Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Konfiguration potenzieren vermeiden

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Konfiguration potenzieren vermeiden (561 mal gelesen)
Kajatan78
Mitglied
Geschäftsführer


Sehen Sie sich das Profil von Kajatan78 an!   Senden Sie eine Private Message an Kajatan78  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kajatan78

Beiträge: 22
Registriert: 08.08.2013

SEE Electrical V7
Solidworks 2015
DELL Precission 7510

erstellt am: 15. Okt. 2018 15:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo schon wieder,

eine 2te Frage bzgl Konfigurationen tut sich mir auf. Und zwar potenzieren sich ja schnell die möglichen Konfigurationen in einer Baugruppe wenn ich darin mehrere Unterbaugruppen anders darstelle. Dann muss ich, nach meine aktuellen Kenntnisstand, eine jede mögliche Konfiguration abspeichern. Lege ich nun noch ein Teil hinzu, was wieder selber 3 Konfigurationen aufweist, muss ich alle vorherigen Konfigurationen 3 mal zusätzlich ablegen. Da potenzieren sich die möglichen Konfigurationen natürlich schnell in den 3-Stelligen Bereich.
Kann man diese Konfigurationen auch anders Verwenden? So dass jede eingebettete Konfiguration einzeln wählbar ist? Oder auch eine Hierarchie der Konfigurationen. Also wenn ich Konfiguration A wähle kann ich zusätzlich noch Ab oder Ac wählen. Wenn ich B wähle Kann ich Bc oder Bd wählen etc.
Ich denke da muss es doch Möglichkeiten geben. So wie wir da zur Zeit mit umgehen, machen Konfigurationen nicht wirklich Sinn.

Vielen Dank für die Antworten.
Kai

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5119
Registriert: 15.04.2007

SWX 2017
Windows 10 x64

erstellt am: 15. Okt. 2018 20:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kajatan78 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Kai.

Eine Konfiguration ist der eindeutige Zusatand einer Geometrie, sei es ein Teil oder einer Gruppe von Teilen.

Daher das von dir erwähnte potenzieren der Konfigs.

Änderst du in einer Hauptbgrp eine Konfig => neuer Zustand, neue Konfig, wenn du die alte erhalten möchtest.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kajatan78
Mitglied
Geschäftsführer


Sehen Sie sich das Profil von Kajatan78 an!   Senden Sie eine Private Message an Kajatan78  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kajatan78

Beiträge: 22
Registriert: 08.08.2013

SEE Electrical V7
Solidworks 2015
DELL Precission 7510

erstellt am: 16. Okt. 2018 08:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo ThoMay,

Danke für die Antwort. Heißt also im Klartext dass es nur so geht wie verstanden. Also jede nötige Kombination muss seine Konfiguration haben.
Das ist echt doof...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1437
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 16. Okt. 2018 08:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kajatan78 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Kai,
es kommt darauf an, was du mit den Konfigurationen erreichen willst. Grundsätzlich kann eine Konfiguration nur einen Zustand wiedergeben, im Bauteil genauso wie in der Baugruppe. Wird eine Baugruppe, die Komponenten mit mehreren Konfigurationen enthält, immer nur in einem einzigen Zustand dargestellt, so reicht in der BG eine einzige Konfiguration. Sobald aber die Baugruppe als Komponente in verschiedenen Baugruppen verbaut wird oder mehrere Exemplare davon in eine Baugruppe eingefügt werden, und diese gleichzeitig in unterschiedlichen Zuständen dargestellt werden sollen, muss die Baugruppe für jeden Zustand eine eigene Konfiguration haben.

