Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Rohteile als Basis

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Rohteile als Basis (1662 mal gelesen)
Oojuge
Mitglied
Konstrukteur (Maschinen- und Anlagenbau)


Sehen Sie sich das Profil von Oojuge an!   Senden Sie eine Private Message an Oojuge  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oojuge

Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2014

Solid Works 2010

erstellt am: 08. Sep. 2014 10:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo liebe Forengemeinde :-)

ich benötige doch ein paar kleine Tipps, habe auf der Arbeit nun Solid Works 2010. Gelernt habe ich ich auf SW 2014.

Folgendes grundsätzliches Ziel: Es geht darum, eine große Anzahl von Stempeln im Werkzeugbau auf der Basis einiger Rohteile ordentlich anzulegen.

Derzeit exestiert nun ein 3D-Modell mit etlichen Konfigurationen.
Ein Stempel hat dabei mehrere Konfigurationen, die nacheinander die Arbeitsgänge wiedergeben.

Konfiguration 1 => Stempel 1 und Arbeitsgang 1
Konfiguration 2 => Stempel 1 und Arbeitsgang 2
Konfiguration 3 => Stempel 1 und Arbeitsgang 3

Konfiguration 4 => Stempel 2 und Arbeitsgang 1
Konfiguration 5 => Stempel 2 und Arbeitsgang 2
Konfiguration 6 => Stempel 2 und Arbeitsgang 3

Das 3D-Modell ist derzeit ein normales Bauteil, also keine Baugruppe.
Da eine Rückverfolgung der einzelnen Rohteile in der Datenbank erreicht werden soll, ist geplant künftig als Basis ein Rohteil zu verwenden, dem dann noch fehlende Bearbeitungen hinzugefügt werden sollen. Dabei kann es auch sein, das Stempel 1 auf einen anderem Rohteil basiert als Stempel 2.

Sämtliche Stempel sind aber in der Grundbauweise identisch und haben auch nicht unterschiedliche Variablen.

Die Handvoll Rohteile wurden alle in einem Bauteil mit verschiedenen Konfigurationen abgelegt.

Ich habe nun versucht eine Baugruppe anzulegen und als erstes das Rohteil eingefügt. Nun wollte ich die weiteren Bearbeitungen wie z.B. eine Fase hinzufügen, was allerdings nicht ging.

Die Frage ist natürlich ob das, was gewünscht ist überhaupt umsetzbar ist, oder ein komplett anderer Weg eingeschlagen werden muss. Oder ob ich sowieso für jeden auf ein bestimmtes Rohteil basierendes Stempelwerkzeug ein eigenes 3D-Model erstellen muss, oder ob SW in der Lage ist basierend auf 2 Variablen (Durchmesser und Material) das entsprechende Rohteil als Basis auszuwählen. Gegebenfalls auch so, das ich alle vorhandenen Rohteile in die Baugruppe einfüge, aber für den entsprechenden Stempel alle nichtbenötigten einfach ausblende und sämtliche Bearbeitung auf diesem dann aufbauen. Der Vorteil eines einzigen 3D-Modell wäre für mich das ich immer nur eine Datei anpacken muss falls es Änderungen gibt und ich müsste Stempel die einer bestimmten Gruppe angehören nicht aufgrund unterschiedlicher Durchmesser auseinanderreißen.


Hm jetzt bin ich mir nicht ganz sicher ob ich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe was ich den gerne möchte. Ich wäre jedenfalls für alle Anregungen die ihr mir geben könnt äusserst dankbar.Vieleicht erstmal auch nur ganz grob, damit ich mich für einen möglichen Lösungweg entscheiden kann, auf dem ich dann später aufbauen kann.

Falls noch irgendwelche Rückfragen sind, einfach stellen, ich bin mir sicher es gibt da so einiges. Kann aber aus Datenschutzgründen keine Dateien hochladen, versuche alles möglichst so gut es geht zu erklären oder zu beschreiben.

mit freundlichen Grüßen

Jochen

P.S.: Schaue mir gerade die Möglichkeit des (Teil in Teil) an, kann mir jemand sagen was genau der Unterschied zu einer Baugruppe ist? Ich dachte sobald ich ein Teil irgendwo zufüge habe ich automatisch eine Baugruppe?

Hm habe gerade gemerkt, das eine Konfigurationsauswahl beim einfügen gar nicht möglich ist, SW fügt mir das Teil immer so ein unter welcher Konfiguration ich es derzeit abgespeichert habe. Das ist natürlich nicht sehr schön.

[Diese Nachricht wurde von Oojuge am 08. Sep. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Benedikt89
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Benedikt89 an!   Senden Sie eine Private Message an Benedikt89  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Benedikt89

Beiträge: 210
Registriert: 29.10.2012

SolidWorks Premium 2015 x64-Edition SP3
Win 7 x64,
Intel Core I7 CPU@3,07GHz
12GB RAM
NVIDIA Quadro FX1800

erstellt am: 08. Sep. 2014 11:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Oojuge 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jochen,

herzlich willkommen im Forum! 
Also mit deien Stempeln und Arbeitsgängen kann ich leider nicht so viel anfangen. Sehr schwierig da rauszulesen wass du wirklich willst.
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!!! 

Zitat:
Hm habe gerade gemerkt, das eine Konfigurationsauswahl beim einfügen gar nicht möglich ist, SW fügt mir das Teil immer so ein unter welcher Konfiguration ich es derzeit abgespeichert habe. Das ist natürlich nicht sehr schön.

nicht gleich aufgeben! natürlich kannst du die Konfig in der Baugruppe ändern: RMT auf die Komponente -> Komponenteneigenschaften (http://help.solidworks.com/2012/German/solidworks/sldworks/Component_Configurations_in_an_Assembly.htm) - links unten gewünschte Konfig auswählen

Zitat:
Schaue mir gerade die Möglichkeit des (Teil in Teil) an, kann mir jemand sagen was genau der Unterschied zu einer Baugruppe ist? Ich dachte sobald ich ein Teil irgendwo zufüge habe ich automatisch eine Baugruppe?

in einer Baugruppe hat den Dateityp *.SLDASM und ein Teil *.SLDPRT . Wenn du Teil in Teil verwendest, dann bekommst du ein *.SLDPRT mit externen Referenzen mit all den Bearbeitungsmöglichkeiten was ein Teil eben so hat. Allerdings ist dann nichts mit bewegen od. beweglich verknüpfen... Und mit der Stückliste wirds auch etwas schwieriger.
siehe: http://help.solidworks.com/2012/German/SolidWorks/sldworks/Multibody_versus_Assemblies.htm?id=6bc43d55ee724de0818c0ed2ef523168#Pg0

------------------
Schöne
Grüße
Benedikt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oojuge
Mitglied
Konstrukteur (Maschinen- und Anlagenbau)


Sehen Sie sich das Profil von Oojuge an!   Senden Sie eine Private Message an Oojuge  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oojuge

Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2014

Solid Works 2010

erstellt am: 08. Sep. 2014 12:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin dir  :-)

den Befehl Komponenteneigenschaft habe ich bei mir leider nicht (Solid Works 2010), nur Körper oder Flächeneigenschaften, bei denen ich allerdings nichts einstellen kann. Komponenteneigenschaften bekomme ich ich nur bei einer Baugruppe :-( . Und natürlich geb ich nicht gleich auf :-) wäre ja noch schöner.

Ich schau mal ob ich das besser formuliert bekomme, mit dem was ich gerne möchte.

mfg jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Benedikt89
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Benedikt89 an!   Senden Sie eine Private Message an Benedikt89  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Benedikt89

Beiträge: 210
Registriert: 29.10.2012

SolidWorks Premium 2015 x64-Edition SP3
Win 7 x64,
Intel Core I7 CPU@3,07GHz
12GB RAM
NVIDIA Quadro FX1800

erstellt am: 08. Sep. 2014 12:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Oojuge 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ich sehe du hast hier Teil in Teil verwendet. Da kannst du die Konfig wie folgt auswählen.: RMT auf das Abgeleitete Teil -> Auflistung externer Referenzen -> hier müsste dann der Konfigurationsname stehen und da müsstest du dann die Konfig auswählen können, (habs jetzt selber nicht probiert)

------------------
Schöne Grüße
Benedikt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Beck
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 1876
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2015-5.0 Professional,
Windows 7 Pro 64bit, i7-2600K
3,4 GHz, 16 GbRAM, Quadro 2000
120GB SSD Extrememory XLR8 Plus
Home:
SW 2014-5.0
SW 2015-5.0
SW 2016-5.0
SW 2017-2.0
Windows 7 Home Premium 64bit,
i7-860, 3,2 GHz, 16 GbRAM, GeForce GTX 650Ti
Samsung SSD 840EVO 250GB

erstellt am: 08. Sep. 2014 13:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Oojuge 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jochen,
wenn du Teil in Teil verwendest, geh mal mit Rechtsklick auf das eingefügte Teil im Featurebaum und wähle den Befehl "Auflisten externer Referenzen..." aus.
Darin kannst du die Konfiguration wechseln.
Du solltest bei dieser Vorgehensweise dich aber unbedingt mit externen Referenzen auseinandersetzen.
Das hat Vorteile, aber auch Nachteile.
Manche Betriebe untersagen solche Konstruktionen.

Grüße, Andi

Edit: zu Spät, Benedikt war schneller, lol.
------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

[Diese Nachricht wurde von Andi Beck am 08. Sep. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oojuge
Mitglied
Konstrukteur (Maschinen- und Anlagenbau)


Sehen Sie sich das Profil von Oojuge an!   Senden Sie eine Private Message an Oojuge  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oojuge

Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2014

Solid Works 2010

erstellt am: 08. Sep. 2014 13:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin moin :-)

so damit hat das nun geklappt,schon mal etwas.

Habe nun testweise eine Baugruppe und ein Teil in Teil erstellt. Beim Teil in Teil gefällt mir das ich somit alles an Bearbeitung hinzufügen kann wie beim Einzelteil, und da ich nicht vorhabe eine Stückliste zu erstellen, oder mehrere Teile einzufügen die ich verschieben müsste, denke ich könnte das die bessere Möglichkeit sein.

Aber das mit dem Punkt der externen Referenz, habe ich denn bei der Baugruppe keine externe Referenz wenn ich ein Teil einfüge und es dann noch weiter bearbeite?

mfg Jochen

[Diese Nachricht wurde von Oojuge am 08. Sep. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 3409
Registriert: 03.07.2002

SOLIDWORKS seit 2001
CSWS-TSO/MD/TMD -16/17
CSWS-C/D/I/MBD/VIS -16/17
CSWP-Core/DT/MT/SM/SU/WD
CSWE CSSP CSPP CSWI
SOLIDWORKS Prem 2017SP2.0
Simulation, Composer, MBD,
Inspection, PDM Prof.,
Visualize Prof.,
TopsWorks, TableAddIn etc.
WIN10 x64 auf HP ZBook 17 G3

erstellt am: 08. Sep. 2014 14:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Oojuge 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ich denke, die externen Referenzen werden oft diskutiert, weil so mancher Anwender, wie auch manches PDM-System nicht so recht überblickt, das eine Änderung an einem Teil, plötzlich auch Auswirkungen auf andere Teile hat (sofern man die Referenz nicht gesperrt oder gebrochen hat).

Das ein geändertes Teil sich hingegen in einer Baugruppe, wie auch seiner Zeichnung verändert zeigt, ist hingegen vorhersehbar, gewollt und hilfreich.

Auch fehlen ohne PDM-System meist die Verwendungsnachweise für solche Rohteile, um die Frage zu beantworten, wo dieses denn überall referenziert ist. Das ist ja bei einer Änderung ganz entscheidend...

Die Variante Teil-In-Teil hat für mich - zumindest in der aktuellen SWX-Version - noch einen weiteren Vorteil: Fügt man nicht nur die Geometrie, sondern auch die Eigenschaften mit ein, so kann man über die Zuschnittsliste dann den Verweis zum Rohteil einfach herstellen. War ja auch ein Kriterium für dich. So würde ich dann zu der Verfahrensweise raten: Pro Stempel eine neue Datei, den Rohstempel jeweils als Basisteil eingefügt. Dies ist logisch, nachvollziehbar, und wird auch von vielen Kunden im Bereich Gussteile so gehandhabt. Ist also praxiserprobt. Konfigurationen für die einzelnen Stempel-Ausführungen würde ich vermeiden, das wird schwer nachvollziehbar. Und ist auch schlecht zu verwalten.

------------------
Einen schönen Gruß von Heiko

[Diese Nachricht wurde von Heiko Soehnholz am 08. Sep. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dopplerm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von dopplerm an!   Senden Sie eine Private Message an dopplerm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dopplerm

Beiträge: 2758
Registriert: 11.02.2005

PNY FX 380
Win 7 64bit
SWX 2014 SP 4.0

erstellt am: 08. Sep. 2014 17:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Oojuge 10 Unities + Antwort hilfreich

erzeuge Stempel 1
erzeuge Ordner Rohteil
da kommen alle Feature, die du für den Rohteil brauchst
fülle die Infos für die Stückliste und Zeichnung schon aus
speicher das Teil mit Schreibschutz zentral ab

wenn du jetzt einen Stempel brauchst
ruf die Datei auf
mach die Bearbeitungen und speicher den Stempel entsprechend eurem System ab
du hast jetzt den neuen Stempel mit den richtigen Rohmaßen

beim nächsten Stempel kannst aussuchen
entweder wieder vom Original Rohteil weg, oder du arbeitest von einem ähnlichen Teil weg, wo die Zeichnung vielleicht auch schon fast fertig ist

meiner Meinung in dem speziellen Fall der sicherste Weg, für alle eventualitäten offen

lg Martin

------------------
bin derzeit leider nicht unter Skype erreichbar 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oojuge
Mitglied
Konstrukteur (Maschinen- und Anlagenbau)


Sehen Sie sich das Profil von Oojuge an!   Senden Sie eine Private Message an Oojuge  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oojuge

Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2014

Solid Works 2010

erstellt am: 09. Sep. 2014 08:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Schönen guten Morgen,

danke schon mal für eure Tipps :-)

Es ist so, das hier im Hause mit Konfigurationen gearbeitet wird, was ja eigentlich doch eine Stärke von Solid Works ist. Somit hätte ich nun nur ein Einziges 3D-Modell, mit derzeit 12 Konfigurationen (verschieden in Durchmesser, Länge und Material). Wenn ich nun eine grundlegende Änderung vornehme, brauche ich auch nur eine einzige Datei anpacken anstatt 12, erleichtert die Sache ungemein.

Somit habe ich nun auch in meinem Stempel, welcher nun ein "Teil in Teil" ist, nur diesen einen Rohling eingefügt. Das 3D-Modell des Stempel hat wiederum mehrere Konfigurationen welche sich in der Verwendung des Rohlings und der Bearbeitung unterscheiden. Ich kann ja nun bei jeder Konfiguration des Stempel, die passende Konfiguration des Rohlings anwählen.

Soweit so gut, wir arbeiten hier mit der Datenverwaltung Keytech. Ich habe momentan noch die Schwierigkeit bei der Wiederverwendung herauszufinden, wo welche Konfiguration des Rohlings verwendet wird. Denke das SW die Daten wohl liefert, ich aber nun herausfinden muss wie ich diese bei Keytech abrufen kann.

Derzeit ist bei Keytech aber lediglich nur ein 3D-Modell des Stempel und ein 3D-Modell des Rohlings erkennbar. Mein Wunsch wäre ja, das mir alle Konfigurationen als 3D-Modell abgespeichert werden, es sich aber letztenendlich doch nur um ein Einziges 3D-Modell handelt.

Stempel Ausführung X - Konfiguration 1
      =>Rohling XY - Konfiguration 5

Stempel Ausführung X - Konfiguration 8
      =>Rohling XY - Konfiguration 1

Stempel Ausführung X - Konfiguration 10
      =>Rohling XY - Konfiguration 3

Und egal welche Konfiguration des Stempel ich nun aufrufe, sich immer das selbe 3D-Modell öffnet (mit allen Konfigurationen) und sich Änderungen entsprechend verhalten.

So und wenn ich nun über die Wiederverwendung meines Rohlings mit einer bestimmten Konfiguration gehe, sollten alle Konfigurationen des Stempel aufgelistet werden, die als Grundlage eben diesen verwenden.

Das Problem ist, das mehrere hundert Stempel zu verwalten sind, und würde ich für jeden ein extra 3D-Modell erstellen, ich bei Grundlegenden Änderung ziehmlich benachteiligt wäre.

Naja, das ist mein Wunsch, ob dies möglich ist weiß ich noch nicht so recht.

mit freundlichen Grüßen

Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dopplerm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von dopplerm an!   Senden Sie eine Private Message an dopplerm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dopplerm

Beiträge: 2758
Registriert: 11.02.2005

PNY FX 380
Win 7 64bit
SWX 2014 SP 4.0

erstellt am: 09. Sep. 2014 09:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Oojuge 10 Unities + Antwort hilfreich

hier ist ein ganz spezieller Fall/Bedarf:
aufbauend auf meinen vorigen Vorschlag würde ich jetzt diesen Weg vorschlagen:
Mach eine Datei
in der der Ordner Rohling ist
dieser Rohling hat bestimmte Abmessungen,
diese Abmessungen schreibst du durch verknüpfen der Maße in eine Dateieigenschaft Rohteil(zb 100x200x300)
damit findest du alle Stempel anhand der Eigenschaft Rohteil wieder
ich vermute, ihr hättet sogar eine Rohteilnummer, die ja immer als Eigenschaft da ist

Ein Modell, alle Konfigurationen, alle Rohteile in einem...

edit, du könntest die Rohkonturen für jeden Rohteil natürlich auch in einen eigenen Ordner machen...

lg Martin

------------------
bin derzeit leider nicht unter Skype erreichbar  

[Diese Nachricht wurde von dopplerm am 09. Sep. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bk.sc
Ehrenmitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von bk.sc an!   Senden Sie eine Private Message an bk.sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bk.sc

Beiträge: 1667
Registriert: 18.07.2012

HP Z400 Workstaion
CPU: Intel Xeon 6x 3,33GHz
GPU: NVIDEA Quadro 2000
RAM: 12 GB DDR3
Win 7 x64
CAD Hauptberuflich
-Solid Works 2014 SP4
-Creo Elements Direct Drafting (ME10)
DMS/PDM
-Pro.File V8 (8.4)
Simulation
-Simufact Forming 11.0
CAD Nebenberuflich
-Pro Engineer WF 3+4
-Creo Parametric 2.0

erstellt am: 09. Sep. 2014 14:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Oojuge 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Oojuge,

Zitat:
Derzeit ist bei Keytech aber lediglich nur ein 3D-Modell des Stempel und ein 3D-Modell des Rohlings erkennbar. Mein Wunsch wäre ja, das mir alle Konfigurationen als 3D-Modell abgespeichert werden, es sich aber letztenendlich doch nur um ein Einziges 3D-Modell handelt.

Ich könnte mir vorstellen dass das gewünscht Verhalten in keytech erst konfiguriert werden muß, so ist es zumindest in unserem DMS/PDM System, hier kann bzw. muss vorher konfiguriert werden wie sich das DMS bei auftretten von Konfigurationen verhält, Variante 1 jede Konfiguration bekommt einen eigenen Dokumentenstamm (physikalisch gibt es aber weiterhin nur eine Datei), Variante 2 alle konfigurationen verweisen auf einen Dokummentenstamm oder Variante 3 eine Abfrage beim erstmaligen einschecken wie sich das DMS verhalten soll.

Bei dir würde die erste Variante wohl zum gewünschten Ziel führen. Also hörer in die Hand und bei keytech anrufen und nachfragen ob es hier evtl. einen Hebel gibt der erst umgelegt werden muss.

Gruß
Bernd

------------------
--- Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen wo es steht ---

Staatlich anerkannte Deutschniete 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oojuge
Mitglied
Konstrukteur (Maschinen- und Anlagenbau)


Sehen Sie sich das Profil von Oojuge an!   Senden Sie eine Private Message an Oojuge  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oojuge

Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2014

Solid Works 2010

erstellt am: 15. Sep. 2014 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Schönen guten Morgen Leute,

vielen Dank schon mal für eure Tipps, ich habe basierend darauf eine Vorläufige Grundlage geschaffen, jetzt muss hier noch intern geklärt werden in wieweit dies nun Verwirklicht werden kann :-)

in diesem Sinne

Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oojuge
Mitglied
Konstrukteur (Maschinen- und Anlagenbau)


Sehen Sie sich das Profil von Oojuge an!   Senden Sie eine Private Message an Oojuge  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oojuge

Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2014

Solid Works 2010

erstellt am: 18. Sep. 2014 11:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo liebe Forengemeinde,

ich stehe doch noch vor einen kleinen Problem.

Ich habe ja nun die Variante Teil in Teil gewählt, da diese mir für uns am meisten Vorteile bietet. Nun habe ich den Rohling als Teil eingefügt, einschließlich Skizzen, da ich dessen Maße nachher in der Zeichnung einfließen lassen möchte. Und auch einige Feature möchte ich im 3D-Modell mit diesen Skizzen verknüpfen. So weit so gut, das hat auch alles geklappt.

Aber:

Der eingefügte Rohling hat ja mehrere Konfigurationen die sich in Länge und Durchmesser unterscheiden. Ich kann nun erfolgreich die einzufügende Konfiguration des Rohlings ändern, allerdings paßt sich die Skizze nicht an sondern bleibt in dem Zustand in dem ich sie eingefügt habe. Fazit die Skizze des Rohlings paßt nun nicht mehr zum 3D-Modell des Rohlings. Im Folge dessen bekomme ich natürlich Aufbaufehler.

Was komisch ist, ist die Tatsache das die Skizze des eingefügten Teil nun unterdefiniert ist, obwohl sie eigentlich Volldefiniert sein sollte, daran ändern kann ich an dieser Stelle aber leider nichts.

Kann mir jemand vieleicht helfen, das sich die Skizze entsprechend der Konfiguration mit ändert? Wenn ich den Rohling einzeln aufrufe klappt dies ja auch einwandfrei.

mfg Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bk.sc
Ehrenmitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von bk.sc an!   Senden Sie eine Private Message an bk.sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bk.sc

Beiträge: 1667
Registriert: 18.07.2012

HP Z400 Workstaion
CPU: Intel Xeon 6x 3,33GHz
GPU: NVIDEA Quadro 2000
RAM: 12 GB DDR3
Win 7 x64
CAD Hauptberuflich
-Solid Works 2014 SP4
-Creo Elements Direct Drafting (ME10)
DMS/PDM
-Pro.File V8 (8.4)
Simulation
-Simufact Forming 11.0
CAD Nebenberuflich
-Pro Engineer WF 3+4
-Creo Parametric 2.0

erstellt am: 19. Sep. 2014 06:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Oojuge 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jochen,

ich würde hier wohl eine Hilfsskizze im neuem Teil erstellen die sich auf die Kanten vom 3D-Körper bezieht und diese Skizze einfach mit gesteuerten Bemassungen versehen und diese dann für die Gleichungen verwenden. Leider müssen richtige Beziehungen (Deckungsgleich Anstecken etc. verwendet werden da "Elemente übernehmen" nicht 100% funktioniert nach dem Aktuallisieren der Konfiguratione (in meinem Versuchsbeispiel funktionierte es nur bei 2 von 3 Konfigurationen).

Gruß
Bernd

------------------
--- Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen wo es steht ---

Staatlich anerkannte Deutschniete 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oojuge
Mitglied
Konstrukteur (Maschinen- und Anlagenbau)


Sehen Sie sich das Profil von Oojuge an!   Senden Sie eine Private Message an Oojuge  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oojuge

Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2014

Solid Works 2010

erstellt am: 19. Sep. 2014 13:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Bernd,

na du bist aber früh zu Werke gegangen :-)

also ist natürlich nicht so schön das SW das nicht von alleine anpassen kann, ist das so gewollt oder einfach nur ein Fehler?

Da es eine Tabellenzeichnung ist, und dementsprechend nur eine Zeichnung gibt, laß ich das jetzt erstmal. Das Problem mit der extra Skizze ist, das ich dann nicht einfach die Bemaßungen importieren kann. Und diese sich auch ändern wenn der Rohling sich ändert.

Tja man bekommt nicht immer alles was man möchte.

mfg Jochen

und ein schönes Wochende dir und allen anderen :-)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dopplerm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von dopplerm an!   Senden Sie eine Private Message an dopplerm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dopplerm

Beiträge: 2758
Registriert: 11.02.2005

PNY FX 380
Win 7 64bit
SWX 2014 SP 4.0

erstellt am: 22. Sep. 2014 09:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Oojuge 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jochen,
mal ein Vorschlag, kannst du mir mal ein zwei Beispiele deiner Stempel zukommen lassen?
aber bitte nur wenige Konfigurationen und dann noch etwas verfremdet, dem Datenschutz soll ja Rechnung getragen werden.

Ich halte dein Thema für spannend und die Lösung wird sicher noch spannender 

lg Martin

------------------
bin derzeit leider nicht unter Skype erreichbar 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oojuge
Mitglied
Konstrukteur (Maschinen- und Anlagenbau)


Sehen Sie sich das Profil von Oojuge an!   Senden Sie eine Private Message an Oojuge  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oojuge

Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2014

Solid Works 2010

erstellt am: 22. Sep. 2014 10:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen :-)

so grad erst auf der Arbeit angekommen, lange Anreise :-(

also ich schau gleich mal das ich die Zeit finde ein kurzes Beispiel hier zu posten, das dürfte denke ich kein Problem sein.

Der Stand an dem ich derzeit stehe ist der, das ich meine Daten via Excel ins SW einspeise. Habe es derzeit irgendwie immer noch nicht hinbekommen, die interne Konstruktionstabelle zu aktivieren, diese ist bei mir immer noch inaktiv, egal was ich mache. Ob dies mir einen Nutzen bringt mal ganz abgesehen.

Ich bin aber gerade echt am überlegen, ob ich anstatt der Exceltabelle Access nutzen sollte, um nachher auch eine gute Auswertung vornehmen zu können. Aber ich weiß nicht ob dies überhaupt ohne weiteres so geht. Da muss ich gleich mal ein wenig schauen. Die richtigen Programme mit den richtigen Schnittstellen zu nutzen, das ist hier die Kunst, die Teilekonstruktion ist schon fast nebensächlich.

mfg Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de