Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  Geometrie spannungsfrei machen nach Lastschritt

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Geometrie spannungsfrei machen nach Lastschritt (1241 mal gelesen)
Frequently
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Frequently an!   Senden Sie eine Private Message an Frequently  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frequently

Beiträge: 75
Registriert: 28.01.2006

Inventor 2009/2013
Ansys 18/19

erstellt am: 19. Jan. 2016 18:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich habe ein Bauteil, das ich mit einer Verschiebung verforme. Dieser verformte Zustand soll nun spannungsfrei gemacht werden um dann im nächsten Lastschritt durch eine weitere Verschiebung eine neue Spannung zu erzeugen. Bisher habe ich das Problem gelöst, indem ich die verspannte Geometrie über eine upgeom-datei mit dem FE-Modeler als Parasolid-datei exportiert und dann in eine neue Simulation eingefügt habe. Allerdings macht das Erstellen der Parasolid-datei neuerdings Probleme (Flächen fehlen usw.), daher wäre es doch viel einfacher, das direkt in einer Simulation zu lösen.
Beispiel:
1. Lastschritt: Verschiebung in x
2. Lastschritt: Spannungsfrei machen
3. Lastschritt: Verschiebung in y
-> Ergebnis zeigt nun die Spannungen, die nur(!) aus der Verschiebung in y resultieren.
Wie kriege ich das hin?

Danke schonmal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

farahnaz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von farahnaz an!   Senden Sie eine Private Message an farahnaz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für farahnaz

Beiträge: 2353
Registriert: 24.04.2007

CAE, FEM, Test, NPD

erstellt am: 19. Jan. 2016 21:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Frequently 10 Unities + Antwort hilfreich

was heißt "spannungsfrei machen"? Heißt es in etwa, dass Spannungenfeld (plastisch und elastisch) gelöscht werden soll, aber die Verformungsfeld (auch plastischen und elastischen Anteil) aus der vorherigen Schritt zu Ursprungsgeometrie quasi aufaddieren soll?

------------------
Grüße, Moe

[Diese Nachricht wurde von farahnaz am 19. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PauleBeinlich
Mitglied
Simulant


Sehen Sie sich das Profil von PauleBeinlich an!   Senden Sie eine Private Message an PauleBeinlich  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PauleBeinlich

Beiträge: 49
Registriert: 26.04.2011

Win 10
CPU + Ram ausreichend
ANSYS WB 19

erstellt am: 20. Jan. 2016 08:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Frequently 10 Unities + Antwort hilfreich


upgeom_modell.JPG

 
Hallo,

über upgeom funktioniert es nach meiner Erfahrung besser, wenn keine Parasolid-Datei erzeugt wird, sondern das Ergebnis des FE-Modelers direkt auf "Modell" gezogen wird. Dadurch wird das Original-Netz für die folgende Simulation verwendet.
(wie es in einer Simulation funktionieren könnte, weiß ich nicht...  )

Schöne Grüße
PauleBeinlich

------------------
Rettet dem Dativ!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frequently
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Frequently an!   Senden Sie eine Private Message an Frequently  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frequently

Beiträge: 75
Registriert: 28.01.2006

Inventor 2009/2013
Ansys 18/19

erstellt am: 29. Jan. 2016 13:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
die Idee den FE-Modeler direkt mit einer 2. Simulation zu verbinden hatte ich auch schon, aber dann wieder verworfen, weil ich noch einen Körper der Geometrie hinzufügen musste und der FE-Modeler diesen zweiten Körper nie mitgenommen hat. Jetzt hab ich es aber geschafft, d.h. der FE-Modeler kann zwei getrennte Körper erfassen und ausgeben. Allerdings gibt es ein Problem mit Kontakten. Sobald diese ins Spiel kommen, funktioniert die Vernetzung in der neuen Simulation nicht mehr, da das Netz wohl durch den FE-Modeler vorgegeben ist, er aber durch den Kontakt ein neues Netz erzeugen will. Gibt es hierzu eine Lösung?
Es kommt beim Vernetzen immer zu einer Fehlermeldung "Aufgrund von Elementen mit schlechter Qualität oder wegen falscher Eingabe wurde die Netzerstellung nicht abgeschlossen."
Auch die Möglichkeit, das in einer einzigen Simulation zu lösen (verformte Geometrie beibehalten, elastische Spannungswerte entfernen) wäre also weiterhin interessant.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cgebhardt
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von cgebhardt an!   Senden Sie eine Private Message an cgebhardt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cgebhardt

Beiträge: 1449
Registriert: 20.11.2000

erstellt am: 31. Jan. 2016 11:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Frequently 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

in V17 (tut mir leid, heute schon der dritte Hinweis darauf, aber die neuen Funktionen adressieren viele der kürzlich gefragten Themen) kann man im Projektmanager per Link eine Analyse mit einer anderen verbinden und damit den Verformten Zustand von Analyse A auf Analyse B übertragen. Ohne APDL, ohne FE-Modeler etc.. Man muss dazu den Link bei Analyse B auf Modell ziehen, nicht auf Setup wie man das beispielsweise bei der Submodelltechnik macht.
Dadurch spart man sich den Weg über den FE-Modeler, der ja ein bisschen mühsam ist.

Viele Grüße
CG

PS: Man kann ein Verformungsergebnis (skalierte Darstellung ohne Drahtdarstellung der unverformten geometrie) mit der rechten Maustaste auch als STL File abspeichern um z. B. Kollisionsüberprüfungen in CAD machen zu können. D. h. die alten Scripte die wir zum Export als IGES zur Verfügung gestellt haben, sind damit auch überflüssig.

------------------
Christof Gebhardt

CADFEM GmbH
Marktplatz 2
85567 Grafing
Tel. +49 (0) 8092 7005 65
cgebhardt(at)cadfem.de
www.cadfem.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smittytomcat
Mitglied
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1287
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 31. Jan. 2016 15:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Frequently 10 Unities + Antwort hilfreich

... fleißig fleißig heute Herr Gebhardt - Hut ab davor

------------------
Gruß
Gerd
Hunde haben ein Herrchen oder Frauchen - Katzen haben Personal.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frequently
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Frequently an!   Senden Sie eine Private Message an Frequently  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frequently

Beiträge: 75
Registriert: 28.01.2006

Inventor 2009/2013
Ansys 18/19

erstellt am: 12. Feb. 2016 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

ich hab das mit ansys 17 probiert und es funktioniert soweit, die kontakte werden auch übertragen. was allerdings nicht geht sind starre körper. ein starrer körper wird nicht übertragen. da dieser erst in der zweiten simulation starr sein muss, würde es auch reichen ihn als flexiblen körper zu übertragen und anschließend starr zu machen. ich kann die geometrieeigenschaften dann aber nicht mehr ändern.
vielleicht gibt es hierzu eine lösung?
der starre körper ist übrigens durch eine kontaktelementgröße vernetzt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz