Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Bahnverknüpfung - Steuerung Position durch Globale Variable in Prozent

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Bahnverknüpfung - Steuerung Position durch Globale Variable in Prozent (165 mal gelesen)
A.Polyp
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von A.Polyp an!   Senden Sie eine Private Message an A.Polyp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für A.Polyp

Beiträge: 36
Registriert: 10.2017.26

erstellt am: 14. Nov. 2018 11:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo!

Ich habe ein Teil auf einem Spline (variable Länge) mit einer Bahnverknüpfung positioniert.
Über eine Globale Variable möchte ich nun die Postion auf dem Spline steuern, das geht mit:

"D1@BahnVerknüpfung"

aber auch wenn ich in der Verknüpfung "in Prozent" angegeben habe  wird zB meine 90 immer als 90 mm interpretiert.

Wie gebe ich hier die Prozente so an, dass sie als solche verwendet werden, oder  ist ein Workaround notwendig?

Vielen Dank im Voraus!

A.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

3dpadelt
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von 3dpadelt an!   Senden Sie eine Private Message an 3dpadelt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3dpadelt

Beiträge: 2
Registriert: 14.11.2018

NX, Solid Works

erstellt am: 14. Nov. 2018 12:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für A.Polyp 10 Unities + Antwort hilfreich

Schicken Sie den Problemdatensatz 'mal an info@3dpadelt.de, wir lösen das wenn's geht und schicken Ihnen den Vorschlag zurück.

Viele Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

A.Polyp
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von A.Polyp an!   Senden Sie eine Private Message an A.Polyp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für A.Polyp

Beiträge: 36
Registriert: 10.2017.26

erstellt am: 14. Nov. 2018 16:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zusatz: Ein händisches Umrechnen in Prozent ist wegen der variablen Splinelänge schwierig

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 3897
Registriert: 03.07.2002

SOLIDWORKS seit 2001
CSWS-TSO/MD/TMD
CSWS-C/D/I/MBD/VIS
CSWP-Core/DT/MT/SM/SU/WD
CSWE CSSP CSPP CSWI SWPUC
SOLIDWORKS 2019SP0
Simulation, Composer, MBD,
Inspection, PDMP, Visualize,
TopsWorks, TableAddIn etc.
WIN10 x64 auf HP ZBook 17 G3

erstellt am: 14. Nov. 2018 16:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für A.Polyp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ja, das kann ich zumindest nachvollziehen. Ist es denn zwingend, eine globale Variable dazwischen zu schalten? Denn wenn ich den Wert direkt ändere, geht es ja.

------------------
Einen schönen Gruß von Heiko
- www.dps-software.de - www.iknow-solidworks.de -

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

A.Polyp
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von A.Polyp an!   Senden Sie eine Private Message an A.Polyp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für A.Polyp

Beiträge: 36
Registriert: 10.2017.26

erstellt am: 14. Nov. 2018 17:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die Antwort!

Ich möchte die Position im Rahmen einer Optimierung (Finite Elemente) variieren. Dafür übergibt die FE Software an SW die neue Variablengröße(n).
Darum ist der parametrische Weg zwingend.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz