Forum:AutoCAD Mechanical
Thema:Bemaßungsstil
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
cadffm

Beiträge: 19616 / 1052

System: F1
und Google

Zitat:
Original erstellt von 68ermustang:
Der Punkt aus meiner Sicht ist, dass Mechanical nicht auf die Veränderung der o.g. Einstellungen reagiert.

DAS ist schon klar, ich meinte nur beim lesen der Vorgänge (ohne die parallel zu testen und damit der Versuch es aus dem Gedächnis nachzuvollziehen)
keinen "Fehler" erkennen zu können. Und jetzt nachdem ich es mir angesehen habe bestätigt sich meine erste Annahme.
Lediglich an einem Punkt deiner Beschreibung komme ich ins Straucheln, ich habe die Sache dann einfach übergangen / siehe unten).


Vorab: Ob ich jetzt AM_DIN oder AM_ISO geschrieben habe und es in dem Moment falsch ist, war mir egal.


Du hast zunächst ein "Rechteck" erstellt und eine Bemaßung angebracht, ok.

Ich gehe wie folgt vor:
- RMB -> Optionen -> AM:Normen
- Doppelklick auf Bemaßung
- siehe Bild 190709-3, dort klicke ich auf Bearbeiten
- auf AM_DIN stehend *1 wähle ich Bearbeiten
- dort stelle ich den globalen Skalierfaktor von 1 auf 200 *2
  und frage mich warum hier 1 steht und nicht 100 *3

1* Zuvor beim Erstellen hast du bereits festgestellt, die Beispielbemaßung liegt auf einem andern (Unter-)Stil >"(Maß landet auf AM_DIN$0)"
   Jetzt besteht die Frage ob im richtigen Unterstil für lineare Bemaßung bereits eine Überschreibung vorhanden ist,
   dann wird die neue Einstellung nicht an den Unterstil "vererbt", falls nicht - dann hat nun auch der lineare Stil den neuen Wert(200).
2* Die Idee ist gut, hat aber einen Haken.. siehe unten
3* Du erwartest 100 weil deine Bemaßung den Wert 100 anzeigt, die 100 kommt aber nicht vom Stil, es ist eine Überschreibung im Bemaßungsobjekt.

Es tut sich nichts:
- Maß hat die gleiche Größe (optisch)*5
- Bem-Stil auf weiterhin AM_DIN$0*5
- Bem-Faktor global = 100*5
- Bem-Faktor linear = 1
*5

*5 - Du hast auch nichts an dem Bemaßungsobjekt geändert und der Bem-Faktor global im Objekt ist eine Überschreibung,
      wird daher nicht aktualisert bei Änderungen im Stil. Der Bem-Faktor global des Objektes ist sozusagen "nicht von Stil".

Ich wähle das Maß an, stelle es händisch auf AM_DIN (ohne $0) um und stelle fest:
- schön, optische Maßgröße verdoppelt sich *6
- Bem-Faktor global = 200*6
- Bem-Faktor linear = 1*6

*6 - Bei der Neu-Zuweisung eines Bemaßungsstiles zu einem Bemaßungsobjekt werden (fast) alle Eigenschaften entsprechend dem neuen Stil aktualisiert.
   Und du hast ja direkt davor die Bem.glob. auf 200 gestellt im AM_DIN, Faktor linear auf 1 belassen,
   der entsprechende Unterstil für Linearbeamßungen hat nun diese Einstellung ebenfalls übernommen (was in ACAD nicht passieren würde),
  also nichts Ungewöhnliches.

Ich erstelle ein weiteres Maß:
- dieses wird direkt wieder auf AM_DIN$0 gelegt
- entsprechend Bem-Faktor -global = 100, -Linear = 1

Also hast du eine gedrehte, ausgerichtete oder Bogenlängenbemaßung erstellt, denn dafür wird der Unterstil 0 verwendet, ok.

Ich stelle manuell auf AM_DIN (ohne $0) um, die gewünschten Änderungen treten ein: *7
- optische Maßgröße verdoppelt sich
- Bem-Faktor global = 200
- Bem-Faktor linear = 1
- gut, aber:

Ich schalte nochmals zurück auf AM_DIN$0 und stelle fest *8
- keine Änderung, alle Einstellungen bleiben gleich
- das wundert mich 

*7 - sie auch *6 - Beim Zuweisen auf einen neuen (Haupt)Stil werden dessen (fast) alle Eigenschaften übernommen.

*8Wie zuvor bereits angerissen: Der Unterstil für lineare Bemaßungen hat deine Änderungen ebenfalls übernommen (Be-Faktor global = 200),
daher ändert sich von AM_DIN zurück auf AM_DIN$0 nicht mehr (optisch)

Zu MECH - zumindest in dem Standardsetup da ich mich im Programm MECHANICAL nicht 0 auskenne, daher kann ich da auch nichts weiter dazu sagen.
Ich kann höchsten so wie jetzt mal einen Blick riskieren, dann aber auch nur ausgehen von dem Standard Setup.

Also: Die Skalierung erfolgt eben nicht Anhand des Wertes in den Stilen, sondern anhand des Planmaßstabes.
Nach der Beschreibung nach hast du einen Rahmen mit Maßstab 1:100 platziert, danach richtet sich nun deine Skalierung (100x).

Ich gehe weiter zu
- Format -> Bemaßungsstil...
- AM_DIN Rechtsklick auf den Punkt <Stilüberschreibungen>
- als aktuellen Stil speichern

Die Stilüberschreibung wurde bei deiner Änderung von Mechanical selbst angelegt, könnte dir
nach deiner "auf 200"-Änderung im Dialog "Bemaßungsstil bearbeiten" auch schon auf(ge)fallen (sein).
und entspricht dem vorherigen unveränderten Stand des Stils.

Wähle ich AM_DIN an und klicke zwecks Prüfung auf Ändern...
- steht bei globaler Skalierfaktor 1
- siehe Bild 190709-4

Weil das ja genau der Einstellung der Stilüberschreibung entspricht, mit der du nun den Bemaßungsstil "AM_DIN" überschrieben hast, passt also.

Wähle ich unterhalb AM_DIN Linear an und klicke auf Ändern...
- steht bei globaler Skalierfaktor 200
- siehe Bild 190709-5
Ich wundere mich und klicke auf Schließen.

Wie zuvor auch!? Passt also. Was lernen Wir an dieser Stelle:

Meine bisher angezeigten Maße "verschwinden" *9, da der Bem-Faktor global tatsächlich auf 1 steht, auch der Bem-Faktor linear ist = 1

*9 Die Aussage trifft nur auf deine bisherigen Maße zu welche du selbst auf AM_DIN gelegt hattest,
   nicht Maße welche durch Mechanical/ACAD Funktionen (unverändet) blieben, korrekt.
   Stil wird geändert und alle Eigenschaften welche das Bemaßungsobjekt noch vom Stil bezieht,
   werden von dem Objekt übernommen.

Ich trage ein drittes Maß an:
- siehe Bild 190709-6
- Bem-Stil = AM_DIN$0
- Bem-Faktor global = 1
- Bem-Faktor linear = 1

AN DIESER STELLE KANN ICH NICHT FOLGEN! Das "wie gewohnt erstellte" Bemaßungsobjekt sollte weiterhin Bem-Faktor global 100 aufweisen!
Ich werde jetzt aber auch nicht mehr alles durchgehen, es war genug Arbeit der Beschreibung soweit 1:1 zu folgen und zu kommentieren.

Ich stelle auf AM_DIN (ohne $0) um, das Maß "verschwindet"
- siehe Bild 190709-7

Weil - siehe auch *6 *7 ..

Ich stelle zurück auf AM_DIN$0, das Maß ist wie gewünscht
- siehe Bild 190709-8
- Bem-Stil = AM_DIN$0
- Bem-Faktor global = 200
- Bem-Faktor linear = 1

Weil - siehe auch *6 *7 ..

Hier läuft doch etwas schief.
Verwirrend? Mit sicherheit. Schief laufen? Ich sehe kein gänzlich unerwartetes Verhalten.


Wo liegt schätzungsweise der Fehler?
Höchstens die Erwartungshaltung die von dem Programmverhalten abweicht.


Was ich möchte ist einfach nur ein Mal einstellen, wie groß die Maße sein sollen und
dann alle zukünftigen Maße direkt mit der anfangs ausgewählten Größe antragen.

Möchtest du, unter Beibehaltung der Mechanical Funktionalität, die Darstellung der Bemaßungen ändern,
so ändere die entsprechende einzelnen Werte, Also Texthöhe, Pfeilgröße usw.
Die VorgabeEinstellung wird zunächst als BemStil-Überschreibung auftauchen in dem Mech-Dialog "Bemaßungsstil bearbeiten",
die muß du noch löschen und es kann losgehen.[/b]
(Den globalen Faktor ändern ist ein fauler Weg, der aber halt so in Mechanical nicht genutzt werden kann mit dem Setup)

 

[Diese Nachricht wurde von cadffm am 10. Jul. 2019 editiert.]