Forum:TOPsolid
Thema:Stückliste
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Konstruktionskäfer

Beiträge: 8 / 0

TopSolid 6.13

Hallo Holzknoten,
der Beitrag ist schon ein paar Jahre alt. Inzwischen hat sich doch etwas geändert. Ich bin im Bereich Werkzeugbau unterwegs. Das mit den automatisch generierten Maßen im Bezug auf die Durchmesser, da hat sich nichts geändert und da wird sich wohl nichts ändern. Durch das manuelle Eintragen der Fertigmaße kann ich bestimmen ob etwas rund ist oder nicht. Ferner runde ich diese Maße immer auf damit keine Komma Maße hier stehen. Es bleibt auch das Risiko das schräg stehende Körper falsch erkannt werden, obwohl das in den letzten Jahren viel besser geworden ist. Leider ist das Manuelle Fehlerquelle. Diese Stücklisten gebe ich dann in Excel aus und fasse mehrere Stücklisten in Excel mit Verknüpfungen zusammen. Ich mache keinerlei Änderungen in den Excellisten, dadurch aktualisiert sich das Ganze automatisch, wenn ich aus der Draft (Zusammenbau)heraus die vorhandenen Exceldateien überschreibe.

Die Blattnummer ist für mich wichtig, weil diese aus Kundennummer, Projektnummer und Modulnummer+ Positionsnummer sich bildet und dann noch als Barcode auf der Zeichnung erscheint. Ich mache für jedes Fertigungsteil ein Zeichnungsblatt. Die eben beschriebene Blattnummer entsteht erst auf diesem Blatt. Diese Blattnummer geht dann in das Bauteil ein und erscheint dann in allen anderen Dokumenten. So erkenne ich dann auch in der Zusammenbauzeichnung wo ja die Stückliste entsteht, ob ich das Teil überhaupt gezeichnet habe. Vor allem hat bei mir jedes Bauteil eine individuelle Nummer anhand der ich weiß in welches Werkzeuge/Kunde es gehört an welche Stelle. Hilfreich bei der Fertigung mehrerer Werkzeuge wenn ich nach geometrischen Gegebenheiten bearbeiten möchte (Umrüstzeiten). Die Attribute Funktion nutze ich komplett Material/Lieferant/Abmessungen/Wärmebehandlung/Bearbeitung fülle ich immer aus und diese Informationen finden sich dann in allen Dokumenten wieder. In den Einzelteilzeichnungen ist es sinnvoll eine Stückliste als einzelne Zeile einzufügen statt der Schriftfeldfunktion. Diese ist besser editierbar.

MFG