Forum:Inventor
Thema:eigene Schriftarten verwenden
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Roland Schröder

Beiträge: 12515 / 340

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
...Schrift-Prägung als Spline abgreifen
- Neue Skizze parallel zur Ebene der vorhandenen Schrift-Prägung (oder auch nicht parallel, was dann bestimmt ganz lustig wird   
- Funktion Geometrie projizieren starten
- nacheinander alle vorderen Buchstabenoberflächen anklicken (oder die Hintergrundfläche und alle umschlossenen Flächen in den "hohlen" Buchstaben)
- im Browser für alle diese projizierten Konturen die Verknüpfungen lösen
- alles Fixieren
- Skizze schließen

Die Konturen sind jetzt in dieser Skizze "konserviert" und auch völlig unabhängig von der geprägten Schrift. Letztere kann man nun ganz löschen, und mit der neuen Skizze mit den Splines erneut extrudierte Schrift ist unabhängig von installierten Fonts. Es gibt in dem ipt dann auch kein Element mehr, das auf installierte Fonts angewiesen wäre.

Wie schon zuvor erwähnt, ist das durchaus ein bisschen umständlich, aber IMHO nicht umständlicher als der Weg über ACAD.

Und dass die Funktion "in Geometrie konvertieren" nicht auch einfach den vorhandenen Font in Splines umwandelt (was für das Prägen oder Extrudieren ja erfolgt), verstehe ich auch nicht.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!