Forum:PTC Creo Elements/Programmierung
Thema:Problem beim ermitteln der Funktions-Dauer
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
AlexG

Beiträge: 126 / 0

Win7 64-bit; Intel Core i7, 8CPUs @ 2,2GHz; 16GB RAM; 120GB SSD; Nvidia Quadro 1000 M; SolidDesigner 18.0

Im KCL Report habe ich erst einmal nichts überraschend neues über den Tracer finden können. Wenn man sich die Funktionalität in AKCL anschaut, kann einem Angst und Bange werden... was es da alles noch für Möglichkeiten gibt (:DECLARATIONS, :COND, :ENTRYCOND,...). Aber das mit dem "Feuern der Events" ist Off Topic, ein Nebenkriegsschauplatz, und lässt sich wie gerade gelernt, relativ einfach umsetzen. Wieder ein dickes Dankeschön für den tollen Tipp.

Die Funktionalitäten provide und requiere find ich sehr aufschlussreich - nun verstehe ich endlich welche "Magie" hinter dem Laden der (SolidDesigner) Goodies steckt.
Auch wenn sich gerade das eine oder andere Geheimnis für mich gelüftet hat, habe ich immer mehr das Gefühl am Eingang des Kaninchenbaus zu stehen.

Ich habe gerade eben noch einmal getestet. Auf anderer Hardware und dabei kam mir direkt die Frage in den Sinn: Welcher Rechnenknecht läuft denn "Flotter". Für die Auswertung der GPU-Performance gibt es doch, richtig: viewbench. Aber für die "CPU-Performance" (ich nenne es einfach mal so, da spielt natürlich noch mehr Hardware mit) gibt es meines wissen nach noch keinen standardisierten Test. Ein Framework für solch einen Test ist ja mittlerweile durchaus gegeben. Fehlt noch eine vereinheitlichte Reihenfolge von (Test-)Funktionsaufrufen... und das ein oder andere, was ich sonst vergessen habe. Wenn die Zeit es zulässt, werde ich mir darüber auch noch einmal Gedanken machen.

------------------
Computer sind unbrauchbar. Sie können nur Fragen beantworten.
Pablo Picasso, Maler

[Diese Nachricht wurde von AlexG am 15. Mrz. 2016 editiert.]