Forum:Rapid Prototyping (RapidX)
Thema:3D-Druck Daten
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
alf-1234

Beiträge: 1412 / 0

i7 980x mit 24GB Arbeitsspeicher
2 x 500 GB SATA Festplatten,
GTX 690 SLI, 1 x GTX 970
Autocad, Accurender 5, Eplan 5.5, Wscad 5.0 Pro, HP 750 C+, Vektor Works,
3D Drucker UM2

Hallo Claudia

Ich habe hier bei mir im Büro den UM2 stehen und erstelle damit Prototypen für meine Kunden.
Wenn man es genau nimmt. benötigt der Drucker nicht STL Dateien sondern Gcode.
Natürlich erstelle ich nach wie vor immer noch 2D Pläne mit Massen.
Dieses 3D Modell ist nur ein Modell, mehr nicht. Wenn du das ganz genau benötigst dann hilft nur CNC.

Auch mein Drucker ist schon einigermassen genau, aber die Genauigkeit wie CNC erstellt, werde ich damit nie erreichen.

Ein 3D Drucker bringt nur etwas, wenn man mal eben schnell schauen möchte wie es in 3D aussieht. Mehr nicht.

Es kommt immer auf den Anwendungsfall an, was man möchte.

Alf-1234