Forum:EPLAN Electric P8
Thema:Projektstruktur
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Hagen Rohde

Beiträge: 122 / 0

EPLAN Electric P8 Version 2.8

Moin Zusammen,
Ich habe da mal eine vermutlich einfache Frage.
Folgende Situation:
ich habe ein Projekt "Firmenanlage" dort soll von der Einspeisung bis zum kleinsten Sicherungskasten alles erfasst werden. Nun habe ich mir eine Struktur überlegt, bei der ich aber nicht weis, wie ich diese hinbekomme. Projekt: "Firmenanlage" in dem Projekt soll dann jede Halle aufgeführt werden (Halle 1, Halle 2, usw.). In jeder Halle sind dann Sie Sicherungskästen verbaut (UV 1, UV 2, usw.). Für jeden Sicherungskasten soll es eine Auswertung geben (Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Stückliste, Schaltbild, Klemmenplan).

Wie mache ich dort jetzt den Aufbau des Projektes "Firmenanlage"?
Projekt -> "Firmenanlage" (ist klar)
Anlage = -> ??????
Einbauort + -> ??????

Folgende Struktur wäre mir ganz lieb:

Firmenanlage
|- Halle 1
|  |- UV 01
|  |  |-Deckblatt
|  |  |-Inhaltsverzeichnis
|  |  |-usw.
|  |
|  |- UV 02
|    |-Deckblatt
|    |-Inhaltsverzeichnis
|    |-usw.
|
|- Halle 2
  |- UV 01
      |-Deckblatt
      |-Inhaltsverzeichnis
      |-usw.

Vielleicht habt ihr ja eine Idee

Vielen Dank und schönes Wochenende
Hagen

Jonas-4711

Beiträge: 57 / 0

EPLAN Electric P8 2.7 HF3

Hallo,

so wie ich es auffasse möchtest du eine Ortsbezogene Struktur.
Kann dir hierzu den Eintrag zur EN81346 von Wikipedia empfehlen. Von der Interessengemeinschaft Energieverteilung gibt es auch eine Empfehlung.

Im EPLAN kannst du nach anlegen des Projekts unter Optionen/Einstellungen/"Projekt"/Darstellung deine Struktur "sortieren und anpassen".
In den Projekteigenschaften kannst du im Reiter "Struktur" entsprechende Einstellungen vornehmen.


Hoffe das hilft dir!

Hagen Rohde

Beiträge: 122 / 0

EPLAN Electric P8 Version 2.8

Also wenn ich diese Unterlagen richtig verstehe, haben diese auch nur die Standard Struktur:

Projektname (Firmenanlage)
= Deckblatt, Schaltplan usw.
+ Einbauort (UV 01)

Oder bin ich da falsch davor?

django

Beiträge: 2612 / 10

EPLAN 3.33
EPLAN 5.xx
P8 1.9.6
P8 1.9.10
P8 1.9.11
P8 2.0.9
alle Prof.

Falsch gelesen. Deine Aufstellung wie im Post 1 würde ich so machen. Als Projektvorlage nimm einfach IEC und die Einstellungen was du sonst noch brauchst mach diese dann einfach. Inhaltsverzeichnisse erstellst du ja automatisch. Für das Deckblatt musst du auf die Struktur schauen nicht Projektweit auch beim Inhaltsverzeichnis. Habe ich bei einer Firma auch so gemacht von 20kV Übergabe runter bis zur kleinsten Verteilung.
ralfm

Beiträge: 5070 / 117

Win XP Pro SP2
EPLAN 5.50, 5.60, 5.70
EPLAN Electric P8
WSCAD 4.0, 4.4, 5.0, 5.1
Core 2 Duo E6400, 2GB

Hallo Hagen,
das kannst du einfach mit der IEC_bas003.zw9 Vorlage erstellen, dort gibt es schon Anlage, Einbauort und Dokumentenart(die kann man ggf. an den Anfang oder das Ende legen). Wenn man mag oder es benötigt kann man dann noch funktionale Zuordnung (==) und Aufstellungsort (++) dazu nehmen. Die Ausgabe der Auswertungen kann man vorgeben.

------------------
Grüße
Ralf

--------------

Sahlina

Beiträge: 137 / 0

Eplan 5.70 SP 3
Eplan P8 2.3.5 Professional
Eplan P8 2.5.4 Professional

Hallo,

ich bin vor Jahren mal angefangen einen Plan für die Energieversorgung unserer Firma anzufertigen.
Insgesamt sin es 14 Stationen mit Hochspannungsschaltanlage / Trafo / Niederspannungsschaltanlage / Blindleistungsregelung und den dazugehörigen Haupt- und Unterverteilungen.
Zusätzlich befindet sich im Projekt noch die Notstromversorgung ( 3 x 800kW Diesel ) und das sogenannte Lastmanagement für die Anbindung an die Maschinen bei Inselbetrieb.
Aufbau des Plans:
Funktionale Zuordnung ( == ) für die einzelnen Stationen
Anlage ( = ) für die einzelnen Verteilungen usw.
Aufstellungsort ( ++ ) für die Gebäudenummer
Einbauort ( + ) für die Schaltschranknummer
Die Dokumentenart ( & ) unterscheidet Doku wie Deckblatt / inhaltsverzeichnis, Aufbaupläne usw. sowie
den eigentlichen Schaltplan.

Also :
== Station 14
      = HSHV 14
      = NSHV 14
          = HV 14/1 ( Haupverteilung ist direkt an NSHV angeschlossen )
          = HV 14/2
          = UV 14/2.1 ( Unterverteilung ist an Hauptverteilung angeschlossen )

usw.

Stand heute bin ich bei knapp 6000 Seiten   

Xylmas

Beiträge: 28 / 0

Eplan P8 2.7 / 2.8 / 2.9

Hallo Hagen,

Ich hätte das so gemacht
Jede Halle als Anlage betrachtet  (=H01;H02..usw)
Jeder Unterverteiler als Einbauort(+UV01;+UV02..usw)
Jeder Dokument(Stromlaufplan, Deckblatt, Artikelstückliste..etc) als Dokumentart(&ABB;&EFS..usw)

Besipielseite für Einspeisung Untervetreiler 1 in Halle 1 wäre -->

=H01+UV01&EFS/1

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Mfg

ralfm

Beiträge: 5070 / 117

Win XP Pro SP2
EPLAN 5.50, 5.60, 5.70
EPLAN Electric P8
WSCAD 4.0, 4.4, 5.0, 5.1
Core 2 Duo E6400, 2GB

Zitat:
Original erstellt von Sahlina:
...ich bin vor Jahren mal angefangen einen Plan für die Energieversorgung unserer Firma anzufertigen...

Das sieht doch gut aus.

------------------
Grüße
Ralf

--------------

Hagen Rohde

Beiträge: 122 / 0

EPLAN Electric P8 Version 2.8

Moin zusammen.

Vielen Dank für die Vorschläge. Werde am Montag mal versuchen das ganze umzusetzen.
Euch ein schönes Wochenende.

Beste Grüße
Hagen

eCAT

Beiträge: 199 / 0

Windows 10 Enterp.
EPLAN 2.7 HF6
EPLAN 2.4 HF4
EPLAN 2.2 HF1
EPLAN 5.70.4

Zitat:
Original erstellt von Xylmas:
Hallo Hagen,

Ich hätte das so gemacht
Jede Halle als Anlage betrachtet  (=H01;H02..usw)
Jeder Unterverteiler als Einbauort(+UV01;+UV02..usw)
Jeder Dokument(Stromlaufplan, Deckblatt, Artikelstückliste..etc) als Dokumentart(&ABB;&EFS..usw)



Die Halle ist ja aber keine Anlage, sondern ein Ort.
Anlage ist das, was funktional irgendwie zusammenhängt, das kann also auch eine zusammenhängende Förderanlage sein, die sich durch 3 Hallen erstreckt.
Die Unterverteilung kann man als Untereinbauort sehen, z.B. +H01.UV01
Nur so kann es gehen, weil der Ersteller oben schon für zwei verschiedene Hallen UV01 als Unterverteilung benannt hat.
Anlagenkennzeichen für Verteilungen würde ich entsprechend der Einspeisung dort beginnend vergeben und die davon abhängigen Unterverteilungen dann als "Töchter" benennen.
Anlagenkennzeichen für Maschinen und Anlagen sind dann noch wieder eine andere Baustelle, wenn es sowas auch gibt. Die sind was anderes als Energie- & Lichtverteilungen und würde ich entsprechend anders vom Anlagenkennzeichen benennen.


------------------
Dem Ingeniör ist nix zu schwör!

[Diese Nachricht wurde von eCAT am 09. Jul. 2020 editiert.]

django

Beiträge: 2612 / 10

EPLAN 3.33
EPLAN 5.xx
P8 1.9.6
P8 1.9.10
P8 1.9.11
P8 2.0.9
alle Prof.

Die Struktur hängt natürlich auch von den vorhandenen Projekten ab. Wenn MS dabei sind ist die Struktur anders als bei "normalen" Anlagen oder kleinen Verteilern. Werden auch verschiedene Zulieferer sein und somit wird das auch wieder schwierig. Jeder wird da seine "Suppe" gekocht haben. Ist richtig das in einem Projekt zu machen aber wird sicher nicht schnell mal gemacht sein. Die Struktur wird sicherlich in der Bearbeitungsphase noch ändern. Dann kommen die Auswertungen welche nohcmals alles andere als einfach sein werden.
Jonas-4711

Beiträge: 57 / 0

EPLAN Electric P8 2.7 HF3

Letztlich mus Hagen bzw. seine Firma entscheiden wie die Struktur aussehen soll.
Die EN81346 ist auf jeden Fall sehr hilfreich. Daran sollte man sich anlehnen. Allein mit den drei Fragen kommt man schon weiter wie man anfangen soll:
    Was tut das System oder das Objekt? (Funktionsaspekt)
    Wie ist das System oder das Objekt zusammengesetzt? (Produktaspekt)
    Wo befindet sich das System oder das Objekt? (Ortsaspekt)
Anschließend kann man sich die einzelnen Strukturkennzeichen zurecht machen. Es ist auch normal das es beim ersten Mal nicht genau so wird wie man es möchte oder es sich die Firma gewünscht hat.
Kann dir nur empfehlen zwei oder drei verschiedene Ansätze auszuarbeiten (ggf. in Excel) und dann mit einem (zwei, drei,..) anderen darüber sprechen. Vor- und Nachteile abwägen sofern diese schon erkennbar sind.

Auswertungen spielen selbstverständlich auch eine Rolle, allerdings erwarte ich hier keine Probleme. Das funktioniert gut - bisher haben wir bei uns jede Auswertung die benötigt wurde hinbekommen (Die Ausnahme bestätigt natürlich die Regel).

Für die einzelnen Dokumentenarten lohnt sich ein Blick in die EN61355-1. Ist auch viel bei Wikipedia drin falls die Norm bei euch nicht vorhanden ist.

Bei den BMK auch dran denken wie diese Aussehen sollten. Dürfen die BMK in den einzelnen UV´s/ Hallen gleich sein? Wie lang darf ein BMK sein?

Wäre super, wenn du euren "Endstand" mit uns teilst.

Grüße!

19andre79

Beiträge: 126 / 0

EPLAN Electric P8 2.9
EPLAN Harness ProD 2.9

Moin zusammen,

am 16.07.2020 um 16:30Uhr bietet Eplan im "Virtual Café" einen Webcast zum Thema "Strukturierung nach IEC 81346" an.
Wenn möglich vielleicht mal zur Teilnahme anmelden, das könnte unter Umständen offene Fragen beantworten.

Allen ein schönes Wochenende!

------------------
*** Alles wird gut..! ***

[Diese Nachricht wurde von 19andre79 am 10. Jul. 2020 editiert.]