Ein kleines Beispiel dazu:
Ich habe eine Platte mit Loch und einen Bolzen. Es gibt eine Vielzahl an vorgegebenen Bolzendurchmesser.
1) Ich erstelle damit eine Baugruppe. Der Bolzen bekommt Konfigurationen für alle vorgegebenen Durchmesser. Das Loch der Platte mache ich durch eine Skizzenbeziehung zum Bolzendurchmesser gleich. Während der Konstruktion kann ich durch Wechseln der Bolzen-Komponenten-Konfiguration verschiedene Größen auswählen. Das Loch der Platte passt sich durch die Referenz zum Bolzen entsprechend an.
2) Ich verbaue diese Baugruppe zweimal als Unterbaugruppe (UBG) in einer Hauptbaugruppe (HBG). So habe ich zwei Exemplare der gleichen BG in der HBG. Wechsle ich in der UBG<1> die Konfiguration des Bolzens, verändert sich auch die Komponenten-Konfiguration in der UBG<2>. Ebenfalls auch das Loch der Platten in den UBGs.
3) Ich möchte in UBG<1> und UBG<2> unterschiedliche Konfigurationen verwenden. Dazu erstelle ich in der UBG eine zweite Konfiguration. In der HBG stelle ich die beiden UBGs auf unterschiedliche Konfigurationen ein. Nun kann ich in den beiden UBG unterschiedliche Bolzen-Konfigurationen einstellen. Damit sich auch das Loch passend auf die jeweilige Konfiguration einstellen kann, muss auch in der Platte eine weitere Konfiguration erstellt werden. Die Platten-Konfiguration muss dann in UBG<1> und UBG<2> unterschiedlich eingestellt werden.

Um eine Vielzahl von Konfigurationen auf eine höhere Stufe zu übertragen, eignet sich auch eine Konfigurationstabelle ganz gut.
Um nicht unnötig viele Konfigurationen im voraus bereit zu halten, kann man evtl. den "Configuration Publisher" verwenden.

Schönen Gruß - Lenz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2299
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 16. Okt. 2018 10:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kajatan78 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
... Dann muss ich ... eine jede mögliche Konfiguration abspeichern...

Kann man diese Konfigurationen auch anders Verwenden? So dass jede eingebettete Konfiguration einzeln wählbar ist? Oder auch eine Hierarchie der Konfigurationen....

So wie wir da zur Zeit mit umgehen, machen Konfigurationen nicht wirklich Sinn.


Hallo Kai,

mit den Konfigurationen kann man ziemlich viel anstellen, auch ziemlich viel Unsinn - leider.
Da mir noch nicht klar ist, was du probierst, kann ich auch nicht fundiert sagen, ob oder wieviel Sinn das macht.
Auch nicht, ob man wirklich alle Konfigurationen (auf Verdacht?) abspeichern muss.

Bei den Konfigurationen gibt es unabhängige und abgeleitete Konfigurationen. aber das scheint mir noch nicht deiner Idee der Schachtelung zu entsprechen.

Eine Schraube mit Mutter und 2 Scheiben kann man als Baugruppe (oder Mehrkörperteil) mit verschiedenen Klemmweiten in mm-Stufung als Konfigurationen abspeichern. Gibt schnell 100 (funktionierende) Konfigurationen. Jetzt noch die Scheiben in 4 verschiedenen Ausführungen (Konfigurationen) dann hast du 400 Konfigs - meinst du so etwas?
Ist IMHO wahrlich nicht optimal ... (von A wie Aufwand bis Z wie Zwischengrößen, die am Ende doch fehlen)

Das könnte man (wie von Lenz im anderen Thread beschrieben) mit einem reingeimpften Wert (Gleichung) flexibler lösen. Vielleicht kann man auch flexible Baugruppen dafür brauchen oder löst die Baugruppe einfach komplett auf oder ...

Welche Möglichkeit da sinnvoll ist, hängt an der konkreten Aufgabe.

Aber ich würd sagen - Konfigurationen die du nicht hast (und nicht brauchst), brauchst du auch nicht mit Zusatztools verwalten  

Gruß, Christian

[Diese Nachricht wurde von Christian_W am 16. Okt. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dopplerm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von dopplerm an!   Senden Sie eine Private Message an dopplerm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dopplerm

Beiträge: 2968
Registriert: 11.02.2005

PNY FX 380
Win 7 64bit
SWX 2014 SP 4.0

erstellt am: 16. Okt. 2018 11:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kajatan78 10 Unities + Antwort hilfreich

Vielleicht solltest du mal beschreiben,was Ihr konstruiert.
Warum Ihr alle Unterkonfigurationen, ob in Zukunft eingesetzt, oder nicht, in Eurer Überbaugruppe abspeichern wollt.

wir machen von Teilen Konfigurationen,
von Baugruppen Konfigurationen
ab dann wird aber schon in Projekten eine Baugruppe erstellt, oder kopiert und umbenannt, welche nur die Projektbezogenene Konfigurationen enthält.

lg Martin

ps: diese Arbeitsweise habe ich bei mehreren Firmen gelebt, bzw. mitgelebt

------------------
ich spiel noch immer gern mit Bauklötzen, nur sind sie jetzt teurer 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz