Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Feder mit Rechtwinkligem Abgang verrunden

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Feder mit Rechtwinkligem Abgang verrunden (1574 mal gelesen)
amayer1983
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von amayer1983 an!   Senden Sie eine Private Message an amayer1983  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für amayer1983

Beiträge: 190
Registriert: 12.03.2013

Notebook:
HP 8770w
I7, 16Gb
3000M
SWX / EPDM 2016

erstellt am: 15. Aug. 2013 21:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Feder.png


Feder.SLDPRT

 
Hallo,

ich hatte heute Solidworks Schulung, und einer meiner Kollegen hatte folgendes Problem.

Wir haben darüber gesprochen, aber keine richtig gute / einfache Lösung gefunden.

Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee, wie man das angehen könnten.

Die Feder im Anhang soll einen Rechtwinkligen Abgang erhalten.
Dieser Soll aber (auch aus Fertigungstechnischen gründen ) einen Radius haben.


Wenn in der 3D Skizz3 einfach ein Radius über Verrunden eingefügt werden soll funktioniert das nicht.
Auch Händisch lässt sich kein Radius einfügen, der Sowohl zur Feder, als auch zur Linie Tangentiel ist.

Über einen Umweg mit Geraden dazwischen konnte das ganze mehr oder weniger gelöst werden, ist aber eine unsaubere Lösung wie ich finde.

Bin mal auf eure Ansätze gespannt.

------------------
Konstruktion & Entwicklung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

SLDW-FEM
Mitglied
Simulations-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von SLDW-FEM an!   Senden Sie eine Private Message an SLDW-FEM  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SLDW-FEM

Beiträge: 554
Registriert: 21.02.2005

Solidworks 2018
SpaceClaim
Windows 10 64bit
HP-Laptop 8760w 32gbRAM NVIDIA

erstellt am: 15. Aug. 2013 22:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für amayer1983 10 Unities + Antwort hilfreich

amayer1983
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von amayer1983 an!   Senden Sie eine Private Message an amayer1983  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für amayer1983

Beiträge: 190
Registriert: 12.03.2013

Notebook:
HP 8770w
I7, 16Gb
3000M
SWX / EPDM 2016

erstellt am: 15. Aug. 2013 22:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

genau.

nur kann ich dein Vorgehen nicht ganz nachvollziehen, da ich in der SWX Datei nur ein Importteil habe...

dazu muss ich doch aber die Feder an der richtigen Stelle schneiden, sonst ergibt sich kein konstanter Radius oder?

------------------
Konstruktion & Entwicklung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Beck
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 2070
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2017-5.0 Professional,
Windows 7 Pro 64bit, i7-2600K
3,4 GHz, 16 GbRAM, Quadro K2000
250GB SSD
Home:
SW 2016-5.0
SW 2017-5.0
SW 2018-4.0
Windows 7 Home Premium 64bit,
i7-860, 3,2 GHz, 16 GbRAM, GeForce GTX 1050Ti
Samsung SSD 840EVO 250GB

erstellt am: 15. Aug. 2013 23:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für amayer1983 10 Unities + Antwort hilfreich


Feder-01.JPG


Feder-AB-01-SW2013.SLDPRT

 
Hallo,
nicht ganz tricky, aber evtl. ein Kompromiss.

Gehe in deine 3D-Skizze.
Lösche deine 5 mm Linie.
Aktiviere die Linienfunktion und wähle mit der Tab-Taste die Richtung ZX.
Gehe an das Ende der Helix und ziehe eine Linie ohne abzusetzen.
Du hast die Linie noch an der Maus und gehst nochmal auf den Endpunkt der Helix.
Jetzt wird ein Kreisbogen beim Ziehen gebildet, der Tangential zur Helix ist.
Setze den Endpunkt und verlängere um eine Linie.
Kreisbogen und Linie setzt du Tangential.
Vergewissere dich, dass die Linie auf ZX ausgerichtet ist.
Nun kannst du Radius und Linie bemaßen.
Nach dem Verlassen der 3D-Skizze musst du die Fehler bzgl. deiner Ebene und Skizze3 beheben.

Einziger Nachteil ist, dass du nicht in der Flucht deiner Mittelebene bist.
Jetzt muss man den Endpunkt der Helix so trimmen, dass du mit deiner Linie richtig sitzt.

Grüße, Andi

------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rhrumpel
Mitglied
Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von rhrumpel an!   Senden Sie eine Private Message an rhrumpel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rhrumpel

Beiträge: 633
Registriert: 21.03.2004

Firma:
SWX 2017 SP4.0

erstellt am: 16. Aug. 2013 07:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für amayer1983 10 Unities + Antwort hilfreich


feder.JPG


feder2.JPG

 
Hallo zusammen,

ich mache meine Federn immer relativ einfach.
In diesem Fall muss man lediglich auf dem existierenden Drahtende Skizze(n) einfügen.
- Auf das Drahtende eine Skizze mit einem Punkt, welcher konzentrisch zum Durchmesser liegt.
- Auf das Drahtende eine Skizze mit der Aussenkante des Drahtes (Kante übernehmen)
- Parallel zur Ebene (hier) oben eine neue Ebene durch den Punkt der ersten Skizze.
- auf diese Ebene eine neue Skizze mit dem gewünschten Drahtende.
- nun die Skizze mit der Aussenkante, entlang der letzten Skizze austragen
- Fertig   

Viele Grüße
Ralf

------------------
Die Faulheit hat der Herr vor den Verstand gesetzt.   

[Diese Nachricht wurde von rhrumpel am 16. Aug. 2013 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von rhrumpel am 16. Aug. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz