Forum:Inventor
Thema:IV 2020.3 Materialbrowser ärgert mich
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Roland Schröder

Beiträge: 12513 / 340

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

Hi Leo,

ja, das ist inzwischen eine ziemlich verfi**te S***e mit den Materialien, auch in den vorherigen Versionen schon. Jedes Material hat jetzt ein "Aussehen" und eine "Physik", und erst das Letztere ist der eigentliche Werkstoff. Und ebenso wie die verschiedenen Materialien, werden nun auch die verschiedenen Varianten von Aussehen und Physik gesondert und getrennt voneinander verwaltet.

Vorteil daran ist, dass man einen Werkstoff, den es in mehreren verschiedenen Aussehens-Varianten in der Bibliothek geben soll, nur ein Mal definieren muss und zentral verwalten kann. Z. B. hätten ja "PVC grau" und "PVC schwarz" und alle anderen möglichen Farbvarianten dieselben physikalischen Eigenschaften.

Genauso muss man nun das Aussehen von grauem Plastik nur ein Mal beschreiben und kann es auf alle möglichen Kunststoffe und auch andere Materialien anwenden, die ebenso grau aussehen.

Blöderweise dürfen sich trotz der verschiedenen Kategorien aber keine Namen wiederholen. Da muss man dann ein bisschen erfinderisch sein, und die einzelnen Benennungen (genauso wie die Vorstellung von der Datenstruktur) entsprechend erweitern, um Material, Aussehen und Werkstoff unterscheiden zu können.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!