Forum:SolidWorks
Thema:Muster in gekrümmte Oberfläche einfügen
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Sagittarius95

Beiträge: 30 / 0

Win10x64
SWX2019

Hallo Zusammen,
im Anhang seht Ihr ein ellipsenförmiges Teil, welches ich um eine Lenkstange gelegt habe.
Den mittleren Teil habe ich ausgespart, damit es ein wenig leichter ist.
Nun möchte ich wie bei einem Fachwerk Streben in diese Aussparung legen, weiß jedoch nicht wie es am einfachsten gehen könnte.

Meine Ideen bisher:

1.) Wie im Bild zu sehen, die Streben per 3D-Skizze nachzeichnen. Jedoch mache ich nicht so gerne etwas mit 3D-Skizzen, außerdem weiß ich nicht wie sich das Ganze bei einer Änderung verhalten wird.

2.) Die Streben als Platten durch das Ganze Teil zeichnen und spätter per Boolscher Operation voneinander abziehen. Im Anschluss die neuen Volumenkörper miteinander kombinieren.

Ansonsten fällt mir gerade nichts einfaches ein.
Danke schon einmal!

Olaf Wolfram

Beiträge: 2404 / 4

I7-3770 CPU 3,40 Ghz
32 Gb RAM
64 bit
WIN 7
SWX 2016 SP5
NVIDIA Quadro K2000<P>Testweise:
Lenovo ThinkStation P320 Tiny

vlt. hilft dir das Feature"Umwickeln"

------------------
Wenn ,Wenn....Wenn meine Tante Nüsse hätte, dann wäre sie mein Onkel....

Christian_W

Beiträge: 2504 / 4

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

Ich würd vermutlich erst alles zumachen (Mittelteil nicht aussparen)
und dann per Schnitt alles wegschneiden, was zwischen den Rippen ist.
Die Skizze auf eine Grundebene mittig legen und dann Schnitt-beide Seiten durch alles.
gibt zwar keine exakt rechteckigen Fachwerkquerschnitte, aber vermutlich ist das eh egal?

Gruß, Christian

Sagittarius95

Beiträge: 30 / 0

Win10x64
SWX2019

Danke für die Antworten.
Ich hab es mit einer Kombination aus beiden Vorschlägen gemacht. Zunächst habe ich die Aussparung weg gelassen, weil er dies irgendwie nicht als Zylindrische Fläche erkannt hat.
Im Anschluss habe eine Skizze auf der Mittelebene angelegt, die Außenkontur übernommen, alles gezeichnet und dann die Fläche mit einem Schnitt umwickelt !

Ich hab das Feature schon oft gesehen, aber irgendwie nicht benutzt.

Christian_W

Beiträge: 2504 / 4

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

Ah, jetzt ist der Groschen gefallen, wo die "Rippen" hinsollen ... 
Ja, da bist du mit umwickeln sicher am besten aufgehoben.
da kann man Material auftragen oder wegnehmen oder nur anreißen.
die Skizze muss aber auf einer Ebene tangential berührend zur Fläche liegen.

Gruß, Christian

Sagittarius95

Beiträge: 30 / 0

Win10x64
SWX2019

Ja, die Skizze habe ich auch Tangential angelegt. Dann habe ich den Umfang gemessen und damit die Breite der Skizze bemaßt.
Das Problem ist nur, wenn ich die Größe des Bauteils ändere, passt sich die Skizze natürlich nicht automatisch an, weil ich die Breite der Skizze nicht auf den Umfang des Bauteils referenzieren kann.
Vermutlich gibt es dafür in SWX eine Lösung, aber ich finde es immer sehr unintuitiv.
Wie würdest Ihr denn ansonsten solche Rippen in gekrümmte Oberflächen einfügen, so dass diese Sich mit der Größenänderung des Bauteiles mit anpassen?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das immer so kompliziert sein muss? Vermutlich liegt es aber auch nur daran, dass es eine Ellipse ist und keine Kein Kreis (Ich weiß ein Kreis ist auch ein Sonderfall einer Ellipse) 

Christian_W

Beiträge: 2504 / 4

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

Zitat:
Original erstellt von Sagittarius95:

.. weil ich die Breite der Skizze nicht auf den Umfang des Bauteils referenzieren kann
...
Vermutlich liegt es aber auch nur daran, dass es eine Ellipse ist und kein Kreis


Ich würd 2 Möglichkeiten sehen.
- gesteuerte Pfad-Bemaßung an die "halbe" Ellipse und in der anderen Skizze Breitenmaß = Pfad-Maß (landet in den Gleichungen)
- eine 2. "halbe" Ellipse als Konstruktionsgeometrie in der Umwicklungsskizze anlegen und dann mit gleicher Segmentlänge die Breite steuern

EDITH:
gerade ausprobiert mit SWX2016 geht das beides nicht  
wegen Ellipse vermutlich ...  
Neuer Ansatz:
- volle Ellipse Austragen,
- Kreisbogen größer als halbe Ellipse machen (den gleichsetzen)
- umwickeln
- Dann Halbe Ellipse (+halben Spalt) wegschneiden
- Kreismuster vom Körper

Edith 2: jetzt mit Anhang in SWX2016

Gruß, Christian

[Diese Nachricht wurde von Christian_W am 10. Feb. 2020 editiert.]

Ralf Tide

Beiträge: 4491 / 867

.-)
Bleibt gesund
Fühl mich wie Kevin -
Allein zu Hause

Hallo Schütze,

ich habe es einmal mit einem kurvengesteuertem Muster versucht...
...und ich habe das mit der Geometrie (Streben) mal wieder anders verstanden als Christian 

HTH
Ralf

------------------

Christian_W

Beiträge: 2504 / 4

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

Sehr schön 
und so viel anders hast du es auch nicht verstanden 

ich hab nur die Zwischenräume weggenommen und bin der Einfachheit halber davon ausgegangen, dass die Streben mit dem Rand bündig sein dürfen.
(und bei mir sind die außen nicht mit ebenen Flächen begrenzt)

Sagittarius95

Beiträge: 30 / 0

Win10x64
SWX2019

Ich find es immer wieder erstaunlich wie unterschiedlich man ein und die selbe Sache erzeugen kann.
Danke noch einmal für das Vieo und die Erklärung !

Ich werde das in Zukunft öfters benutzen, da ich Streben ab >=45° auch ohne Support drucken kann und mir das schon viel Gewicht erspart. Topology ist mir in der Nachbearbeitung bei solch einfachen Dingen zu aufwendig, zumindest mit SWX. Darum war mir das schon wichtig auf verschiedene Flächen diese Streben einzufügen.

Apropo Flächen. Ihr habt nicht zufällig einen Tipp wie man den Umfang einer Ellipse bemaßen kann? Denn den Umfang kann ich mit einer Schnur sehr gut messen, nur der Durchmesser ist schwierig (bzw. die Breite und Länge). Deshalb würde ich den Fehler gerne verringern, indem ich eine Breite und den Umfang bemaße.

Andi Spieler

Beiträge: 993 / 0

SOLIDWORKS 2020SP2

Hallo Sagittarius95,

Apropo Flächen. Ihr habt nicht zufällig einen Tipp wie man den Umfang einer Ellipse bemaßen kann?

Wenn Du Deine Ellipse teilst kannst Du die Pfadlängenbemaßung verwenden.

Viele Grüße
AndiS