Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks Simulation
  Nutzung eines Dualprozessors

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Nutzung eines Dualprozessors (954 mal gelesen)
HWolfgang
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von HWolfgang an!   Senden Sie eine Private Message an HWolfgang  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HWolfgang

Beiträge: 29
Registriert: 06.05.2004

erstellt am: 01. Jul. 2004 13:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

Meine Cosmos Works Software ist auf einem Dualprozessor (AMD Opteron 248, 2,21 GHz) installiert. Beim Durchführen einer Berechnung werden laut Task-Manager beide Prozessoren beansprucht aber die angezeigte CPU-Leistung steigt nie über 50%.

Gibt es irgendwelche Einstellungen (Software oder PC) mit denen ich beide Prozessoren (volle Auslastung!) für eine Berechnung verwenden kann? Dies soll nur dann geschehen, wenn ich nichts anderes am PC arbeite. Sobald ich neben einer Berechnung parallel was anderes arbeiten möchte, soll ein Prozessor oder eine gewisse Ressource davon abgegeben werden (Vorteil von einem Dualprozessor!).

Gibt es andere Optionen oder Vorschläge, einen Dualprozessor optimal zu nutzen?

Gruß, Wolfgang.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HarryD
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von HarryD an!   Senden Sie eine Private Message an HarryD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HarryD

Beiträge: 597
Registriert: 01.12.2000

Dell Precision T1600, Xenon-Prozessor; 3,2GHz; 16.0GB RAM; SW2006-5.1; NX8.5.3.3, TCUA8.3.2.5; CW2006, NX-Nastran 8.5, NX-Motion,
"Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht verlorengehen, sondern das ewige Leben haben." Die Bibel

erstellt am: 01. Jul. 2004 19:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HWolfgang 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Wolfgang,
leider bin auch ich aus dem Ganzen noch nicht schlau geworden. Auch bei mir ist in Summe immer nur 50% am rappeln, also 1 ganzer Prozessor. Angeblich soll CW aber Dualprozis unterstützen, nur merke ich davon nichts....

------------------
Gruß
Harry 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg Richter
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Jörg Richter an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg Richter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg Richter

Beiträge: 19
Registriert: 21.02.2003

erstellt am: 06. Jul. 2004 00:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HWolfgang 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo @all,
multi prozessor wird (ab CW 2004) nur vom Direct Sparse Matrix Solver unterstützt. Der folgende Text stammt aus der Knowledge Base:
The solver now supports multi-processors. The solution time goes down substantially with added processors. A machine with dual processor showed an average speed improvement of 60%.

Ich deute das mal so, dass die Rechenzeit auf 60% sinkt. Bei grossen Modellen (> 100'000 Knoten) würde ich aber trotzdem auf den FFE-Plus zurückgreifen, da er weniger Speicher benötigt. Er ist dann deutlich schneller als der Direct Solver, auch wenn er multi prozessor nicht unterstützt.

Gruss
Jörg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz