: 15. Mrz. 2019 09:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


VeranderlicherRadius.PNG

 
Guten Morgen!

Ich würde gerne einen Volumenkörper konstruieren, von dem ein Bereich um einen kontinuierlich abnehmenden Krümmungsradius verbogen wird, quasi der Form einer logarithmischen Spirale folgenden.
Für konstante Radien/Winkel nutze ich das Feature "Verbiegen" zum Krümmen von Körpern, nun weiß ich jedoch nicht, wie ich das Feature nutzen kann um den darüber hinaus ragenden Bereich eines tangential an Punkt 0/1 anliegenden Körpers um 90° bis hin zu 2/0 zu verbiegen (siehe Anhang).
Habt ihr eine Idee?

Vielen Dank und Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2185
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 15. Mrz. 2019 09:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 135792468 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

wenn du ihn komplett konstruierst, warum nicht entlang Bahn austragen?

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

135792468
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von 135792468 an!   Senden Sie eine Private Message an 135792468  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 135792468

Beiträge: 16
Registriert: 03.12.2018

erstellt am: 15. Mrz. 2019 10:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Christian,

der Körper soll zusätzlich über eine komplexe Oberflächenstruktur verfügen.
Meine Vorstellung war den Körper, so wie ich es auch in der realen Fertigung halten würde, zunächst eben in seinen Details auszugestalten und final in Form zu biegen.

Vielen Dank und Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Spieler
Mitglied
Mechaniker


Sehen Sie sich das Profil von Andi Spieler an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Spieler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Spieler

Beiträge: 839
Registriert: 12.12.2002

SOLIDWORKS 2019 SP2

erstellt am: 15. Mrz. 2019 10:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 135792468 10 Unities + Antwort hilfreich


Verfomen_AK-ZK_ASP.jpg

 
Verformen mit Anfangs- und Zielkurve?

Viele Grüße
AndiS

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

135792468
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von 135792468 an!   Senden Sie eine Private Message an 135792468  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 135792468

Beiträge: 16
Registriert: 03.12.2018

erstellt am: 15. Mrz. 2019 11:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andi,

super, vielen Dank.
Momentan - ich habe den ebenen Körper noch nicht ganz fertig - scheint "Verformen" genau zu dem in der Lage zu sein, was ich umsetzen möchte.

Zwei Fragen habe ich aber noch:
Wie kann ich für den Wert des Radius eines Kreisbogens eine Funktion, noch dazu in Abhängigkeit von einer Bemaßungsgröße der gleichen Skizze und einer zusätzlichen Variable, setzen?
Ich habe in "Verformen" mit den Einstellungen "Fixierte Kanten" und "Gleichförmig" der Kategorie "Bereich verformen" und mit "Steifheit - Minimum/Mittel/Maximum" des Bereichs "Formoptionen" experimentiert, sehe auf den ersten Blick jedoch keine Unterschiede im Modell - könnte mir jemand erklären in wiefern sich diese Optionen auswirken, so dass ich die richtige Auswahl treffen kann?

[Diese Nachricht wurde von 135792468 am 15. Mrz. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Spieler
Mitglied
Mechaniker


Sehen Sie sich das Profil von Andi Spieler an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Spieler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Spieler

Beiträge: 839
Registriert: 12.12.2002

SOLIDWORKS 2019 SP2

erstellt am: 15. Mrz. 2019 18:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 135792468 10 Unities + Antwort hilfreich

135792468
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von 135792468 an!   Senden Sie eine Private Message an 135792468  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 135792468

Beiträge: 16
Registriert: 03.12.2018

erstellt am: 15. Mrz. 2019 19:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


KonstanterKrummungskrammitSprung.PNG

 
Hi Andi,

vielen Dank für deine Unterstützung!
Zeigt der Moment deines Vorgehens im angehängten Screenshots nicht aber, dass die so eingestellte Krümmung konstant ist?
Mir geht es um einen Bogen mit veränderlichem Krümmungsradius, also sagen wir direkt am Übergang zum linearen Bereich (dort wo im Screenshot der Krümmungssprung zu sehen ist) 45 mm, der dann kontinuierlich auf 35 mm am gegenüberliegenden Ende des Splines abnimmt.

Vielen Dank und Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Spieler
Mitglied
Mechaniker


Sehen Sie sich das Profil von Andi Spieler an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Spieler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Spieler

Beiträge: 839
Registriert: 12.12.2002

SOLIDWORKS 2019 SP2

erstellt am: 15. Mrz. 2019 22:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 135792468 10 Unities + Antwort hilfreich


Log_Spirale_verformen_ASP.jpg


Log_Spirale_verformen_ASP.mp4

 
Schätze mal Du möchtest die Skizze mit einer logarithmischen Spirale.

Dafür gibt es die Gleichungsgesteuerte Kurve, da musst halt die Formel eintragen.

Hab‘ dann einen Referenzpunkt im Abstand der Originallänge zum Trennen genutzt

Viele Grüße
AndiS

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz