Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks Simulation
  Winkelverschiebung eines Balkens

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Winkelverschiebung eines Balkens (1487 mal gelesen)
Majid
Mitglied
ing

Sehen Sie sich das Profil von Majid an!   Senden Sie eine Private Message an Majid  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Majid

Beiträge: 3
Registriert: 26.03.2004

erstellt am: 30. Mrz. 2004 17:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

Kann jemand mir sagen, ob man mit CosmosWorks auch die Winkelverschiebung eines Balkens ermitteln kann???
Ich bekomme nur die axialen Verschiebungen des Balkens bei gg. Drehmoment am Balkenende. Der Balken ist am anderen Ende festgelagert.

Danke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HarryD
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von HarryD an!   Senden Sie eine Private Message an HarryD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HarryD

Beiträge: 597
Registriert: 01.12.2000

Dell Precision T1600, Xenon-Prozessor; 3,2GHz; 16.0GB RAM; SW2006-5.1; NX8.5.3.3, TCUA8.3.2.5; CW2006, NX-Nastran 8.5, NX-Motion,
"Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht verlorengehen, sondern das ewige Leben haben." Die Bibel

erstellt am: 30. Mrz. 2004 21:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Majid 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Majid,
direkt habe ich das noch nicht ermitteln können. Bisher habe ich mir damit geholfen, die Verschiebungsdifferenz zwischen Balkenende und nahem Punkt mit bekanntem Abstand durch Ablesen der Verschiebungswerte zu berechnen (Tangens und so ;-) ) Für meine Zwecke bin ich damit hinreichend genau. Die Darstellung schalte ich dazu auf Iso und Clipping. Damit kann ich die Werte direkt ablesen.

------------------
Gruß
Harry 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Majid
Mitglied
ing

Sehen Sie sich das Profil von Majid an!   Senden Sie eine Private Message an Majid  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Majid

Beiträge: 3
Registriert: 26.03.2004

erstellt am: 07. Apr. 2004 00:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo und danke für die sehr hilfreichen Hinweise.
Ich habe es natürlich sofort ausprobiert und bekomme logischerweise die Winkelverschiebung aus der Tangentenberechnung. Ich habe das Problem, dass die Werte nicht mit meiner Formeln bestätigen lassen. Die Verschiebungen sind relativ niedriger. Außerdem erhalte ich andere Verschiebungeswerte, indem ich die Vernetzungsgenauigkeit verändere. WIESO ???

Majid

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Volker Kraemer
Mitglied
Diplom-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Volker Kraemer an!   Senden Sie eine Private Message an Volker Kraemer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Volker Kraemer

Beiträge: 132
Registriert: 03.02.2003

SolidWorks, Simulation Premium, Flow Simulation (2014-2018)
SimTools 2018 (Zusatz Appfür Simulation)

erstellt am: 21. Apr. 2004 11:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Majid 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Ganze kann verschiedene Ursachen haben. Wobei im wesentlichen die Einspannbedingungen eine Rolle spielen. Im übrigen sind die sog. Formeln durch die Bank auch nur Näherungen und es ist generell schwierig diese Ergebnisse mit FEM Rechnungen abzugleichen. So ist etwa die allseits beliebte Gleichung mit dem maximalen Randfaserabstand, also einfache Biegetheorie, von der Näherung ausgegangen, dass sich ein Balken unter Momentenlast parabolisch verbiegt. Bei genauerer Berechnung ergibt sich ein Kreisbogen. Von daher sieht man schon, dass man mit Differenzen rechnen muss. Dass das Ergebnis sich zudem bei einer Netzverfeinerung ändert ist auch nicht verwunderlich. Eine FEM Lösung ist erst dann erreicht, wenn die Ergebnisse global und lokal konvergieren, also auch bei Netzwerkänderung sich asymptotisch an einen Grenzwert nähern. Ich würde mir zudem mal die sog. Elementverschiebungen und nicht die gemittelten Knotenverschiebungen ansehen. Die große Frage ist zudem, ob der Balken sich geometrisch linear oder nicht linear (also große verschiebungen im Verhältnis zur Körpergeometrie) verhält --> anderer Rechenlauf in CW erforderlich ....
mfg Volker Krämer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Majid
Mitglied
ing

Sehen Sie sich das Profil von Majid an!   Senden Sie eine Private Message an Majid  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Majid

Beiträge: 3
Registriert: 26.03.2004

erstellt am: 01. Mai. 2004 01:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo und danke für die Infos.

Ich habe inzwischen das Problem behoben. Um zu überprüfen, ob ich die Randbedingungen auch entsprechend meines Vorhabens eingestellt habe, modillierte ich ein einfachen Balken und setzte meine RB ein. Leider musste ich feststellen, dass das FEM-Programm korrekt berechnet und ich mit meiner Formeln falsch lag. Und ich war mir so sicher, dass ich richtig berechnet hatte.

mfg

Majid

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz