Forum:Inventor
Thema:Fehlerdetektiv gesucht
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
h-hk

Beiträge: 221 / 0

INV 2021 prof / WIN 10-64 prof
Intel Core i5-6500T
32 GB RAM, 256 GB SSD + 2 TB FP
NVIDIA Geforce GT640 128 MB in jeweils 2560x1440 auf 3 x 24" Monitore

Hallo,

andem abgebildeten Übergangsstück habe ich rechts eine Haltenase konstruiert. Wenn ich sie aber nach links spiegle, blitzt sie unten aus der Fläche hervor. Rechts ist dagegen alles iO. Eigentlch sollte das Übergangsstück symmetrisch sein. Ich habe auch alles nachgemessen und nichts gefunden. Wo kann der Fehler liegen?

[Diese Nachricht wurde von h-hk am 15. Jun. 2020 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von h-hk am 15. Jun. 2020 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von h-hk am 15. Jun. 2020 editiert.]

freierfall

Beiträge: 10787 / 83

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2021

da braucht man nicht allzu sehr suchen, das liegt daran, dass die Übergangstrahlen unterschiedlich positioniert sind. Damit biegt sich der Übergang halt unterschiedlich. Schalte die automatische Zuordnung aus und verschieben diese gleichmässig. herzlich Sascha
h-hk

Beiträge: 221 / 0

INV 2021 prof / WIN 10-64 prof
Intel Core i5-6500T
32 GB RAM, 256 GB SSD + 2 TB FP
NVIDIA Geforce GT640 128 MB in jeweils 2560x1440 auf 3 x 24" Monitore

Vielen Dank, da hätte ich ewig suchen können!
Allerdings: die Strahlen am viereckigen Grundriss sind klar, wie bekomme ich aber die Strahlen am Kreis auf die jeweils gespiegelte Position?

[Diese Nachricht wurde von h-hk am 15. Jun. 2020 editiert.]

freierfall

Beiträge: 10787 / 83

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2021

ok  mit Erhebung arbeite ich eben fast nur. Naja 
h-hk

Beiträge: 221 / 0

INV 2021 prof / WIN 10-64 prof
Intel Core i5-6500T
32 GB RAM, 256 GB SSD + 2 TB FP
NVIDIA Geforce GT640 128 MB in jeweils 2560x1440 auf 3 x 24" Monitore

Wie bekomme ich denn die Position der Strahlen symmetrisch?
Die Werte an der Kante1 sind immer 0 oder 1. Das andere Ende am Kreis hat aber nur krumme Zahlen. Was fängt man mit denen an? Umrechnen?
freierfall

Beiträge: 10787 / 83

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2021

als 1tes eine Gegenfrage wie wird das hergestellt?

Zitat:
Original erstellt von h-hk:
Wie bekomme ich denn die Position der Strahlen symmetrisch?

ich mache es via Augenmaß, dass reicht reicht für die Strömungen aus. Mit den Zahlen habe ich keine Erfahrung. Wenn du es via Konstruktion machen möchtest, dann muss du den Kreis mit Linie trennen weitere Punkte hinzufügen. Dies müsste er fangen können. Aber ist zu aufwendig.

Wenn du es für den 3D Druck machst, würde ich noch mit den Anfangsbedingungen arbeiten.

Wenn du es via Blech erstellst, dann komplett als Blecherhebung machen, dann ich es auch abwickelbar. So je nach dem

herzlich Sascha

Roland Schröder

Beiträge: 12514 / 340

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

Zitat:
Original erstellt von h-hk:
Das andere Ende am Kreis hat aber nur krumme Zahlen.
Ja, ein bisschen Rechnen hilft da.

Normalerweise wird der Kreis aber auch automatisch im selben Verhältnis aufgeteilt wie die Umfangslängen auf dem zugeordneten Profil. Ist das bei Dir vielleicht nicht symmetrisch?

Die "krummen" Zahlen sind Wegkoordinaten auf dem Kreis von 0 bis 1. 0,25 bei einem Vollkreis entspricht 90°. Der Kreis hat auch irgendwo einen "Nullpunkt" und eine Zählrichtung. Wie und woher sich das ergibt, ist nicht immer klar, aber wo der Nullpunkt dann ist und in welche Richtung es zählt, kann man anhand der Zahlenwerte genau erkennen. Dann ergibt sich auch, wie die Werte sein müssen, damit es symmetrisch wird.

Du kannst die Zahlenwerte einfach überschreiben, dann springt das jeweilige Ende der Verbindungslinie auf den jeweiligen von dem neuen Wert bestimmten Punkt.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Roland Schröder

Beiträge: 12514 / 340

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

Zitat:
Original erstellt von h-hk:
....blitzt sie unten aus der Fläche hervor.
Wenn die Asymmetrie nicht weiter stört (oder vielleicht sogar nötig ist), kannst Du auch einfach das überstehende Stück der gespiegelten Haltenase mit "Fläche löschen mit Korrektur" entfernen.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Husky

Beiträge: 5643 / 199

No Sysinfo

wenn´s exakt sein soll :
teile den Kreis in vier Segmente auf. Dann kannst du falls die DIVA es nicht schon von selbst kapiert, die Übergangsleitlinien exakt steuern.

Grüße