Forum:Inventor
Thema:Zugeschnittene Teile als variable Längen definieren
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Grundwasserabsenkung

Beiträge: 11 / 0

Hallo Inventor-Fans 

ich suche in Inventor die Möglichkeit, Teile mit variablen Längen (wie zB. Rohre, Kabelkanäle etc.) in einer Baugruppe zu positionieren ohne dabei jedes mal die eingesetzte Länge extra ablegen zu müssen. Problem dabei ist auch, dass dann jede Länge einzeln in der Stückliste aufgelistet wird. Es ist aber das Ziel, das nur eine Position des zugeschnitten Materials auftaucht und in der Menge die komplett verbaute Länge in der Einheit Meter steht. Die zugeschnitten Abstände bemaße ich in der Zeichnung. Ich kenne so eine Funktionalität im Solid Edge. Z.B ein (Sonder)-Profilstahl wird modelliert, Querschnittskontur ist logischer weise fix und die Länge definiere ich als  variabel. Wenn ich dann über Rahmen einen Pfad zeichne, kann sich meine Profil so entlang des Pfades ausprägen. So was in der Art suche ich. 

Roland Schröder

Beiträge: 12513 / 340

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

Moin!

Wenn Du eine Darstellung in der Baugruppe haben willst, wirst nicht drum herum kommen, jede Länge als eigenes ipt zu erzeugen, aber das ist ja weder schwer noch schlimm. Eine Möglichkeit unter vielen wäre iPart. Einfach ein ipt mit dem Profil immer weiter kopieren und ändern ist IMHO noch einfacher. Das Profil als Block über AK von einer zentralen Datei zu holen, erlaubt spätere Korrekturen an allen Einzelteil-Dateien gleichzeitig. Die Methode "über Rahmen einen Pfad" bietet Dir der Gestellgenerator.

Unabhängig von all dem kannst Du nur zugeschnittenes Profilmaterial in der Stückliste auch immer in eine Position zusammenzufassen, indem Du diesen Modellen eine einheitlichen Materialnummer gibst und in der Stückliste eine Spalte für z.B. die Länge eingibst, dann wird die summiert.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Grundwasserabsenkung

Beiträge: 11 / 0

Hallo,

Hmmm, das leider nicht das was ich mir erhofft habe, aber wie du schon sagtest, das ist jetzt auch nicht der Weltuntergang. Zumal wir ja auch schon immer jedes Segment als einzelne Position aufgeführt haben.Ich persönlich empfand es als eher unpraktikabel. Aber das ist nur meine subjektive Wahrnehmung. War jetzt vlt eher als Verbesserungsvorschlag gedacht. Am Montag kann ich deine Methoden ausprobieren.

Bis dahin... schönes Wochende!

Lothar Boekels

Beiträge: 3681 / 10

DELL Precision 7520 Win10Pro-64
Inventor mit Vault Professional 2021
---------------------
Während man es aufschiebt,
verrinnt das Leben.
Lucius Annaeus Seneca
(ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)

Du kannst allerdings auch die z.B. Kabelkanäle oder Dachrinnen oder sonst was in die Bibliothek aufnehmen und dann mit dem Gestellgenerator einfach alles auf Basis eines Skizzenmodelles erstellen lassen. - Sehr komfortabel!

------------------
mit freundlichem Gruß
aus der Burggemeinde Brüggen
Lothar Boekels

freierfall

Beiträge: 10786 / 83

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2021

mit Iparts geht so was nicht so gut, da du die Längen vorher schon definieren musst.

Wie Lothar schon schreibt, könnte der Gestellgenerator die Lösung sein, aber auch hier nur wenn du keine zusätzlichen Bearbeitungen anschliessend durchführen möchtest. Weiter würden dann in der Anzahl die Längen stehen und über die gleiche Bauteilnummern würden diese zusammenaddiert werden.

Vielleicht passt das hier ja sehr gut.

herzlich Sascha

Roland Schröder

Beiträge: 12513 / 340

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

Zitat:
Original erstellt von freierfall:
...die Längen vorher schon definieren musst.

Aber es gibt doch iParts mit benutzerdefinierten Parametern.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Meierjo

Beiträge: 245 / 0

Windows 10 Prof 64 Bit
Inventor Prof 2019
Vault Basic 2019

Hallo

Es können auch iPart Varianten erstellt werden beim Plazieren, hier beschrieben:
https://help.autodesk.com/view/INVNTOR/2019/DEU/?guid=GUID-ACDA3A15-8B70-42B1-814C-50A60B79A09F

Gruss

freierfall

Beiträge: 10786 / 83

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2021

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
 

Aber es gibt doch iParts mit benutzerdefinierten Parametern.


ja das gibt es in der Tat - wird dann eine neue Zeile hinzugefügt? herzlich Sascha

Roland Schröder

Beiträge: 12513 / 340

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

Zitat:
Original erstellt von freierfall:
- wird dann eine neue Zeile hinzugefügt?
Nein, es entsteht jeweils eine neue Datei, die per AK an der Mutterdatei hängt, alles dort fest Definierte übernimmt (z. B. auch die für die Ermittlung der Gesamtlänge eines Profils einheitliche Materialnummer), die als benutzerdefiniert vereinbarten Parameter aber individuell enhält und auch Änderungen daran erlaubt. Bei Änderung über das iPart-typische Tabellen-Icon in der Baugruppe wird eine neue Varianten-Datei erzeugt, der Name kann dabei automatisch hochgezählt werden, oder der Benutzer gibt ihn ein, je nach Einstellung. Es können auch in einer vorhandenen Variante jeweils die Parameter verändert und sogar beliebige Elemente hinzugefügt werden, z. B. Bohrungen, Gehrungen und Aussparungen, was dann alle Exemplare dieser Variante betrifft.

Das hab aber auch ich jetzt alles nur durch Ausprobieren herausgefunden, weil ich das vorher noch nie intensiv benutzt habe, und es ist wahrscheinlich noch nicht ganz vollständig und vielleicht auch noch nicht ganz richtig.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!