Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  PDM Datenkarten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   PDM Datenkarten (935 mal gelesen)
MichalB
Mitglied
Technischer Produktdesigner Azubi


Sehen Sie sich das Profil von MichalB an!   Senden Sie eine Private Message an MichalB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MichalB

Beiträge: 31
Registriert: 07.09.2016

SolidWorks 2016

erstellt am: 12. Apr. 2017 15:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallöchen,
ich weiß nicht ob ich richtig bin aber ich wage es trotzdem.

Wir stellen gerade auf EPDM Solidworks um.....
Mein Meister hat alles soweit fertig, daten eingefügt und es funktioniert alles, bis auf die Datenkarten der eingefügten Teile.
Ich versuche es euch mal anhand eines Beispieles zu erläutern.
Teil A (Strangpressteil) hat 2 Konfigurationen
Konfiguration 1 Teil A 1000mm lang
Konfiguration 2 Teil A 1500mm lang

Im PDM wird wenn ich auf den Reiter Datenkarte klicke ein Fenster angezeig in dem es 3 Konfigurationen gibt die wie folgt heisen: "@" "Standard" "bearbeitet" (dies ist der Name der Konfiguration 2)

Obwohl in den Einstellungen festgelegt wurde dass einzelne Felder wie Benennung Toleranzen etc. für alle Konfigurationen gleich sein sollen ist das nicht der Fall. Ich muss das Teil öffnen Konfiguration 1 laden und unter Dateieigenschfaten per Hand die Referenz für Gewicht etc. schreiben.

Da dies bei allen Teilen mit Konfiguration der Fall ist wollte ich mal Fragen wo der Fehler liegen kann, denn alles händisch eintragen würde ewig dauern.

Gruß Michal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Brödlahans
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Brödlahans an!   Senden Sie eine Private Message an Bršdlahans  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bršdlahans

Beiträge: 82
Registriert: 23.05.2008

erstellt am: 13. Apr. 2017 13:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MichalB 10 Unities + Antwort hilfreich


konfigurationen.JPG

 
Hallo Michal,
ich glaube, dass das ein PDM Problem ist. SWX hat nämlich vom Grundsatz her in den Dateieigenschaften keinen Reiter für jede einzelne Konfiguration (s. Bild). Somit muss kritisch hinterfragt werden, wo sich das PDM die Informationen für seine Dateikarten herholt… Aus Erfahrung kann ich dir aber sagen, dass das arbeiten mit Konfigurationen in SWX zwar anfangs toll erscheint, sich aber zu einem Problem entwickeln kann. In meiner damaligen Firma sind wir sehr schnell auf den Trichter gekommen, dass Baugruppen wesentlich einfacher, mit weniger Performance und fehlerfreier zu handeln sind wenn du den Grundsatz „1 Teil = 1 Datei“ befolgst.
Deiner Beschreibung nach hat das euer PDM Reseller auch so vorgesehen, deswegen findest du auch Konfigurationen nicht im PDM.

MfG
Brödlahans

------------------
Chuck Norris kennt die Frau von Ted Mosby.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Maler
Mitglied
Konstrukteur / CAD-Admin / Mädchen für alles


Sehen Sie sich das Profil von CAD-Maler an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Maler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Maler

Beiträge: 551
Registriert: 17.01.2007

SWX 2017 SP5
AutoCAD 2015
Win 8.1 64 bit
Intel Xeon 3,2GHz
16GB RAM
Nvidia Quadro K2200
SWx EPDM

erstellt am: 13. Apr. 2017 14:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MichalB 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Hans!

Code:

Somit muss kritisch hinterfragt werden, wo sich das PDM die Informationen für seine Dateikarten herholt…

Ja, SWX hat im Gegensatz zum PDM keinen eigenen Reiter für jede eigene Konfiguration. Im Grunde genommen konfiguriert man nur die einzelnen Dateieigenschaften, ähnlich zu den Gleichungen oder Bemaßungen etc. (abrufbar im Dateieigenschaftsfenster über "Anwenden auf". D.h. jede in Konfigurationsspezifisch hinterlegte Eigenschaft kann je nach Konfiguration unterschiedliche Werte annehmen. Ganz gut erkennt man das am Wert der Eigenschaft Material:

Im Reiter Benutzerdefiniert ist der Wert "SW-Material@Teil1.SLDPRT".
Unter Konfigurationsspezifisch kommt noch die jeweilige Konfiguration dazu: "SW-Material@@Standard@Teil1.SLDPRT".

Das PDM wiederum legt für jede Konfiguration eine eigene Datenkarte an (+@ für die Benutzerdefinierten Eigenschaften) und holt sich die Einträge dafür jeweils aus den konfigurierten Eigenschaftswerten.

Da muss man nichts kritisch hinterfragen. ;)

BTT: Ich bin mir noch nicht ganz sicher, welche Einstellungen Michal mit

Zitat:
Obwohl in den Einstellungen festgelegt wurde dass einzelne Felder wie Benennung Toleranzen etc. für alle Konfigurationen gleich sein sollen

meint. Falls er das "Aktualisiert alle Konfigurationen" aus dem PDM-Karteneditor meint, das funktioniert IMHO nur, wenn man den Wert von Hand in der Datenkarte einträgt.

Eigentlich sollte es genügen, wenn die Eigenschaft "Benennung" usw. im SWX nur im Reiter Benutzerdefiniert liegt und in den konf.-spez. Reitern entfernt wird. Das kann man per Makro automatisch erledigen. Umgekehrt kann man auch per Makro die entspr. benutzerdefinierten Eigenschaften per Makro in alle anderen Konfigurationen kopieren. Letzteres ist auch automatisch beim Einchecken per Dispatch möglich (Wird bei uns im Haus gemacht).

Zum Thema Arbeiten mit Konfigurationen: Hier steht und fällt das Arbeitsergebnis (einfach, performant und fehlerfrei) mit dem Ausbildungsstand und der Disziplin der Mitarbeiter. Meine Erfahrung 

Gruß, Jens

------------------
CSWA, CSWP, CSWPA-SM =)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MichalB
Mitglied
Technischer Produktdesigner Azubi


Sehen Sie sich das Profil von MichalB an!   Senden Sie eine Private Message an MichalB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MichalB

Beiträge: 31
Registriert: 07.09.2016

SolidWorks 2016

erstellt am: 19. Apr. 2017 15:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für eure Hilfe sind der Lösung etwas näher gekommen.


Gruß Michal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz